Seite 28 von 50 ErsteErste ... 18262728293038 ... LetzteLetzte
Ergebnis 271 bis 280 von 493

Zusammenfassung: A1-Zertifikat, Prüfung und Schulen

Erstellt von Küstennebel, 16.10.2007, 22:05 Uhr · 492 Antworten · 96.905 Aufrufe

  1. #271
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.076
    Zitat Zitat von JT29 Beitrag anzeigen
    Och Lucky, mach Dir doch keine Gedanken, zum einen ist Socky Berliner und zum anderen gehen die Antragsunterlagen mit Diplopost via Bundesverwaltungsamt an deine AB. Da sie zum einen die Sache bereits auf dem Schirm haben und Du zum anderen auch schon dort warst, ist die Vorgang i.d.R. auch recht schnell abgeschlossen.
    Lucky,
    wenn Deine Ausländerbehörde die Antragsunterlagen Deiner Frau nach ca. zwei Wochen vorliegen hat und die Sachbearbeiter(innen) sich den Vorgang sofort vornehmen, dann kann es sein, dass das deutsche Konsulat innerhalb von einer weiteren Woche "Visa online" grünes Licht bekommt und das Visa auf Ehegattennachzug sofort erteilt.
    Das von mir angesprochene Problem haben insbesondere die deutschen Ehemänner aus Berlin, weil die zentrale Ausländerbehörde in Berlin offenbar "Dienst nach Vorschrift" macht und - bis auf wenige Ausnahmen - alle Akten erst einmal zehn Wochen liegen lässt, bis alle vorher eingegangenen Anträge abgearbeitet sind. Das liegt u.a. daran, dass in Berlin von 100 Beschäftigten im öffentlichen Dienst durchschnittlich 22 % krank gemeldet sind (vermutlich wegen burnout-Syndrom ?) und wegen der hohen Verschuldung von Berlin kaum neue Planstellen geschaffen werden.
    Zur Beseitigung von Mißverständnissen:
    Ich persönlich bin als Berliner davon nicht mehr betroffen, weil meine Frau mit thailändischem Pass bereits vor vier Jahren nach Berlin einreiste und seit einem Jahr die unbefristete Aufenthalts- und Niederlassungserlaubnis besitzt.

  2.  
    Anzeige
  3. #272
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von noritom Beitrag anzeigen
    Tja, dumm nur das die (wie der Name schon sagt) "deutsche" Verfassung für Deutschland und in Deutschland lebende gilt.
    du welchem Rechtsgebiet gehört die Deutsche Botschaft?

    noritom, wenn du bezweifelst, dass für Antrage bei der Deutschen Botschaft Deutsches Recht anzuwenden ist, dann erkundige dich in einigen elementaren Rechtsprinzipien.

    Ich erneuere meine Aussage, diese Handhabe einen Antrag nicht anzunehmen ist weder mit Deutschem Recht noch mit Europarecht vereinbar.

    Offensichtlich scheint der neue Botschafter den alten in rechtswidrigem Verhalten in seiner Dienststelle noch übertrumpfen zu wollen.

  4. #273
    Avatar von noritom

    Registriert seit
    15.02.2010
    Beiträge
    1.705
    @michael59, @franky_23,...........u.s.w. wenn Ihr Euch doch alle sooooooo sicher seid, dass Recht nicht angewendet (oder gebeugt) wird, gegen die Verfassung verstossen wird, das Grundgesetz missachtet wird........... dann hört doch auf schlau rumzulabern, holt euch einen Rechtsanwalt und einen Verfassungsrechtler ins Boot und klärt die Sache durch die Instanzen. Alles andere ist subjektives vermutungs Geblubber.

  5. #274
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    @ noritom. ganz einfach- es geht um Ergebnisse und nicht um rumgelaber- du behauptest doch es läuft alles immer super.

    ich sehe zum Beispiel kein Problem darin alle Unterlagen nur zusammen anzunehmen- regelt man mit einer Verwaltungsvorschrift und fertig. Das Grundgesetz gilt für die Botschaft wie für alle anderen deutschen diplomatischen Einrichtungen trotzdem.

    du bestätigst hier nur noch einmal meine Meinung, du bist nicht in der Lage....

  6. #275
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Sagte @tramaico nicht, dass der Antrag aus bkk noch am selben Tage online sei und von der zuständigen ABH am Wohnort in D eingesehen werden kann ? Mit etwas gutem Willen könne in 1-2 Wochen die Bewilligung erfolgen.
    Ausserdem beschleunige sich der Vorgang, wenn man seine Dokumente bei der ABH zeitgleich mit dem Antrag in bkk abgibt.

