Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

WORTLISTE DEUTSCH – THAI

Erstellt von rippl, 25.08.2003, 16:35 Uhr · 11 Antworten · 3.379 Aufrufe

  1. #1
    rippl
    Avatar von rippl

    WORTLISTE DEUTSCH – THAI

    Herzlichen Dank für die vielen nützlichen Hinweise zu unserem Merkblatt zur Eheschließung zwischen Deutschen und Thailändern!

    Das Merkblatt wurde noch in ein paar Punkten ergänzt und im Anhang durch eine Liste von im Zusammenhang mit Eheschließungen häufig gebrauchten Begriffen (Deutsch – Umschrift – Thai) erweitert.

    Die Endversion des Merkblattes (jetzt etwas enger geschrieben und mit Wortliste 10 Seiten lang) kann unter www.thailaendisch.de/pdf/merkblatt.pdf downgeloaded werden.

    Auf der Seite www.thailaendisch.de findet sich nun außerdem auch ein Vollmachtvordruck auf Thailändisch.

    Gruß
    Sebastian

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Isaanfreak
    Avatar von Isaanfreak

    Re: WORTLISTE DEUTSCH – THAI

    Hallo Members,
    noch eine hilfreiche Wortliste zum Thema Krankheiten beim Arztbesuch.

    Gruß Hans

  4. #3
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: WORTLISTE DEUTSCH – THAI

    Danke, Ihr beiden, solche Dinge sind´s, die den Alltag erleichtern und wieder Raum für Wesentliches schaffen...

  5. #4
    Avatar von Peter-Horst

    Registriert seit
    29.06.2002
    Beiträge
    2.314

    Re: WORTLISTE DEUTSCH – THAI

    hi,

    SUPER Infos.

    Hab die links von rippl mal anklickbar gemacht.

    merkblatt

    Vollmacht

    Webseite

    Gruß Peter

  6. #5

  7. #6
    CNX
    Avatar von CNX

    Re: WORTLISTE DEUTSCH – THAI

    Hallo Sebastian,

    zunächst meine Anerkennung für diese Arbeit

    Eine kleine Anmerkung möchte ich noch zum Punkt "Anerkennung einer Scheidung" machen.
    Es hat in der letzten Zeit einige Probleme mit der Anerkennung durch das OLG gegeben. Es gab einige Personen die zwar die Scheidungunterlagen hatten, aber nicht das dazugehörige Protokoll.
    Hierauf hat das OLG aber bestanden und daher keine Zustimmung erteilt.

    Eventl. interpretiere ich Deine Ausführung was die Dokumente zur Scheidung betrifft falsch, man sollte aus meiner Sicht aber nochmals auf die Unterschiede hinweisen. Das OLG lies nicht mit sich "handeln".

    Noch eine Frage zu dieser/diesen Zusammenstellungen.
    Nicht jeder hat unsere Möglichkeiten über das IN auf solch umfangreiche Informationen zuzugreifen. Würde diese daher gerne durch Kopie auch dem anderen Personkreis zugänglich machen.
    Ist dies zulässig und gewünscht ?? (ist ja gleichzeitig auch Werbung)

    Gruss
    C N X

  8. #7
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: WORTLISTE DEUTSCH – THAI

    Hallo Sebastian, danke für die vielen Vorgaben.

    Kannst Du evtl. noch die Bedeutung der einzelnen Erlasse kurz schildern ?

  9. #8
    rippl
    Avatar von rippl

    Re: WORTLISTE DEUTSCH – THAI

    Zitat Zitat von CNX
    [...]Es gab einige Personen die zwar die Scheidungunterlagen hatten, aber nicht das dazugehörige Protokoll.[...] man sollte aus meiner Sicht aber nochmals auf die Unterschiede hinweisen.[...]
    Ein entsprechender Hinweis findet sich im 3. und 4. Absatz unter Familienstandsnachweis. Mit Bezug auf die Scheidungsunterlagen steht dort:

    Sollte Ihre Freundin schon geschieden sein, wird das Standesamt in Deutschland ein "Scheidungsurteil mit Rechtskraftvermerk" verlangen. Da Ehen in Thailand jedoch in aller Regel vor dem Standesamt geschieden werden, wird dieses Urteil ersetzt durch den Scheidungseintrag der Vorehe ([highlight=yellow:5aeb2113f9]samt Protokoll[/highlight:5aeb2113f9]; auch "Auszug aus dem Scheidungsregister" genannt) und die dazugehörige Scheidungsurkunde.

