Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Zeit kann man nicht anhalten

Erstellt von MenM, 24.09.2003, 21:00 Uhr · 20 Antworten · 2.201 Aufrufe

  1. #11
    MrLuk
    Avatar von MrLuk

    Re: Zeit kann man nicht anhalten

    @Claude,

    Mei léiwe Full, du bas dach selver nach en houere Letzebuerger, och wannst de en neie Pass hues, udder?

    Ich glaube du solltest das Wort "houere" dann auch richtig übersetzen..."verdammt" trifft es nicht ganz...

    Aber ich verstehe deine Geschichte schon, die Emigrationsgesetze in Lux sind nicht gerade das gelbe vom Ei. Und die Behördeen sind alles andere als kooperativ! Man muß schon Jemand kennen, der Jemand kennt...

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Zeit kann man nicht anhalten

    Zitat Zitat von MrLuk
    ....
    Man muß schon Jemand kennen, der Jemand kennt...
    also luk,

    ist lux doch irgendwo ein dorf... hehehe...


    gruss

  4. #13
    Avatar von Silvus

    Registriert seit
    06.03.2002
    Beiträge
    171

    Re: Zeit kann man nicht anhalten

    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai
    ...
    @ Alle ,geniesst die Zeit mit euren Kindern im Kindesalter ,denn irgendwann ist es mit dem ruhigen Leben vorbei.
    ...

    Otto
    Hallo Otto,
    unser Kleiner ist jetzt 2, von ruhigem Leben kann aber seit Langem schon keine Rede sein - eigentlich noch nie. Schlimmer wie jetzt kann es doch nicht mehr werden, oder doch ??? Er macht jeden Tag irgendetwas kaputt, schaut einen dann ganz naiv an und sagt: kaputt?
    Er schaltet alleine den Computer an, manchmal auch aus, während ich daran sitze, spielt mit der Maus, wenn ich mal gerade aufstehe, schaltet den Fernseher an und aus, spielt mit den Fernbedienungen oder dem tragbaren Telefon usw.

  5. #14
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Zeit kann man nicht anhalten

    Dein Kleiner scheint wohl technisch begabt zu sein ,Stefan.

    Wird Zeit ,dass du ihm einen Elektroexperimentierkasten schenkst!

  6. #15
    Iffi
    Avatar von Iffi

    Re: Zeit kann man nicht anhalten

    Ihr alle sprecht einen wunden Punkt von mir an.

    Nicht, dass ich einen Sohn oder eine Tochter in dem Alter hätte, aber hier geht es um's Eingemachte, wo der Spass auffhört.

    Aussbildung, von wem auch immer, ist absolut wichtig, egal wie ihr euch mit eureren Ollen steht, oder wie ihr euch in eurem Lebensabschnittt fühlt.

    Ich gehe davon aus, dass jeder selbstlos handelt.

  7. #16
    MrLuk
    Avatar von MrLuk

    Re: Zeit kann man nicht anhalten

    @Iffi,

    Bin mir nicht sicher was du meinst...
    Aber wenn der Sohn oder die Tochter in einem schwierigen alter ist und der Paps ebenfalls in einem "schwierigen Alter" ist, dann kann´s schon mal SCHWIERIG werden!

    Selbstlos als Vater (oder Eletrnteil) handeln, is schnell gesagt wenn man selber in einer Krise steckt. Man denke beispielweise an die Midlifecrisis. Wenn man 20 ist, dann ist bie Bereitschaft Kinder zu kriegen (und großzuziehen) ja erheblich größer als später, wenn man sich bewußt ist welche Veräntwortung und unvermeidlicher "Ärger" da auf einen zukommen. Dann muß man glaube ich (als Mann) wieder warten bis man noch älter ist und es dann wieder nervlich verkraftet. Als (angehender) Vater hängt es ebenfalls davon ab ob und wieweit man sich erzieherisch betätigen will, kann und darf. Ob´s denn beim Angelausflug, zu MC Donnald fahren, Playstation mitspielen (und verlieren) bleibt, oder überhaupt dazu kommt? Alle die Dinge die ein Vater gern und freiwillig mit dem Sohn macht, kann man erst ab 8-10 Jahre. Später stehen dann auf der Polizeiwache abholen, im Krankenhaus nach dem Autounfall besuchen, und schlimmeres bevor. Eine Tochter ist da noch eine ganz andere Gechichte...

    Es sind ja die Frauen die die Kids traditionell erziehen, der Vater sorgt dann eher dafür daß genug Flüssiges da ist um dem Nachwuchs eine anständige Ausbildung zu finanzieren.

    Wie ist es aber nun mit den ethischen oder gar phylosophischen Werten, damit der Nachwuchs auch ein wertvolles Mitglied diese Planeten wird? Eine gute Ausbildung ist sicherlich nicht unwichtig, aber wie finanziert man wohl den Werdegang zum "Menschen"?

    Aber das ist bereits schwer überromantisiert, denn wir sehen am Beispiel MenM daß die Kinder heute immer mehr (und früher) in "Obhut" aufwachsen. Eine Menge Haushalte kommen mit einem Auskommen nicht mehr aus und dann MÜSSEN beide Elternteile arbeiten. Da beißt sich die Katze letztendlich doch finanziell in den Schwanz!

