Seite 30 von 50 ErsteErste ... 20282930313240 ... LetzteLetzte
Ergebnis 291 bis 300 von 493

Zusammenfassung: A1-Zertifikat, Prüfung und Schulen

Erstellt von Küstennebel, 16.10.2007, 22:05 Uhr · 492 Antworten · 96.915 Aufrufe

  1. #291
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Wenn die Zustimmung im System ist, dann kann die Botschaft das Visum sofort erteilen. Im Regelfall gegen Vorlage einer Flugreservierung (einfacher Flug) und Krankenversicherung.
    Die Marotte eine Flugreservierung nachzuweisen praktiziert die Botschaft immer noch?

  2.  
    Anzeige
  3. #292
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Nach meinen Erfahrungen ja.

    Hieran wird sich bezueglich des Beginns der Visumgueltigkeit orientiert. Moeglicherweise hatte es in der Vergangenheit diesbezueglich Probleme gegeben. Also Visum angedruckt und eingeklebt und dann auf einmal Missverstaendnis. Also Flugreservierung vorlegen lassen und danach dann das Visum ausstellen. Wuerde ich auch so machen, wenn ich schlechte Erfahrungen dieser Art gemacht haette. Halte auch aus gleichem Grund nicht viel vom Telefonieren. Potentielle Gefahr von Missverstaendnissen, die ja selbst manchmal beim geschriebenen Wort nicht vollends auszuschliessen sind, wie man oftmals auch hier im Forum sieht.

  4. #293
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Was du als Privatmann machst ist deine persönliche Angelegenheit. Ein staatl. Behörde benötigt dafür eine Rechtsgrundlage. Wo soll die sein? Erfahrungen, dass man evt. einen zweiten Sticker benötigt? Das könnte man doch auch mit einer einfach Abstimmung klären. Es gibt auch Gegenden, da kannst so gut wie überhaupt keine kostenlose Flugreservierung machen.

  5. #294
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Nicht mein Problem, speziell weil ich eben auch kein idealistischer Aktivist bin. Stoert mich etwas wirklich, nun dann unternehme ich etwas um es abzustellen. Tut es dies nicht, nun, dann mache ich mir keinen Kopf darueber. Ob irgendwelche Rechtgrundlage fuer irgendetwas bestehen oder auch nicht, interessiert mich ebenfalls nicht, solange es nicht unmittelbaren Einfluss auf meinen Dunstkreis hat.

    Die Welt ist ungerecht? Mag sein, ob nun scheinbar oder auch real. Kann ich nicht aendern und habe ich auch keinerlei Ambition dazu. Es gibt bereits ausreichend Don Quijotes auf dieser Welt. Bin ja Bangkoker und kein Spanier.

  6. #295
    Avatar von Doby

    Registriert seit
    22.12.2011
    Beiträge
    531
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Nach meinen Erfahrungen ja.

    Hieran wird sich bezueglich des Beginns der Visumgueltigkeit orientiert. Moeglicherweise hatte es in der Vergangenheit diesbezueglich Probleme gegeben.
    Also Visum angedruckt und eingeklebt und dann auf einmal Missverstaendnis.Also Flugreservierung vorlegen lassen und danach dann das Visum ausstellen. Wuerde ich auch so machen, wenn ich schlechte Erfahrungen dieser Art gemacht haette. Halte auch aus gleichem Grund nicht viel vom Telefonieren. Potentielle Gefahr von Missverstaendnissen, die ja selbst manchmal beim geschriebenen Wort nicht vollends auszuschliessen sind, wie man oftmals auch hier im Forum sieht.
    Genauso ist es. Flureservierung vorgelegt, Visa gedruckt.
    Dann wurde meiner Frau, von der Göttlichkeit der Botschaft, mitgeteilt (wörtlich) das sie den Flug eben umbuchen müßte, da der Beginn des Visa nicht mit dem Datum der Flugreservierung zusammengelegt wurde.

    Zwischen dem Busuch zum abholen des Visas und dem 1. gebuchten Flug lagen ja nur knapp 14 Tage.

    @Tramaico

    Erkläre mir mal was es für Probleme geben kann, wenn erst das Visa ausgestellt und dann der Flug gebucht wird?
    So würde es oben genannten Vorgang nicht geben und der Willkür und Schikane wäre ein Riegel vorgeschoben!

  7. #296
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Wenn ich es richtig verstanden habe, dann hat die von @tramaico beschriebene Prozedur einiges an Problempotential.

