Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Asiatisch für Anfänger

Erstellt von Rene, 05.03.2005, 19:23 Uhr · 11 Antworten · 1.098 Aufrufe

  1. #1
    Rene
    Avatar von Rene

    Asiatisch für Anfänger

    Teil 1 Abenteuer Nudel

    Willkommen im Asia-Laden! Fremde Schriftzeichen und Gerüche. Tausende bunter Päckchen, Fläschchen, Dosen. Keine Angst, vieles davon ist ganz einfach in der Küche zu verwenden. Wir zeigen Ihnen, wie.

    Vergessen Sie die angeblich original asiatischen Nudelsnacks deutscher Fertiggericht-Hersteller! Greifen Sie stattdessen im Asia-Laden beherzt ins Regal mit den bunten Suppensnacks. Die Auswahl ist riesig, da hilft nur ausprobieren. In jedem der preiswerten Päckchen stecken Instant-Nudeln, Tütchen mit Gewürzen und Suppenpaste. Einfach alles mit kochendem Wasser übergießen. Nach etwa fünf Minuten sind die Nudeln gar. Sie sind aber auch sehr lecker, wenn sie noch ein bisschen knuspern. Zum Schluss machen sich ein paar Spritzer Zitronensaft gut.

    Staunen und entdecken
    Beim Eintritt in einen gut sortierten Asia-Laden kann sich im Herzen eines Mitteleuropäers ein Gefühl der Befangenheit breit machen. Weg damit! Denn es wäre zu schade, wenn die Expedition aus Angst vor Neuem abgebrochen würde. Also: Genießen Sie die merkwürdigen Formen und Farben, werfen Sie einen furchtlosen Blick in die Tiefkühltruhe, schnuppern Sie an Gemüse und Obst, das Sie nie zuvor gesehen haben - und staunen Sie, dass Sie noch in Deutschland sind.

    Hinter den fremden Schriftzügen und schrillen Verpackungen verbirgt sich vieles, was Ihre Küche bereichern kann, selbst wenn Sie dabei Ihrer europäischen Linie treu bleiben. Asiatische Nudeln zum Beispiel sind für den Einstieg ins Unbekannte bestens geeignet. Sie passen gut zu hiesigem Essen und machen es interessanter. In der Regel reicht es, sie in heißem Wasser einzuweichen. Danach lassen sie sich mit kalter oder heißer Sauce mischen und zu Beilagen, erfrischenden Salaten oder Nudelpfannen verarbeiten.

    Weiter geht es im Bericht von Ruth Hoffmann

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Rene
    Avatar von Rene

    Re: Asiatisch für Anfänger

    Teil 2 Erlebnis Kräuter

    Starten Sie eine Revolution! Petersilie, Rosmarin und Thymian haben lang genug allein geherrscht. Die Zeit ist reif für die neuen Düfte und Geschmäcker Asiens.

    Lenken Sie Ihre Schritte im Vertrauen auf Ihre Mission zum Kühlregal. Lassen Sie endlos lange Bohnen, Früchte, die aussehen wie Reptilien, und erbsengroße Auberginen erst einmal liegen - die sind erst später dran. Greifen Sie zu den Kräutern.

    Nehmen wir an, Sie entscheiden sich für Koriander. Sie stutzen kurz, weil Ihnen aus der Tüte ein merkwürdig seifiger Geruch in die Nase steigt. Zu Hause stellen Sie dann aber fest, dass sich mit Hilfe des neuen Grüns selbst der lahmste Eiersalat in eine raffinierte Köstlichkeit verwandelt, dass es gedünsteten Mohrrüben Exotik verleiht und fabelhaft gut zu Avocados passt.

    Das Geschmacksuniversum
    Und weil der erste Eindruck so überzeugend war, landet Koriander beim nächsten Mal gleich als Erster im Einkaufskorb, gefolgt von Thai-Basilikum. Jetzt entdecken Sie, welches Geschmacksuniversum sich mit dieser Kombination auftut - zu Fisch, Meerestieren oder Kurzgebratenem, selbst in simplen Bratnudeln. Mutig geworden, kaufen Sie nun auch die ledrigen Blätter der Kaffir-Limette und gieren fortan nach deren Aroma in Pilzpfannen oder Hühnerbrühe; und bald schieben Sie Fisch und Gemüse nur noch im Bananenblatt in den Ofen. Bravo! Sie sind auf dem richtigen Weg!

    Die Thailänder haben ihre Küche über Jahrhunderte zu einer der raffiniertesten der Welt gemacht - nicht, weil sie an Althergebrachtem festhielten, sondern indem sie ihre Kochtradition ständig mit fremden Zutaten und Methoden bereicherten. Tun Sie es ihnen gleich.

    Weiter im Bericht von Ruth Hoffmann

  4. #3
    Rene
    Avatar von Rene

    Re: Asiatisch für Anfänger

    Teil 3 Offensive Kokos

    Man kennt sie fast nur als vertrocknete Tante, dabei war die Kokosnuss auch mal jung und saftig. Asiaten kennen und schätzen ihre wahre Natur. Im Kokosentwicklungsland BRD gibt´s noch einiges aufzuholen.

    Eigentlich ist sie gar keine Nuss, sondern die Frucht vom "Baum des Lebens". So nennt man die Kokospalme in der Südsee. Bei uns bringt man der Kokosnuss weniger Achtung entgegen.Zuweilen sieht man sie auf Jahrmärkten zwischen Liebesäpfeln und Lakritzstangen vor sich hin trocknen. Meistens aber fristet sie ihr Dasein, bereits in fortgeschrittenem Alter, als struppig-braune Kuriosität am äußersten Rand von Gemüseabteilungen. Ein Jammer, denn sie ist trotz ihres hohen Fettgehalts gesund, enthält so wichtige Stoffe wie Biotin, Folsäure und Kalium.

