Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 42

Zweite Ehe mit Thaifrau

Erstellt von MichaelNoi, 31.05.2002, 08:12 Uhr · 41 Antworten · 6.881 Aufrufe

  1. #11
    xenusion
    Avatar von xenusion

    Re: Zweite Ehe mit Thaifrau

    @Mang-gon-Jai

    in Europa hat die Akzeleration früher eingesetzt als in Thailand. Wenn die Frau zwei Köpfe kleiner als der Mann ist, wird das hier gerade noch akzeptiert. Umgekehrt haben thailändische Männer einfach ein Problem, eine Europäerin zu finden, die sie nicht überragt. Und auf Plateausohlen umherzustaksen ist auch nicht jederMannes Sache.

    Thailändische Männer haben mir oft zu verstehen gegeben, dass sie Europäerinnen durchaus knusper finden, sind sich aber aber der geometrischen Probleme bewusst, somit bleibt die Annäherung meist platonisch.

    Desweiteren wollen wir doch nicht verleugnen, dass es ein starkes soziales Gefälle zwischen D. und Th. gibt, dass uns dort auf eine grössere Auswahl migrationswilliger Frauen treffen lässt. Nicht weil wir die besseren Menschen sind, sondern weil uns die Gnade der Geburt an einem günstigeren Platz der Weltwirtschaftssystems zuteilgeworden ist. In Deutschland müsste ich doch einer jungen attraktiven gebildeten Frau zumindest einen Sportwagen als Balzgeschenk vor die Tür stellen. In Thailand bin ich selbst das Geschenk. Dort schaut sie auch schon mal über ein paar Karosseriemängel und Vorschäden hinweg, Hauptsache das Teil ist noch zu gebrauchen.

    Na ja, ich will vor allem die jüngeren Forenbesucher nicht zu sehr desillusionieren. Darum noch ein Positivum. Es gibt Kräfte in unserem Inneren, die uns (vor allem) Asiatinnen allgemein sehr attraktiv erscheinen lassen. Umgekehrt hat sicher manch einer auch erfahren, dass ihn eine solche Frau einfach "geil" fand. Abseits aller monetären Interessen. Die weibliche Phantasie ist beinah grenzenlos. Und ebenso wie ich thailändische Kinder total niedlich finde, haben mir dort Frauen versichert, dass sie sich nichts sehnlicher wünschen, als ein blondes langnasiges Kind. Und die Zeremonie, aus der es entsteht... Die Gründe liegen wohl tief in unserem Rückenmark vergraben.

    Gruss
    Xenu

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Zweite Ehe mit Thaifrau

    Zitat Xenusion:
    [hr:9dafaf31fa]...und die Zeremonie, aus der es entsteht...
    [hr:9dafaf31fa]...und auch da werden wieder Normen gesetzt, die ein Großteil der maskulinen Bevölkerung gar nicht erfüllt. Ich auch nicht, sehr zur Freude von Suay, die vorher - wie sie es mir im vergangenen Jahr einmal verraten hatte - die Phantasien ihrer Dorfmitbewohnerinnen teilte, daß die Farangs ja alle teil-mäßig überdimensioniert seien.
    Doch mit dem Kinderwunsch scheint zu stimmen, ist bei Suay selbst jetzt noch ausgeprägt, wissend, daß aus Sterilisationsgründen nicht mehr möglich.
    Mir fehlt die Erfahrung mit anderen Thais, um deren Einstelungen und Phantasien mitteilen zu können.
    Doch, wenn ich Suay richtig verstehe, ist es schon ein großes Plus, daß ich regelmäßig arbeite, nicht trinke, sie nicht schlage, und nicht alleine um die Häuser ziehe - wenigstens nicht oft.
    Und sie 'riecht' anscheinend sehr gerne an mir, eine ihrer Lieblingsbeschäftigungen ist 'tham hoom' - den guten Geruch hatten mir andere früher auch schon bescheinigt.
    [hr:9dafaf31fa]Daß es wohl nur sehr wenige Beziehungen gibt, in denen der Mann Thai und die Frau Deutsche ist, mag allerdings wirklich an dem sehr unterschiedlichem Rollenverständnis liegen.
    Ein in unserer Hemisphäre aufgewachsenes maskulines Prachtexemplar wird wohl eher mit dem Rollenverständnis einer Thai klar kommen als ein thailändsiches maskulines Prachtexemplar mit dem Rollenverständnis einer Farang

