Seite 15 von 16 ErsteErste ... 513141516 LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 156

Zuwanderungsgesetz

Erstellt von heibre, 07.07.2007, 15:37 Uhr · 155 Antworten · 9.173 Aufrufe

  1. #141
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    Re: Zuwanderungsgesetz

    Zitat Zitat von Auntarman2",p="502767
    komisches Volk, die Deutschen.
    Das deutsche Volk hat eine dummdreist, laute, komische Minderheit, die schon seit jeher in der Lage war, alles andere zu uebertoenen. DAS deutsche Volk finde ich besser als viele andere.

    Die Politik in Deutschland dagegen steht auf einem anderen Blatt Papier. Fuer mich hat der Bundestag aufgehoert zu existieren, als Wortduelle auf Wehner Strauss Niveau ausblieben und Denker wie Schmidt oder Geissler eiskalt von den Duennbrettbohrern ausgebremst wurden.

    Das deutsche Volk ist leider zu obrigkeitshoerig und Deutschland ist ein Staat der von Beamten regiert wird, und zwar heftigst. Bei Beamten bitte genau nachdenken, wer alles Beamter ist!

    Das ist das Problem.

  2.  
    Anzeige
  3. #142
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Zuwanderungsgesetz

    Zitat Zitat von wingman",p="502687
    ... Ebenso wer denn qualifiziert sein soll bei der deutschen Botschaft die Überprüfung vorzunehmen (evtl. eine thailändische Angestellte?).
    Eine erneute Möglichkeit nach eigenem Gusto Ablehnungen vorzunehmen?
    Die Botschaft lehnt nicht nach eigenem Gusto ab, sondern nach einem ziemlich deutlichem Schema, wie man ja auch hier im Forum nachlesen kann.

    Warum sollen denn nicht die thailändischen Angestellten überprüfen, ob jemand Grundkenntnisse in Deutsch hat? Schließlich sprechen die ja auch deutsch.

  4. #143
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Zuwanderungsgesetz

    Zitat Zitat von Sioux",p="502702
    Gerd, da hast du wohl durch die Medien ein schiefes Weltbild.
    Mann, was hast du alles z.B. im Raucherthread geschrieben von Freiheit usw. Und hier verzapfst du genau das Gegenteil. Wach mal auf Jung, fuer welche Seite du hier eintrittst. Auf der Seite stehst du nicht wirklich, Mann.
    Sioux
    gerd`s statement im raucher thread zeichneten sich nicht durch freiheitliches denken aus. es passt also.

  5. #144
    Avatar von Alek

    Registriert seit
    07.06.2006
    Beiträge
    1.709

    Re: Zuwanderungsgesetz

    @Tramaico,

    ich finde Du triffst den sprichwörtlichen Nagel an der richtigen Stelle.

    Ich denke, die derzeitigen Strukturen in bestimmten Bevölkerungsschichten mit Migrationshintergrund sind primär deswegen entstanden weil sich unsere Politik früher schlicht und ergreifend nicht dafür interessiert hat. Vor ein paar Jahren hat das Wort "Integration" noch niemand in den Mund genommen.

    Nun wird mit dem Brecheisen versucht etwas geradezubiegen was über Jahrzehnte verbockt wurde. Verpflichtende Integrationskurse bzw. Nachweis von Sprachkenntnissen für die Erlangung der Niederlassungserlaubnis hätte man doch schon längst einführen können. Ich selber könnte mir auch nicht vorstellen ohne entsprechende Kenntnisse der Thailändischen Sprache in jenem Land leben zu können.

    IMHO treffen die neuen Gesetze wieder eine Minderheit zu hart (eben jene Thais/Philipinos/etc.). Wird in der Politik wohl als kollateralschäden abgehakt...

    Grüsse
    Alex

  6. #145
    guenny
    Avatar von guenny

    Re: Zuwanderungsgesetz

    Zitat Zitat von Serge",p="502770
    ....
    Das deutsche Volk ist leider zu obrigkeitshoerig und Deutschland ist ein Staat der von Beamten regiert wird, und zwar heftigst. Bei Beamten bitte genau nachdenken, wer alles Beamter ist!

