Seite 2 von 45 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 441

Wilde Tiere in Thailand - Reale Gefahren oder übertriebene Angstmache?

Erstellt von khid, 17.03.2012, 14:21 Uhr · 440 Antworten · 89.900 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von kager

    Registriert seit
    21.10.2007
    Beiträge
    575
    Könnte ein schöner Thread werden, noch ein paar Fotos und Storys.

    Speziell mit Hunden bin ich bisher immer klargekommen.
    Tollwutimpfung ist kein Luxus wenn man sich auch etwas im Land bewegen will.
    Was mir nicht so gefällt ist, daß viele Schlangen einfach totgeschlagen werden.
    Ich habe auch schon so eine grüne Baumviper gesehen war aber leider tot.
    Und eine kleine vermutlich Phyton habe ich mal mit dem Moped überfahren, allerdings nur die Schwanzspitze.
    Eventuell hat die das überlebt.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.453
    Zitat Zitat von khid Beitrag anzeigen
    Na ja, was man nicht sieht (sehen kann), ist lt. thailändischer Definition auch nicht da...
    Nach dem Motto fahren auch nicht wenige Thais Auto...

    Natürlich bedeutet das nicht, dass es wirklich so ist...
    Ich habe neben den oben erwähnten Tieren auch noch einige andere "live" gesehen:

    Skolopender (Hundertfüßer, sehr giftig, nicht tödlich!)

    diverse Makakenaffen (die werden recht zudringlich, da sie oft in Tempeln leben und dort von Touristen gefüttert werden - aber wehe man gerät in ihr "Revier", zwischen Mutter und Kind...) die Viecher haben lange, spitze Zähne und vier Hände....

    nach der Flutkatastrophe sind jede Menge Krokos (Leistenkrokodile/Siamkrokodoile/etc.) wieder in Freiheit...

    Bullenhaie kommen im Golf von Thailand sehr sicher und zahlreich vor - denn sowohl Wassertemperatur als auch die restlichen "Lieblingshabitate" dieser sehr angriffslustigen Haiart findet sich dort - vor allem im nördlicheren Golf von Siam!
    (Flussmündungen, Mangroven, trübes, warmes Wasser - und die Leibspeise: Rochen)
    Von daher: Viel Glück weiterhin bei Deinen Schwimmaktionen...

    Leistenkrokodile legen weite Strecken zurück - also u.U. auch von Australien bis in den Golf von Siam...

    Würfelquallen sind extrem giftig, es gibt kein Gegengift - und hey, im April/Mai stehen an fast allen Stränden dort Warnschilder und sind Netze gespannt... die aber wohl nur die ausgewachsenen Exemplare fernhalten, die ebenso giftigen Jungtiere aber nicht...


    Die "Ungefährlichkeit" von Thailand im Vergleich zu anderen Tropenländern sehe ich daher relativ.
    Ja, es ist relativ ungefährlich in Thailand Urlaub zu machen und dort zu leben.
    Die Gefahr steigt aber mit jedem Meter mit dem man urbane Gefilde verlässt (wobei Phytons auch schon in BKK gesichtet worden sind - mitten in der Stadt)...
    Dennoch: Tropen sind Tropen. Für Europäer bleiben sie relativ gefährlich - für viele andere Bewohner der Tropen sind sie täglich lebensgefährlich. In Thailand, einem der reichsten und besten entwickelten Länder dort unten, ist die Gefahr von Krankheiten oder Tod durch Bisse von Giftschlangen nur deshalb relativ gering, weil die medizinische Versorgung nahezu flächendeckend gut ist.
    Die inwzischen recht dichte Besiedlung des Landes hat zudem viele Wildtiere abgedrängt.

    p.s.: Der Hahn hat erstmal überlebt - er hatte ja noch seine junge Familie mit 6 Küken und drei Hennen zu verteidigen...
    Eines Tages jedoch...
    Tempelaffen, Hundertfüsser, Krokodile aus der Farm? Moment mal, hier gehts doch um lebensgefährliche Wildtiere oder?

    Zahlreiche Bullenhaie und Leistenkrokodile? wo hast du die über Jahre hinweg "live" beobachtet? Hier, Samui bis Koh Tao, bestimmt nicht.

    Abgesehen davon, daß ich seit 23 Jahren direkt am Meer wohne und mir auch zu Ohren kommen würde, wenn es wirklich gefährlich wäre, kenne jede Menge Leute von Tauchschulen, Reeder, Skipper, Fischer, mein Nachbar seit 20+ Jahren, gebürtiger Samuianer, war, bevor er sich auf Immobiliengeschäfte konzentrierte, die Anlaufstelle vieler einfacher lokaler Fischer, die auch oft bei mir plauschten......, würden die Medien darüber berichten, wenn es so gefährlich wäre. Keine Menschenhai-/Krokodilsichtung in all den Jahren......

