Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 49

Wie funktioniert Reisanbau und Immobilienbesitz im Issan?

Erstellt von Mike63, 06.08.2010, 13:59 Uhr · 48 Antworten · 7.037 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Bebsi

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    37
    Zitat Zitat von VerliebtinmeineTS Beitrag anzeigen

    Warum ich ein Interesse habe, dass meine Freundin Land hat?
    Hat etwas mit den Themen <<Visum bekommen>> und <<die wirtschaftliche Verwurzelung meiner Freundin in Tland zu beweisen>> zu tun.
    Kannst du das mal erklaeren.
    Warum bekommst du (k)ein Visum, wenn deine Freundin (kein) Ackerland besitzt

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.505
    Er meint Visum für seine Freundin. Obwoh ich nicht so ganz sehe, wie das funktionieren soll. Um Reis anzubauen muss man nicht selbst vor Ort sein.

  4. #23
    Avatar von Mike63

    Registriert seit
    30.07.2010
    Beiträge
    100
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Er meint Visum für seine Freundin. Obwoh ich nicht so ganz sehe, wie das funktionieren soll. Um Reis anzubauen muss man nicht selbst vor Ort sein.
    *** stimmt wohl, ich hatte die Vorstellung, dass bei etwas Grundbesitz die Rueckkehrwilligkeit eher gesehen wird. Das war leider Wunschdenken von meiner Seite.

  5. #24
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von VerliebtinmeineTS Beitrag anzeigen
    *** stimmt wohl, ich hatte die Vorstellung, dass bei etwas Grundbesitz die Rueckkehrwilligkeit eher gesehen wird. Das war leider Wunschdenken von meiner Seite.
    10 Rai reichen als Nachweis für die Rückkehrwilligkeit sicher nicht aus. Wir haben 15 Rai und machen ab und zu Verlust - wegen Wassermangel.
    Normalerweise kann man bis zu 4x im Jahr Reis anbauen, wenn man z.B. neben einem Fluss anbaut, der das ganze Jahr Wasser hat. Wir bauen 2x an, haben aber seit diesem Jahr ausserhalb der Regenzeit
    Wassermangel - daher war der Ertrag diesmal nicht sehr hoch.

    Leider sind die Düngemittel dieses Jahr auch sehr teuer geworden, ebenso Chemie gegen Schnecken usw. - kostet alles Geld.
    Wenn der Reis unter 8 Baht sinkt, kommt man in die Verlustzone - auf alle Fälle - reich wird man durch Reis nicht.

    Hier bauen schon einige Zwiebel usw an, dafür gibt es momentan noch recht gutes Geld - wenn es natürlich dann alle machen, sinkt der Preis auch wieder :-)

  6. #25
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    3.884
    stark generalisiert: Landkosten 1 rai 30k baht, Ertrag/700kg, Verkauferlös "vom Feld": thb9/kg, falls getrocknet thb12/kg
    alle folgenden Kosten/rai: Pflügen, Eggen je thb 300, Säen 2-3 Leute/halber Tag: thb 500, Dünger thb700, Dünger
    einbringen 2-3 Leute/halberTag thb 500, min. 2x Unkrautaktion je 2-3 Leute 2 Tage thb 1800, Wasserzukauf thb 300,
    Mähdrescher thb 600, tuktuk o. Lkw Abtransport je nach Entfernung: thb 500. Aufkäufermalus bei feuchtem, nassen
    Reis 30-50%. Evtl. auf der Plusseite eine Regierungsunterstützung in manchen Jahren (thb 1-2/kg)

  7. #26
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    3.884
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    ebenso Chemie gegen Schnecken
    Enten gegen Schnecken, ENTEN ENTEN!

  8. #27
    Avatar von Cybersonic

    Registriert seit
    04.06.2010
    Beiträge
    150
    10 Rai Reisfeld.
    Mit schlechter Bewässerung etwa 250 Beef Reis.
    Mit guter Bewässerung bis zu 750 Beef Reis.

    1 Beef = 10 kg
    1 kg = 15 THB

    Reis muss nach der Ernte noch geschält werden. Das dabei entstehende Mehl kann als Futtermittel für zB Enten/Hühner benutzt werden, ebenso der Reisbruch.

    Kosten: 1 Rai ca. 20.000 THB
    Mieteinnahme: 30% der Reisernte !!! Wenn Du dann vor Ort bist und das kontrollieren kannst, ansonsten eher o% !!!

    Preise Stand Nov/2009 im Norden.

    ****

    Landbesitz wird Dir eher als Nachteil ausgelegt werden im Bezug auf das Visum.

  9. #28
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von berti Beitrag anzeigen
    Enten gegen Schnecken, ENTEN ENTEN!
    ja, hatten wir auch - aber bei 15 Rai benötigst du schon verdammt viele Enten :-)

  10. #29
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    3.884
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    ja, hatten wir auch - aber bei 15 Rai benötigst du schon verdammt viele Enten :-)
    das sind doch eh meist nicht die eigenen: das Federviech wird von den Haltern täglich auf Pickup- o. LKW/TuktukHängern durch die Gegend gekarrt
    und dann zum Wassern/Fressen abgesetzt - da kommen schnell Kolonien von 2-3000 zusammen

  11. #30
    Avatar von Mike63

    Registriert seit
    30.07.2010
    Beiträge
    100
    Zitat Zitat von berti Beitrag anzeigen
    das sind doch eh meist nicht die eigenen (Enten): das Federviech wird von den Haltern täglich auf Pickup- o. LKW/TuktukHängern durch die Gegend gekarrt
    und dann zum Wassern/Fressen abgesetzt - da kommen schnell Kolonien von 2-3000 zusammen
    *** dann ist das Mittagessen der Feldarbeiter ja gesichert..... oder wie funktioniert die Kontrolle, dass nicht ein paar Enten im Kochtopf landen?

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Songkran im Issan
    Von schwabenmanni im Forum Literarisches
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.05.10, 23:42
  2. Richtwerte bei Farmland für Reisanbau ?
    Von socky7 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 19.01.10, 17:01
  3. Reisanbau
    Von pef im Forum Sonstiges
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.06.08, 10:42
  4. Erträge aus Reisanbau
    Von Antonio_Swiss im Forum Treffpunkt
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.10.05, 15:48
  5. Tambun im Issan
    Von pef im Forum Literarisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.11.04, 18:06