Seite 6 von 67 ErsteErste ... 456781656 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 664

Wir bauen ein Haus in der Provinz

Erstellt von Teddy, 20.02.2011, 07:15 Uhr · 663 Antworten · 115.076 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Nokgeo Beitrag anzeigen
    Fällt mir spontan ein...:
    Was hälst du von nem Job als Umweltberater..auf freiwilliger Basis, ohne Lohn, z.B. activ an Schulen ?!....
    Auf die Art...lässt sich an das Gastland TH. was sinnvolles zurückgeben..
    Eine gute Idee. Und es gibt sicherlich auch so einige Farangs, die in der Materie selbst sattelfest sind.
    Nur:
    Sie müßten gefragt werden. Aufdrängen geht da nicht. Kann eher nach hinten losgehen. Vonwegen: Du haben work-permit?
    Aber sie trauen sich immer weniger zu fragen. Sie sind doch so stolz - wie die sprichwörtlichen 10 nakten ..... - dass sie als Thai alles viel besser können.
    Die Geschwindigkeit des sozialen Wandels, der vom Westen kam, war für einige zu hoch. Und wer sich durch sozialen Wandel gar gefährdet sieht, der krallt zurück. So doch auch die Gelbhemden, wo viele dort die Abkoppelung von der Globalisierung auf ihr Panier geschrieben haben.

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    antibes
    Avatar von antibes
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Die Geschwindigkeit des sozialen Wandels, der vom Westen kam, war für einige zu hoch. Und wer sich durch sozialen Wandel gar gefährdet sieht, der krallt zurück. So doch auch die Gelbhemden, wo viele dort die Abkoppelung von der Globalisierung auf ihr Panier geschrieben haben.
    Das klingt nach einem Gerücht.

  4. #53
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von antibes Beitrag anzeigen
    Das klingt nach einem Gerücht.
    Mag sein, für einige. Ist es aber nicht in der Wirklichkeit. Einfach mal hier im Forum nach "Globalisierung" suchen. Oder selbst in solch unverfänglich wirkende Analysen aus dem deutschen konservativen Lager schmökern. Dann versteht man besser, weshalb man lieber einen Sonderweg gehen will: der gewohnten Art der Regierung durch Minoritäten und der Masse des Volkes als Befehlsempfänger.

    Thailand

    Und das nur zum Bleistift. Denn die vielen, vielen anderen Analysen waren ja vor einigen Jahren einfach zu viel oder zu harte Kost. Aber damals wußte man beim Nittaya ja auch nicht, dass immer mehr Nittayaner sich in Thailand niederlassen würden. Und dass damit der gesamte deutsche Freß-thread irgendwann einmal unanständig einseitig werden würde. Entwicklungen zu verschlafen, das ist keine Besonderheit bei Mitgliedern, das gibt es auch unter Moderatoren.

  5. #54
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    10.672
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Eine gute Idee. Und es gibt sicherlich auch so einige Farangs, die in der Materie selbst sattelfest sind.
    Nur:
    Sie müßten gefragt werden. Aufdrängen geht da nicht. Kann eher nach hinten losgehen. Vonwegen: Du haben work-permit?

    Aber sie trauen sich immer weniger zu fragen. Sie sind doch so stolz - wie die sprichwörtlichen 10 nakten ..... - dass sie als Thai alles viel besser können.

    Die Geschwindigkeit des sozialen Wandels, der vom Westen kam, war für einige zu hoch. Und wer sich durch sozialen Wandel gar gefährdet sieht, der krallt zurück.
    _________________________

    Wer nicht sattelfest ist, wer ist das schon..?? kann sich ja weiterbilden.

    Z.B.Farang - Rentner, die in TH. Ihr Zuhause gefunden haben..

    Weiterbilden z.B. in dem Fall übers NET.

    Stichwort: Gesundheitslotsen..Umweltlotsen...:-)

    Vollkommen unpolitisch, ein Bewusstsein erwecken, für recht lapidare Dinge, im thl. Alltag. Ob für sowas Zeit und Offenheit dort in TH. ist..?
    keine Ahnung.

    Bin gerade aus TH. zurück.

    An Ort und Stelle, ( Familie ) hatte ich, zugegeben...NULL Motivation...was zu vermitteln. Zu strange für mich als z.B. Opa...( dabei selbst evtl. egoistisch gedacht..für was Enkel was lehren..wo die Eltern aus meiner Sicht, unfähig sind..) was zu vermitteln.

