Seite 7 von 8 ErsteErste ... 5678 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 80

wie seht ihr unsere chancen ein touristenvisum zu bekommen?!

Erstellt von martinx, 23.08.2010, 20:26 Uhr · 79 Antworten · 9.309 Aufrufe

  1. #61
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von eddisea Beitrag anzeigen
    @bukeo
    Bitte sei vorsichtig, Du schreibst- "Ledigkeitsbescheinigung". Bloß nicht! Sie wollen doch nicht zum Heiraten nach Ösiland,
    doch, er wollte ja das Toruistenvisum umgehen und stattdessen mit einem Heiratsvisum nach Österreich einreisen. Dann könnte seine Freundin wohl 3-6 Monate bleiben.
    Bei einem Heiratsvisum kann er schon erklären, das er heiraten möchte - ich würde sagen, sie MUSS es sogar sagen - sonst wüsste die Sachbearbeiterin ja, das er gar nicht vor hat, zu heiraten und lehnt
    den Antrag ab.

    Bei einem Antrag auf Touristenvisum hast du natürlich recht - da kein Wort von Heirat.

    Bei einem Freund wurde seinerzeit ein Antrag auf Touristenvisum abgelehnt. Danach ging er zur Landesregierung - hat dort seinen Fall geschildert und um Hilfe gebeten. Da hat ihm dann die
    Landesregierung ein Schreiben ausgestellt, das seitens des Landes Kärnten keine Bedenken gegen einen Besuch seiner Freundin gibt - dann hat sie das Visum sofort erhalten.

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    Avatar von eddisea

    Registriert seit
    07.06.2004
    Beiträge
    133
    @bukeo
    Entschuldigung, muß ich wohl übersehen haben, das er Tourvisa umgehen will. Dann ist es wohl besser, er erkundigt sich in Wien bei der Botschaft. Aber trotzdem alles mitnehmen an Dokumenten und nur, ich betone nur, auf Nachfrage der Angestellten selbige vorzeigen.
    Weiß nicht ob sich Tourvisa verlängern lassen, dann hätte er weniger Prozedur und
    tschüß

  4. #63
    Avatar von Leopard

    Registriert seit
    23.04.2010
    Beiträge
    589
    So, wie versprochen nun der Bericht wie es uns erging.

    WIR HABEN DAS VISUM !!!

    Ich bin super happy und meine Freundin natürlich auch.

    Wir waren letzte Woche gemeinsam auf der Botschaft. In den Schalterbereich durfte ich nicht mit hinein gehen sondern musste im Wartebereich bleiben. Als meine Freundin aus dem Schalterbereich vom Interview zurückkam, hat sie gesagt, dass sie ein gutes Gefühl hat und das Gespräch sehr angenehm und entspannt war. Das Gespräch selbst hat so ca. 5 Minuten gedauert. Sie hat dann für die Folgewoche einen Termin bekommen um erneut auf der Botschaft zu erscheinen und ihren Pass zurück zu bekommen.
    Einen Tag nachdem wir auf der Botschaft waren, hat sie einen Anruf von der Botschaft bekommen, in dem ihr von der Botschaft mitgeteilt wurde, dass sie zum vereinbarten Termin noch ein weiteres Dokument mitzubringen hat, um ihre Angaben welche sie im Interview gemacht hat zu überprüfen.
    Als sie dann auf der Botschaft war, hat sie das geforderte Dokument abgegeben und ihren Pass zurückerhalten. Das ganze hat keine 15 Sekunden am Schalter gedauert. Sie hat das Visum bekommen. Die Botschaft hat das Visum sogar noch um einige Tage länger gemacht als von uns eigentlich beantragt. Auf der Botschaft zurückmelden muss sie sich auch nicht.

    Wohlgemerkt, meine Freundin hat derzeit auch keine "richtige" Arbeit sondern jobt lediglich. Ich habe zu dem Antrag ein persönliches Begleitschreiben geschrieben. Wir bzw. meine Freundin sind bei allen Angaben und beim Interview offen und ehrlich gewesen und haben keine "Geschichten" erzählt. Auch der Grund des Visums, also dass wir uns besser kennen lernen wollen und sie Deutschland sehen will bevor wir uns endgültig entscheiden zu heiraten wurde von uns ehrlich angegeben. Meine Freundin hat u.a. den Grundbesitz ihrer Familie nachgewiesen und ihr eigenen Land. Im Interview wurde sie u.a. darüber gefragt, wie wir uns kennen gelernt haben, wie oft wir uns schon gesehen haben, ob sie beabsichtigt mich zu heiraten, wovon sie lebt, u.s.w.

    Weder ich noch meine Freundin können also die "Horrorgeschichten" welche manchmal über die deutsche Botschaft kursieren bestätigen. Das Verhalten des Personals war korrekt, freundlich und professionell. Da habe ich in Deutschland selbst auf Behörden schon deutlich anderes erlebt.

