Seite 8 von 17 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 162

Wo leben?

Erstellt von franky_ch, 07.08.2014, 15:06 Uhr · 161 Antworten · 13.482 Aufrufe

  1. #71
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.503
    Zitat Zitat von Helli Beitrag anzeigen
    Soviel Gesch.iss um das bisschen Leben? ...................
    Wenn du nicht dran hängst, ist es deine Sache.
    Wenn es aber vor dem Pflegefall endet ist doch früh genug.

  2.  
    Anzeige
  3. #72
    Avatar von Chris61

    Registriert seit
    25.07.2007
    Beiträge
    1.608
    Ich bin 53 und habe Probleme mit einer Bandscheibe im Lendenwirbelbereich. Wenn es da "knack" macht, weiß ich, dass ich 1 bis 2 Stunden später nahezu bewegungsunfähig bin. Das kann dreimal im Jahr geschehen und dann wieder 2 Jahre nicht mehr. Da ist mir eine anständige ärztliche Behandlung, die ich zeitnah erreiche schon wichtig. Außerdem wird man generell nicht jünger und irgendein neues Zipperlein kommt ständig dazu.

    Was ist, wenn ich plötzlich Diabetis bekomme? Mein Vater ist an Lymphdrüsenkrebs gestorben; kann ich soetwas auch erblich bedingt bekommen? Und wenn ja, möchte ich, dass sich ein Spezialist und kein Wald- und Wiesenarzt um mich kümmert.

    Kurzum: Uns ist es schon wichtig eine erreichbare wirklich gute Versorgung im Fall der Fälle in erreichbarer Nähe zu haben. Deshalb haben wir uns für Chiang Mai als zukünftigen Wohnort entschieden. Weitere Gründe: Überschaubare Großstadt, faire Preise, schöne Umgebung. Nachteil: Kein Meer in der Nähe. Wie ich aber in den letzten Thaiurlauben feststellte, kickt mich am Strand zu liegen eh nicht. Ideal wäre eine Stadt mit einem Haus mit Blick aufs Meer. Das wiederum finde ich toll. Aber nun haben wir einen Blick auf einen See und fahren gelegentlich mal zum Urlaub und zum Tauchen ans Meer. Dann ist es etwas Besonderes und nicht das Alltägliche.

    Ich denke Member x-pat ist auch froh in Chiang Mai zu wohnen, wenn ich seine waghalsigen Touren mit dem Mountainbike sehe. Sollte er mal schwer stürzen ist er sicher froh zeitnah in ein Krankenhaus in seinem Wohnort (und nicht 60 Kilometer davon entfernt) zu kommen.

    So hat jeder Dinge die einem wichtig sind. Und wenn jemand andere Prioritäten hat, sind die ja nicht per se schlecht - nur eben anders.

  4. #73
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Zitat Zitat von Chris61 Beitrag anzeigen
    Ich denke Member x-pat ist auch froh in Chiang Mai zu wohnen, wenn ich seine waghalsigen Touren mit dem Mountainbike sehe. Sollte er mal schwer stürzen ist er sicher froh zeitnah in ein Krankenhaus in seinem Wohnort (und nicht 60 Kilometer davon entfernt) zu kommen.
    Jo! Der Weg aus den Bergen dorthin dürfte allerdings ziemlich knorrig werden und wahrscheinlich länger dauern als die Fahrt in ein 60 km entferntes Krankenhaus, denn ich habe hier noch keine Rettungshelis gesehen.

    Cheers, X-pat

  5. #74
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.454
    Zitat Zitat von Chris61 Beitrag anzeigen
    Ich bin 53 und habe Probleme mit einer Bandscheibe im Lendenwirbelbereich. Wenn es da "knack" macht, weiß ich, dass ich 1 bis 2 Stunden später nahezu bewegungsunfähig bin. Das kann dreimal im Jahr geschehen und dann wieder 2 Jahre nicht mehr. Da ist mir eine anständige ärztliche Behandlung, die ich zeitnah erreiche schon wichtig. Außerdem wird man generell nicht jünger und irgendein neues Zipperlein kommt ständig dazu.

    Was ist, wenn ich plötzlich Diabetis bekomme? Mein Vater ist an Lymphdrüsenkrebs gestorben; kann ich soetwas auch erblich bedingt bekommen? Und wenn ja, möchte ich, dass sich ein Spezialist und kein Wald- und Wiesenarzt um mich kümmert.
    man kann auch aus Angst sterben.
    und das mit der Bandscheibe würde ich sowieso vorher richten lassen bevor ich auswandere. Denn dass diese bei der Privatversicherung unversichert ist ,wird dir wohl klar sein.

  6. #75
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.454
    es ist doch klar, dass sich jeder Gedanken um die Versorgung macht ,wenn er im Alter nach Los zieht.
    doch eines sollte jedem klar sein ,wenn man nicht mehr selbstbestimmend ist, das ist man meist bei schwerwiegenden Sachen, nützt das ganze Geld und Versicherung nix ,wenn die Person die das Sagen hat nicht richtig entscheiden kann , will ,oder was auch immer.

    gibt da tolle Geschichten im Netz ,die uns allen sicher nieeeee passieren könnten.