  4. #13
    Avatar von Mang-gon-Jai

    Registriert seit
    12.02.2002
    Beiträge
    3.479

    Re: Zweite Ehe mit Thaifrau

    @Kali
    ...und auch da werden wieder Normen gesetzt, die ein Großteil der maskulinen Bevölkerung gar nicht erfüllt. Ich auch nicht, sehr zur Freude von Suay, die vorher - wie sie es mir im vergangenen Jahr einmal verraten hatte - die Phantasien ihrer Dorfmitbewohnerinnen teilte, daß die Farangs ja alle teil-mäßig überdimensioniert seien.
    Ja, ist schon eigentümlich, welche Vorstellungen die Thai-Frauen von uns Farang haben.
    Als ich das erste Mal mit Jindi in ihrem Dorf war, wurde sie allen Freundinnen (während meines Beiseins) gefragt, ob denn das ‚Ding’ von mir wirklich so groß sein, wie man immer sagt.
    Wenn Jindi dann ihren Freundinnen antwortete, sie könnten mich ja selbst fragen, ich verstände Thai, wurden diese äußerst verlegen und entschuldigten sich bei mir.


    Gruß

    Mang-gon Jai


  5. #14
    Avatar von Ampudjini

    Registriert seit
    03.04.2002
    Beiträge
    2.482

    Re: Zweite Ehe mit Thaifrau

    Hallo Man-gon-Jai,

    kenne auch so ein Ehepaar mit Thaimann und Farangfrau. Sind seit 16 Jahren verheiratet. Kennengelernt durch Studium in Deutschland.

    Sind übrigens meine Mitbewohner!!

    Gruß,
    Ampudjini

  6. #15
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Zweite Ehe mit Thaifrau

    @Ampudjini
    Deine Eltern haben also als sie sich vor 16 Jahren kennengelernt hatten gleich Nägel mit Köpfen gemacht.
    mfg jinjok

  7. #16
    Avatar von Ampudjini

    Registriert seit
    03.04.2002
    Beiträge
    2.482

    Re: Zweite Ehe mit Thaifrau

    Nein, das haben sie schon vorher.
    Bin schon etwas älter.
    Auch wenn mans mir nicht anmerkt! ;-D

  8. #17
    Avatar von MichaelNoi

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    3.844

    Re: Zweite Ehe mit Thaifrau

    @ Xenu,
    nicht,dass du schlechte Postings schreibst, aber das ist das beste, was ich bisher von dir gelesen habe
    Auf Schulrussisch kann ich leider ebensowenig, wie auf Schulthai zurückgreifen, aber die anderen Argumente
    Zitat:
    Ich will es klip und klar sagen. Deutsche Frauen über 40, die für mich in Frage kämen, erschrecken mich. Wo bitte finde ich in diesem Land eine nicht beziehungsgeschädigte, nichtrauchende, ungefärbte, lecker aussehende jüngere Frau, wenn ich kein Schlagerfuzzi, Multimillionär, Politgangster, sondern ein ganz normaler abhängig Beschäftigter bin, der sich ausserdem zu seinen Kindern aus früherem Leben bekennt?
    waren für mich, ebenso wie der schon immer latent vorhandene Wunsch nach einer Asiatin, ausschlaggebend.

    @ Airport,
    ja auch ich habe leider keine andere Deutsche kennengelernt...scheinen wohl doch recht dünn gesäät zu sein :-)

    @ Mangon,
    richtig, die Klischees sind nur zum Teil war und dessen muß man sich auch bewußt sein, wenn man eine Asiatin heiratet.
    Ich kann nur jedem Beziehungsgeschädigten empfehlen, mal in dieser Richtung nachzudenken.