    Nehmen wir mal an, Frauchen bucht, nachdem wir die positive Email von der ALB erhalten haben, einen Flug für den 29.03.
    Dann ruft die Botschaft am 23.03. an und bittet zum Visa- Abholen und eröffnet ihr am Schalter, dass die Zeitspanne zu kurz sei und das Visum frühestens am 01.04. gültig sein könne.
    Dann wäre Umbuchen angesagt, was bei einem Billig-Ticket, über's www. gekauft, oftmals gar nicht ginge....

    Aber oke, ich mach mir wohl, wie beim A1- Kurs auch, mal wieder zu viele Gedanken.
    Am Ende lief doch immer alles glatt und problemlos....warten wir mal ab.


    Zur KKV: Ich habe Frauchen am 06.03. bei mir bei der Barmer mit angemeldet (Familienversicherung) und wurde informiert, dass ab dem 07.03. der Versicherungsschutz beginnen würde.

    Nun habe ich hierfür bisher leider keine Bestätigung erhalten und die Versichertenkarte ist auch noch nicht auf dem Postwege eingetroffen.

    Also bei der hiesigen Geschäftsstelle vorbeischauen und eine Versicherungsbestätigung abholen, oder wie ?

  8. #297
    Avatar von Doby

    Registriert seit
    22.12.2011
    Beiträge
    531
    @lucky Mach dir mal nicht soviele Gedanken.

    Deine Frau muß nur fragen zu welchem Datum sie das Flugticket buchen soll!
    Das hatten wir beim Anruf von der Botschaft (vor lauter Aufregung) vergessen.

    Die Krankenversicherung von der Barmer beginnt mit dem Zeitpunkt, an dem sie einen Fuß auf Deutschen Boden setzt.

    Also ist es besser eine Incoming Versicherung Incoming Krankenversicherung | Reiseversicherung fr Reisen in die EU vergleichen abzuschliessen.

  9. #298
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Nach meinen Erfahrungen wird ein D-Visum wie in Luckys Fall erst dann angedruckt, wenn man am Visumschalter vorstellig wird. Somit sagt dann die Botschaft beim Anruf lediglich, dass das Visum erteilungsfaehig sei und gegen Vorlage von Flugreservierung und gegebenenfalls Krankenversicherung abholbereit sei. Man entscheidet dann selbst, wann nun geflogen werden soll, ausser die AB hat eine Vorgabe gemacht, dass das Visum eine Gueltigkeit nicht vor dem... haben darf, was aber nach meinen eigenen langjaehrigen Erfahrungen die absolute Ausnahme ist.

    Frueher wurde bei Erteilungsfaehigkeit einfach nur gefragt, wann denn die Visumsgueltigkeit beginnen soll und das Visum entsprechend ausgestellt. Seit einiger Zeit wollen sie eine Flugreservierung sehen. Bekomme ich selbst den Anruf dann frage ich immer gleich, was man bei Entgegennahme sehen will? Krankenversicherung (kann eventuell wegfallen, wenn es um eine Familienzusammenfuehrung geht und es keine entsprechende Vorgabe von der AB gibt), Flugreservierung? Und nun ja, heisst es Flugreservierung, dann kuemmere ich mich um eine und lege diese dann vor und nehme das Visum entsprechend entgegen. Ist ein Fehler im Visum enthalten, dann weise ich darauf hin und das Visum muss erneut angedruckt werden. Also bei Entgegennahme sofort immer pruefen, ob alles mit dem Visum seine Richtigkeit hat.

    Habe ich wie Andreas die Situation, dass mir bekannt ist, dass die Zustimmung im System vorliegt, dann agiere ich meist proaktiv. Stimme mit den Betroffenen (Deutschem/Thailaenderin) ab, wann die Visumgueltigkeit beginnen soll, kuemmere mich um eine Proxyflugreservierung und gehe dann zum Visumschalter. "Zustimmung muesste vorliegen". Mitarbeiterin prueft im Computer und bejaht. Nun lege ich meine Flugreservierung vor und warte darauf, dass das Visum angedruckt wird. Kommt es zu einem Problem dahingehend (vielleicht 1% in den letzten Jahren), dass das Visum an eine Auflage geknuepft ist wie z. B. dass das Visum nicht vor dem soundsovielten erteilt werden kann, dann packe ich meine Flugreservierung wieder ein, mache eine neue und werde dann erneut vorstellig. Solch eine Fruehstgueltigkeit sollte aber eigentlich bei einer Familienzusammenfuehrung nicht zum Tragen kommen, sondern eher in der Situation eines Visum zum Zwecke der Eheschliessung. Da kann es durchaus sein, dass eine AB eine Einreise erst ein oder zwei Wochen vor dem Eheschliessungstermn gestattet.

