Seite 7 von 9 ErsteErste ... 56789 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 84

zu schön um wahr zu sein?

Erstellt von karsten66, 26.11.2013, 14:02 Uhr · 83 Antworten · 8.601 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.836
    Zitat Zitat von Ironman Beitrag anzeigen
    Täusch dich da nicht Ich möchte dir keine Angst machen, aber einem entfernten Kumpel von mir geht es seit nunmehr 5 Jahren so das ihn die Lady bei der Stange hält (ja, er ist doof und selber schuld denn für jeden anderen ist das offensichtlich). Was da aber immer für Ausreden kommen und wie gut die Lady planen kann ist absolut professionell. In 10 Tagen steigst du da niemals dahinter
    die Kultur der Chinesischen Oper,
    seit Jahrhunderten gehen die Menschen immer wieder ins selbe Stück,
    sie kennen die Handlung und die Texte fast auswendig, doch der Inhalt ist uninteressant.

    Es geht ausschliesslich darum, wie die Männer, die die Frauenrollen spielen,
    überzeugend und glaubhaft weibliche Verhaltensmuster imitieren und dabei glaubhaft sind.

    Somit geht es fast ausschliesslich um die Perfektion der Täuschung, um dem Zuschauer eine Illusion vorzuspielen.

    Diese Täuschungs-Kultur kommt aus der Überzeugung,
    dass man niemals sein Innerstes nach aussen preiss gibt,
    da man dadurch für die Anderen kalkulierbar und manipulierbar wird.

    Innerhalb der eigenen Familie zeigt man eine Rolle,
    (man spielt z.B. dass man einen ausländischen Partner für minderwertig hält /// ohne es selber zu glauben)
    ausserhalb der Familie, im Arbeitsleben zeigt man eine Rolle, der dem Erhalt des eigenen Gesichtes dient,
    bei weiblichen Freunden zeigt man eine Rolle, dass man im Stande ist, seine Beziehungen zu führen und zu steuern,

    im Grunde kann man sagen,
    wer nicht längere Zeit im Ausland gelebt hat, und sein Leben in Thailand ausschliesslich mit Rollenspielen verbracht hat,
    spielt natürlich bei Neu-Beziehungskontakten oft.
    Je höher die soziale Schicht, desto mehr Spiel, (Ausnahmen bestätigen zum Glück die Regel),
    aber hier kommt dann auch der Grund,
    warum viele Ausländer irgendwann der ganzen Show überdrüssig sind,
    und sich nach einer eher einfach strukturierten Frau, (vom Lande) sehnen,
    von der man glaubt, sie sei leichter durchschaubar,
    und deswegen verliert man nicht zuviel Lebenszeit,
    um sich von Show-stellern zum Statisten ihrer Freizeitkulisse machen zu lassen, (Freizeitclown)
    mit dem teilweise grausamen Schicksal,
    eines Tages, aufgrund einer Entscheidung eines Frauenabends, einfach so - fallen gelassen zu werden.

    Dieses "Wirf weg den Mann"- Spiel,
    wird dabei als eine Art Ernährung gesehen,
    sich CHI / Lebensenergie zu verschaffen,
    denn wenn der liebende und weggeworfende Mann, später Jahre lang an diese Frau denkt,
    und an das vermeidliche Glück zurück denkt,
    opfert er dabei seine Lebenskraft in dem Nachtrauern,
    und nach th. Auffassung kommt dieser Verlust an Lebenskraft beim Mann,
    der Frau in Form von positiver Lebensenergie zugute.

    Dieses "schwarze Beziehungsspiel"
    (th. Übersetzung des Rituals -gin venya- Seele essen)
    ist in vielen Ländern angesagt,
    und viele West-Europäer sind dieser Situation einfach nicht gewachsen.

    Wenn sich eine Frau von dem Mann trennen muss,
    und sie wirklich etwas für ihn übrig hat,
    versucht sie den Abschluss durch eine finanzielle Ausnutzung darzustellen,
    damit der Mann sie danach leichter vergessen kann,
    und nicht zuviel Zeit durchs Nachtrauern verliehrt.

    Das Begreifen die Ausgenutzen nur später in den seltesten Fällen,
    wenn sie denn in Foren mit Schicksalsgenossen wettern,
    - die th. Frauen sind alle nur dem Geld hinterher-,
    ohne je auch nur ansatzweise zu begreifen,
    was ihnen wirklich passiert ist.

