Seite 5 von 9 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 89

Würde meine thailandische Frau verzeihen wenn ich Cannabis k

Erstellt von ditmar, 09.07.2003, 20:15 Uhr · 88 Antworten · 5.401 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.026

    Re: Würde meine thailandische Frau verzeihen wenn ich Cannab

    Alkohol und Nikotin
    rafft die halbe Menschheit hin,
    doch nach gutem altem Brauch,
    stirbt die andere Hälfte auch.

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Würde meine thailandische Frau verzeihen wenn ich Cannab

    Nein Micha
    Die Sucht liegt niemals in der Droge selbst begründet, sonst wären ja alle süchtig die Zugang dazu haben. Entsprechend sind die Verbote ja auch nicht erfolgreich. Weder bei Kindern noch bei Erwachsenen. Das Verbot hat als die Menscheit nicht von der Sucht genesen lassen.

    Erziehung und Vorbildwirkung sind aber IVHO Mega-Einflußgrößen auf das Suchtverhalten. Solange der Staat an Drogen wie Nikotin und Alkohol kräftig mitverdient, braucht man sich über alle Arten von Abhängigkeit und Mißbrauch nicht wundern. Ich möchte hier nicht missionieren, aber einen kleinen Denkanstoß nach so einigen Verharmlosungen wollte ich doch liefern. Es geht ohne. Dsing dsing krap. ;-D
    Jinjok

  4. #43
    mrhuber
    Avatar von mrhuber

    Re: Würde meine thailandische Frau verzeihen wenn ich Cannab

    Heute sah ich einen kurzen TV-Beitrag auf BR3. Es wird jetzt eine ziemlich massive Werbekampgne gefahren für die Frucht-Mix-Getränke, fertig in Flaschen abgefüllt. Sieht bunt aus, schmeckt wie Haribo, und hat zwischen 6 und 12% Alk. Den man aber nicht so rausschmeckt, und das sei das gute daran (!) Zielgruppe sind Jugendliche, die mit den Rollerblades zur Disco fahren, es mausert sich zum Modegetränk.
    Die erwartete Umsatzszeigerung in diesem Jahr liegt bei 70%.

    Alles kleine Mosaiksteine in dem Wust von Gründen, nach denen man sucht, warum manche dann plötzlich zu gefährdeten Gruppen gehören.
    Dafür stimmen die Steuereinnahmen.
    Eine klasse Staatsmoral.

    Bester Gruß
    Karlheinz

  5. #44
    Avatar von Azrael

    Registriert seit
    13.07.2001
    Beiträge
    1.304

    Re: Würde meine thailandische Frau verzeihen wenn ich Cannab

    Und seit Günther Jauch wissen wir dass saufen den Regenwald schützt.

    Suchtmittelpropaganda vom feinsten.

  6. #45
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Würde meine thailandische Frau verzeihen wenn ich Cannab

    @ MrHuber
    Die Bierkonzerne hatten Anfang der 90er Jahre erhebliche Probleme damit, das sie damalige Jugend mit einem gesteigerten Gesundheitsbewußtsein, weniger Bier trank und vor allem Frauen überhaupt nicht mehr in Größenordnungen an die Flasche zu bekommen waren. Clevere Marketing-Strategen kamen dann auf die Idee Bier mit Limo oder Cola fertig gemixt zu verkaufen.

    Die Markteinführung wurde in südlichen Urlaubsgebieten gemacht (Alpen-Mallorca) wo die Kiddies mit Einführungspreisen an die neuen "Szene-Getränke" gewöhnt wurden. Wieder daheim, hämmerte die Reklame dann weiter in die Kerbe und konnte so auch die Urlaubserinnerungen der Zielgruppe durch entsprechende Assoziationen mit in den Kampagnen verwerten.

    Die Gummibärchen-Drinks sind nur noch das Tüpfelchen auf dem Marketing-i der Alkohol-Verkäufer. Sie leben von der latenten Abhängigkeit ganzer Generationen. Kinder haben eine natürliche Abscheu vor Alkohol. Ein Schutzmechanismus der Natur. Wer sich nicht mehr selbst an sein erstes Bier oder seinen ersten Schnaps erinnert braucht nur in die Gesichter von Kindern zu schauen wenn sie in einem unbeobachteten Moment auf einer Famailienfeier das von Erwachsenen vorexerzierte Verhalten nachahmen wollen und an einem stehengelassenen Glas nippen. Eine Grimmasse von Ekel oder ein Schütteln des ganzen Körpers ist die normale und oft beobachtete Reaktion.

    Trotzdem überwinden sich die meisten Kinder und übergehen ihre natürliche Hemmung Alkohol zu trinken, weil sie so sein wollen wie die Vorbilder Mutter, Vater, Onkel, Tante etc. Auch weitere Schutzmechanismen der Natur werden systematisch abtrainiert, in dem die Übelkeit beherrscht werden soll, mit der sich unser Körper vor der Vergiftung mit Alkohol wehrt. Alles in allem eine perfide Strategie, mit der sich die Großkonzerne die nächsten Generationen alkoholkranker Menschen als feste Kunden sichern wollen. Zumindestens nimmt man das billigend in Kauf, wenn man solche Getränke entwickelt, die die natürliche Abscheu junger Menschen gegenüber Alkohol unterdrücken sollen.
    Jinjok

  7. #46
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: Würde meine thailandische Frau verzeihen wenn ich Cannab

    Deine cleane Lebensführung in Ehren, Jinjok, ich akzeptiere sie und wünsche Dir ein langes Wohlergehen.

