Seite 4 von 17 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 166

Zuneigung unter Thais?

Erstellt von ILSBangkok, 03.07.2012, 05:26 Uhr · 165 Antworten · 11.625 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Zitat Zitat von Kuukuu Beitrag anzeigen
    Schon mal Paerchen bei einem romantischen Abend gesehen. Ich nicht. Rein in das 5 Sterne Restaurant, essen, trinken, der Mann nimmt sich im schlimmsten Fall eine Zeitschrift, wirkt unsicher und ab geht es Heim. Da wird keine Auge auf das Meer verschwendet.
    Romantik wie du sie hier ansprichst ist eigentlich eine westliche Erfindung. Sie ist in der heutigen Form gar nicht mal so alt und reicht nur etwa in das 18te Jahrhundert zurück; ihre literarische Blütezeit liegt im frühen 19ten Jahrhundert. Alles dreht sich dabei um eine Idealisierung des Umwerbens und der "romantischen" Liebe. Das Hofieren wird dabei zum stilisierten Spiel. Der Romantizismus ist vor allem eine Reaktion auf die Auflösung der gesellschaftlichen Stände und der "alten" Autoritäten. Daran kann man auch gleich ablesen, dass diese kulturelle Bewegung aus einer Gesellschaft erwachsen ist, in der die Klassen nicht mehr starr sind. Thailand ist erst vor drei Generationen aus dem Feudalzeitalter herausgetreten und gleich vom Mittelalter in die Moderne übergegangen. Eine romantische Bewegung gab es bisher nicht.

    Auch der Buddhismus spielt dabei eine Rolle. Während es im Westen die Tendenz gibt, Leidenschaften zu sublimieren, und in verfeinerter Form zum Ausdruck zu bringen, sieht der Buddhismus Leidenschaften als schädlich an. Im Buddhismus gibt es daher die Bestrebung, Leidenschaften zu unterdrücken bzw. zu eliminieren. Das sind zwei vollkommen verschiedene Strategien für das selbe Problem. Man kann leicht erahnen wie sich das auf die Fähigkeit auswirkt, Gefühle auszudrücken.

    Zitat Zitat von Kuukuu Beitrag anzeigen
    Jedoch sagte mal ein Thai Mann in einer Diskussion zu mir, die Thai Frauen wuerden schoenere Worte finden als die Farang Frauen. Sind das die Worte hinter der verschlossenen Tuere? Ich weiss es nicht. Vielleicht sagen die Maenner hier im Forum ja mal was....
    Ich vermute damit meinte er die typischen Wortspiele die Thailänder so sehr mögen. Unter Liebenden wird auch in Thailand viel Süssholz geraspelt. Leider ist mein Thai zu schlecht und meine Zuneigung zu thailändischen Wortspielen zu gering um das zu beurteilen. Frag mal einen unserer fließend sprechenden Teilnehmer.

    Cheers, X-pat

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Zitat Zitat von alder Beitrag anzeigen
    Wenn ein Kind hinfällt und heult, trösten sie es nicht. Wenn es frech und ungezogen ist, wird bestenfalls drüber gelacht.
    Das sind Allgemeinplätze die so nicht zutreffen. Es gibt sicher genügend inkompetente Eltern, aber es gibt auch kompetente und sich kümmernde.

    Das einzige was man generell über die Kindererziehung in Thailand sagen kann, ist dass sie (erwartungsgemäß) die thailändischen kulturellen Werte reflektiert, die sich eben von unseren unterscheiden. Selbstständigkeit und Disziplin haben hier einen wesentlich geringeren Stellenwert. Anpassung an die kollektive Gemeinschaft, Respekt, und familiärer Zusammenhalt haben einen größeren Stellenwert.

    Cheers, X-pat

  4. #33
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.814
    es gibt eine eigene Sprache der Sinnbilder in Thais,

    während die englische Sprache einige Idioms kennt (its rainning cats and dogs)
    sind sie in der deutschen Sprache limitiert (der Kasten ist auch über die Wupper gegangen),

    doch die liebliche symbolsierte Sprache ist bei uns weitgehend unbekannt,
    da wurden vor 100 Jahren mal Gedichte rezietiert,
    um der Angebeteten durch die Blume was zu sagen,
    aber ansonsten ist die deutsche Sprache besser auf Klartext angelegt,
    so, ich geh jetzt, kommste mit oder bleibste hier ?
    wird da beim ersten Kennenlernen schonmal gesagt.

