Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 44 von 44

wer kann helfen? ....

Erstellt von callimero, 30.04.2006, 00:29 Uhr · 43 Antworten · 4.329 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Claude

    Registriert seit
    24.08.2003
    Beiträge
    2.292

    Re: wer kann helfen? ....

    Hallo zusammen,

    ich verstehe ja, dass die Situation der Thai mitleiderregend ist, aber eine gewisse Eigenverantwortung darf man ihr nicht absprechen - Themen wie Krankenversicherung und komplett durchgeknallte deutsche Männer sind in Th wohl nicht mehr unbekannt.
    Was passiert denn mit den Schulden, die sie hier wegen der Krankenhausbehandlung hat? Soll das von der Allgmeinheit, sprich den Pflichtversicherten getragen werden? Da habe ich meine moralischen Bedenken. Imho soll die Frau sich eine Arbeit suchen, Schulden bezahlen, Ticket kaufen und zurück nach LOS. Dann wäre der Moral Genüge getan.
    Über den durchgeknallten Mann und die Casino-Tante legen wir besser den Mantel des Schweigens - von dieser Sorte Menschen gibt es hier leider viel zu viele.

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von Pee Niko

    Registriert seit
    28.02.2005
    Beiträge
    2.792

    Re: wer kann helfen? ....

    Zitat Zitat von wingman",p="341833
    [...] Es macht aber wenig Sinn Arbeit anzunehmen von der man nicht leben kann. Nur um eben zu arbeiten. Am ende weniger herauskommt.
    [...]
    Du gehst mit 6 Euro brutto heim.
    [...]
    Sorry für´s OFF TOPIC, aber nun würd´s mich mal wirklich interessieren, wieviel du, lieber wingman, in den letzten 3 Jahren vor deiner Arbeitslosigkeit verdient hast.
    Muss wohl ganz ordentlich gewesen sein, wenn du unterschwellig darstellst, dass du mit ALG1 finanziell besser gestellt bist als mit einem regulären, wenn auch recht dürftig bezahlten Job.

    Vielleicht solltest du erst einen Augenblick überlegen, bevor du sagst, dass es besser ist, auf Kosten der Allgemeinheit zu leben, an Stelle für ein "+/-0 Geschäft" arbeiten zu gehen, um sich selbst zu versorgen.
    Und bitte nicht die Argumentation, dass ALG1 eine Versicherungsleistung wäre, dieses ist oft genug wiederlegt worden.

    Ebenso wie du bin ich vor einigen Jahren unverschuldet arbeitslos geworden. Nun war ich damals natürlich einige Jährchen jünger als du Heute, aber der Bedarf an Bergbauingenieuren war auch nicht gerade als immens zu bezeichnen.
    Trotzdem habe ich nahezu jeden Job angenommen, um nicht von anderer Unterstützung leben zu müssen. Auch wenn ich manchmal nach netto/netto-Rechnung das gleiche Geld bekam wie das damalige ALU.

    Du bekommst Job-Offerten und krähst weiterhin, dass Alles in DE Driet ist?
    Ich kenne Leute in deiner Situation, die würden mit Handkuss mit dir tauschen.

    Nochmals Sorry, dass musste mal raus! Dieses deutschlandweite Gejammere, dass immer die Anderen Schuld sind, geht mir gewaltig auf den Keks.

  4. #43
    Avatar von Peter65

    Registriert seit
    17.02.2002
    Beiträge
    471

    Re: wer kann helfen? ....

    Zitat Zitat von Pee Niko",p="342327
    Nochmals Sorry, dass musste mal raus! Dieses deutschlandweite Gejammere, dass immer die Anderen Schuld sind, geht mir gewaltig auf den Keks.
    Das finde ich auch. Ich habe früher auch lange schlecht bezahlhte Jobs machen müssen, bin aber auch damals nicht auf die Idee gekommen, mir das vom Amt zahlen zu lassen. Ich finde jeder (der kann) sollte für sein Auskommen selbst sorgen und dies nicht der Allgemeinheit aufhalsen!
    Mir wäre es auf Dauer auch echt zu langweilig so ganz ohne Arbeit (die meisten wo ich kenne hängen dann den ganzen Tag in der Kneipe rum).

    Grüsse,
    Peter

  5. #44
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: wer kann helfen? ....

    Was passiert denn mit den Schulden, die sie hier wegen der Krankenhausbehandlung hat? Soll das von der Allgmeinheit, sprich den Pflichtversicherten getragen werden? Da habe ich meine moralischen Bedenken. Imho soll die Frau sich eine Arbeit suchen, Schulden bezahlen, Ticket kaufen und zurück nach LOS. Dann wäre der Moral Genüge getan.
    Wenn ich richtig erinnere, war die fehlende Familienversicherung eher ein Formfehler des Mannes. Da sehe ich keinen moralischen Aspekt. Frage mich höchstens noch, nach welchen Kriterien die zuständige Krankenkasse arbeitet. Da wäre vielleicht ein moralisches Vergehen zu finden.

Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Ähnliche Themen

  1. Wer kann mir helfen ?
    Von Luetzchen im Forum Thaiboard
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.07.04, 17:04
  2. Wer kann helfen
    Von Rawaii im Forum Computer-Board
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.10.03, 17:13
  3. Wer kann mir helfen?
    Von ttoomm im Forum Treffpunkt
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 17.09.03, 16:37
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.11.02, 01:30
  5. Wer kann helfen?
    Von heini im Forum Treffpunkt
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 12.05.02, 12:35