Seite 11 von 17 ErsteErste ... 910111213 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 166

Zuneigung unter Thais?

Erstellt von ILSBangkok, 03.07.2012, 05:26 Uhr · 165 Antworten · 11.640 Aufrufe

  1. #101
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Zweisprachige Erziehung ist eigentlich überhaupt kein Problem, wenn die Eltern jeweils ihre eigene Muttersprache mit dem Kind sprechen. Problematisch wird es erst ab dreisprachig, denn dann muss man einer oder beide Elternteile die Konversationssprache gelegentlich wechseln und dafür ist viel Disziplin notwendig. Außerdem wird das Lernen der einzelnen Sprachen verlangsamt. Die Kinder nehmen Vokabeln und Grammatik mit einer relativ konstanten Geschwindigkeit auf und zwei oder drei Wortschätze dauern eben länger als nur ein Wortschatz. Man darf allerdings die Speicherkapazität des Unterbewusstseins nicht unterschätzen. Selbst wenn Kinder eine Sprache nicht aktiv gebrauchen, sondern nur regelmäßig hören, wird es ihnen später viel leichter fallen den Sprachgebrauch auch aktiv zu entwickeln. Diese Chance hat man nur im frühen Kindesalter und man sollte sie daher nutzen.

    Ich finde es außerdem auch wichtig, gewisse kulturelle Werte zu vermittlen, die in Thailand fehlen und die ich eher aus Deutschland mitgebracht habe. Dazu gehören besonders Selbstständigkeit, Eigenverantwortlichkeit, und ein Grundmaß an Selbstdisziplin. Meine Frau denkt ähnlich über gewisse thailändische Werte und so bekommen unsere Kinder von beiden Seiten verschiedenes mit. Das funktioniert zum größten Teil unterbewusst/automatisch durch die eigene Konditionierung, aber es hilft sich darüber gelegentlich Gedanken zu machen. Ich habe beobachtet, dass das bei den meisten Expat Familien in Thailand ähnlich ist. Bin mir nicht sicher wie die in DE lebenden Paare das handhaben, aber ich kann mir vorstellen, dass eine Thai Mutter auch in DE in vielen Situationen thailändisch denkt/handelt und damit auch ihre Kinder beeinflusst.

    @Rolf: ich glaube über das Aussterben der thailändischen bzw. der deutschen Sprache braucht sich die Generation unserer Kinder noch nicht zu sorgen.

    Cheers, X-pat

  2.  
    Anzeige
  3. #102
    Avatar von gerhardveer

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    2.698
    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    Diese Chance hat man nur im frühen Kindesalter und man sollte sie daher nutzen.
    nur im frühen Kindesalter - vielleicht kapieren das jetzt auch.......

  4. #103
    ILSBangkok
    Avatar von ILSBangkok
    Ich habe mal in einem Wissenschaftsmagazin (Geo?) gelesen, dass Kinder problemlos 5 Sprachen sich merken resp. erlernen können.

  5. #104
    Avatar von papa

    Registriert seit
    25.06.2012
    Beiträge
    1.014
    wird wohl so sein, aber wenn man einem Kind von Geburt an 5 Sprachen präsentiert, dürfte es extrem lange dauern, bis es überhaupt anfängt zu sprechen. Ich halte es für besser, mit einer oder höchstens zwei Sprachen anzufangen, und weitere Sprachen erst hinzuzufügen, wenn das Kind diese ersten beiden Sprachen einigermassen beherrscht. In so einem Fall lernt das Kind die dann auch recht schnell, wenn sie in der Umgebung dauernd gesprochen werden (also zum Beispiel im Kindergarten oder Freundeskreis).

  6. #105
    ILSBangkok
    Avatar von ILSBangkok
    @papa

    Ich denke es ist nicht schwer 5 sprachen (mündlich) zu lernen, jedoch jede richtig zu beherrschen sind wahrscheinlich 2 andere paar Schuhe.

  7. #106
    Avatar von Panda

    Registriert seit
    23.02.2010
    Beiträge
    811
    ja man das gsehsch i de schwiiz man, die chönd voll alli sprach glichzitig, weisch so voll dragan-chipdi style man:-) Besser eine Sprache richtig als 3 durcheinander. Für meine Kinder Thai und Englisch, Deutsch ist nicht so wichtig, stirbt eh bald aus.

  8. #107
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.270
    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    Ich finde es außerdem auch wichtig, gewisse kulturelle Werte zu vermittlen, die in Thailand fehlen und die ich eher aus Deutschland mitgebracht habe.
    Entschuldige, meine Frau kommt aus dem isaan, was für großartige kulturelle Werte sollen da vermittelt werden?

