Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 37

Wo heiraten? Deutschland, Thailand, Dänemark, Alternativen?

Erstellt von JaJee, 09.05.2019, 00:15 Uhr · 36 Antworten · 1.243 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von JaJee

    Registriert seit
    08.05.2019
    Beiträge
    2

    Question Wo heiraten? Deutschland, Thailand, Dänemark, Alternativen?

    Hallo zusammen.

    Bin neu hier, lese auch erst seit ein paar Tagen mit, weil ich auf der Suche nach Ratschlägen bin.

    Kurze Situtationsbeschreibung:

    Bin mit meiner Freundin jetzt seit über 4 Jahren zusammen. Seit über 2 Jahren kommt sie alle 3 Monate zu mir nach Deutschland. Nach ihrem letzten Besuch haben wir ihr kurzfristig in Thailand eine Schule für den A1 Kurs gesucht, welchen sie jetzt im April auch bestanden hat.
    Nächster Besuch steht Anfang Juni an.

    Wollte dann eigentlich kurzfristig mit ihr nach Dänemark zum heiraten fahren, um dann im Anschluss, wenn sie zurück in Thailand ist, direkt den Familiennachzug zu beantragen.

    Hatte mich bis vor kurzem allerdings nie wirklich mit dem Thema Heirat beschäftigt, weil ich dachte das geht in Dänemark recht einfach und fix. Jetzt hat sich zum 01.01.19 allerdings gesetzlich dort wohl einiges verändert.
    So wie ich das verstehe, benötigt sie jetzt auch in Dänemark prinzipiell ein beglaubigtes Ehefähigkeitszeugnis, welches wir so kurzfristig bis Ende Mai wohl nicht bekommen werden?! Zumal dieses dann wohl auch von der dänischen Botschaft beglaubigt werden muss? Ist das so korrekt?

    Dann können wir ja gleich in Deutschland oder Thailand heiraten?!

    Mir geht diese scheiß Bürokratie in unserem Land in dieser Hinsicht dermaßen auf den Sack, dass ich schon aus Prinzip hier nicht heiraten wollte. Jetzt ist diese aber aktuell nicht mehr viel aufwendiger als in Dänemark, wenn ich das richtig verstehe, wie seht ihr das?

    Mir war schon klar, dass sie auf jeden Fall zumindest 1 mal wieder zurück muss nach Thailand.
    Jetzt bin ich mir allerdings nicht mehr sicher, was die beste/schnellste Alternative ist. Wir wollen nach all den Jahren und dem ewigen hin und her eigentlich nur schnellstmöglich zusammen sein.

    Wie ist denn eure Erfahrung: Wie schnell bekomme ich hier eine Heirat in Deutschland organisiert? Ebenso in Thailand? Am besten ohne, dass sie noch öfter hin und her reisen muss.
    Oder gibt es womöglich noch andere schnellere Alternativen?? Was würdet ihr mir raten?


    Vielen Dank im Voraus fürs Lesen und eure Antworten.


    VG

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Tawachai

    Registriert seit
    06.07.2018
    Beiträge
    12
    Warum nicht in Thailand heiraten? Nach dem Vorbereiten der Unterlagen hier auf dem Standesamt musst Du dann halt selbst nach Thailand reisen und den Rest bis zur Heirat in Thailand aufbereiten und mit dem bestandenen A1 Kurs ist auch die Familienzusammenführung möglich. So teuer ist das alles auch gar nicht. Man braucht nur viel Zeit und Geduld.

  4. #3
    Avatar von bernd2011

    Registriert seit
    03.01.2011
    Beiträge
    328
    Thailand und Deutschland....ich fand beides sehr aufwändig und auch recht teuer.

    Gruß
    Bernd

  5. #4
    Avatar von Andreas2206

    Registriert seit
    24.04.2017
    Beiträge
    19
    Hallo JaJee,
    Du hast das schon richtig erkannt. Aufwändig ist es überall.
    Ich habe in Deutschland geheiratet, da meine Frau nach der Hochzeit direkt hier bleiben konnte und der bürokratische Teil dann zu einem großen Teil erledigt ist (abgesehen von dem, was hier noch kommt).
    Außerdem ist der Weg quasi der gleiche. Du brauchtst das Ehefähigkeitszeugnis. Wenn Ihr das habt, ist es geschafft.
    Dafür muss Deine Verlobte aber u. U. allerhand Papiere besorgen.....lies Dich mal hier ein, es gibt gute Beiträge dazu,
    Wege der Eheschließung – Bester Weg?
    die Dir aufzeigen, was zu tun ist.
    Wenn Ihr jetzt anfangt, schätze ich, dass Ihr noch dieses Jahr heiraten könnt.
    Viel Glück und melde Dich bei Fragen.