    Ich war vorgestern auf meiner ABH und die Sachgebietleiterin sagte, dass von meiner Seite her alles besammen sei und die ABH nach Einsicht des Antrages aus bkk den Fall "abschliessend" bearbeiten würde.

    Frauchen und ich wären sehr deprimiert, wenn wir nun nochmals 10-12 Wochen warten müssten...
    Es ist Standard Prozedre, dass bei der Antragstellung ein Beleg ausgehaendigt wird, der besagt, dass sich der Prozess bis zu 2 Monate hinziehen kann, naemlich dann, wenn er auf normale Weise bearbeitet wird. Das heisst, die AB faengt erst dann mit der Bearbeitung an, wenn der Originalantrag in Papierform und die begleitenden Unterlagen ueber die Bundesverwaltung in Koeln zugestellt wurde.

    Dennoch wird der Antrag unmittelbar nach der Antragstellung von der Botschaft online gestellt. Die Bearbeitungsnummer der Botschaft ist auf dem Quittungsbeleg, der auch die 2 Monate Bearbeitungszeit ausweist und Frauchen ausgehaendigt wurde, angegeben. Die Botschaft kann in der Tat keinen Einfluss auf die Bearbeitungszeit der einzelnen AB nehmen und fuer sie ist jeder ein Antrag unter vielen. Fuer die Betroffenen aber natuerlich nicht. Also geht es um das Verhandlungsgeschick von diesen, damit die zustaendige AB die Zustimmung in das elektronische System eingibt. Ist die Zustimmung im System, dann kann und wird die Botschaft das Visum erteilen. Manchmal bereits nach ein paar Tagen obwohl sie bei der Einreichung gesagt hatte, dass sich die Bearbeitung ueber 2-3 Monate hinziehen koennte.

    Was meinte die Sachbearbeiterin der AB mit der Aussage nach "Einsicht des Antrages"? Papierformat oder im elektronischen Datensystem? Meinte sie elektronisches Datensystem, dann koennte sie den Fall naechste Woche abschliessend bearbeiten und wie gesagt, wenn die Zustimmung der AB im System ohne Sonderauflagen seitens der Ab von der Botschaft im System einsichtig ist, dann kann und wird die Botschaft das Visum unmittelbar erteilen. Im Regelfall gegen Vorlage einer Flugreservierung. Unzaehlige Male praktiziert.

    @All Bitte immer meiner Posts ganz GENAU lesen, auch wenn sie manchmal, nicht ohne Grund sehr ausfuehrlich sind.

    @Dolby
    Ja, alles ist relativ und zwar speziell dann, wenn jemand etwas selbst eigenstaendig abwickelt oder von einem Profi abwickeln laesst. Bei einem D-Visum-Antrag kommt es im wesentlichen auf den Goodwill der zustaendigen AB an, wie lange das Verfahren letztendlich dauert. Es ist tatsaechlich nicht Aufgabe der Botschaft auf die Arbeitsweise der AB Einfluss zu nehmen, sondern dieses ist der Job der Betroffenen wie z. B. deutscher Ehemann, thailaendische Antragstellerin oder Visumprofi. Genau das habe ich in meinen Vorposts bereits geschrieben, die aber meist nur oberflaechlich gelesen werden und das ist meist nicht relativ sondern Realtitaet und ich muss mich dann wiederholen, bis ich Flusen an den Pfoten habe. Wenn "normale" Buerger Schwierigkeiten mit den Ablaeufen und den evenutellen Moeglichkeiten von Verfahrensbeschleunigen haben, nun ja, dann muessen sie eben dann doch einen Profi einschalten, obwohl es in Foren immer wieder heisst, dass man sich den schenken kann, weil was kann der schliesslich, was man nicht selber kann. Nun, diese Frage sollte durch diesen Post beantwortet sein.

  7. #276
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Was meinte die Sachbearbeiterin der AB mit der Aussage nach "Einsicht des Antrages"? Papierformat oder im elektronischen Datensystem? Meinte sie elektronisches Datensystem, dann koennte sie den Fall naechste Woche abschliessend bearbeiten und wie gesagt, wenn die Zustimmung der AB im System ohne Sonderauflagen seitens der Ab von der Botschaft im System einsichtig ist, dann kann und wird die Botschaft das Visum unmittelbar erteilen. Im Regelfall gegen Vorlage einer Flugreservierung. Unzaehlige Male praktiziert.
    Das weiß ich nicht, weil die Sachgebietsleiterin dies in ihrer Aussage nicht klarifiziert hat.