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.287
    Zitat Zitat von benni Beitrag anzeigen
    es kann sogar sein, daß sie nie von Geld spricht und alles bezahlt, einfach alles
    jaja, hab ich auch schon erlebt, und es gibt auch Leute in Thailand die sind sehr viel vermögender als ich und Du zusammen, fahren Porsche mit vergoldeten Felgen usw.


    nur, das sind totale Ausnahmen Benni

    realistischer wäre es wohl davon auszugehen das es ein kleiner unbedeutender Klamottenladen als Background ist, den ihr irgendein Lover mal aus lauter Verantwortungsgefühl gesponsert hat, ihre Freundinnen in Deutschland sind evtl sogar studierte ehemalige Freelancer und ihr zwei Monate Aufenthalt in Deutschland stellt sich am Ende als Besuch eines Sponsors raus der eben dann doch ihre Erwartungen enttäuscht hat oder oder

    Deine Variante kommt auch vor, aber ne 37 jährige Thai ohne Kind ohne Ehe aber mit kleinem Klamottenladen auf 2 Monate Holliday in Germany ist extrem außergewöhnlich.

  4. #63
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.496
    Zitat Zitat von berti Beitrag anzeigen
    das ist aber doch der Normalfall bei Frang/Thai- Ehen, sehr häufig kommen die Gattinnen auch aus höheren Armee- o. Polizeioffiziersfamilien oder sind Nachkommen eines kleinen Thai- Chines. Handelskonsortiums.

    Will damit sagen: Deine Gattin ist da nicht etwas Herausragendes, sie ist die Norm

    Die braunen Mädchen mit dem eingeschränkten Wortschatz trotz erfolgreichen Schulabschlusses mit 13 Jahren stellen die absolute Gattinnen- Ausnahme dar
    Mir ist klar, dass dein Beitrag ironisch gemeint war, aber die Partnerwahl hat sich in den letzten Jahren doch deutlich gewandelt, so dass man heute auf wesentlich mehr Frauen aus der erstgenannten Kategorie trifft und denen aus der zweitgenannten aus dem Wege gehen kann.

  5. #64
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.453
    genau, der kleine Laden kann sehr wohl nur kalkulierte Show und somit eine immense Untertreibung sein, damit der Zukünftige in spe sie nicht wegen ihres Geldes und folgedessen wegen all dem auf sich und seiner Verwandschaft zukommenden Klunker, also Schlösser, Zoos, unermessliche Museumsleihgaben, etc etc etc, you name it, und all die Privilegien, diplomatische Zirkel, Adel, Geheimbünde, Ausserirdische, Bermuda Dreieck etc etc etc heiratet....

  6. #65
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.836
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    aber ne 37 jährige Thai ohne Kind ohne Ehe aber mit kleinem Klamottenladen auf 2 Monate Holliday in Germany ist extrem außergewöhnlich.
    gehen wir mal von einer biologischen Frau aus,
    und klammert das Thema Kind aus (Kind lebt beim Vater/Ex, einer wirklich vermögenden Thai Familie ... usw usw, die Möglichkeiten sind unendlich)
    und nehmen wir uns nur den Klamottenladen vor,

    sie hat einen Klamottenladen, er gehört ihr, drinnen stehen Verkäuferinnen, die alles managen, während sie weg ist,
    klar muss der Laden nicht ihre einzige Verdienstquelle sein,
    nur das realistische Quellenkonzept, 10% von der Miete von .., 20% an dem Geschäft, 5% aus einer Abfindung,
    ist so unübersichtlich - darüber redet man nicht,
    man sagt halt Geschäftsbesitzerin, das hört besser,
    als zB. Teilhaberin an Zinsgewinnen.

    Also,
    keine Notwendigkeit, immer gleich einen Sponsor als Grund der Einkünfte zu sehen.

  7. #66
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.463
    Benni , ich mag deine neu enteckte ironische Ader(oder hast nen Ghostwriter?..)