    Nordöstlicher GoT? Schwiegervater lebt, wie viele andere der Familie dort am Meer seit 65 Jahren, besitzt u.a. grosse Muschelfarmen im Meer, ist seit Jahrzehnten leidenschaftlicher Fischer....auch ich bin oft dort in der Gegend des Koh Chang Archipels, kenne durch die Familie auch dort jede Menge Locals.....

    Nordwestlicher GoT? Noch nie etwas von Haiattacken gehört/gelesen. Die Medien würden sich wie die Geier drüber stürzen, käme es zu einem Vorfall in einem Touristengebiet.

    Sicher ist Thailand keine raubtierbefreites Parklandschaft und es kommt gelegentlich zu tödlichen Situationen, nur sind das Einzelfälle und im Vergleich zu anderen Tropenländern komplett harmlos.

  4. #13
    Avatar von savag

    Registriert seit
    16.03.2012
    Beiträge
    206
    Viele Unfälle mit Schlangen passieren aus Unachtsamkeit und Unüberlegtheit beim Arbeiten im Freien. Und da sind Thais Weltmeister. Da wird z.B. mit den blossen Händen in Holz-, Gras- oder Laubhaufen usw. gegriffen ohne zu bedenken, dass dies gerne genutzte Verstecke für Schlangen sind. In der Regel fliehen Schlangen, wenn sie Menschen wahrnehmen. Sie müssen aber dazu Zeit haben. Ich hatte selbst schon einige direkte Begegnungen mit Schlangen, auch mit King-Kobras. Keine dieser Schlangen hat sich aggressiv verhalten.

  5. #14
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.711
    moin

    das einzige mit was man es zu tun haben könnte, wären halt die schlangen,oder die hunde ansonsten wüsste ich nicht was hier gefärlich werden könnte,
    wenn man mal von den ganz ganz kleinen tierschen absieht die in offene wunden gelangen. von den grösseren noch in thailand lebenden tieren, wie tiger , leoparten
    elefanten usw muss man sich keine sorgen machen. zum einen gibt es sowenig, und zum anderen sind die so tief im wald das man die überhaupt nicht zu gesicht bekommt, mit ausnahme der elefanten. habe noch die affen vergessen, da sollte man schon vorsichtig sein, wenn man in deren nähe ist. die bisse können sehr gefährlich werden.

  6. #15
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.453
    Dieser Thread wird sich schlussendlich nur auf Schlangen beschraenken, da wir nun mal in Thailand leben und nicht in Kolumbien, Kongo oder Kalimantan und die meisten member keine Indiana Jones sind und sich nicht im Dickicht des Bergwaldes bei Myanmar herumbewegen und dort wo sie sich herumbewegen es nun mal keine giftigen Skorpione, Spinnen usw gibt. Hundertfuesser sind zwar echt schmerzhaft, aber gestorben ist noch keiner. Hornissen und Bienen gibt es auch, doch entweder lebt man mit diesen oder organisiert einen Local, der die brutal abfackelt. Schlangenvorfaelle gibt es eigentlich auch nicht im relativen uebernormalen Sinn. Klar, wenn man null Tropenerfahrung hat, kann man sich schon vor Geckos aengstigen.....

  7. #16
    Avatar von khid

    Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    173
    Zitat Zitat von benni Beitrag anzeigen
    Tempelaffen, Hundertfüsser, Krokodile aus der Farm? Moment mal, hier gehts doch um lebensgefährliche Wildtiere oder?
    Nein, hier geht´s um gefährliche Tiere generell. Nicht nur um tödliche Gefahren.
    In wie weit "Krokodile aus der Farm" ungefährlicher sein sollen als in freier Wildbahn aufgewachsene Exemplare, erschließt sich mir nicht...

    Zitat Zitat von benni Beitrag anzeigen
    Zahlreiche Bullenhaie und Leistenkrokodile? wo hast du die über Jahre hinweg "live" beobachtet? Hier, Samui bis Koh Tao, bestimmt nicht.
    Abgesehen davon, daß ich seit 23 Jahren direkt am Meer wohne und mir auch zu Ohren kommen würde, wenn es wirklich gefährlich wäre, kenne jede Menge Leute von Tauchschulen, Reeder, Skipper, Fischer, mein Nachbar seit 20+ Jahren, gebürtiger Samuianer, war, bevor er sich auf Immobiliengeschäfte konzentrierte, die Anlaufstelle vieler einfacher lokaler Fischer, die auch oft bei mir plauschten......, würden die Medien darüber berichten, wenn es so gefährlich wäre. Keine Menschenhai-/Krokodilsichtung in all den Jahren......
    Nordöstlicher GoT? Schwiegervater lebt, wie viele andere der Familie dort am Meer seit 65 Jahren, besitzt u.a. grosse Muschelfarmen im Meer, ist seit Jahrzehnten leidenschaftlicher Fischer....auch ich bin oft dort in der Gegend des Koh Chang Archipels, kenne durch die Familie auch dort jede Menge Locals.....
    Nordwestlicher GoT? Noch nie etwas von Haiattacken gehört/gelesen. Die Medien würden sich wie die Geier drüber stürzen, käme es zu einem Vorfall in einem Touristengebiet.
    Vor den Küsten Südafrikas passiert auch recht wenig, ebenso in Australien - und bekanntlich wimmelt es dort vor Haien und in Australien auch vor Leistenkroks. Nur, weil "nix passiert", bedeutet dies nicht, dass diese Tiere nicht da sind...

