Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 64

wie hört man mit dem Rauchen auf

Erstellt von hell, 29.07.2012, 21:31 Uhr · 63 Antworten · 6.280 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.367
    Ich habe ab meinem 13. Lebensjahr bis zu meinem 45. Lebensjahr geraucht... die letzten Jahre 2 Schachteln Reval o.F. am Tag.... weder eine Grippe noch eine Lungenentzündung konnte mich davon abhalten... eines Tages wachte ich auf und hatte Asthma... das war der Schuss vor den Bug und ich habe über Nacht aufgehört... ohne Hilfsmittel.

    ich war 3 Jahre lang extrem gefährdet - hielt jedoch durch und hatte dabei ein Schlüsselerlebnis, als ich mal betrunken alleine vor 3 Schachteln Zigaretten von anderen sass, die schon ins Bett gegangen waren.... dabei überlegte ich, dass ich ja auch kein Alkoholiker bin, nur weil ich im Jahr 2-3 mal betrunken bin... weshalb also ist es nicht möglich, es mit dem Rauchen ebenso zu halten... nur ab und zu eine..

    Heute rauche (paffe) ich meistens eine Zigarette, wenn ich zuviel Alkohol habe... und das wars dann auch... seit 7 Jahren bin ich clean und ich bin froh darüber.

    Das einzige das Du brauchst, ist ein eiserner Wille...

    Mein Tipp: Parallel zum Aufhören des Rauchens eine 1.500 Kalorien-Diät beginnen. Damit hielten sich meine Gewichtsprobleme in Grenzen. Hab dennoch 4 kg zugelegt.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.426
    ..........Zigarette nicht mehr in den Mund stecken ?

  4. #13
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.728
    Zitat Zitat von resci Beitrag anzeigen
    genau. Reine Kopfsache.
    Ich habe das Gift besiegt und nicht das Gift mich
    Jo, dass habe ich bei mir genau so gesehen. Diese Abhängigkeit hat mich angekotzt. Ich habe mir eine Strategie ausgedacht. Ich habe folgendermaßen aufgehört: Zuerst habe ich ganz normal weiter geraucht und mir jede gerauchte Zigarette, mit der Uhrzeit, aufgeschrieben. Dann bin ich von ca 22 Zigaretten auf 12 runtergegangen. Nach einiger Zeit habe ich dann auf 8 reduziert, dann auf 6, dann auf 4.

    4 Zigaretten habe ich dann noch einige Monate geraucht. Dann habe ich das Rauchen auf 2 Zigaretten reduziert bis ich mir gesagt habe: Jetzt rauche ich für zwei Tage gar nicht mehr. Nach diesen 2 Tagen habe ich mir gesagt, jetzt rauche ich zwei Wochen nicht mehr. Nach zwei Wochen habe ich denn eine Zigarette angesteckt. Ich merkte, wie das Nikotin in meinem Körper schlich und mir ganz komisch in den Beinen wurde. Das war`s dann für mich. Seit dem habe ich nie wieder eine Zigarette angerührt.

    Das Aufhören hat sich wirklich gelohnt. Meine Haut wurde wieder viel besser, ich fühle mich wesentlich fitter und mache doppelt soviel Sport wie zu meiner Raucherzeit. Das liegt daran, dass ich nach harten Sporteinheiten nun wieder wesentlich besser regeneriere. Insgesammt habe ich 11 Jahre geraucht. Ich habe erst mit 34 Jahren angefangen zu Rauchen. Das war das dümmste was ich je getan habe. Zum Glück habe ich diesen Fehler wieder ausgebügelt. Jeder muss da für sich selber eine Strategie erfinden oder eine schon erprobte kopieren. Ohne festen Willen geht da gar nichts.

  5. #14
    Avatar von bigchang

    Registriert seit
    28.06.2004
    Beiträge
    2.818
    meine dann 6jaehrige Tochter hat mir das versprechen abgenommen,dass ich aufhöre und da ich ihr ja beigebracht hatte,das man ein versprechen hält,hatte ich keine wahl.ich hab mir noch zur Sicherheit ne disposable ezigarette bestellt,die ich aber sogut wie nicht gebraucht habe.
    am 31.1. dieses jahr war dann mein erster rauchfreier tag,hatte zwei Rückfälle,beide male als ich in der kneipe war ein bisschen feiern,aber auch das geht jetzt ohne Nikotin und qualm.

