Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 54

Bayrische Kochrezept.

Erstellt von odysseus, 01.09.2002, 11:38 Uhr · 53 Antworten · 4.149 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Monton

    Registriert seit
    14.09.2002
    Beiträge
    439

    Re: Bayrische Kochrezept.

    Habe die Ehre Noi !

    Danke für deinen „Umwerfenden“ Kommentar

    Tatsächlich bin ich gerade im Moment wieder mal am „Bruzzeln“.
    Es gibt Huhn mit Paprikaschote.

    Das mache ich wie folgt:

    . . .Hühnerbeine (2-4 Stck. mit Rückenstück) werden in Olivenöl scharf angebraten.
    . . .Huhn herausnehmen,
    . . . 2 kleingeschnittene Zwiebel und eine in Streifen geschnittene Paprikaschote im vorhandenen Bratöl andünsten.
    . . . Das Huhn mit ca. 4 durchgedrückten Knoblauchzehen wieder dazugeben mit Hühnerbrühe ablöschen.
    . . .Deckel drauf und auf kleiner Flamme köcheln.
    . . .Nach ca. 20 Min. mit einem trockenen Burgunder ablöschen.
    . . .Die Hühnerbeine mit Salz und Pfeffer würzen und mit der vorhandenen Soße auf weißem Porzellan mit Paprikasalat und Salzkartoffel servieren.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Noi
    Avatar von Noi

    Re: Bayrische Kochrezept.

    Hallo Monton!
    Vielen Dank für das leckere Rezept!
    Sieht aus, als wenn du sehr gut kochen kannst.
    Wärst bestimmt eine super Hausfrau..
    Noi

  4. #13
    Avatar von Monton

    Registriert seit
    14.09.2002
    Beiträge
    439

    Re: Bayrische Kochrezept.

    Hallo Noi,
    leider hat mir meine Mon bereits den Hausfrauenjob abgenommen.

  5. #14
    Noi
    Avatar von Noi

    Re: Bayrische Kochrezept.

    Hallo Monton!
    Nanu?
    Wo ist unser Kochmann heute geblieben?
    Übrigens, ich habe heute Hähnchenbeine gekauft, um dein Rezept nachzukochen. Morgen werde ich es ausprobieren. Hoffentlich klappt es..

    Gruß Noi

  6. #15
    Avatar von Monton

    Registriert seit
    14.09.2002
    Beiträge
    439

    Re: Bayrische Kochrezept.

    Hallo Noi,
    Das wird bestimmt gelingen! Ich drücke dir die Daumen.

    Deine Hühnerschenkel (Meine Mon mag das auch sehr gern) kannst du aber auch wie folgt zubereiten:
    Zutaten:
    4 Hühnerschenkel
    2 Mittelgroße Zwiebeln
    2 Esslöffel Curry (english style)
    1 Apfel
    1 Tasse Hühnerbrühe
    Salz
    Pfeffer
    Öl

    Ich brate die (gesalzenen und gepfefferten) Hühnerschenkel kurz an, nehme sie aus der Pfanne und gebe die kleingeschnittene Zwiebel in das Bratöl.
    Nach kurzem Dünsten, gebe ich einen geschälten, entkernten und kleingeschnittenen süßsauren (bayrischen) Apfel dazu.
    Nach kurzem Dünsten, kommt ein Esslöffel Curry dazu. Ständig etwas Rühren damit der Curry nicht anbrennt!
    Dann die Hühnerbeine wieder dazugeben und noch einen Löffel Curry drüberstreuen.
    Mit einer Tasse Hühnerbrühe ablöschen.
    Dann zugedeckt, bei kleiner Hitze ca. 25 Min köcheln.

    Dazu Basmati-Reis

    Meine Freundin sagt dass das fast wie Malaysische Küche ist.


  7. #16
    Noi
    Avatar von Noi

    Re: Bayrische Kochrezept.

    Aaah Monton, da bist du ja!
    Vielen Dank für das zweite Rezept, aber welches von beiden Rezepten ist einfacher?

    Gruß Noi

  8. #17
    Avatar von Monton

    Registriert seit
    14.09.2002
    Beiträge
    439

    Re: Bayrische Kochrezept.

    Servus Noi

    Beide Rezepte sind meiner Meinung nach relativ einfach.