    Ich muss allerdings auch sagen, dass auf der Botschaft schon teilweise ziemliche Vollpfosten rumlaufen (deutsche Antragsteller). Da war z.B. einer, der einen Mega Aufstand gemacht hat, weil er nicht mit in den Schalterbereich gelassen wurde. Der Typ ging den Botschaftsangestellten in einer sehr rüden und unfreundlichen Art und Weise im Wartebereich an. Solche Typen würde ich mir auch vormerken wenn ich in der Botschaft arbeiten würde. Seine Thai "Freundin" hat auch einen sehr schlechten Eindruck auf mich gemacht.
    Ich denke ist halt wie überall, so wie man in den Wald hineinruft, kommt es auch wieder heraus. Einige Thai Frauen welche auf der Botschaft waren, waren gekleidet als wären sie von der Nachtschicht in der Bar direkt zur Botschaft gefahren und vorher noch mal mit dem Gesicht in einen Topf mit Schminke getunkt.

    Ich denke der äußerliche Eindruck den man auf der Botschaft macht, zusammen mit dem Verhalten welches man im Interview an den Tag legt ist der Schlüssel zum Erfolg. Und wir sind mit dem Motto "Ehrlich währt am längsten" auf der Botschaft sehr gut gefahren.

    Insgesamt also ein dickes Lob an die deutsche Botschaft und allen hier die dies noch vor sich haben viel Erfolg.

  5. #64
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von Leopard Beitrag anzeigen
    WIR HABEN DAS VISUM !!!

    Ich bin super happy und meine Freundin natürlich auch.


    Weder ich noch meine Freundin können also die "Horrorgeschichten" welche manchmal über die deutsche Botschaft kursieren bestätigen.
    Herzlichen Glückwunsch,

    Es könnte durchaus sein, dass mit der neuen Leiterin der Visastelle sich einiges zum Besseren wendet.



    Das Verhalten des Personals war korrekt, freundlich und professionell. Da habe ich in Deutschland selbst auf Behörden schon deutlich anderes erlebt.
    ein Indiz, dass sich die Sache zum Besseren wendet.


    Ich muss allerdings auch sagen, dass auf der Botschaft schon teilweise ziemliche Vollpfosten rumlaufen (deutsche Antragsteller).
    Mit dieser Wortwahl wäre ich vorsichtig, da du sicherlich nur einen kleinen Ausschnitt mitbekommst und dir sicherlich die Vorgeschichte nicht geläufig ist. Das soll nicht bedeuten, dass es dieses besondere Klientel nicht gibt oder geben könnte.




    Solche Typen würde ich mir auch vormerken wenn ich in der Botschaft arbeiten würde. Seine Thai "Freundin" hat auch einen sehr schlechten Eindruck auf mich gemacht.
    die hochbezahlten und hochqualifizierten Botschaftsangestellten sollten dies im Grunde nicht tun. Das gehört im Grunde zu ihrem Selbstverständnis als Repräsentanten des Deutschen Staates.

    Ich denke ist halt wie überall, so wie man in den Wald hineinruft, kommt es auch wieder heraus. Einige Thai Frauen welche auf der Botschaft waren, waren gekleidet als wären sie von der Nachtschicht in der Bar direkt zur Botschaft gefahren und vorher noch mal mit dem Gesicht in einen Topf mit Schminke getunkt.
    ich war schon ein paar Mal im Wartebereich. Diese Puderpuppies gibt es seltenst. Es gab auch schon einige die immer nur lobend von der Botschaft sprachen, bis irgendwann einmal etwas nicht nach den Vorstellungen der Antragsteller klappte.




    Insgesamt also ein dickes Lob an die deutsche Botschaft und allen hier die dies noch vor sich haben viel Erfolg.
    da freuen sich doch die Damen und Herren. Ehre wem Ehre gebührt. Kam in der Vergangenheit ja nicht so oft vor.

  6. #65
    Avatar von martinx

    Registriert seit
    03.10.2009
    Beiträge
    87
    herzlichen glückwunsch!!!!

    ich freu mich für dich das alles geklappt hat.
    ich hoffe ich kann nach ein paar monaten das selbe berichten

  7. #66
    Avatar von wansau

    Registriert seit
    28.12.2009
    Beiträge
    1.016
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Herzlichen Glückwunsch,





















    ich war schon ein paar Mal im Wartebereich. Diese Puderpuppies gibt es seltenst. Es gab auch schon einige die immer nur lobend von der Botschaft sprachen, bis irgendwann einmal etwas nicht nach den Vorstellungen der Antragsteller klappte.




    .
    @Franky, da stimme ich Dir voll und ganz zu. Es freut einem schon wenn man das Tourivisa für die Freundin bekommt. Da überwiegt die Euphorie und denkt, man hat einen guten Job gemacht. Vergißt aber dabei, dass wir immer noch sehr wenige Besucher mit Schengenvisa nach DL lassen. Auch stört mich, dass 2 bis 3 Wochen vergehen bis man(Frau) einen Termin für den Visaantrag bekommt.
    Leopard ich habe auch keinen Groll gegenüber der Botschaft, habe bisher meine, wenn auch "abgespeckten", Anträge immer durchbekommen. Aber ich sehe was bei anderen Nationen möglich ist, und da ist DL nicht sehr großzügig.

