Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 50

Brot

Erstellt von Lanna, 26.07.2011, 20:07 Uhr · 49 Antworten · 7.979 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Lanna

    Registriert seit
    05.07.2011
    Beiträge
    257

    Brot

    seit einiger Zeit bin ich / wir auf so nem blöden Tripp:

    Wir backen unser Brot komplett selbst.
    Zuerst dachte ich, dass das bestimmt schwer ist. Habe mir auch entsprechende Mühe gemacht. Die Küche sah aus, wie nach nem ordentlichen Bombenangriff. Leider ist meine Frau emanzipiert, und ich konnte den ganzen Mehlpapp selber wegmachen.
    So war das die ersten paar Mal.

    Mittlerweile, Monate später, kaufen wir keine Brötchen, Wecken, Semmel mehr, da diese uns auch nicht mehr schmecken. Wir essen nur noch unser Brot, ohen Zusatzstoffe, wie sie in gekauftem Brot zu finden sind.

    Wie ist das bei euch. Auf Dauer in Th würde mir was fehlen. Für die paar Wochen, die ich im Norden von TH bin, kann ich mich mit Reissuppe zum Frühstück arrangieren, aber auf Dauer?!

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Vielen fehlt das aus Europa stammende Brot. Und deshalb haben bei uns so einige dt. Bäckereien aufgemacht. Deutsches Brot ist dabei sehr beliebt bei fast allen Farangs, unabhängig von der Nationalität. Dann haben wir - von Laos (Frankreich) herkommend - eine Tradition in Baguette. Wenn dann auch die Frau und andere Familienangehörige ein Farang-Essen zum Frühstück thailändischen Alternativen vorziehen, dann spielt Brot und das regelmäßige Einkaufen von Brot eine große Rolle. Inzwischen gibt es in Udon selbst bei TOPS ein sehr gutes Roggenbrot, wenn auch nicht täglich.

  4. #3
    Avatar von schimi

    Registriert seit
    28.10.2007
    Beiträge
    2.257
    ich habe zwar noch nie in Thailand selbst Brot gebacken, bin aber jedesmal froh wenn ich in dort ein Frühstück mit nicht industriell hergstellten Brot finde.
    Könnte ich mir auch gut vorstellen es selbst zu backen, speziell dunkles Brot.

  5. #4
    Avatar von thomas69

    Registriert seit
    02.04.2011
    Beiträge
    267
    Zitat Zitat von Lanna Beitrag anzeigen
    Wie ist das bei euch. Auf Dauer in Th würde mir was fehlen. Für die paar Wochen, die ich im Norden von TH bin, kann ich mich mit Reissuppe zum Frühstück arrangieren, aber auf Dauer?!
    Das was die Thais morgens schon essen kann ich mir gar nicht reinziehen. Mein Magen würde sich drehen.
    Mittags und abends kein Problem, aber morgens brauche ich ein deutsches oder europäisches Frühstück.

  6. #5
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.496
    Während unseres Urlaubs komme ich ganz gut mit Toast für das Frühstück klar. Ab und an mal beim Bäcker Peter ein paar Brötchen kaufen. Morgens aufgebacken sind die immer noch ganz gut. Sollten wir in der Zuknft länger drüben sein, muss ich mir wohl was anderes einfallen lassen.

  7. #6
    Avatar von ElwoodMadsen

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    174
    Selber backen !
    Mehr Roggenmehl =mehr Sauerteig ( selbst ziehen , trocken oder aus dem Beutel (Import aus DE)).
    Roggenmehl ist überall erhältlich , wird aus Autralien importiert .

  8. #7
    Avatar von jai po

    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    3.060
    Ich backe mir mein Sauerteigbrot selbst. Man sollte aber schon genug Zeit mitbringen.
    Um einen guten Sauerteig zu ziehen benötigt man ca. 6 Tage, ist aber sehr einfach,
    und wenn man ihn hegt und pflegt nur eine einmalige Sache.
    Wenn ich Brot backe rechne ich mit einen Tag, ich mache immer so um die 8 Laibe.
    Vier werden eingefroren, einer frisch für den Rest habe ich immer Abnehmer.
    Ist schon Arbeit, aber mir macht es Spass und schmecken tut es auch saugut.

  9. #8
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Meine Frau kauft hin- und wieder dieses "Farmhouse" Zeugs, vor allem für die Kinder.
    Aber bei uns zu Hause gibt es eh nur 1-2 mal pro Monat Brot, also kann ich mir das ruhig auch antun.

    Löslicher Kaffee (Marke OTOP) hat mich etwas erschrocken, weil in dem 3-1 Pack nur 18% Kaffee enthalten ist - der Rest ist Kaffeeweiser und Zucker.

  10. #9
    Avatar von Lanna

    Registriert seit
    05.07.2011
    Beiträge
    257
    Anhang 2814Anhang 2815Anhang 2816

    Hab ich gestern Abend gebacken.
    Reine Arbeitszeit, ohne Ruhezeit und Backzeit (ohne aufräumen), ca 20-30Min.
    Das Ganze ist aus 2 kg Mehl + Hefe entstanden.
    Sauerteig war mir zu aufwendig, und ist auch etwas schwieriger.

  11. #10
    antibes
    Avatar von antibes
    Sieht sehr gut aus.
    Hast du die Fertighefe oder richtige Hefe genommen?

    Ich mußte mir vor 20 Jahren über einen Zeitraum von einem Jahr selber mein Brot backen, da es glutenfreies Brot zu dieser Zeit noch nicht beim Bäcker gab. Vor einem halben Jahr stellte es sich heraus, dass ich nie eine Unverträglichkeit gegen Gluten hatte. Trotzdem hatte das Backen Spaß gemacht.

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. brot,endlich!!!
    Von bigchang im Forum Essen & Musik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.08.08, 10:25
  2. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 09.12.02, 20:15