    Weiter im Bericht von Ruth Hoffmann

  5. #4
    Avatar von Lage

    Registriert seit
    30.09.2003
    Beiträge
    426

    Re: Asiatisch für Anfänger

    Plima Essen gerre?

    Gluß Rage

  6. #5
    Rene
    Avatar von Rene

    Re: Asiatisch für Anfänger

    Teil 4 Oh ja, Soja!

    Durch das Tofuwürstchen ist sie zu Unrecht in Misskredit geraten. Auch als Ersatzmilch im cholesterinfreien Cappuccino kommen ihre Reize nicht wirklich zur Geltung. Die Sojabohne kann viel, viel mehr - man muss sie nur lassen.

    5exy ist sie ja nun wirklich nicht, die Sojabohne, verglichen mit ihren Verwandten, der schnittigen Feuerbohne etwa oder der geschmackvoll gesprenkelten Wachtelbohne. Irgendwas muss das unscheinbare Pflänzchen dennoch haben: Keine andere Hülsenfrucht hat den Menschen zu derart kühnem Einfallsreichtum angeregt.

    Weiter im Bericht von Ruth Hoffmann

  7. #6
    Rene
    Avatar von Rene

    Re: Asiatisch für Anfänger

    Teil 5 Kleb wohl, Reis!

    Die gekochten Körner müssen rieseln. Glauben Sie das auch? Dann lassen Sie sich von den Asiaten eines Besseren belehren. In ihren Töpfen muss Reis kleben. Sie werden sich wundern, wie gut das schmeckt.

    Gelingt immer und klebt nicht", mit diesem Werbespruch gewann einst Uncle Ben die Herzen deutscher Hausfrauen. Wohl auch, weil er dabei Ängste ansprach, die viele Westler davon abhalten, Reis zu ihrer Lieblingsbeilage zu machen. Asiaten hätte er damit nicht überzeugt: Für sie muss Reis kleben, sonst kann man ihn nicht, umgeben von schlickiger Soße, mit Stäbchen in den Mund bugsieren. Bei Sushi ist das Zusammenpappen geradezu elementar, und in Thailand, Kambodscha oder Laos schätzt man eine spezielle Sorte, den Klebreis, vor allem dafür, dass sie in dicken Klumpen daherkommt.

    Weiter im Bericht von Ruth Hoffmann

  8. #7
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    Re: Asiatisch für Anfänger

    Zitat Zitat von Rene",p="221150
    Teil 4 Oh ja, Soja!

    Durch das Tofuwürstchen ist sie zu Unrecht in Misskredit geraten. ...


    ;-D

    Vegi-Gruesse..., chock dii
    hello_farang

  9. #8
    Avatar von andydendy

    Registriert seit
    25.12.2003
    Beiträge
    2.746

    Re: Asiatisch für Anfänger

    Waren heute bei Lidl, Aldi + Edeka einkaufen
    und das Essen war trotzdem Thaiessen.
    Was war bloß wieder falsch?
    Sprich,nur noch die Soßen werden im Thailaden
    gekauft.

  10. #9
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.486

    Re: Asiatisch für Anfänger

    Zitat Zitat von Rene",p="221151
    Teil 5 Kleb wohl, Reis!
    ]
    @Renè

    Meine Mia ist jetzt seit gut 5 Monaten hier und hat seitdem schon ca. 50 kg Klebreis verarbeitet. Der Uncle Bens Reis, den ich vor ihrer Ankunft mal gekauft habe, gammelt im Schrank so dahin. Ich kann nicht behaupten, dass ich ihn vermisse.


    @andydendy

    Same same!
    Ich fahre auch nur ca. alle zwei Wochen mit meiner Mia zum Asia Shop um vor allen Dingen Reis, Sossen, Gewürze und spezielle Zutaten einzukaufen. Alles andere kommt von Lidl, Aldi und Edeka. Bei uns hat vor kurzem noch ein türkisches Markt einer Kette aufgemacht. Da gab es 10 kg Hähnchenflügel für € 8,99. Außerdem haben die jede Menge Obst, Gemüse und Salat zu günstigen Preisen. Aus mal eben reinschauen wurde direkt ein Großeinkauf.


    phi mee

  11. #10
    Avatar von wiesel

    Registriert seit
    14.01.2004
    Beiträge
    102

    Re: Asiatisch für Anfänger

    @rene: danke für den link

    ich hole aus dem asialaden auch hauptsächlich pasten und frische gewürze, reis gelegentlich. naja ich bin auch nicht allzuhäufig dort, so alle paar wochen mal, je nach laune.
    und diese mama-nudelsuppen mit etwas frischem gemüse und fleisch/würstchen finde ich auch lecker.


    uncle bens reis???? braucht den echt jemand - und noch dazu kochbeutel

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Thailand Anfänger
    Von frankyHH im Forum Touristik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 23.05.11, 15:50
  2. Thailand für Anfänger!
    Von schwenssky im Forum Touristik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.09.09, 12:28
  3. Preiswert Asiatisch einkaufen im Raum WT
    Von norberti im Forum Sonstiges
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.02.04, 19:07
  4. Nam Prik für Anfänger
    Von waanjai im Forum Essen & Musik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.06.03, 17:06