    Nach 4 J. TH. Abstinenz..für mich..war dort alles beim Alten.

    Z.B. STROMZIEHEN..

    Kindergarten-Schule, wäre wohl DER ANSATZ, bei den Kleinen was bleibendes zu bringen..

    Eltern werden i.d.R. kein gutes Vorbild sein, zu eingefahren..

    Ps. hab mir ein paar -> cool daylight Sofortstarter energy saver Lampen aus TH. mitgebracht..Leider nur 3..

  6. #55
    Avatar von Teddy

    Registriert seit
    03.01.2011
    Beiträge
    866
    [IMG]file:///H:/DOCUME%7E1/Manfred/LOCALS%7E1/Temp/msoclip1/01/clip_image002.gif[/IMG]Zitat von Nokgeo
    Fällt mir spontan ein...:
    Was hälst du von nem Job als Umweltberater..auf freiwilliger Basis, ohne Lohn, z.B. activ an Schulen ?!....
    Auf die Art...lässt sich an das Gastland TH. was sinnvolles zurückgeben..

    Hallo Nokgeo, diese Idee hatte der Bürgermeister bei uns im Dorf, sowie der Bürgermeister vom Amphoe Thung Fon auch. Sie machten den Vorschlag beim Landrat in Udon Thani. Doch dieser kannte sich mit den thail. Gesetzen besser aus. Er zog den Schlußstrich und sagte es ist nach thail. Gesetz nicht möglich, dass ein Farang so ein Amt übernimmt. Alle bedauerten !! So wurde ich eben als Ehrengast zu einer Veranstaltung eingeladen.

    Nun eine nette Geschichte, die ich erlebt habe, als ich noch im Dorf wohnte.
    Hier ist mein Vorgarten, er war ein Versuch die Menschen anzuregen, ihre Gärten auch zu verändern:

    Hier der Seitenstreifen den ich selbst angelegt habe, er war immer im Blickpunkt

    Es war schon interessant, was die Menschen und >Gäste erzählten, wenn sie hier vorbeikamen.


    Das war unser Vorgarten, ich habe einfach durch meine Betrachtungsmöglichkeit die Leute zum denken angeregt.


    Nun beobachtet ich einmal die Kinder, die hier vorbei zu ihrer Schule gingen. Am Anfang der Straße war ein Geschäft in dem sie ihre Schleckereien und Chips kauften. Nun wurde auf dem Schulweg entlang das Zeug gefuttert und wenn die Tüte, Flasche oder Dose leer war, wurde sie fallen gelassen.

    Ich machte aus Baustahl spezielle Bügel (Halterungen), sodass man die schwarzen großen Abfallsäcke daran befestigen konnte. Zwei stellte ich am Anfang und am Ende meiner Grundstücksgrenze auf beiden Seiten der Strasse auf.
    Nun beobachtete ich die Schulkinder wieder, sie nahmen die Veränderung wahr, ließen trotzdem ihren Abfall einfach fallen. Ich ging dann auf denjenigen zu, er musste den Abfall wieder aufheben und in die Abfalltüte werfen. Am Abend konnte ich dann feststellen, dass sie Ausschau hielten, ob ich wohl aufpasse, sahen sie mich, wurde der Abfall in die Tüte geworfen.
    Ein paar Schüler waren dabei noch ganz schlimm, die Schulmilch, die sie bekamen wurde aufgerissen und auf der Straße verspritzt. Da sah ich nur ein paar Mal zu, dann holte ich ihn aus der Gruppe und es gab einen Satz heiße Ohren. So konnte auch das abgehakt werden.


    Später einmal kaufte ich ein paar kg Orangen, ich verteilte sie vor meinem Haus an die Kinder, wenn sie Anstalten machten sie gleich zu öffnen, so mussten sie am Müllsack stehen bleiben und die Schalen dort ein werfen, dann durften sie die Frucht essen.

    Dieses lernen hat Früchte getragen. Ich musste feststellen, dass sie von zu Hause, so auch in der Schule keine Ordnung gelernt hatten.

    Nun wie können Kinder Ordnung lernen, wenn der Lehrer das beste Beispiel gibt

    Die ist ein Anwesen des Lehrers, der an der Schule unterrichtete, heute im Ruhestand, er hätte wahrlich Zeit für Ordnung zu sorgen

    So hat sich auch wieder herausgestellt, dass viele Thai´s ihre Kinder nicht erziehen können.
    Heute sagen die Kinder den Eltern was sie zu tun haben. Mit dem Motorradfahren fängt es bereits an. Grundschüler kommen mit dem Motorrad zur Schule, die Lehrer schauen zu !!!