    Andreas

  6. #5
    Avatar von JaJee

    Registriert seit
    08.05.2019
    Beiträge
    2
    Zitat Zitat von Tawachai Beitrag anzeigen
    Warum nicht in Thailand heiraten? Nach dem Vorbereiten der Unterlagen hier auf dem Standesamt musst Du dann halt selbst nach Thailand reisen und den Rest bis zur Heirat in Thailand aufbereiten und mit dem bestandenen A1 Kurs ist auch die Familienzusammenführung möglich. So teuer ist das alles auch gar nicht. Man braucht nur viel Zeit und Geduld.
    Klar, Heiraten in Thailand steht ja noch im Raum. Das Problem ist, dass ich nicht länger als 2 Wochen am Stück dort sein kann.
    Wie realistisch ist es, dass wir während sie in Deutschland ist - soweit es von Deutschland aus geht - alles vorbereiten und sobald sie wieder zurück in Thailand ist die restlichen Unterlagen vorbereitet, so dass man dann in einem Zeitraum von 2 Wochen heiraten kann???


    Zitat Zitat von bernd2011 Beitrag anzeigen
    Thailand und Deutschland....ich fand beides sehr aufwändig und auch recht teuer.

    Gruß
    Bernd
    Ja, ich denke auch, dass es sicher nicht billig werden wird. Kennst du eine günstigere Alternative, so dass das Geld lieber in die Heiratsfeier/Flitterwochen investiert werden kann??



    Zitat Zitat von Andreas2206 Beitrag anzeigen
    Hallo JaJee,
    Du hast das schon richtig erkannt. Aufwändig ist es überall.
    Ich habe in Deutschland geheiratet, da meine Frau nach der Hochzeit direkt hier bleiben konnte und der bürokratische Teil dann zu einem großen Teil erledigt ist (abgesehen von dem, was hier noch kommt).
    Außerdem ist der Weg quasi der gleiche. Du brauchtst das Ehefähigkeitszeugnis. Wenn Ihr das habt, ist es geschafft.
    Dafür muss Deine Verlobte aber u. U. allerhand Papiere besorgen.....lies Dich mal hier ein, es gibt gute Beiträge dazu,
    Wege der Eheschließung – Bester Weg?
    die Dir aufzeigen, was zu tun ist.
    Wenn Ihr jetzt anfangt, schätze ich, dass Ihr noch dieses Jahr heiraten könnt.
    Viel Glück und melde Dich bei Fragen.

    Andreas
    Danke, habe mich dort eingelesen. Der User hatte sich ja dann für Deutschland entschieden.
    Inwiefern können wir denn Unterlagen vorbereiten, solange sie bei mir in Deutschland ist? Wäre es nicht praktischer, wenn sie dazu in Thailand ist? Wir wollen einfach nicht zu viel Zeit verlieren.
    Müsste der Großteil der Dokumente nicht in Thailand "aufbereitet" werden, um diese dann in Deutschland vorzuzeigen?
    Somit könnten wir in den nächsten Monaten - solange sie in Deutschland ist - ja gar nicht richtig tätig werden, oder?


    VG

  7. #6
    Avatar von 2sc5200

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    630
    wende dich dafür an eine Agentur, die sind darauf spezialisiert.


    Generell gilt, der Deutsche Weg ist der

    - aufwendigste Weg

    - teuerste Weg

    - dauert am längsten

    - viel Papierkram


    Details sollten mit einer Agentur besprochen werden, das Forum ist dafür nicht geeignet,

    das ist am Ende alles viel billiger und schneller als den deutschen frustreichen Weg zu gehen.

    Wenn Du Infos brauchst willst schick mal PM mit Tel


    Wenn Du willst, das deine Freundin nach dem nächsten Besuch 2 Monate nach Abreise als deine Ehefrau mit dem richtigen VISUM (Familienzusammenführung) wieder zurück in DE ist und die Aufenthaltserlaubnis als deine Frau beantragen kann

    dann schick PM mit Tel

  8. #7
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    9.032
    Zitat Zitat von JaJee Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen.

    Bin neu hier, lese auch erst seit ein paar Tagen mit, weil ich auf der Suche nach Ratschlägen bin.
    Warum fragst Du hier? Ist Dein zuständiges Standesamt so weit von Dir weg?
    Dort erfährst Du kostenlos, was man von Dir haben will und wo und wie Du das beschaffen kannst!