    Bei Vorehen ist zusätzlich regelmäßig auch die Heiratsurkunde beizubringen, welche in Thailand jedoch bei der Scheidung vom Standesbeamten eingezogen wird. Als Ersatz hierfür dient der jeweilige Heiratseintrag ([highlight=yellow:5aeb2113f9]mit Protokoll[/highlight:5aeb2113f9]; auch "Auszug aus dem Heiratsregister" genannt).
    Hoffe, das beantwortet deine Frage?

    Zitat Zitat von CNX
    Nicht jeder hat unsere Möglichkeiten über das IN auf solch umfangreiche Informationen zuzugreifen. Würde diese daher gerne durch Kopie auch dem anderen Personkreis zugänglich machen. Ist dies zulässig und gewünscht ??
    Klar, gerne. Deshalb habe ich auch den Satz "Vervielfältigung und nicht kommerzieller Vertrieb auch ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors" unter das Merkblatt geschrieben.

    Gruss!
    Sebastian

  10. #9
    rippl
    Avatar von rippl

    Re: WORTLISTE DEUTSCH – THAI

    Zitat Zitat von Kali
    Hallo Sebastian, [...]Kannst Du evtl. noch die Bedeutung der einzelnen Erlasse kurz schildern?
    Hierzu steht in den Fußnoten auf Seite 2 unten:

    Nützlich kann es sein zu wissen, dass die [highlight=yellow:59894d65b1]Geburtsortsbescheinigung[/highlight:59894d65b1] – nach Runderlass MorThor 0310.1/Wor 3686 des thailändischen Innenministeriums vom 18. Dezember 1999 – [highlight=yellow:59894d65b1]nicht am Geburtsort beantragt werden muss[/highlight:59894d65b1], sondern auf dem Bezirksamt des derzeitigen Wohnortes beantragt werden kann. Unabhängig davon, wo Ihre Freundin die Bescheinigung schließlich beantragt, sind hierfür jedoch zwei glaubwürdige Zeugen (bspw. Mutter und Vater oder Ortsvorsteher) zu benennen.

    Gemäß Runderlass MorThor 0309.3/6997 des thailändischen Innenministeriums vom 22. Mai 2003 in Verbindung mit Runderlass MorThor 0310.2/Wor 45 vom 07. Dezember 1994 ist es im übrigen möglich, die Besorgung der [highlight=yellow:59894d65b1]Familienstandsbescheinigung[/highlight:59894d65b1] vermittels einer formlosen Vollmacht [highlight=yellow:59894d65b1]Dritten zu übertragen[/highlight:59894d65b1]. Der Vollmacht (einen Vordruck finden Sie bei Bedarf auf der Seite www.thailaendisch. de) muss Ihre Partnerin eine unterschriebene Ablichtung ihres Personalausweises beizufügen; die [highlight=yellow:59894d65b1]Beglaubigung ihrer Unterschrift[/highlight:59894d65b1] durch eine thailändische Auslandsvertretung ist dagegen [highlight=yellow:59894d65b1]nicht erforderlich[/highlight:59894d65b1].
    Diese Runderlasse kann man sich also ausdrucken und bei Bedarf dem Beamten in Thailand vorlegen. Der wird sicher nicht schlecht gucken. Bei entsprechend großer Nachfrage würde ich auch gerne die jeweiligen Übersetzungen liefern.

    Übrigens sind alle zitierten Runderlasse garantiert aktuell -- habe das diese Woche noch einmal mit dem Zentralregisteramt in Bangkok abgeklärt.

    Gruss!
    Sebastian

  11. #10
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: WORTLISTE DEUTSCH – THAI

    Danke Sebastian, ich verspreche, das nächste Mal besser quer zu lesen...

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Deutsch-Thai Thai-Deutsch für den Arztbesuch
    Von jeen im Forum Treffpunkt
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 22.04.17, 19:07
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.01.11, 08:27
  3. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 22.02.09, 14:09
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.07.07, 22:43
  5. Sprachführer fürs Handy Deutsch-Thai-Deutsch
    Von Neptun im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.07.06, 11:39