    Das Prinzip ist eigentlich gleich:
    Erst das Huhn leicht anbraten, damit sich die „Röststoffe“ in der Pfanne bilden.
    Diese werden dann von dem dazugegeben Zwiebeln und der Feuchtigkeit aufgenommen.
    Rechtzeitig ablöschen.
    In beiden Rezepten mit einer Hühnerbrühe (ich nehme dazu oft eine normale Instand- Brühe von Knorr)
    Dann eben entweder den kleingeschnittenen Paprika, und später den Rotwein.
    Oder eben den Apfel mit Curry.

    Wünsche guten Appetit!

    Zu dem Paprika- Huhn mit Rotwein schmecken meiner Meinung nach Kartoffeln sehr gut und zum Curry- Huhn der Reis.

  9. #18
    Noi
    Avatar von Noi

    Re: Bayrische Kochrezept.

    Hallo Monton!
    Also, noch mal danke für deine leckeren Rezepte und für die sehr gute Erklärung. Ich habe auch was leckeres für dich zum Nachkochen, was ich im Buch „Die leckersten Rezepte aus den Ländern Asiens“ gefunden habe. Vielleicht ist es auch dein Geschmack. Es hat auch was mit Hähnchen zutun.

    Pikant gefülltes Backhuhn
    3 getrocknete rote 1 Tl Fenchelsamen
    1 TL Krenzkümmelsamen
    1 TL Koriandersamen
    1 Prise Salz
    1 Hähnchen ca. 1,5 kg
    2 Knoblauchziehen, gepresst
    1 El Erdnussöl
    2 Zwiebeln, gehackt
    250 g Schweinehacken ½ Tee. (80g) geröstete Erdbusse grob gehackt
    3 EL Limonensaft
    1 EL frische Minze, gehackt
    2 El Koriander grün, gehackt
    1 Tl Öl zum Bepinseln
    125 ml Kokosmilch
    > den Ofen auf 180 °C vorheizen.
    Chillies, Gewürz Samen und Salz in einer Küchenmaschine oder dem Mörser zu Pulver zermalen.
    Das Hühnchen von überflüssigem befreien; innen und außen mit dem gepressten Knoblauch einreiben.
    Das Öl in einem Wok erhitzen, die Zwiebeln darin auf mittlerer Stufe 3 Minuten goldgelb dünsten. Schweinehack zu geben und ca. 10 Minuten bräunen .Von der Platte nehmen und Erdnüsse, Limonensaft, Minze und Koriandergrün unterrühren. Die Mischung leicht abkühlen lassen, dann das Hähnchen damit füllen. Die Öffnung mit einem Spießchen fest zustechen und die Beine mit Küchengarn zusammenbinden. Die Haut des Hähnchen leicht mit Öl einpinseln und die Gewürzmischung kräftig mit den Fingern einreiben. Anschließend auf einen Bratrost legen und 30 Minuten braten. Aus dem Ofen nehmen und mit Kokosmilch und Bratfond begießen. Weiter 40 Minuten braten, dabei häufig mit Flüssigkeit bestreichen und Küchengran vor dem Servieren entfernen.
    Tipp:
    Mit frischen Kräutern garniert, sieht das Hähnchen besonders lecker aus.

    Guten Appetit!


    Letzte Änderung: Noi am 17.09.02, 12:32

  10. #19
    Avatar von Monton

    Registriert seit
    14.09.2002
    Beiträge
    439

    Re: Bayrische Kochrezept.

    Hallo Noi
    Habe versucht dein Rezept nachzukochen, bin aber immer wieder an Beschaffungsproblemen gescheitert. Selbst hier in Berlin konnte ich die Zutaten nicht (vielleicht auch aus Zeitmangel) finden.
    Na ja vielleicht schadet es auch nicht, denn in der Zwischenzeit habe ich von meiner Firma aus einen Fitness- und Gesundheitslehrgang genossen. (habe auch schon 6 kg abgenommen) Koche deshalb zur Zeit nur kalorienbewusst.
    Ehrlich gesagt macht mir das Kochen auch keinen Spaß, meine Mon fehlt mir sehr, sie kommt ja erst Ende November zurück.
    Gruß Toni.

  11. #20
    Noi
    Avatar von Noi

    Re: Bayrische Kochrezept.

    Hallo Toni!

    Na ja:schaem: , alleine kochen macht ja auch keinen spaß zur zweit ist doch besser. Hast du schon 6 Kilo abgenommen? Sehr schön, macht weiter so bis ende das Monat wenn deine Frau wieder zurückkommt, dann hast du ja richtig schöne Figur zum Weihnachtfest dann kannst du ja richtig zu schlagen

    Ein schönes Wochenende

    Noi

Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.11.09, 14:20