    Sie hat die eingereichten Dokumente durchgesehen, ein paar Fragen wegen dem Wohnraum (pro Person müssen 12qm vorhanden sein) gestellt und nach knapp 3 Minuten befunden, dass alles in komplett sei und sie auf den Antrag aus bkk warte, um diesen "abschliessend zu bearbeiten".

    Vorgestern habe ich ihr nochmal eine Email geschrieben und ihr mitgeteilt, dass der Antrag auf der Botschaft angenommen wurde und online einsehbar sein sollte.
    Ich bat sie recht freundlich um eine zügige Bearbeitung und wies auch darauf hin, dass Frauchen und ich seit mehr als 5 Jahren in einer Ehegemeinschaft leben und uns die Trennung sehr zu schaffen macht.

    Auf der ABH in HD ist kein großer Publikumsverkehr wie etwa in Berlin oder Hamburg, also haben wir die Hoffnung, binnen 10-20 Tagen einen positiven Bescheid zu erhalten...allerdings musste ich bisher nichts unterschreiben, wie von Dir angegeben.

  8. #277
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    ...allerdings musste ich bisher nichts unterschreiben, wie von Dir angegeben.
    Unterschreiben und von mir angegeben?

    Es gibt wohl ABs, die lassen den rechtlich angetrauten Ehemann eine Verpflichtungserklaerung abschliessen aber wohl eher aus Unwissenheit und/oder um die 25 Euro Gebuehr zu kassieren. Aber ansonsten wuesste ich nicht, was Du unterschreiben solltest. Einfach nur Bestaetigung, dass das Visumantragsbegehren aus Deiner Sicht legitim ist und gestuetzt wird und das sollte es das sein. Koennte ja sein, dass ihr Euch zerstritten habt und Du gar nicht mehr willst, dass Deine Ehefrau nach Deutschland kommt und ihr dort in ehelicher Gemeinschaft lebt, also dann eben die Bestaetigung von Dir, dass alles seine Richtigkeit hat.

  9. #278
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.288
    Die Unterschriften kommen hinterher von beiden beim eigentlichen Antrag auf AE (Fortbestehen der ehelichen Lebensgemeinschaft).

  10. #279
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von JT29 Beitrag anzeigen
    Die Unterschriften kommen hinterher von beiden beim eigentlichen Antrag auf AE (Fortbestehen der ehelichen Lebensgemeinschaft).
    Wisst ihr nicht mehr was ihr unterschrieben habt? Dinge wie, dass ihr nicht zur Heirat gezwungen wurdet, ...

  11. #280
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von noritom Beitrag anzeigen
    @michael59, @franky_23,...........u.s.w. wenn Ihr Euch doch alle sooooooo sicher seid, dass Recht nicht angewendet (oder gebeugt) wird, gegen die Verfassung verstossen wird, das Grundgesetz missachtet wird........... dann hört doch auf schlau rumzulabern, holt euch einen Rechtsanwalt und einen Verfassungsrechtler ins Boot und klärt die Sache durch die Instanzen. Alles andere ist subjektives vermutungs Geblubber.
    Dummschwätzer! Wenn du klagen willst brauchst ein Rechtsschutzbedürfnis. Wo soll dies bitte herkommen? Da nützt dir kein Verfassungsrechtler noch sonst was.

    @ michael

    Alle Unterlagen nur zusammen annehmen geht einfach nicht, da ja dann nicht einmal überprüft werden kann ob einige Forderungen nach Unterlagen rechtens sind.

Seite 28 von 50 ErsteErste ... 18262728293038 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Zusammenfassung Thailand
    Von ILSBangkok im Forum Treffpunkt
    Antworten: 102
    Letzter Beitrag: 09.08.12, 11:09
  2. Zertifikat Deutsch.
    Von PonyXX im Forum Event-Board
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.05.10, 18:55
  3. Diskussion: A1-Zertifikat, Prüfung und Schulen
    Von wiff im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 04.03.08, 08:54
  4. Zertifikat
    Von Malivan im Forum Computer-Board
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.01.06, 21:31
  5. Besten Dank - .Zusammenfassung
    Von Anonym im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 08.09.02, 15:40