    Gruß wansau

  8. #67
    Avatar von eddisea

    Registriert seit
    07.06.2004
    Beiträge
    133
    @leopard
    Ja, auch ich möchte mich anschließen und sage, Glückwunsch. Laß es langsam angehen, und zeige Deiner Freuindin nicht nur die guten Seiten von DE.

    Nochmals zur Botschaft, da muß wohl doch eine Verbesserung eingetreten sein, denn als ich 2004 dort war, ist mein Tourvisa abglehnt worden, nur weil meine Freundin falsche Dokumente vorgelegt hatte. Und wir waren auch freundlich und haben nicht gemosert.
    Aber die Beamtin hätte doch nachfragen können, warum nach DE usw., so, wie Du es in Deinem Report beschrieben hast. Aber nix dergleichen, solche Fragen kamen nicht. Und nach ca. 8 Tagen warten, dann die Enttäuschung. Mit uns zusammen kamen
    10 Thai-Frauen, denen das Visa auch abgelehnt worden ist. Im Nachhinein konnte nicht einmal Mr. Bernd helfen, den ich da beauftragt hatte.
    So ändern sich die Zeiten. Also nochmals alles Gute und tschü +

  9. #68
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.547
    Zitat Zitat von eddisea Beitrag anzeigen
    @leopard
    Ja, auch ich möchte mich anschließen und sage, Glückwunsch. Laß es langsam angehen, und zeige Deiner Freuindin nicht nur die guten Seiten von DE.

    Nochmals zur Botschaft, da muß wohl doch eine Verbesserung eingetreten sein, denn als ich 2004 dort war, ist mein Tourvisa abglehnt worden, nur weil meine Freundin falsche Dokumente vorgelegt hatte. Und wir waren auch freundlich und haben nicht gemosert.
    Aber die Beamtin hätte doch nachfragen können, warum nach DE usw., so, wie Du es in Deinem Report beschrieben hast. Aber nix dergleichen, solche Fragen kamen nicht. Und nach ca. 8 Tagen warten, dann die Enttäuschung. Mit uns zusammen kamen
    10 Thai-Frauen, denen das Visa auch abgelehnt worden ist. Im Nachhinein konnte nicht einmal Mr. Bernd helfen, den ich da beauftragt hatte.
    So ändern sich die Zeiten. Also nochmals alles Gute und tschü +
    Entschuldige bitte, du willst doch jetzt nicht ernsthaft der Botschaftsbeamtin einen Vorwurf machen, dass ihr falsche Dokumente vorgelegt habt und aus diesen Grund kein Visa bekommen habt?

  10. #69
    Avatar von eddisea

    Registriert seit
    07.06.2004
    Beiträge
    133
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Entschuldige bitte, du willst doch jetzt nicht ernsthaft der Botschaftsbeamtin einen Vorwurf machen, dass ihr falsche Dokumente vorgelegt habt und aus diesen Grund kein Visa bekommen habt?
    @yogi
    Nein, nicht ganz richtig. Die Dokumente, die damals meine Freundin vorgelegt hatte, waren nicht dazu geeignet, ein Visa zu beantragen. Ich mache der Botschaftsbeamtin nur den Vorwurf, daß sie nicht gesagt hat z.B. "Entschuldigung, aber diese Dokumente brauchen wir nicht. Wir brauchen nur das Dokument x und y alles andere können Sie wieder mitnehmen." So in der Art etwa. Aber das hat sie nicht getan. Sie brauchte kein Dokument einer Scheidung für ein Besuchsvisa. Und da meine Freundin dies vorgelgt hatte, glaubte sie an kein Tourivisum, sondern gleich an Heirat, und das war der Fehler. Es gab ihrerseits da keine Aufklärung, das dieses Dokument nur für Heiratsvisa benötigt wird, und schon war es aus mit Besuchsvisa, das war der Fakt.

  11. #70
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von eddisea Beitrag anzeigen
    @yogi
    Es gab ihrerseits da keine Aufklärung, das dieses Dokument nur für Heiratsvisa benötigt wird, und schon war es aus mit Besuchsvisa, das war der Fakt.
    womit wir wieder beim strukturellen Problem der Botschaft wären, die doch das ein oder andere Mal einfach nicht nachvollziehbar entscheidet.

    Einmal kommen Dokumente zu den Akten die keiner braucht, ein ander mal wird die Annahme von relevanten Daten verweigert, dann gibt es keine Notizen über das Schaltergespräch, ....

    In der Vergangenheit war dies schon eine teils chaotisch agierende Ansammlung von Beamten.

Seite 7 von 8 ErsteErste ... 5678 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Chancen auf Schengenvisum
    Von yaiyo im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.06.12, 20:23
  2. Visa Chancen ???
    Von Harley im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 17.08.08, 20:14
  3. Chancen mit einer Thai zusammen
    Von zappalot im Forum Treffpunkt
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 28.03.07, 13:29
  4. Wie seht ihr das?
    Von karo5100 im Forum Sonstiges
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 14.10.05, 16:55