    Wären Kinder nich immer wieder "plötzlich da", dann gäbe es wohl nicht nur immer weniger, sondern irgendwann gäbe es (vernünfigerweise) gar keine mehr in unserer kranken Wohlstandsgesellschaft, wie man es in manchen Science Fiction Streifen sehen kann.

  8. #17
    Avatar von MenM

    Registriert seit
    30.07.2001
    Beiträge
    2.624

    Re: Zeit kann man nicht anhalten

    Also Luk,
    Es sind ja die Frauen die die Kids traditionell erziehen, der Vater sorgt dann eher dafür daß genug Flüssiges da ist um dem Nachwuchs eine anständige Ausbildung zu finanzieren.
    Da bin ich NICHT mit einverstanden. Man hat zusammen die kinder gewollt (hoffentlich) und man soll sie zusammen gross-ziehen.
    Ich beteilige mich soviel moeglich an das erziehen. Ich finde der vater ist da um NEIN zu sagen und da hoeren die kinder dann auch meist drauf. Ich kenne die mutter-herzen die sagen zwar nein aber beim durchsetzen von diesen tuen si sich denn doch schwer.

    Das mit dem sorgen fuers fluessige : wenn der mann fuers fluessige sorgt und der frau hat ein hand mit einen loch drinne bringst auch nix. Mehr noch : heut'zu tage ist es beinahe unabkommlich das der frau mitarbeiten geht das ausser steuer zahlen auch noch was gespart werden kann !

    Voila, meine meinung !
    MFG

  9. #18
    MrLuk
    Avatar von MrLuk

    Re: Zeit kann man nicht anhalten

    @MenM,
    Ich habe ja lediglich ein klassisches Bild gemalt, natürlich gehe auch ich meinen erzieherischen Aufgaben nach, und die sind manchmal sehr vielfältig. Es gibt ja auch (wenige) sogennante alleinerziehende Väter - es kann ja auch mal vorkommen daß die Mutter wegfällt. Alles ist möglich. Aber darum ging es mir nicht, eher darum wie die Vorstellung was Kindererziehung ist und was die Realität, unter Anderem auch die immer schnellebigere Zeit, dann daraus macht. Man hat immer weniger Zeit und natürlich auch weniger für die Kids. So geht es mir jedenfall mit dem Geschäft.

  10. #19
    Iffi
    Avatar von Iffi

    Re: Zeit kann man nicht anhalten

    Möchte mal eine dumme Frage stellen.

    Könnte es sein, dass die selbstaufgebende und immer alles verständnisdusselnde entschuldigende Verzeihungsbereitschaft, selbst der blödesten Dorftrottelei, für eine Thai Holde auch dazu führt, dass man ihr die sog. Kindererziehung alleine überlässt?

    Ist nicht böse gemeint. Sondern eher als Anreiz auch bei einer Thai-Angetrauten mal selber was in die Hand zu nehmen.

  11. #20
    MrLuk
    Avatar von MrLuk

    Re: Zeit kann man nicht anhalten

    @Iffi,
    Ich habe meinen Sohn (aus der früheren Ehe meiner Frau) erst kennengelernt als er 6 war. Damals ging überhauptnichts, da mußte er fast denken daß ich ein seltsamer Kerl war dem man vorerst nicht trauen kann, und der überhaupt nichts versteht und deshalb nichts zu sagen hat. Jetzt ist er 9 und wir sind Kumpel geworden. Er provoziert mich jetzt nur selten, eben genau dann wenn ich kurz zuvor erzieherisch tätig war
    Er ist sehr frech und sehr lieb, das gefällt mir weil ich wohl auch so war. Obschon es nicht mein leiblicher Sohn ist, ist er mir sehr ähnlich wie ich finde - und das ist schon wichtig. Man könnte auch sagen: je mehr ich ihn kennenlerne, desto mehr erkenne ich mich in ihm. Ich hoffe daß er mir noch ähnlicher wird mit der Zeit. Erziehung hat sehr viel mit Entdeckung und Kennenlernen zu tun wie ich finde. Genauso wie Dialog viel mit zuhören zu tun hat. Schön wäre es wenn ich ihm die Sachen vermitteln könnte die ich an mir selber schätze und daß er meine Marotten nicht auch noch übernimmt. Wie ich das wohl hinkriegen soll?

    Das einzige wirklich schwere Problem das ich mit ihm habe (ihm bei den Hausaufgaben zu helfen), ist daß er auch denselben Geschmack hat, was Leckereien anbelangt, die ich aus dem fernen Luxemburg mitbringe. Gottseidank ist er noch nicht alt genug um die Espressomaschine zu bedienen und mir den ganzen Lavazza Oro wegzusaufen Aber auch das steht mir noch bevor....

    Ich meine, ich stelle das ganz bewußt etwas Karikaturhaft dar, obschon es den eigentlichen Tagesablauf ganz gut darstellt.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 01.03.09, 17:51
  2. Kann man zur Zeit ohne Bedenken nach Thailand reisen?
    Von antibes im Forum Thailand News
    Antworten: 89
    Letzter Beitrag: 10.09.08, 09:32
  3. Die Zeit in der man sich nicht sieht .
    Von Thaimaus im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 07.07.08, 07:54
  4. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 19.10.07, 14:28
  5. Wie kann ich den Zähler anhalten ?
    Von DisainaM im Forum Forum-Board
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 19.09.02, 08:28