    Was Deine Verlobte beibringen muss und in welcher Form, erfährst Du dort auch!
    Soweit ich das in Erinnerung habe, ist das außer dem ja vorhandenen Pass
    Geburtsurkunde (Amphoe), evtl. Bescheinigungen über Namensänderungen
    Ehefähigkeitszeugnis (Zentralregister BKK), evtl. Vorlage von Scheidungspapieren
    Heiratsvisum (Voraussetzung Goethe A1)
    Diese Unterlagen müssen übersetzt, beglaubigt und überbeglaubigt werden für das Visum durch die Botschaft.
    Empfehlung: Abwicklung durch www.thailaendisch.de (Sitz in BKK und in DE bei den Behörden anerkannt)!

    Dieser "Aufwand" ist mehr als überschaubar und nicht teurer als ein Flugticket nach TH.
    Bei "geradem" Weg gibt es auch später keine Probleme bei der Aufenthalts- oder Niederlassungserlaubnis (Ausländer- und Standesamt tauschen sich sowieso aus!)
    Behörden haben es nicht gerne, wenn man sie mit halblegalen Spitzfindigkeiten versucht zu umgehen (2sc5200). Das schließt auch eine nur angeblich einfachere Heirat in DK mit ein!

  9. #8
    Avatar von Andreas2206

    Registriert seit
    24.04.2017
    Beiträge
    19
    Jajee,

    was Du hier machen kannst?
    Wie der Helli schon sagte, macht einen Termin bei Deinem Standesamt. Ohne den geht es nicht.
    Die sagen Euch, was Deine Verlobte beibringen muss und was Du organisieren musst.
    Und dann genießt die Zeit hier und überlegt, ob Deine Verlobte den Dokumenten run alleine schafft oder
    ob ihr Hilfe einkauft. Das ist kein Hexenwerk.
    Viele Grüße

    Andreas

  10. #9
    Avatar von 2sc5200

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    630
    Zitat Zitat von Andreas2206 Beitrag anzeigen
    Jajee,

    was Du hier machen kannst?
    Wie der Helli schon sagte, macht einen Termin bei Deinem Standesamt. Ohne den geht es nicht.
    Die sagen Euch, was Deine Verlobte beibringen muss und was Du organisieren musst.
    Und dann genießt die Zeit hier und überlegt, ob Deine Verlobte den Dokumenten run alleine schafft oder
    ob ihr Hilfe einkauft. Das ist kein Hexenwerk.
    Viele Grüße

    Andreas

    Ja das stimmt !!!

    2010 wollte ich meine Ex Thai Freundin,, glücklich in DE geschieden und in DE mit 2 Kindern lebend heiraten,


    Die Dame hat dann aus dem Keller die Akte geholt, die halbvoll war.

    Das alles benötigen Sie ,......


    wollen Sie sich das etwas antun ?

    Gehen Sie besser nach Dänemark

  11. #10
    Avatar von Jens

    Registriert seit
    18.01.2002
    Beiträge
    3.303
    Hatte mich bis vor kurzem allerdings nie wirklich mit dem Thema Heirat beschäftigt, weil ich dachte das geht in Dänemark recht einfach und fix. Jetzt hat sich zum 01.01.19 allerdings gesetzlich dort wohl einiges verändert.
    So wie ich das verstehe, benötigt sie jetzt auch in Dänemark prinzipiell ein beglaubigtes Ehefähigkeitszeugnis, welches wir so kurzfristig bis Ende Mai wohl nicht bekommen werden?! Zumal dieses dann wohl auch von der dänischen Botschaft beglaubigt werden muss? Ist das so korrekt?
    Durchlesen, dann mal anrufen. Vill. geht ja noch was.

    https://speedheirat.com/de/ (HEIRATEN IN DÄNEMARK – BEI UNS AUCH NACH GESETZLICHEN ÄNDERUNGEN OHNE EHEFÄHIGKEITSZEUGNIS, OHNE GEBURTSURKUNDE )


Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Heiraten in Thailand - wie und wo kleine Zeremonie?
    Von noisedeluxe im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 30.09.15, 15:08
  2. Heiraten in Thailand oder Deutschland? Vor/Nachteile
    Von Tyler im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 25.01.12, 20:23
  3. Heiraten in Thailand oder Deutschland
    Von pbk im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.07.02, 23:44
  4. Heiraten in Aabenraa-Dänemark !
    Von Jens im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.07.02, 21:44
  5. Deutschland-Thailand (1:4)
    Von Udo im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.05.02, 15:55