Seite 5 von 45 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 441

Wilde Tiere in Thailand - Reale Gefahren oder übertriebene Angstmache?

Erstellt von khid, 17.03.2012, 14:21 Uhr · 440 Antworten · 89.960 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.001
    Zitat Zitat von khid Beitrag anzeigen
    Aufklärung über mögliche Gefahren und Gefahrenquellen ist das, was hier stattfinden soll.
    Du scheinst das gründlich falsch zu verstehen - und meinst, dass Deine IGNORANZ bzw. ARROGANZ gepaart mit einer "mai pen rai"-Haltung richtig ist... Angst muss man im übrigen nur vor etwas haben, von dem man nicht weiß, ob es eine Bedrohung darstellen kann - oder nicht! Angst hat man auch in Situationen, in denen man erkennt, dass sie potenziell bedrohlich sind - aber nicht weiß, wie man da mit heiler Haut wieder rauskommt - bzw. erst gar nicht hineingerät!
    Vor dem Hintergrund, dass in den letzten 10 Jahren wohl kein einziger Tourist in Thailand durch Wildtiere zu ensthaftem Schaden gekommen ist, wirkt Dein Bemuehen reichlich wichtigtuerisch und deplaziert.

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.714
    moin

    ich meine auch man sollte nicht soviel wind machen, thailand ist nicht afrika. einfach die augen aufhalten und das reicht schon.wenn man doch weiss das es hier ein paar tiere,die nicht so friedlich
    sind wie in deutschland ,muss man sich halt danach verhalten.

  4. #43
    woody
    Avatar von woody
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Vor dem Hintergrund, dass in den letzten 10 Jahren wohl kein einziger Tourist in Thailand durch Wildtiere zu ensthaftem Schaden gekommen ist, wirkt Dein Bemuehen reichlich wichtigtuerisch und deplaziert.
    Das meine ich aber auch. Die Wahrscheinlichkeit im thailaendischen Verkehr zu verungluecken ist um das zig 1000fache hoeher.

  5. #44
    Avatar von clavigo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    5.690
    Das einzige Mal das ich in all den Jahren in Asien ein "wildes gefährliches" Tier gesehen habe war in Hospet/Karnataka in Indien wo ein Leopard mit 'nem gestohlenen Huhn im Maul mitten über die Dorfstraße lief - und das ganze Dorf hinterher....

  6. #45
    Avatar von franki

    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    2.443
    Zitat Zitat von jai po Beitrag anzeigen
    Und solches Getier "Skolopender" (Thai - Takarp) hat meinen ersten Hund hier getötet.


    Solch ein Thakrap ist zwar nicht lebensgefährlich, der Biß tut aber ganz schön weh. Meow ist letzte Woche von so einem Viech gebissen worden! Ich habe bisher noch keine unangenehmen Erfahrungen machen müssen, die Wahrscheinlichkeit dafür ist wohl nicht gerade hoch.

  7. #46
    Avatar von khid

    Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    173
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Vor dem Hintergrund, dass in den letzten 10 Jahren wohl kein einziger Tourist in Thailand durch Wildtiere zu ensthaftem Schaden gekommen ist, wirkt Dein Bemuehen reichlich wichtigtuerisch und deplaziert.
    Dieter, es geht mir nicht um Angstmache oder Übertreibungen. Hier geht´s um zwei Dinge:
    1. Die Erfahrungen der User mit Wildtieren in Thailand anhand von Anekdoten (also ruhig etwas lustig), etc.
    2. Aufklärung darüber, welche Tiere, die eventuell eine Gesundheitsgefahr für Menschen darstellen gesichtet wurden und wie man sich ihnen gegenüber verhalten sollte - und, wie die Einheimischen damit umgehen.

    Was hier nicht passieren sollte ist, Dinge zu verharmlosen.
    Das stört mich an Deinen Beiträgen bisher. Mehrere User haben (Du ja auch), giftige oder kräftige Tiere in ihrer Nähe beobachtet, sind von ihnen gebissen worden, etc. - daran kann man aus meiner Sicht klar erkennen, dass diese Gefahren real sind - und man mit ihnen rechnen muss. Zumindest dann, wenn man touristische Pfade verlässt, in Thailand auf dem Land lebt, eine Dschungeltour macht, etc.!
    Siehst Du das immer noch so anders, oder können wir uns darauf einigen?