  7. #56
    guenter
    Avatar von guenter
    Sieht doch idyllisch aus, sehe auch keine Plastiktüten oder so, da ist doch nichts was man ordnen könnte.

    Wenn ich da an das Zimmer meiner Frau denke...

  8. #57
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    3.516
    Zitat Zitat von Teddy Beitrag anzeigen
    ... Schulmilch, die sie bekamen wurde aufgerissen und auf der Straße verspritzt. Da sah ich nur ein paar Mal zu, dann holte ich ihn aus der Gruppe und es gab einen Satz heiße Ohren
    Sei froh, daß der Vater des Knaben offensichtlich ein Gemütsmensch ist ... andere Erziehungsberechtigte werden da eher heißblütig nach Schlagen u. Beleidigung ihrer Brut u. kommen dann nachts mit dem Pusterohr vorbei. Bumm, ein Farang weniger

    Zitat Zitat von Teddy Beitrag anzeigen
    so mussten sie am Müllsack stehen bleiben und die Schalen dort ein werfen, dann durften sie die Frucht essen
    Das wiederum ist eine gewaltlose, schöne Dressurarbeit!

  9. #58
    Avatar von Teddy

    Registriert seit
    03.01.2011
    Beiträge
    866
    Monsunzeit im Isaan

    Wenn Petrus im Isaan die Wasserschleusen im Himmel öffnet, kann man wirklich etwas erleben.

    https://picasaweb.google.com/manfred...eat=directlink


    Noch ist die Brücke über den Kanal noch instand. Es stellt sich allerdings die Frage wielange !!!



    Riesige Wassermassen strömen dem Becken entlang.



    Große Bereiche der Farmflächen sind bereits überflutet.



    Der Ernteausfall wird enorm sein.



    Hier ein Holzkohlemeiler mitten im Strom, wie lange wird er wohl noch brennen ???

  10. #59
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    War gestern in einem schönen Resort in Khon Kaen. Dort sah es genau so aus, wie in Teddy's Garten. Und die Thais haben es bewundert. Es entspricht durchaus ihrem Schönheitideal. Kann man auch in Kunst sehen. Selten wird dort die Betonwüste Bangkok besungen.

    Die Bewunderung ist tatsächlich groß, die Möglichkeiten aber oftmals schon längst eingeschränkt. Der Grundbesitz ist schon weg. Verkauft für eine gute Schulausbildung etc. Nur bei Leuten, die absichtlich gehässig sind, wird aller Landbesitz der Thai angeblich in den Alkohol umgesetzt. Da schließen Alkis von sich auf andere.

    Heute nachmittag 'ne neue USB 2.0 Card einbauen lassen (4 Ports: Keyb,Mouse,Printer& neuen 4 Ports Hub). Kann nun wieder Fotos von der Camera auf den Rechner übertragen.

    Das versprochene Bild eines möglichen Vorbildes. Hunde-sicheres Aufbewahren bis die Müllabfuhr kommt.



    Dies hier ist die derzeit noch standardmäßige Müll-"Tonne" - daraus konnte jeder Hund leicht die Abfälle verstreuen.


  11. #60
    Avatar von Teddy

    Registriert seit
    03.01.2011
    Beiträge
    866
    Wanjai, das ist eine sehr gute Lösung, Ich werde eine ähnliche Box bauen lassen, jedoch mit zwei Abtrennungen um den Müll zu sortieren, Glas, Dosen und Plastik. Das stelle ich vor das Gartentor, denn alle paar Tage kommt jemand vorbei und sucht Müll um ihn zu verkaufen. Ich möchte kein Geld dafür, ich bin froh, wenn der Müll entsorgt ist.
    Übrigends diese Leute sind zu bewundern, sie Laufen kilometerweit und suchen den müll zusammen um ihr essen zu finanzieren alle Achtung !!

Seite 6 von 67 ErsteErste ... 456781656 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bauen, Land aufschütten
    Von Pirat im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 23.04.16, 13:48
  2. Häusle bauen
    Von Chang.kk im Forum Sonstiges
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 18.06.13, 10:16
  3. Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 12.06.11, 00:40
  4. Brücken bauen
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.06.07, 20:45