    Ich bin dennoch der Meinung das man, ich sage mal salopp Genussmittel, auch bewusst konsumieren kann. Ich genieße z.B. eine Zigarette und in der Hitze schmeckt mir ein Bier ganz ausgezeichnet. Der Genuss von Drogen kann auch ein kurzes Glücksgefühl bewirken. Natürlich ist es tragisch, daß viele Leute dieses Glücksgefühl auf ihre Weise verlängern wollen, dann kann man es nicht mehr als Genussmittel ansehen. Der Gebrauch von Genussmitteln/Drogen setzt ein bewusstes Umgehen damit voraus. Natürlich wird ein anderer entgegnen, eine Glücksgefühl habe ich auch, wenn mich meine Frau anstrahlt oder meine Firma mir einen Bonus gewährt. Ich sehe den Gebrauch dieser Mittel als ein entspannendes Momentum an.

    Ich kann auch Kali sehr gut verstehen, bedingt durch seinen Job sieht er die dunklen Seiten dieser Welt.

    Wenn ich mir aber überlege, daß der Mensch schon seit tausenden von Jahren auf der Suche nach "glücksfördernten" Substanzen war (wie war das mit den Germanen und ihrem Met), scheint mir die Diskussion eigentlich ziemlich sinnlos, da der Mensch wohl immer eine Schwäche für solche Stoffe hat.

    Mein persönliche Meinung.
    Bleibt clean und fragt Euch, warum der arme Teufel auf der Parkpank schon am frühen Morgen betrunken dort rumlungert. Warum musste es ihn treffen?

    Jede Sucht hat eine Vorgeschichte!

    Schönen Gruß
    AlHash

  8. #47
    MrLuk
    Avatar von MrLuk

    Re: Würde meine thailandische Frau verzeihen wenn ich Cannab

    Meinem Arzt zufolge, wird es nicht mehr allzulange dauern - und die Forschungsergebnisse werden vorliegen. Dann wird man wissen wer genetisch gesehen saufen darf und wer nicht, und wer es eher tut als ein Anderer, was keineswegs das Selbe ist. Oder aber wer durch starkes Rauchen mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit Krebs bekommt, und wer eher nicht. Wer zu allgemeinem Suchtverhalten tendiert und wer eher davon verschont bleibt, ja, ja....
    Wessen Leber und Nieren eine 30 jährige Heroinabhängigkeit, schwehren Alkoholismus, un zusätzlich wahllosen Medikamentenmißbrauch etc. überstehen kann ohne sich in ihre Bestandteile aufzulösen, - und wessen Organe es keine 2 Jahre ohne unwiederrufliche Schäden mitmachen würden.

    Es scheint so als ob manche Leute rein genetisch gesehen - lebende Drogenvernichtungsmaschinen wären, und andere wiederum durch ganz konträre genetische Konstellationen, nie auch nur ein Glas Bier oder ein Kanabisblatt näher als 1m an sich heranlaßen würden.

    Glück gehabt Jinjok, kann ich da nur sagen...

  9. #48
    Iffi
    Avatar von Iffi

    Re: Würde meine thailandische Frau verzeihen wenn ich Cannab

    @MrHuber,

    kleine Ergänzung. Hier in der Schweiz wurde festgestellt, das diese Sorte von Getränken in doppelten Sinne trügerisch ist.

    1. gaukelt der Geschmack vor, es sei ein Erfrischungsgetränk
    2. verstärkt der Zuckergehalt die Wirkung des Alkohols. (wer die chemische Formel von Zucker und Alkohol kennt, weiss, wie verwandt sie sind)

    Das führt zu einer Kampagne gegen diese Getränke hier in der Schweiz.

    Süss, denn es nützt nichts. Die Beliebtheit bleibt ungeschlagen.

    Well, no further comment. Jedem sein eigener Kick, wenn es denn notwendig ist.

  10. #49
    mrhuber
    Avatar von mrhuber

    Re: Würde meine thailandische Frau verzeihen wenn ich Cannab

    @Iffi,


    Süss, denn es nützt nichts. Die Beliebtheit bleibt ungeschlagen.
    ja, solange es nicht nur durch Werbung, sondern damit auch verbunden via Medien den Eindruck vermittelt, daß man erst durch diesen Genuß "dazugehört", nützt es überhaupt nichts, dagegen zu argumentieren.
    Der unbedachte und so dorthin gelenkte Alkoholgenuß liegt somit innerhalb der gesellschaftlichen Akzeptanz. Der Ansatz wäre, es ähnlich wie mit dem Rauchen als gesellschaftlich fragwürdig darzustellen.


    Bester Gruß
    Karlheinz

  11. #50
    mrhuber
    Avatar von mrhuber

    Re: Würde meine thailandische Frau verzeihen wenn ich Cannab

    Ich habe keine Ahnung, warum dieser Beitrag jetzt 5x erscheint.
    Gruß
    Karlheinz

Seite 5 von 9 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 07.04.09, 09:16
  2. Meine Frau "nimmt" mir meine Traeume
    Von Joerg_N im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 19.11.08, 20:04
  3. Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 01.08.08, 17:04
  4. Meine Frau ist so wie ich ....
    Von Rooy im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 20.09.06, 01:39
  5. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.10.03, 00:57