    Mir ist im übrigen klar, dass der Straßenverkehr in TH die weitaus größere Gefahr darstellt als alle Wildtiere Thailands zusammen!
    Die Statstik ist da gnadenlos eindeutig... Verkehrstote = Todesursache Nr. 2-3 in TH...

  8. #47
    Avatar von jai po

    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    3.060
    Zitat Zitat von franki Beitrag anzeigen
    Solch ein Thakrap ist zwar nicht lebensgefährlich, der Biß tut aber ganz schön weh. Meow ist letzte Woche von so einem Viech gebissen worden! Ich habe bisher noch keine unangenehmen Erfahrungen machen müssen, die Wahrscheinlichkeit dafür ist wohl nicht gerade hoch.

    Bestandteile der Skolopendergifte können Acetylcholin, Serotonin sowie Histamin sein. Einige wenige Arten produzieren auch Blausäure. Die Giftwirkung ist für einen robusten, gesunden Erwachsenen normalerweise nicht lebensgefährlich, jedoch sehr unangenehm und schmerzhaft. Die Bissstelle schwillt in der Regel sehr stark an, es kommt zu sehr intensiven, über den gesamten Körper strahlende Schmerzen. Dazu kommen je nach Art und Dosierung des Giftes Lähmungserscheinungen, die über mehrere Tage anhalten können. Ebenfalls verursacht das Gift oftmals Übelkeit und Schwindelgefühle sowie ein Taubheitsgefühl an der Bisstelle. In seltenen Fällen kann es auch zu Atemproblemen und Herzrhythmusstörungen führen. Vor allem bereits erkrankten und geschwächten Menschen sowie Kindern und Senioren wird empfohlen, eine ärztliche Behandlung in Anspruch zu nehmen. Auch eine Nekrose kann unterhalb der Bisstelle auftreten und muss dringend medizinisch behandelt werden. Wie bei allen Bisswunden besteht die Gefahr einer Blutvergiftung.
    Es ist bisher nur ein Todesfall dokumentiert, dabei handelte es sich um ein Mädchen, das von einem Skolopender direkt am Kopf gebissen wurde

    Hundertfüßer

  9. #48
    Avatar von khid

    Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    173
    Zitat Zitat von halbschlau Beitrag anzeigen
    Kennt jemand die Schlangen "ngu how tong kam" und "ngu niau sau" ?
    Also "Ngu how tong kam" klingt mir irgendwie nach Monokelkobra...
    "Ngu niau sau" könnte ne thailändische Kettenviper sein... sicher bin ich da aber nicht!
    "Ngu how" bedeutet "Kobra" (Ngu = Schlange).

    Frage mal meine Frau...

  10. #49
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.001
    Wahrscheinlich sterben in Deutschland jedes Jahr mehr Menschen an Bienen-, Wespen- oder Hornissenstichen wie in Thailand an Skolopenderbissen.

  11. #50
    Avatar von Chris67

    Registriert seit
    16.01.2008
    Beiträge
    3.007
    Moin,

    Zitat Zitat von khid Beitrag anzeigen
    [...]Btw: Würfelquallen? Wie steht´s damit? Die hat auch keiner Deiner Familie/Bekannten je gesehen, oder?
    Ich frage nur, weil da so schöne Schilder an den Stränden stehen mit so´m Totenkopf drauf und "Danger" und "Squid"...
    Soweit ich weiß steht Squid für Krake und nicht für Qualle. Würfelquallen heissen auf englisch Box Jellyfish.

    Könnte es sich bei den Squids um diese Tierchen hier handeln?: Blaugeringelte Kraken
    Die erstgenannte Art kommt von den Philippinen bis nach Sri Lanka vor, könnte also vielleicht auch bis in den Golf von Siam verbreitet sein.

Seite 5 von 45 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Religion und ihr Einfluss auf das reale Leben
    Von Micha im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 04.09.11, 17:40
  2. Safari-Park in Thailand - Kenia liefert 135 Tiere
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.11.05, 15:56
  3. die wilde isar
    Von soi1 im Forum Sonstiges
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 25.08.05, 22:56
  4. Freie Liebe, oder wilde Ehe!
    Von Armin im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.11.04, 23:04
  5. Spass ohne reale Drogen!
    Von Jakraphong im Forum Essen & Musik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.08.03, 23:22