    Weiss jetzt eingentlich nicht, wo das Problem ist, was vielleicht auch daran liegt, dass ich nur 7,5 Kilometer von der Botschaft entfernt mein Domiziel und auch keinerlei Probleme mit dem Aspekt Flugreservierungen habe oder bei der Botschaft persoenlich vorstellig zu werden.

    Nun ja, wer staendig zetert und ueber Probleme klagt sollte tatsaechlich eines machen, naemlich einen Profi einschalten. Kostet zwar ein paar Euros aber die Kopfschmerzen bleiben erspart. Somit ist dann erneut wieder jeder seines Glueckes Schmied, wie immer im richtigen Leben. Wieder einmal haben wir nun gemeinsam herausgearbeitet, dass Visa-Schergen durchaus ihre Berechtigung habe, naemlich bei denen, die nicht so auf Kopfschmerzen stehen. Fragen sie ihren Arzt oder Apotheker oder beauftragen sie den Visum-Schergen Ihres Vertrauens. Nein, das machen nicht nur Versager, sondern auch Leute, die sich durch deutsch-thailaendische Behoerdenangelegenheiten nicht den Tag vermiesen lassen wollen.

  10. #299
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Nicht mein Problem, speziell weil ich eben auch kein idealistischer Aktivist bin. Stoert mich etwas wirklich, nun dann unternehme ich etwas um es abzustellen. Tut es dies nicht, nun, dann mache ich mir keinen Kopf darueber. Ob irgendwelche Rechtgrundlage fuer irgendetwas bestehen oder auch nicht, interessiert mich ebenfalls nicht, solange es nicht unmittelbaren Einfluss auf meinen Dunstkreis hat.
    In deiner Situation würde ich genauso denken. Denn je mehr gefordert wird, ob rechtmäßig oder rechtswidrig, desto eher geht jemand zu einem Dienstleister. Je mehr zu erledigen ist, z.B. Flugreservierung, desto höher die Sätze. Im Grunde musst du ja sogar ein Interesse an den in meinen Augen rechtswidrigen Praxen der Botschaft haben.

    Die Welt ist ungerecht? Logisch, Hauptsache es spielt deinem Geschäft in die Hände? hehehehh

    Soviel zu der anderen Seite der unbekümmerten Haltung.

    Bitte folgendes ist nicht auf die persönlich gemünzt.

    Doch Visaschergen sollten doch der Botschaft dankbar sein, diese unerklärlichen Hürden aufzubauen, denn sie sind Grundlage eines Teils ihres Umsatzes und Gewinnes.

    @ lucky,

    in meinen Augen genau das zentrale Problem. Wenn es eine unverbindliche Reservierung sein soll, wieso überhaupt einen unnützen Formalismus. Das nennt man gemeinhin Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen. Das bei einer Botschaft, die angeblich gut ausgelastet ist. Lean administration scheint dieser Superbehörde völlig fremd zu sein.

    Einfach fragen, ab wann möchten sie das Visum und den Rest können dann erwachsene Menschen selbst regeln. Dann ist man frei und kann z.B. im stand by Verfahren einen Flug buchen oder einen günstigen Tag abwarten, ggf. eine Absage eines anderen Passagieres.

    Aber wenn die Zulagen der Mitarbeiter teilweise das Gehalt deutlich übersteigen, dann verliert der ein oder andere schon den Bezug zu den realen Welten eines Normalbürgers.

  11. #300
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Doch Visaschergen sollten doch der Botschaft dankbar sein, diese unerklärlichen Hürden aufzubauen, denn sie sind Grundlage eines Teils ihres Umsatzes und Gewinnes.
    Noe, meine derzeitige Taetigkeit ist lediglich die Reaktion eines Angebots zur Nachfrage. Alles fing im Jahr 2003 an, als mich ein Deutscher anschrieb in einer Heiratsangelegenheit zu unterstuetzen und ich dieses noch nicht einmal im Serviceangebot hatte. Nun ja, befand mich in unmittelbarer Naehe der Botschaft, damals waren es sogar nur 3km bis dahin und ausserdem hatte ich in 2002 auch gerade erst das Prozedre in meinem eigenen Fall hinter mich gebracht. Also warum nicht und somit wurde dies mein erster kommerzieller Visafall. Danach war 1 Jahr Pause und eine erneute Bitte kam rein. Diesmal war es die Bitte um Hilfe bei einem abgelehnten Schengenvisum. Das Schengenvisum wurde in Remonstration erwirkt und fuer selben Kunden wurde dann auch noch spaeter Heirat und Familienzusammenfuehrung mit den Kindern der thailaendischen Ehefrau durchgezogen. In dieser Sache ergabe es sich auch, dass besagter Kunde bei einer deutschen Anwaltskanzlei, die auf deutsch-thailaendiche Familienangelegenheiten spezialisiert ist, einen Ehevertrag abschloss und dieser Kanzlei die Empfehlung fuer meine Firma als kompetenter thailaendischer Partner aussprach.