  5. #34
    ILSBangkok
    Avatar von ILSBangkok
    Spreitz deine Haxen, ich will dich fruchten

  6. #35
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    Ich vermute damit meinte er die typischen Wortspiele die Thailänder so sehr mögen. Unter Liebenden wird auch in Thailand viel Süssholz geraspelt. Leider ist mein Thai zu schlecht und meine Zuneigung zu thailändischen Wortspielen zu gering um das zu beurteilen. Frag mal einen unserer fließend sprechenden Teilnehmer. Cheers, X-pat
    Nicht nur unter Liebenden. Der Umgang in Thailand miteinander ist sehr relaxt, freundschaftlich und spielerisch. Die Sanuk-Gesellschaft. Im Grunde eine einzige grosse Familie, worauf ja auch Anreden wie Phi, Nong, Lung, Pha etc. darauf hinweisen. Genau der krasse Gegensatz zur Situation wenn es zum Disput kommt. Dann ist Kain und Abel das Resultat. Asien eben, obwohl natuerlich im Laufe der Zeit die Jugend mehr und mehr anfaengt "zu verkommen" und mit "alten Werten" bricht. Siehe auch Japan.

    Finde ich persoenlich teilweise sehr bedauerlich, die kontinuierliche Verwestlichung Asiens.

  7. #36
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.938
    Die Deutsche Sprache ist hervorragend geeignet um bspw. technische-, juristische- und andere Sachverhalte präzise wiederzugeben.
    Aber ein deutsches Liebeslied? Allein das Wort klingt schon ein wenig befremdlich. Mit einem "lovesong" kann manch einer vielleicht noch eher was anfangen.

    Aber in Thailand ...

    Solange es hell ist, und in der Öffentlichkeit, zeigen solche Lieder kaum eine sichtbare Wirkung. Aber wenn es dunkel ist und man die Gesichtszüge und die Tränen nicht mehr ohne weiteres sehen kann ...

    Oder könnte sich in unserem Kulturkreis jemand auch nur andeutungsweise vorstellen, dass ein berühmter Hard-Rocker vor einem riesen Publikum für seine (anwesende) Mama das gleichnamige Lied singt?

    Ab 05:30 stellt der berühmte Rocker seinen Bruder - und seine Mutter vor ...


  8. #37
    Avatar von Jarga

    Registriert seit
    21.08.2010
    Beiträge
    798
    Zitat Zitat von ILSBangkok Beitrag anzeigen
    Wie erlebt ihr Zuneigung / liebe unter Thais?

    Ich habe noch nie erlebt, dass ein Thai dem Partner oder Familienangehörige nette Worte (aus dem Herz) gesagt haben: Z.b. Ich liebe dich, du bist Super so wie du bist, etc.
    (..)
    Zudem habe ich NOCH NIE gesehen, ...

    Die einzige Bestätigung die ich jeweils sehe ist in Geldform - ich finde das extrem traurig.
    (...)
    Wie erlebt ihr Zuneigung unter Thais?
    Indem wir innerhalb der Verwandtschaft (nicht nur) uns mit ihnen Freuen über etwas Erreichtes, oder eines glücklichen Umstandes -und das Leid des Unglückes, sowie in der Trauer teilen mit den Betroffenen.

    Dazu bedarf es aber etwas an Mitgefühl und "Sehen wollen", auch die Begabung die kleinen ""Aufmerksamkeiten" am Streicheleinheiten selbst zu erfahren im Erhalten, sowie fähig sein, solches auch zu geben.

    Du siehst anschaeinend nur, was du sehen willst (GELD), abgesehen du nichts von Gefühlen schreibst.

  9. #38
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.938
    gelöscht .....

  10. #39
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.668
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    da wurden vor 100 Jahren mal Gedichte rezitiert,
    um der Angebeteten durch die Blume was zu sagen,
    aber ansonsten ist die deutsche Sprache besser auf Klartext angelegt,
    so, ich geh jetzt, kommste mit oder bleibste hier ?
    wird da beim ersten Kennenlernen schonmal gesagt.
    Oder auf bairisch:

    - Pack ma´s?
    - Bei dia oda bei mia?
    - Wenn´st liaba dischkriern wuisst, dann laß ma´s hoit!

  11. #40
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.497
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    Die Deutsche Sprache ist hervorragend geeignet um bspw. technische-, juristische- und andere Sachverhalte präzise wiederzugeben.
    Aber ein deutsches Liebeslied? Allein das Wort klingt schon ein wenig befremdlich. Mit einem "lovesong" kann manch einer vielleicht noch eher was anfangen.
    Das hat mich jetzt doch ein wenig überrascht, dass die Deutsche Sprache so wenig hergibt.
    In welcher Sprache haben eigentlich die Rilkes, Goethes, Fontanes, Schillers etc. ihre Werke geschrieben, wenn man in Deutsch nur präzise radebrechen kann?

Seite 4 von 17 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 19.09.11, 20:20
  2. Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 21.05.10, 17:58
  3. Unter 40?
    Von Jetset im Forum Treffpunkt
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 22.09.06, 14:41
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.11.05, 13:19
  5. Geld-ist es wichtiger als Liebe/Zuneigung?
    Von Franz im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 23.06.05, 12:47