Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 41

Wir sind glücklich!!

Erstellt von dear, 28.07.2006, 07:34 Uhr · 40 Antworten · 3.547 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von dear

    Registriert seit
    07.11.2005
    Beiträge
    1.459

    Wir sind glücklich!!

    Nur ein Thread "Böse Thai" liest sich natürlich viel "besser" als "wir sind glücklich".
    ... ob das stimmt?

    Also bitte nur Posts über gut laufende Thai Frang Beziehung, über Menschen, die miteinander glücklich sind - trotz Fehler und allen Schwierigkeiten ... .

    Wenns keiner lesen mag ist auch nicht schlimm, ist aber schön einfach mal darüber zu schreiben - haben ja schon einige Member im "Sehr enttäuschend" Thread gemacht :-)



    Ich bin zwar Thai, aber in erster Linie bin ich n Weib - also hat mein Schatz mit allen Sachen zu "kämpfen", die so ne Frau mit sich bringt, ganz besonders wenn sie thailändsiches Blut hat ;-D

    Wir sind über vier Jahre zusammen und nun auch seit fast nen Monat verlobt. Unsere Beziehung hat damals gleich richtig angefangen - also kein Kinderkram den manch andere 19 / 20 Jahrige führen (oder ältere). Nach einem Jahr bin ich zu ihm gezogen und ja, es gab Streit hin und wieder Geschrei, wenn wir uns nicht Einig waren. Muss zugeben, ich bin ein "Dschai Roon" mein Schatzi hat ein super lockeres Gemüt, ein "kälters Herz" gibt et net ;-D . Nur so klappts bei uns, er lässt mich toben und nimmt mich dann in den Armen, wenn ich fertig bin - dann wird in Ruhe miteinader geredet.

    Wir sind ein Team, er ist mein bester Freund und ich bin ebenso für ihn seine beste Freundin, wir vertrauen uns alles an. Das wichtigste ist wirklich, dass wir miteinander reden und uns gegenseitig bei allen vorhaben unterstützen - je nach Schwachsinnsgrad ;-D

    Wir lernen aus unseren Fehlern und aus den Fehlern anderer. Da wir uns auch gedanklich, charakterlich sehr ähnlich sind und lt. diversen Thais auch äußerlich (weiß beim besten Willen nicht wie die darauf kommen)ist schon so, dass wir oft wissen was der andere denkt, sagen oder machen will.

    Das wichtigste ist, dass jeder von uns weiß, dass er auf den anderen bauen kann. Ich bin total glücklich mit ihm und hoffe, dass es so bleibt bis wir alt und grau und viel viel später Asche sind.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Khun_MAC

    Registriert seit
    20.06.2005
    Beiträge
    1.192

    Re: Wir sind glücklich!!

    Na endlich mal ein Thread wo ich auch mitreden kann.

    Das ganze Geschimpfe über die ___ Thaifrauen geht mir nämlich schon etwas auf den Keks.

    Meine "Liebling Frau" und ich, wir sind jetzt schon über 5 Jahre zusammen, davon 4 Jahre verheiratet und ich habe noch keine einzige Sekunde bereut.
    So einem ehrlichen, anschmiegsamen, zärtlichen Wesen war ich vorher nie begegnet.
    Meine Frau raucht nicht, säuft nicht und spielt auch nicht.
    Wir tätigen auch keine finanziellen Überweisungen nach Thailand (okay, sie kommt aus keiner bitterarmen Familie) ausgenommen die Lebensunterhalts
    und Ausbildungskosten für zwei Kinder, die ich gerne "mitgeheiratet" habe (Erzeuger tot)
    Wir leben zusammen hier in der EU und mein Tirak ist seit den Anfangssprachkursen berufstätig (38,5 Std/W) und 1x im Jahr verbringen wir 4 Wochen
    Urlaub in Thailand.
    Hört sich an wie eine ganz "normale" D/D oder Ö/Ö Beziehung und ist es auch.
    Ich kenne meinen Schatz nur in ihrer humorvollen Art, Spinnereien und Lügen sind ihr vollkommen fremd, Kochen gehört zu Ihren Hobbys,
    Thaifood sowieso aber auch die Farangfood-Karte kann sich schon sehen lassen und unsere Wohnung ist pipifein sauber.
    Na gut, vielleicht mach´ ich halt auch ein wenig was für unsere Beziehung .... aber das ist doch ganz "normal", von nichts kommt bekanntlich nichts !
    Und wenn das jetzt auch "irgentwo anders" als "Hansel" tituliert werden sollte, dann bin ich gerne "Hansel", Punkt,aus !