    Anwaeltin kam nach Thailand und wir kamen ueberein in Zukunft zu kooperieren. Der Anfang, wie ich ueberhaupt zur Taetigkeit Visumscherge kam, obwohl ich ja eigentlich als Kaufmann eher im Handelsgeschaeft zu Hause bin. Zwischenzeitlich sind es nun 8 Jahre und natuerlich kam es zu zahlreichen Erfahrungen mit der Botschaft in Bangkok mit regelmaessigem Personalwechsel und auch Regularienwechsel dort. Ja in der Tat, vieles ist weitaus schwieriger und komplexer und entsprechend ist auch der Aufwand und der Anspruch weitaus hoeher geworden. Mehr als einmal musste ich die Ablaufprozedre wechseln und waehrend frueher bei einer Heiratssache praktisch nur 2 Gaenge zur Botschaft notwendig waren, sind es zwischenzeitlich nun vier oder gar manchmal fuenf.

    Das im August 2007 verabschiedete Gesetz der sprachlichen Grundkenntnisse waren neben dem Umsturz des Vollmer-Erlasses sicherlich die gravierendsten Aenderungen, die den Bedarf an einer Visumschergentaetigkeit foederte. Waere kein Bedarf da, dann wuerde ich der Taetigkeit nicht nachgehen und versuchen irgendwelchen Leuten meine Dienste partout aufzuschwatzen. Versuche einfach immer nur das beste aus den Gegebenheiten zu machen. In meinen eigenen Belangen und denen meiner Kundschaft. Was immer die Behoerde sich auch ausdenken und treiben, ich bin sicher damit umgehen zu koennen und eine passende Antwort zu finden. Hierzu gehoert grundsaetzlich nicht der Versuch gegen Windmuehlenfluegel zu kaempfen. Weder gewerblich noch kommerziell. Ist meiner Meinung nach einfach nur eine Sache des Verstandes.

    Flugreservierung hin oder her, gefragt oder nicht gefragt. Voellig egal in meinem Fall. Der Aufwand betraegt fuer mich 5 Minuten, die ich jedem meiner Kunden erfoderlichenfalls kostenfrei im Rahmen der Gesamtabwicklung dazugebe. Somit ist diese Thematik ohne jegliche Relevanz. Weder fuer meine Kunden noch fuer mich. Mache ich einen Fehler und muss somit dann ein zusaetzliches Mal zur Botschaft, nun dann ist das mein eigenes Versagen. Was man nicht im Kopp hat, hat man eben in den Beinen.

    Warum soll ich mir also wegen des moeglichen Erfordernisses einer Flugreservierung Hoerner wachsen lassen? Nee, hey super, da kann ich noch ein paar zusaetzliche Baht abluchsen ist auch nicht, weil ich eben so eine Flugreservierung innerhalb von fuenf Minuten ohne eigenen Kostenaufwand erledigen kann. Derzeit jedenfalls. Koennte ich es nicht, nun dann waere mir diese Flugreservierungssache allerdings auch laestig und ich muesste mir Gedanken machen wie ich am besten damit umgehe. Zu meinem eigenen Nutzen und dem meiner Kunden. Derzeit aber aus beschriebenen Gruenden aus meiner Sicht kein Handlungsbedarf, selbst dann nicht, wenn die Botschaft in dieser Hinsicht angeblich rechtswidrig handeln sollte. Du siehst, mein Dasein hier in Bangkok hat meinen Hang zum Pragmatismus erheblich gefoerdert und dies ist mir im privaten wie auch geschaeftlichen Bereich durchaus foerderlich. Mai pen rai spielt somit auch in meinem Leben eine weitaus groessere Bedeutung als damals in Germanistan, wo ich mich ja bekanntlich sowieso immer irgendwie fehl am Platz gefuehlt habe. Passt schon.

Seite 30 von 50 ErsteErste ... 20282930313240 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Zusammenfassung Thailand
    Von ILSBangkok im Forum Treffpunkt
    Antworten: 102
    Letzter Beitrag: 09.08.12, 11:09
  2. Zertifikat Deutsch.
    Von PonyXX im Forum Event-Board
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.05.10, 18:55
  3. Diskussion: A1-Zertifikat, Prüfung und Schulen
    Von wiff im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 04.03.08, 08:54
  4. Zertifikat
    Von Malivan im Forum Computer-Board
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.01.06, 21:31
  5. Besten Dank - .Zusammenfassung
    Von Anonym im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 08.09.02, 15:40