Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Zentrales Melderegister in Bangkok

Erstellt von champ1969, 27.04.2012, 14:43 Uhr · 15 Antworten · 3.802 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von jage0101

    Registriert seit
    08.04.2012
    Beiträge
    967
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Denn die Amphoe meiner Frau konnte oder wollte ihr ein benoetigtes Papier nicht geben.
    Unsere Amphoe konnte nicht, da die das bisher nie gemacht hatten, aber nicht zugeben wollten. Selbst als der kompetente Mann aus dem Zentralregister mit denen telefoniert hat, um noch einen fehlerhaften Eintrag zu korrigieren, haben die sich immer noch "doof" angestellt.

    Meines Wissens ist das heute alles elektronisch gespeichert und die Behörden sind wie in D untereinander vernetzt.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von jage0101 Beitrag anzeigen
    Unsere Amphoe konnte nicht, da die das bisher nie gemacht hatten, aber nicht zugeben wollten.
    Tja, ein ganzes Amphoe ohne Jungfrauen. Soll es auch in Thailand geben.

  4. #13
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838
    In Sachen Zentralregister, einfach Kiesow kontaktieren der schickt einen Mitarbeiter hin und für 1200 Baht ist alles ruckzuck erledigt.

    Gruß Sunnyboy

  5. #14
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.506
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Alles nur Ausnahmefälle. die dort bewundernswert kompetent abgearbeitet werden.
    Der Grund ist ziemlich einfach: Die haben die gesamten Personenstandakten aller Amphoes microverfilmt und koennen diese also bei Bedarf auswerten.
    Viele Amphoes haben einfach auch nicht mehr alle Akten bzw. Eintragungsbücher. Da geht vieles per Schwund, Überflutungs- oder Feuerschaden unter.
    Wenn dann die Amphoes dies nach Bangkok melden, dann springen die Bangkoker halt zur Not auch bei recht aktuellen Dingen ein.
    Die Zyklen, zu denen die Microverfilmung der Akten vor Ort erfolgen, sind heutzutage auch kürzer als früher.

    Auch mir hat das Zentralregisteramt sehr geholfen. Denn die Amphoe meiner Frau konnte oder wollte ihr ein benoetigtes Papier nicht geben.
    Glücklicherweise waren aber schon alle Altakten der Amphoe in Bangkok microverfilmt worden.
    Man sieht, das Amt hatte also schon immer auch eine "Ausputzer"-Funktion.
    Selbst in Thailand hat man die Mikrofilmzeit schon lange hinter sich gelassen, so dass jedes Ampür per Computer auf die erfassten Daten zugreifen kann. Wenn nicht gerade das System abgestürzt ist.

  6. #15
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Würde mich freuen, wenn es so wäre. Das letzte Mal, wo ich dort war, sah ich noch die Filmrollen und Microfiche-Mappen. Ist aber egal, was die Technik=Fortschritt-Fans auch für Lieder singen. Oftmals wollen die deutschen Behoerden die ursprünglichen handgeschriebenen Eintragungen in das Eheregister oder in das Scheidungsregister sehen. Da konnte man schon vor langer Zeit bei den Amphoes die Datenbankauszüge nachgerade hinterhergeschmissen kommen. Die ursprünglichen und auch heute noch benutzten dicken Papierkladden, die waren irgendwie verschwunden, versoffen oder verbrannt. Und davon brauchte die Dt. Botschaft eine Fotokopie - des Microfilms, des Scans or whatsoever. Gut dass die Bangkoker dies on demand produzieren konnten.
    Ich will mich aber gar nicht erst auslassen, was ich während der Zeiten, wo meine Frau auf Amphoes wartete so einfach beim Spazierengehen so rein zufällig sehen durfte. Bloß nicht den Mut verlieren. Der Fortschritt ist unaufhaltsam. Prost.

  7. #16
    Avatar von punkrocker

    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    114
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Selbst in Thailand hat man die Mikrofilmzeit schon lange hinter sich gelassen, so dass jedes Ampür per Computer auf die erfassten Daten zugreifen kann. Wenn nicht gerade das System abgestürzt ist.
    Hierzu ein kleines Beispiel von mir: Alles was Heirat etc. anging, wurde NICHT ans Zentralregister gemeldet. Somit war die Heirat gar nicht im System eingetragen, und auf der Heimat-Amphore konnte keine Anerkennung (trotz Scheidungsurkunde, übersetzt und legalisiert) NICHT durchgeführt werden (MAI DAAAAIIIIIII), und beim damaligen Destrict-Office in BKK war auch NICHTS mehr zu finden, oder das Pack dort war schlicht zu faul, die Microfilme zu sichten. Sprich, dann Papiere der ausländischen Heirat besorgen, wieder übersetzen, legalisieren etc. pp. und dann wurden gleichzeitig die Heirat und die Scheidung eingetragen.

    ABER: Aktuell bekommen wir den Zentralregisterauszug NICHT weil die dort festgestellt haben, dass vor zig Jahrzehnten, der Mädchenname erst auf den Vater bei Geburt lautetet und dann nach kurzer Zeit auf den Nachnamen der Mutter umgeschrieben wurde. DAS wurde gefunden Bedeutet schlicht: Noch einmal ca. 1.300 km (eine Strecke) reisen um persönlich eine Bestätigung der Namensänderung auf der Heimat-Amphore (da waren wir schonmal um eine Geburtsbescheinigung zu organisieren) zu beantragen. Eine Vollmacht auf die Schwester, nach Vorlage auf der Wohnort-Amphore samt Unterschrift der Beamten, wurde auf der Heimat-Amphore nicht akzeptiert.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Gutes und Zentrales Hotel in Chaweng
    Von Astro im Forum Touristik
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 03.05.13, 14:24
  2. Zentrales Finanzamt fuer Auslandsrentner ab 2009
    Von reinhh im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.02.09, 15:49
  3. Zentrales Bankkonto in D.
    Von Armin im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.08.08, 17:14
  4. Hauskauf Eintrag ins Melderegister ?
    Von houndini im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.08.08, 17:57
  5. Zentrales Standesamt Bangkok
    Von Krasang im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.12.02, 08:23