    Morlum läuft bei uns relativ häufig, getanzt wird auch schon mal, meine Kinder mögen im Gegensatz zu mir und meiner Frau weder Fisch noch scharfes Essen, Fleisch auch kaum, ich esse zu 90%Thai die Kinder so gut wie garnicht, gut also die Unordnung thailändischer Wohnräume hat sie mitgebracht......., ihr Lachen, ihre Leichtigkeit.....


    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    @Rolf: ich glaube über das Aussterben der thailändischen bzw. der deutschen Sprache braucht sich die Generation unserer Kinder noch nicht zu sorgen.
    das ja sowieso nicht, aber eine zunehmende Vernetzung der Märkte erfordert immer mehr das beherrschen international gebräuchlicher Sprachen


    Nochmal, es ist sicherlich nicht hinderlich thai oder deutsch sprechen zu können, hab ich nix gegen, von wegen kultureller Wurzeln mögen die Eltern das als wichtiger erachten als die Kiddies.

    Auch wir haben am Anfang an Lösungen gedacht, sie -spricht- thai-ich -spreche- deutsch. Wir hatten aber ein ganz anderes, wichtigeres Problem, meine Frau sprach kein Deutsch und wir leben in Deutschland. Insofern haben wir uns um das zweckmäßigere gekümmert.
    Meine Frau ist auch keine Pädagogin, kompliziertere Zusammenhänge mit einer Thai über Erziehungsfragen oder ganz allgemein über die Zukunft zu führen ist kein leichtes Unterfangen wenn jedes zweite Wort nicht verstanden wird. 5555, oh Mann im Grunde Wahnsinn das wir es bis hier und heute geschafft haben, wie ich schon mal sagte.... grau ist alle Theorie.

  9. #108
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.270
    Zitat Zitat von gerhardveer Beitrag anzeigen
    Was meinst du jetzt mit Stänkern - dass ich Rolf widerspreche, der seit vielen Seiten den Eindruck erweckt, als hätte er die Argumente der anderen (lucky-micha-xpat-ILS-michaL-gerhardveer)nicht zur Kenntnis genommen??
    Gerhard, ich weiß nicht, ich weiß nicht...... Du bist wohl ein echter Heißs....?

    lies mal genauer was ich da schreibe, nicht so sehr wie ich es schreibe, im Grunde habe ich lediglich gesagt das ich es für nicht sehr wichtig halte ein Zweitsprache zu erlernen die global kein Rolle spielt. Es sei denn man hätte dafür wichtige Gründe.

    kulturelle Vielfalt und Mitgeben von Wurzeln eines Elternteiles sehe ich da auch nicht als wichtig an wenn man denn dafür die Sprache als alleinstehendes Merkmal hernehmen möchte.

    Ich kann meinen Kindern die Welt auch auf Deutsch erklären und unterschiedliche Kultureinflüsse auf die verschiedenste Art vermitteln.

    Dafür extra eine Sprache zu erlernen die nur sehr regional von Bedeutung ist, halte ich für übertrieben

    das können andere Eltern aber von mir aus auch völlig anders handhaben, ich bin da ganz tolerant


    Lucky hat in thailand gelebt und lebt jetzt in Deutschland = nachvollziebare Gründe (Tramaico will das aber nicht)

    Micha hat wohl selbst keine Kinder naja und Ilse ist noch grün hinter den Ohren

    X-Pat hat seine Gründe und es scheint ihm irgendwie wichtig zu sein, auch ok

    Michaels Frau hat ja bereits in der DDR studiert war also selbst zweisprachig, also von daher kein Problem

    und was ist mit Dir???sprechen Deine Kinder Deutsch und leben im isaan???

  10. #109
    ILSBangkok
    Avatar von ILSBangkok
    Zitat Zitat von Panda Beitrag anzeigen
    ja man das gsehsch i de schwiiz man, die chönd voll alli sprach glichzitig, weisch so voll dragan-chipdi style man:-) Besser eine Sprache richtig als 3 durcheinander. Für meine Kinder Thai und Englisch, Deutsch ist nicht so wichtig, stirbt eh bald aus.
    Haha, ja mann, d'chipis sind es naturtalent. Die müend sich halt chönne unterhalte mit ihrne bros vo Chreis 4. Oder mit de lütlis vo spreitebach, ahahah. Gruess us BKK ehemals Luzern

  11. #110
    Avatar von gerhardveer

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    2.698
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    Entschuldige, meine Frau kommt aus dem isaan, was für großartige kulturelle Werte sollen da vermittelt werden?
    ogottogottogottogottogottogottogottogottogottogott ogottogottogottogottogottogottogottogott

Seite 11 von 17 ErsteErste ... 910111213 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 19.09.11, 20:20
  2. Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 21.05.10, 17:58
  3. Unter 40?
    Von Jetset im Forum Treffpunkt
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 22.09.06, 14:41
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.11.05, 13:19
  5. Geld-ist es wichtiger als Liebe/Zuneigung?
    Von Franz im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 23.06.05, 12:47