    Zitat Zitat von benni Beitrag anzeigen
    Sicher ist Thailand keine raubtierbefreites Parklandschaft und es kommt gelegentlich zu tödlichen Situationen, nur sind das Einzelfälle und im Vergleich zu anderen Tropenländern komplett harmlos.
    Sorry, aber mir ist keine offizielle Statistik bekannt, die Schlangenunfälle registriert...
    Tiger- und Leopardenattacken sind selbst in Indien selten - kommen aber vor.
    Pythons habe ich, wie oben beschrieben, bereits in unmittelbarer Nachbarschaft von Wohngebäuden/ Städten gesehen.
    Die Kobra war real nur 10 Meter von mir weg oben auf dem Dach. Auf nen Skolopender bin ich beinahe drauf getreten, nen schwarzer (im übrigen recht ungiftiger) Skorpion saß bei uns im Schlafzimmer an der Wand, die rote Hornissenwespe (oder wie auch immer) ist echt nen Monster und ich habe keine Lust von ihr gestochen zu werden...

    Hier geht´s nicht um "Angsmacherei" sondern um Aufklärung. Verharmlosungen und Todschweigen ist da wenig zielführend...

    Btw: Würfelquallen? Wie steht´s damit? Die hat auch keiner Deiner Familie/Bekannten je gesehen, oder?
    Ich frage nur, weil da so schöne Schilder an den Stränden stehen mit so´m Totenkopf drauf und "Danger" und "Squid"...
    Ist sicher nur Spaß. Nix geht in TH schließlich über Sanook.... lol

  8. #17
    Avatar von halbschlau

    Registriert seit
    03.07.2011
    Beiträge
    847
    Zitat Zitat von benni Beitrag anzeigen

    Zahlreiche Bullenhaie und Leistenkrokodile? wo hast du die über Jahre hinweg "live" beobachtet? Hier, Samui bis Koh Tao, bestimmt nicht.
    Am Strand von Chaweng habe ich beim Baden auch schon einen Hai gesehen 😃
    Es war ein kleiner. Man kennt es aus den Filmen: erst ganz klein und kurze Zeit später fallen sie zu hunderten die schwimmenden Touristen an. 😉

  9. #18
    Avatar von halbschlau

    Registriert seit
    03.07.2011
    Beiträge
    847
    Zitat Zitat von khid Beitrag anzeigen

    Btw: Würfelquallen? Wie steht´s damit? Die hat auch keiner Deiner Familie/Bekannten je gesehen, oder?
    Ich frage nur, weil da so schöne Schilder an den Stränden stehen mit so´m Totenkopf drauf und "Danger" und "Squid"...
    Ist sicher nur Spaß. Nix geht in TH schließlich über Sanook.... lol
    Das ist das Gefährliche: Die Quallen "sieht" man nicht ! Bei Warnschildern gehe ich nicht schwimmen.

  10. #19
    Avatar von halbschlau

    Registriert seit
    03.07.2011
    Beiträge
    847
    Zitat Zitat von benni Beitrag anzeigen
    Dieser Thread wird sich schlussendlich nur auf Schlangen beschraenken
    Giftschlangen sind in Thailand sehr häufig anzutreffen. Bis anhin habe ich Mühe die Schlangen zu "identifizieren". Kennt jemand ein gutes Verzeichnis mit den thailändischen Namen von Reptilien übersetzt in englisch, deutsch oder lateinisch ?

  11. #20
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.996
    Wilde Tiere in Thailand - Reale Gefahren oder übertriebene Angstmache?

    Uebertriebene Angstmache und sonst gar nichts.

    In den Gewaessern Thailands mal einen Hai zu Gesicht zu bekommen ist ein aeusserst seltenes Erlebnis und die Wahrscheinlichkeit einem Krokodil, Tiger oder Leoparden zu begegnen ist geringer als die, in Deutschland den Lottojackpot zu knacken.

    Schlangen sind auch kein Problem, die hauen naemlich ab solange man ihnen die Moeglicghkeit dazu laesst.

Seite 2 von 45 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Religion und ihr Einfluss auf das reale Leben
    Von Micha im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 04.09.11, 17:40
  2. Safari-Park in Thailand - Kenia liefert 135 Tiere
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.11.05, 15:56
  3. die wilde isar
    Von soi1 im Forum Sonstiges
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 25.08.05, 22:56
  4. Freie Liebe, oder wilde Ehe!
    Von Armin im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.11.04, 23:04
  5. Spass ohne reale Drogen!
    Von Jakraphong im Forum Essen & Musik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.08.03, 23:22