    Das ist das Problem.
    Serge,
    bitte unterlass solche versteckten Anspielungen.
    Ich hatte bisher eine hohe Meinung von dir, die ich ungern aufgebe. Ich bin Beamter, es gibt hier glaube ich auch noch den einen oder anderen (JT29, Kali,....?).
    Du prügelst hier eindeutig den falschen Berufszweig, ich bin zwar nicht so empfindlich, aber ich habe langsam buchstäblich die Schnauze voll von diesen pauschalen Angriffen und Abwertungen von Beamten.
    Aus dem Nähkästchen geplaudert:
    Ihr könnt allesamt froh sein, dass es diese Beamten gibt. Seht euch nur mal die Ergüsse der Politiker an, wie z.B. jüngst von Schäuble, wenn die Beamten so hirnlose Bürokraten wären wie immer unterstellt wird, dann würde das umgesetzt. Punkt.
    Statt dessen läuft sowas durch den Filter der vielgehassten Bürokratie und wird dann doch auf das Maß reduziert, das mit Grundgesetz und der sog. FDGO vereinbar ist.
    Und dann unterscheidet doch endlich mal zwischen Verwaltungsvollzug, also den Teilen der Verwaltung die bestehendes Recht umsetzen und solchen, die sich im Vorfeld um legislative Aspekte kümmern.
    Hier wird ja ständig eine Differenzierung der Sichtweise auf "die Ausländer" gefordert. Tut das bitte auch bei der eigenen staatlichen Verwaltung.

  7. #146
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Zuwanderungsgesetz

    Guenny, leider treffen aber die Klischees über Beamte auch viel zu oft zu.

  8. #147
    guenny
    Avatar von guenny

    Re: Zuwanderungsgesetz

    Zitat Zitat von Chak3",p="502799
    Guenny, leider treffen aber die Klischees über Beamte auch viel zu oft zu.
    Chak, nicht mehr und nicht weniger als Klischees über andere Berufe auch. Dass es "solche" gibt streite ich nicht ab, die sind jedoch in der Minderheit. Und oft genug wird der Fehler gemacht, Beamte dafür zu prügeln, dass sie das gegebene Recht umsetzen müssen.
    Wenn der Beamte in der Botschaft in LOS - um beim Thailandbezug zu bleiben - eine Ausführugnsvorschrift bekommt, in der definiert ist was einfache Sprachkenntnisse der Gruppe A sind, wie das zu definieren ist, dann hält er sich daran. Selbst den Ermessensspielraum bekommt er vordefiniert. Was nutzt es also dann, den Beamten der das dann ausführt, als Deppen, als unmenschlich, als sonstwas darzustellen?
    Prügelt jemand auf dir herum, sagt du bist doof, hirnlos, unfähig, faul, nur weil du sagst diese Ausgaben sind nicht abzugsfähig wg. § sonstwas der Verordnung Hastenichtgesehn und der Betreffende hat dadurch eine persönlichen Nachteil?

  9. #148
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Zuwanderungsgesetz

    Zitat Zitat von guenny",p="502803
    Prügelt jemand auf dir herum, sagt du bist doof, hirnlos, unfähig, faul, nur weil du sagst diese Ausgaben sind nicht abzugsfähig wg. § sonstwas der Verordnung Hastenichtgesehn und der Betreffende hat dadurch eine persönlichen Nachteil?
    Oh ja, ich beneide die Finanzbeamten keinswegs.
    Was das anbelangt gebe ich dir absolut recht, aber ich meinte auch eher etwas anderes, dass das Berufsbeamtentum nicht gerade zur Leistung anhält, wenn jemand diesbezüglich schwach ist.

  10. #149
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Zuwanderungsgesetz

    Zitat Zitat von Chak3",p="502799
    Guenny, leider treffen aber die Klischees über Beamte auch viel zu oft zu.
    Du hast gar nicht so Unrecht, allerdings fällt die Zuordnung zu den eigenen Klischees umso leichter, je besser man diese auch pflegt.
    Ich habe beruflich mit den verschiedensten Beamtentypen zu tun. Es gibt - wie bei den Erfahrungen auf der Botschaft - so´ne und so´ne.

    Bezogen auf die Novellierung des Zuwanderungsgesetzes wird die Umsetzung ebenfalls von der politischen Einstellung und Flexibilität - im Rahmen der vorgegebenen Rahmenbedingungen - des einzelnen Sachbearbeiters abhängen.

    Insgesamt und im Zusammenhang mit anderen politischen Entscheidungen sehe ich die Novellierung als Rückschritt auf dem Weg zu einer ´offenen´ Gesellschaft. Integration ja - Gängelung der ethnischen Minderheiten nein. Insbesondere beim Familiennachzug wird ein wesentlicher Grundsatz des Grundgesetzes verletzt, eben der besondere Schutz der Familie durch den Staat. Soll nicht heißen, dass der Missbrauch gefördert werden soll - doch dies zu verhindern reichen die bestehenden Gesetze durchaus aus.