  8. #67
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.453
    ohne jetzt irgendwie überheblich zu klingen: exercitatio, cenare piscis et poste veritas

  9. #68
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.287
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen

    Also,
    keine Notwendigkeit, immer gleich einen Sponsor als Grund der Einkünfte zu sehen.
    ach, woher denn....

    gut möglich das es gleich ein paar davon gibt, einer ist meist zu wenig

  10. #69
    Avatar von monkfish

    Registriert seit
    23.11.2013
    Beiträge
    1.117
    Zwei kleine Anmerkungen:
    Erstens: Eine Frau von 37 Jahren gilt in der thailändischen Gesellschaft als alt, sie hat (heiratstechnisch) den Status einer mit Moos bewachsenen Meeresschildkröte.
    Als Persönlichkeit kann sie natürlich hoch geachtet sein, darum geht es nicht.
    Für den Heiratsmarkt, als auch als Mia noi, aber absolut uninteressant. Diese Erkenntnis (nur Behauptung?) wirft Fragen auf, auch in diesem Fall, sie stellen sich eigentlich von selbst. Welchen Status quo dürfen wir annehmen? Fragen über Fragen...
    Eine kurze Anregung dazu, weil ein häufiges Modell: Oft ist in Wirklichkeit ein Ehemann vorhanden, der kümmert sich sogar um die Kinder. In Erscheinung tritt selbiger aber nie, denn die holde, völlig ungebundene (fast) Jungfrau soll ja Geld verdienen...und sie tut das auch, wie auch immer, mit was auch immer, mit wem auch immer.
    Diese angedeutete Möglichkeit trifft, Buddha sei Dank, aber immer nur auf die auserwählten Schönheiten ausserhalb der Usergruppe eines Forums zu, denn wie wir wissen- "Meine ist anders!" Wir können also von Glück sprechen, sind so etwas wie Sonnenkinder der Liebe.

    Zweitens: Die Variante "Frau wirft Mann weg" ist riskant. Wenn die "normale" Thai-Frau wirklich liebt, dann ist sie grundehrlich und wenn Kinder ins Spiel kommen, zieht sie den sicheren Hafen der Ehe vor und ist absolut treu. Viel häufiger gibt es die Situation, dass "Mann Frau weg wirft", allein schon, weil junges Blut bevorzugt wird und Kinder Geld kosten- wie unangenehm.
    Und so fragt sich mancher Farang, warum es auf die Thais offenbar nicht besonders anstössig wirkt, wenn alte Farangs mit viel zu jungen Thai-Frauen unterwegs sind.(?) Der Grund ist simpel. Abseits der Ehefrauen wird die Mia noi oder Mia gig meist viel jünger als der Thai-Casanova sein, das ist alles völlig normal. Um den Reiz einer samtweichen, jugendlichen Haut erliegen zu können, brauchte es übrigens keinen Farang, derartige Betrachtungsweisen der weiblichen Physis waren dem Thai-Mann schon lange vor unserem Erscheinen im alten Siam bekannt.

    Wir drehen uns im Kreis- "Versuch mach kluch", einfach mal machen!

  11. #70
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838
    Zitat Zitat von monkfish Beitrag anzeigen
    Erstens: Eine Frau von 37 Jahren gilt in der thailändischen Gesellschaft als alt, sie hat (heiratstechnisch) den Status einer mit Moos bewachsenen Meeresschildkröte.
    kann aber durch aus noch einen thailändischen Freund abbekommen.

    Zitat Zitat von monkfish Beitrag anzeigen
    Wenn sich eine Frau von dem Mann trennen muss,
    und sie wirklich etwas für ihn übrig hat,
    versucht sie den Abschluss durch eine finanzielle Ausnutzung darzustellen,
    damit der Mann sie danach leichter vergessen kann,
    habe ich komplett anders kennengelernt, da waren die Abschiede zuckersüß mit offener Hintertür, denn wenn eine Thai wirklich etwas für einen übrig hat, wird sie sich immer ein Hintertürchen offen lassen um notfalls zurückkehren zu können und sei es nach Jahren. Da kommt dann plötzlich der Anruf "Hallo, wie geht es und wann kannst du vorbeikommen" .
    Alles schon erlebt und vorbeigekommen und gekommen .

    Gruß Sunnyboy

Seite 7 von 9 ErsteErste ... 56789 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wo ist es schön für die Rente
    Von madam im Forum Treffpunkt
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 08.01.13, 00:52
  2. Das Leben ist schön.
    Von Khun Han im Forum Literarisches
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.08.09, 05:11
  3. Wahr oder erlogen ?
    Von KraphPhom im Forum Treffpunkt
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23.02.06, 18:58
  4. Leider wahr, Deutscher infizierte angeblich Frauen mit HIV
    Von Pustebacke im Forum Thailand News
    Antworten: 150
    Letzter Beitrag: 26.11.05, 17:07