    Ich liebe Dich mein Schatz - Dein Khun_MAC

  4. #3
    Avatar von Ralf_aus_Do

    Registriert seit
    11.01.2005
    Beiträge
    3.787

    Re: Wir sind glücklich!!

    Es wäre schwierig zu behaupten, daß wir aktuell so richtig glücklich sind, da ja andere widrige Umstände - also z.B. mein arbeitslos werden, diverse Probleme und Problemchen im Verwandtenkreis - in unserer Leben pfuschten. Das ganze macht uns Sorgen, die wir versuchen irgendwie gemeinsam zu tragen.

    Daher betone ich in erster Linie Deinen Satz:

    Zitat Zitat von dear",p="376889
    [...]
    Wir sind ein Team,
    [...]
    Und frage mal ganz scheinheilig nach, ob es nicht eine Illusion wäre, im immerwährenden Glück zu leben. M.E. ist es eine, im Unglück zusammenzuhalten ist aber keine Illusion und dementsprechend viel wichtiger als temporäres Glück. Schatz und ich halten zusammen.

  5. #4
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Wir sind glücklich!!

    Ich werde mal meinen Prinzipien untreu und setze einen ´Liebesbrief an meine Frau´ als ´Persönliches´ hier hinein, den ich im Oktober ´02 geschrieben hatte.
    Ist noch heute aktuell, nur, dass wir beide fast 4 Jahre älter geworden sind.

    Ich erinnere mich noch an den Tag, als wir uns kennenlernten, als wir nicht ein Wort von dem verstanden, was wir beide so von uns ließen. Deine Schwester hatte Dir vorher noch geraten, einen kräftigen Schluck Bier zu Dir zu nehmen, weil Du ja anscheinend sehr schüchtern gewesen bist. Und im Grunde hattest Du mir nicht geglaubt, daß ich am nächsten Tag wieder zu Dir kommen würde. Als ich am nächsten Tag wieder vor der Tür stand, gucktest Du ganz ungläubig – und hast erst einmal gefragt, ob ich Hunger hätte.
    Du weißt es – und ich weiß es auch: es war nicht diese Liebe auf den ersten Blick, da war kein alles verzehrendes Gefühl, das uns beide hätte stehenden Fusses in die Horizontale fallen lassen – es war mehr eine stille Zuneigung, irgendwie unausgesprochen stand die Möglichkeit im Raum, daß wir zusammenbleiben könnten. Ich kann mich noch entsinnen, wie ich Dich getröstet hatte, als Du geweint hattest, weil Deine Mutter fast im Sterben läge. Nun, daß Deine Mutter quietschfidel war, als wir nach Tap Kung kamen, habe ich dann selbst gesehen, und daß Deine Tränen von dem Zwiebelsaft herrührten, den Deine Schwester und Du Euch vorher unter die Augen gerieben hattet, hattest Du mir ja später auch erzählt. ;-D So kam Deine Schwester auch in den Genuß, nach Thailand zu fliegen, weil Eure Mutter ja eigentlich im Sterben lag.
    Ich weiß noch, daß ich mir anfangs immer Sorgen machte, wenn Du – während ich arbeiten mußte – alleine in der Wohnung warst. Aber Du bist ja heute noch heilfroh, daß nicht jeder etwas von Dir will, daß Du Dein Leben selbst bestimmen kannst.