  6. #15
    Avatar von hell

    Registriert seit
    24.06.2012
    Beiträge
    176
    vielen Dank für Eure Ratschläge. Bei mir war es vor 10 Jahren (damals habe ich aufgehört - für sieben Jahre) so. Mit dem Auto gefahren, ich sah eine Apotheke, aus dem Auto, in die Apotheke, Nikotinpflaster - dann drei Tage Entzug (Kopfmäßig) - das wars. Im Fitnessstudio konnte ich 60 Minuten locker auf einem Laufband laufen. War super.

    Am kommenden Sonntag kommt meine Frau aus Thai zu mir. Sie ist Nichtraucherin. Sie schimpft zwar nicht direkt mit mir wenn ich rauche. Sie sagt - you smoking. Nicht gut. Ich habe nun das Ding im Kopf. Nicht mehr rauchen. Sie soll einen Mann erleben der nicht mehr raucht. Sie bedeutet mir sehr viel.

    Es wird sehr schwer werden. Ich weiß es. Ab Mittwoch 01.08.12 keine Zigaretten mehr.

    Man braucht nicht mehr zum Kiosk gehen - Zigaretten.

  7. #16
    Avatar von Chumphon

    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    1.055
    Zitat Zitat von maphrao Beitrag anzeigen
    Das dürfte der erste Fehler sein. Ich hore ab dann und dann auf mit dem Rauchen. Wenn du aufhören willst, tu es jetzt. Schmeiss die restlichen Kippen weg und fang an
    Genau so habe ich es auch gemacht. Habe Abends die restluchen Kippen bei mir in den Hausmüll geschmissen und wollte dann ab dann aufhören, was ich auch geschafft habe.
    Hatte allerdings am nächstem morgen häufiger darübet nachgedacht die Schachtel für die Frühstückszigarette aus dem Mülleimer zu holen, wad ich aber dann doch nicht machte.
    Die nächsten drei Wochen hatte ich nachts sehr stark geschwitzt, war wirklich auf Entzug.
    Nun rauche ich seit 8 Jahren nicht mehr und kann es jedem nur empfehlen.
    Problematisch war bei mir allerdings die Gewichtszunahme.

  8. #17
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.449
    wie mit dem Rauchen aufhören?? einfach nicht mehr rauchen. Machte ich mit 30 spontan während des Rauchens in meinem Apartment in BKK am Balkon, dachte jetzt reichts, drückte die Zigarette aus und das wars dann auch. Ohne irgendwelche lächerliche Hilfsmittel oder mich mit dem Aufhören vorher irgendwie befasst zu haben. Rauchte vorher wie alle eine Packung täglich, wenns spät wurde fast zwei. Rauchen tut man oft, wenn überhaupt, in den jungen Jahren, Raucher über 40 sind mir unverständlich....

  9. #18
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604
    Zitat Zitat von Chumphon Beitrag anzeigen
    Hatte allerdings am nächstem morgen häufiger darübet nachgedacht die Schachtel für die Frühstückszigarette aus dem Mülleimer zu holen, wad ich aber dann doch nicht machte.
    Ja, man hat die dümmsten Ideen, wenn man auf Entzug ist.

  10. #19
    Avatar von Kumanthong

    Registriert seit
    08.06.2012
    Beiträge
    1.674
    Ich habe vom 14. bis zum 25. Lebensjahr geraucht . Aufgehoert habe ich am 1. Tag in Bangkok , da meine Frau ( damals noch Freundin) es nicht mochte . Die letzte Zigeratte habe ich am Frankfurter Flughafen geraucht . Seit dem , jetzt ueber ein Jahr Rauchfrei .


    Aber es gibt wohl Menschen denen faellt es nicht so leicht es zu lassen .

  11. #20
    Avatar von markobkk

    Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    3.328
    Ich habe vor knapp 2 Jahren aufgehoert, nachdem ich ueber 20 Jahre lang taeglich fast eine Schachtel geraucht habe. Hatte einfach keine Lust mir Zigaretten zu kaufen und seitdem hab ich keine mehr geraucht.

Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Rauchen
    Von Iffi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 206
    Letzter Beitrag: 07.12.17, 10:10
  2. Warum hört man so selten von Einbürgerungen?
    Von Chak im Forum Treffpunkt
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 07.04.11, 17:33
  3. Geocities / Yahoo hört auf
    Von ReneZ im Forum Computer-Board
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.04.09, 01:07
  4. Schumi hört auf
    Von KraphPhom im Forum Sonstiges
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 03.08.06, 18:55
  5. Einstiegsdroge-Folgedroge-Womit hört es auf?
    Von MartinFFM im Forum Treffpunkt
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 12.10.04, 15:17