    Ob allerdings die Weigerung der Vertreter der türkischen Interessengruppen am Integrationsgipfel teil zu nehmen, das Gelbe vom Ei ist, sei dahingestellt. Ebenfalls ein falsches politische Signal.
    Statements diverser Politiker in den Medien wirken auf mich nur noch wie nackter Hohn, aufgebläht in ihrem Selbst, springen ihnen die Machtgier und der Selbstdarstellungswahn nur noch aus den Augen. Die Politiker der ersten und zweiten Stunde waren in der Beziehung nicht besser, konnten dies allerdings noch besser rhetorisch verpacken.

    Um eine Bresche für die Beamten zu schlagen: Eigeninitiative, Flexibilität und Übernahme von Verantwortung werden häufig durch institutionsinterne Machtkämpfe, Karrieredenken und Verharren in tradierten Ansichten gehemmt. Da gälte es aufzuräumen.

  11. #150
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    Re: Zuwanderungsgesetz

    Deshalb ja auch der Zusatz. Und Du sagst es auch schon selbst.

    Denk doch mal in Ruhe darueber nach, was so in einigen Bereichen zur Zeit gerade laeuft - siehe Leipzig, Suermeli und die letzten EU Klagen.

    Hier mal ein aktuelles Beispiel - Thema Jungendamt:
    Zahlreiche EU-Abgeordnete und der Vertreter der Rechtskommission der Europäischen Kommission sehen Zweifel in der Rechtsmäßigkeit der praktizierten Behördenmaßnahmen, zudem auffällig ist, dass sich die Vorwürfe auch aus anderen EU-Staaten häufen. Allen Petitionen gemeinsam ist die Forderung nach Abschaffung der Jugendämter oder zumindest der Einrichtung einer unabhängigen und kompetenten Aufsichtsbehörde. Dazu wurden von Petenten Dokumente vorgelegt, in denen beispielsweise das Bundesfamilienministerium bestätigt, dass Jugendämter in Deutschland keiner Fachaufsicht unterliegen, sowie ein Schreiben des Regierungspräsidiums Darmstadt, das die fachliche Aufsicht der Jugendämter als verfassungswidrig erklärt. Der deutsche EU-Abgeordnete Rainer Wieland erklärte, entgegen dem Wortlaut der Europäischen Menschenrechtskonvention, die Bundesrepublik Deutschland sei nicht verpflichtet, Urteile des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte umzusetzen. Dem massiven Druck zahlreicher EU-Abgeordneter ist es zu verdanken, dass der Petitionsausschuss des Europaparlaments zur weiteren Klärung der von den Petenten erhobenen Vorwürfe einen Initiativ-Bericht über die Rechtslage Deutscher Jugendämter anforderte.

    Es geht eben gerade nicht um DEN Beamten sondern um DIE wichtigen Mitglieder des oeffentlichen Dienstes mit (quasi) Beamtenstatus. Richter, Staatsanwaelte, Bundestagsabgeordnete, die zu grossen Teilen Beamte sind, Ministerialbeamte, Staatssekretaere, Referatsleiter in den Ministerien und Parlamenten auf Europa, Bundes oder gar Kreisebene. Ob Du oder sonst wer nun Beamte sind, die irgendwo ihren Dienst tun, wie Polizeibeamte, Sacharbeiter, JVA usw. usf. steht doch gar nicht zur Sache.

    Es gibt sie, die maechtigen Beamten, die mit einer Allmacht meinen das Volk regieren zu koennen. Was manche Staedte sich erlauben mit ihren Buergern umzuspringen, ist eine Unverschaemtheit. Da ist es tatsaechlich oft so, das ein Auslaender, z.B. Asylant, hier besser gestellt ist als ein Einheimischer. Das liegt nicht an den Auslaendern, das liegt am System. Das ist kein Witz und sollte gerade Dir als Beamten bekannt sein.

    Ich sage nur mal Amtsbeugung und Amtshaftungsschaden.

    Der kleine Beamte am Schalter, ueber den die Witze gemacht werden, hat mit der eigentlichen Sache nichts zu tun.

Seite 15 von 16 ErsteErste ... 513141516 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Meldung über Zuwanderungsgesetz
    Von Kamoi im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.11.07, 13:24
  2. 2. Änderungsgesetz zum Zuwanderungsgesetz
    Von ChangNoi im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 18.11.07, 22:36
  3. Zuwanderungsgesetz
    Von Lungkau im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 23.08.07, 15:23
  4. Das neue Zuwanderungsgesetz
    Von waanjai im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 21.01.05, 16:28
  5. Nachzug von Kindern / Zuwanderungsgesetz
    Von Bruder im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.11.03, 19:50