    Ich kann mich auch entsinnen, wie peinlich es Dir war, wenn Dein Sohn in Tap Kung stockbesoffen rummaulte, aber tapfer hast Du immer versucht, Dich gegen ihn zu wehren. Ich werde auch nicht vergessen, daß Du dort immer hinter mir hergelaufen bist, selbst, wenn ich mir alleine ein paar Zigaretten holen wollte. Keine Sorge, die unverblümte Anmache einiger Deiner Dorfmitbewohnerinnen hat mich eigentlich ziemlich kalt gelassen, lediglich meiner Farang-Eitelkeit geschmeichelt. Ich rechne es Dir hoch an, daß Du mir in Deinem Dorf einen tiefen Einblick in Dein Leben gegeben hattest, auch, wenn wir wegen Deiner Sauferei mitunter ziemlichen Zoff hatten. Ich sehe auch noch die Trauer in Deinen Augen an dem Tag als ich alleine abflog, irgendwie hattest Du Angst, ich würde Dich in Deinem Dorf vergessen.
    Ich sehe es noch wie heute, als Du abgezehrt im Mai vergangenen Jahres (2001) in Frankfurt am Flugplatz standest. Und ich werde nicht vergessen, so sehr es mich auch geschmerzt hatte, daß ich Dich eigentlich wieder nach Hause schicken wollte, als Du wieder einmal zu viel getrunken hattest.
    Umso glücklicher bin ich, daß Du Dein Versprechen, das Du Buddha und Deiner Mutter gegeben hattest, gehalten hast. Du hast jetzt über ein Jahr keinen Alkohol angerührt. Ich bin noch heute voller Misstrauen, wie gestern z.B., als Du mit Deiner Schwester zusammen warst. Deine Antwort ist ständig:"mai khit maak" mach´ Dir keine Sorgen, ich habe es Buddha versprochen und das halte ich auch.
    Wir haben in jeder Beziehung viel Spaß miteinander und ich danke Dir für Deine Geduld meinen Macken gegenüber. Ich bin auch nicht immer einfach, vor allen Dingen denke ich zu viel. Sicher ist es wichtig, nach Farang-Art ein wenig Zukunftssicherung zu betreiben, aber ich kann in dieser Beziehung noch viel von Dir lernen.
    Ich habe Dir oft gedanklich unrecht getan – leider auch bedingt durch viele negative Schilderungen in den Foren -, meine Phantasie unterstellte Dir alle möglichen schlimmen Eigenschaften. Dafür bitte ich Dich um Verzeihung.
    Du bist jetzt 46 (50) Jahre und ich 57 (61); daß Deine Bekannten mich Opa nennen, hat mich ganz schön genervt – halt meine Eitelkeit -, aber du hast mir so nett erklärt, daß diese Bezeichnung nur den Respekt gegenüber dem Alter ausdrückt. Nun gut, laß´ ich so gelten.
    In der vergangenen Woche, als es mir so mies ging, was die Geschichte mit meinem Sohn betrifft, bist Du mir mit Deinem Lachen und Lächeln derart auf den Keks gegangen, daß ich mich nur mühsam beherrschen konnte. Ich hatte Dich am nächsten Tag noch einmal darauf angesprochen – und es hat mich ziemlich beschämt, als Du mir erklärtest, daß Du nur wolltest, daß das Lachen in mein Herz dringen würde, daß ich dann nicht mehr alles so schwer nehmen würde.
    Dafür danke ich Dir.
    Ich weiß auch, daß Deine Liebe zu mir nicht mit unseren Farang-Maßstäben zu messen ist. Aber das muß auch nicht sein. Ich weiß, daß Du in Deiner Heimat nicht mehr wusstest, wo Du bleiben könntest. Was für mich das Fehlen von etwas Luxus bedeuten würde, bedeutet für Dich das tägliche Essen. Ich weiß auch, wie stolz Du bist, daß Dein Sohn (verstorben 11.2004) jetzt studieren kann. Und, was ich dafür tun kann, werde ich tun. 44 Jahre lang warst Du nur für die anderen da, jetzt ist es Zeit, daß Du Dich ein wenig ausruhst. Und wenn Du erlaubst, werde ich ein wenig aufpassen, daß Du hier nicht auch wieder ausgenutzt wirst.
    Ich danke Dir auch für Deine Offenheit mir gegenüber, dadurch lerne ich eine Menge darüber, wie Du denkst, was die anderen Thais denken – und vor allen Dingen zeigt es mir das Vertrauen, das Du in mich setzt. Du hast nie irgendwelche finanzielle Forderungen an mich gestellt, im Gegenteil, Du hast mich darauf hingewiesen, wenn Du Der Meinung warst, daß ich zu viel Geld ausgeben würde – Du bist genau das Gegenteil Deiner Schwester. Buddha sei Dank.

    Du bist eine kleine stille Frau, die mein Leben ungemein bereichert. Heute denke ich, Du bist der Teil von mir, der mir alleine fehlen würde

    Und, ob Du jetzt eine normale Thai bist, oder ich ein normaler Farang bin, das herauszufinden, überlassen wir gerne den anderen, gelle...;-D

  6. #5
    big_cloud
    Avatar von big_cloud

    Re: Wir sind glücklich!!

    @Kali
    rech dich nicht auf
    der Joerch hat eh ein an der Klatsche


    der
    Lothar aus Lembeck

  7. #6
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Wir sind glücklich!!

    Hallo Dear, hallo Kali,
    danke für eure schönen Beiträge. Ich könnte meinen dazu schreiben, aber es ist noch zu früh dafür.