    Deutsche Frau mit Thailänder gibt es sicher weniger,warum hast du ja schon selbst beantwortet: Partnerschaft als 2-Kampf z.B. entspricht ja kaum dem thailändischen Harmoniebedürfniss. Die "Geldgier" wurde auch schon angesprochen...was ist schon von einem Durchschnittsthai zu holen ???

    Hier möchte ich übrigens noch mal dem weitverbreiteten Klischee wiedersprechen,dass alle Thaifrauen nur auf´s Geld schauen....
    Dem ist, soweit ich das selbst und bei Bekannten überblicke,
    nicht so!!!

    @ Kali,
    die sogenannte Midlifecrises, war auch in meiner 1. Ehe der auslösende Faktor. Da bekam man auf einmal Dinge zu hören...na egal,
    und wenn es dann nach redlichen Versuchen einfach nicht mehr geht,
    ist es die beste Lösung sich zu trennen.
    Für mich hat danach jedenfalls ein neues Leben begonnen, so sehe ich das und ich bin sehr froh mit meiner Entscheidung den sehr schwierigen Weg, eine Thaifrau zu ehelichen, gegangen zu sein.

    Amberg wolkenlos

    Viele Grüße an alle
    Michael


  9. #18
    Avatar von MichaelNoi

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    3.844

    Re: Zweite Ehe mit Thaifrau

    Hallo Ampudjini,
    ich wundere mich schon dauernd über dein perfektes Deutsch (Allmächt)
    aber du bist ja wohl hier aufgewachsen, das erklärt natürlich alles :-)

  10. #19
    Avatar von Azrael

    Registriert seit
    13.07.2001
    Beiträge
    1.304

    Re: Zweite Ehe mit Thaifrau

    Och, Machtkämpfe kenne ich aber von meiner auch Und warum sie? Hat halt einfach auf beiden Seiten gefunkt, war zufälligerweise in Thailand. Da hatte ich sogar eine Beziehung hier die auch ganz gut lief. Also warum? Keine Ahnung War wohl Schicksal...

    Bisher war ich auch nicht verheiratet, vor knapp über nem Jahr hätte ich das "H-Wort" nicht mal in den Mund genommen:-)

    Gruss
    Alex

  11. #20
    Avatar von Mang-gon-Jai

    Registriert seit
    12.02.2002
    Beiträge
    3.479

    Re: Zweite Ehe mit Thaifrau

    @MichaelNoi
    Hier möchte ich übrigens noch mal dem weitverbreiteten Klischee wiedersprechen, dass alle Thaifrauen nur auf´s Geld schauen....
    Dem ist, soweit ich das selbst und bei Bekannten überblicke,
    nicht so!!!
    Ich gebe Dir Recht und auch wieder nicht. Meine Erfahrungen mit Thai-Frauen bestätigen es, die Frauen sind gar nicht so sehr hinter dem Geld her. Wenn sie den Mann lieben, halten sie das gemeinsame Geld zusammen.
    Ganz anders sieht allerdings der Druck von zu Hause aus. Kaum hat Jindi mit ihrer Familie telefoniert, weiß ich bereits was kommt: „Tirak, mäe mai mii ngön.“


    Gruß

    Vom geizigen Mang-gon Jai.

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Umfrage: Einmal Thaifrau immer Thaifrau?
    Von Omega im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 263
    Letzter Beitrag: 19.02.12, 01:12
  2. Flughafenbesetzung (die Zweite) ?
    Von thurien im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 24.03.10, 13:46
  3. Das zweite Mal, es reicht.
    Von dutlek im Forum Sonstiges
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 17.06.06, 20:43
  4. Taxi Ausflug die zweite
    Von sascha_k. im Forum Literarisches
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 05.06.06, 19:27