  7. #76
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.270
    Ich finds schon richtig wenn man sich auch um die Erreichbarkeit und örtliche Nähe eines guten Krankenhauses bzw. ärztlicher Versorgung
    Gedanken macht insbesondere wenn man selbst und der Lebenspartner schon etwas älter ist.

    Ein wichtiger Aspekt sollte jedoch der Vorbeugung irgendwelcher Krankheiten sein. Dehnübungen und sportliche Bewegung sowie gesunde nicht übermäßige Ernährung sind da wesentliche Bestandteile um Erkrankungen am Bewegungsaparat und des Kreislaufsytems zu vermeiden.

    Es ist auf jeden Fall sehr viel angenehmer gesund zu sein und zu bleiben als sich um die Behandlung von Krankheiten zu kümmern.

  8. #77
    Avatar von Chris61

    Registriert seit
    25.07.2007
    Beiträge
    1.608
    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    Jo! Der Weg aus den Bergen dorthin dürfte allerdings ziemlich knorrig werden und wahrscheinlich länger dauern als die Fahrt in ein 60 km entferntes Krankenhaus, denn ich habe hier noch keine Rettungshelis gesehen.

    Cheers, X-pat
    Das mit dem Weg stimmt. Aber wenn du dann im Krankenhaus liegst (was hoffentlich nie vorkommen wird), ist dieses an deinem Wohnort und nicht 60 Km oder mehr davon entfernt, so dass deine Familie dich problemlos täglich besuchen und versorgen kann. Besser als irgendwo in der Pampa zu wohnen, noch weiter draußen in der Pampa zu verunglücken und dann weit weg von der Familie in einem Kreiskrankenhaus zu liegen. Das meinte ich.

    @Franky
    Nö, aus Angst werde ich nicht sterben. Und wie ich schrieb, ist eine gute Krankenversorgung EIN Aspekt meiner Wohnortwahl. Und richten kann man das mit der Bandscheibe auch nicht wirklich. Erfreulicherweise hatte ich die letzten Jahre Ruhe.

  9. #78
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Zitat Zitat von Chris61 Beitrag anzeigen
    Das mit dem Weg stimmt. Aber wenn du dann im Krankenhaus liegst (was hoffentlich nie vorkommen wird), ist dieses an deinem Wohnort und nicht 60 Km oder mehr davon entfernt, so dass deine Familie dich problemlos täglich besuchen und versorgen kann. Besser als irgendwo in der Pampa zu wohnen, noch weiter draußen in der Pampa zu verunglücken und dann weit weg von der Familie in einem Kreiskrankenhaus zu liegen. Das meinte ich.
    Ja Chris, eine anständige Infrastruktur war auch für unsere Wohnortwahl sehr wichtig. Ich habe zwar nichts gegen das Landleben, und ich bin in meiner Freizeit immer gerne im Grünen, aber es sollte jedem klar sein, dass Thailand nicht so dezentralisiert ist wie Deutschland, und das auch die Unterschiede zwischen urbaner und ländlicher Entwicklung viel krasser sind. Jedes bayrische Kuhdorf ist weiter entwickelt als "Nakhon Nirgendwo".

    Daher lebt man in manchen Landesteilen ziemlich abgeschnitten, und zwar in jeder Hinsicht, logistisch, ökonomisch, kulturell, und technologisch. Die Entwicklung der Dörfer schreitet zwar voran, aber ich kenne Dörfer in Chiang Mai wo es heute noch wie 1984 aussieht. Ein Leben auf dem "platten Land" käme daher für mich persönlich in Thailand nicht in Frage.

    Cheers, X-pat

  10. #79
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.368
    Zitat Zitat von sanukk Beitrag anzeigen
    Wellcome back:
    Wie viele andere private krankenhäuser, Malls und Flughäfen gibt es denn noch vor Ort?
    Unwissender, Dir sei geholfen:

    es gibt noch 2 weitere Krankenhäuser, 2 Malls, die dritte befindet sich gerade im Bau und ein weiterer Flughafen wär dann BKK... auch nur 220 km entfernt.

  11. #80
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.368
    Zitat Zitat von benni Beitrag anzeigen
    diese Kriterien treffen auf etliche Orte am Meer zu, plus woanders hast nicht dieses abtörnende Gefühl in einer ständig größer werdenden Rentnerhochburg zu leben, wie auch keine Thaimassen aus Bangkok zu Feiertagen und auch bessere Badeverhältnisse und schönere Natur.
    klar kann vieles auch auf andere Orte zutreffen... doch ich kenn keinen, in dem ein Flughafen am Meer liegt... auf dem Festland.

    Thaimassage ?? unsere Masseuse kommt ins Haus... und 10 Minuten von unserem Grundstück entfernt liegt ein wunderschöner Sandstrand.... nur wenigen bekannt und meist menschenleer.

Seite 8 von 17 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wo Auswanderer am besten leben
    Von Bajok Tower im Forum Treffpunkt
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 28.09.17, 19:12
  2. Wo es sich am besten leben lässt
    Von Heinrich Friedrich im Forum Sonstiges
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.07.11, 03:11
  3. wo leben Chiang Mai oder Pattaya
    Von baerli444 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 20.06.10, 17:05
  4. Ländervergleich,wo kann man besser leben?
    Von Otto-Nongkhai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 452
    Letzter Beitrag: 05.11.09, 14:35