    Nur so viel, das wir derzeit eine schwierige Zeit bewältigen müssen.
    Ich ohne Job, ihr kleines Geschäft läuft nicht gut. Natürlich helfe ich ihr (da kommen gleich wieder Kommentare, ich höre sie schon),
    aber ich kann es nicht in dem Rahmen den ich gern möchte.
    Sie könnte sich sicher neu orientieren, sie hätte die Möglichkeit dazu, den Computer, das Internet. Einen Farang mit guten Job und gut Geld suchen. Sie tut es nicht, vielleicht ist viel Geld doch nicht alles für eine Thai. Sollte es trotz allem Unken doch die treue zuverlässige Thaifrau geben? Es scheint so zu sein, am 25.7. waren wir ein Jahr verlobt. Sie wartet weiter auf mich, ich liebe diese Frau im tiefsten Isaan. Der Hansel hat gesprochen ...............

    Es gibt die viele negativen Geschichten von abgezockten, gelinkten Farangs.
    Schön auch einmal solch einen Tread zu lesen.

  8. #7
    big_cloud
    Avatar von big_cloud

    Re: Wir sind glücklich!!

    Ich trau mich nicht hier zu schreiben da ich in einer Fernbeziehung lebe.
    Nur mal soviel: Ohne Panida haette ich schon den Loeffel abgegeben.

    Ich lebe und liebe wieder!


    der
    Lothar aus Lembeck

  9. #8
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Wir sind glücklich!!

    On und ich sind nun fast ein Jahr verheiratet und seit fast 5 Jahren zusammen. Unzertrennlich bis auf sehr wenige Anlässe, wo einer von uns mal für ein paar Stunden allein irgendwo ist.
    (Kleinere Tratschbesuche nebenan mal ausgenommen)

    Glücklich sind wir sehr oft. Ernsthafte Probleme hatten wir eigentlich noch nie. Kleine Auf- und Abs, Missverständnisse oder Unstimmigkeiten gibt es hin und wieder mal, aber nie ernsthaft oder längerdauernd.

    On hat eine schwache Allgemeinbildung aber dafür eine ausgeprägte Herzensbildung. Sie selbst sagte mal, im Denken bin ich nicht gut, aber ich kann fühlen. Und da hat sie recht, das kann sie.

    Sie ist so viel kleiner als ich und selbst wenn ich mal mein Idealgewicht habe, werde ich doppelt so viel Masse haben wie sie. Aber ich habe sie noch nie als klein empfunden.
    Sie weiss so wenig von vielen Dingen und ich lerne immer mehr Einzelheiten, aber ich habe sie noch nie als unklug empfunden.
    Sie ist viele Jahre jünger als ich, aber ich habe sie nie als unreif erlebt.
    Sie lässt mir jeden Freiraum und ist immer darauf bedacht mir Nähe zu vermitteln. Ich habe mich noch nie eingeengt gefühlt.
    Sie lebt von meinem Geld mit und ich habe der Einfachheit halber einiges auf ihren Namen in Besitz. Sie hat nichts davon jemals als ihr Eigentum betrachtet.

    Sie ist in jeder Hinsicht die ideale Frau für mich. Daran erfreue ich mich täglich in vielen kleinen Dingen des Alltags.

    Als sie jetzt krank war habe ich mir große Sorgen gemacht und auch darüber nachdenken müssen, was wohl ohne sie wäre. Es würde mir etwas fehlen, mein Leben wäre völlig anders.

    Ich lebe hier gern, aber ohne sie würde ich wohl in diesem Land, aber nicht gerade hier leben.

    Nun, die Krankheit scheint vorbei und somit die Sorgen. Wir werden also so weitermachen wie bisher...

    Träume, Wünsche? Ich habe alles, was ich mir wünschen kann.

  10. #9
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.002

    Re: Wir sind glücklich!!

    Bin ich jetzt eigentlich noch im Nitty oder schon auf der online Ausgabe von "BILD der Frau"?

  11. #10
    Avatar von Pong

    Registriert seit
    08.11.2005
    Beiträge
    1.370

    Re: Wir sind glücklich!!

    Nee, eher Bilder des Mannes-aber die deutsch-thail.Ausgabe mit ganz grossem Kummerkasten ;-D

    Aber ich lass mich auch gerne von meiner Frau therapieren

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Will doch nur glücklich sein
    Von Joerg_N im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 13.02.10, 10:50
  2. Mit Frau aus Bar glücklich?
    Von padthai im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 415
    Letzter Beitrag: 02.02.09, 23:46
  3. Hauptsache glücklich
    Von Monta im Forum Sonstiges
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 14.02.07, 08:22
  4. glücklich-Ehen-poster
    Von Rawaii im Forum Treffpunkt
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 15.03.04, 10:54