Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 84

Wer hat Erfahrung bei Thai Familien und Jugendgerichten?

Erstellt von nevergiveup, 07.03.2016, 00:39 Uhr · 83 Antworten · 7.387 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von nevergiveup

    Registriert seit
    29.11.2014
    Beiträge
    175

    Wer hat Erfahrung bei Thai Familien und Jugendgerichten?

    Wie verhält man sich dort richtig? Wird ein Dolmetscher Thai/German vom Gericht gestellt?
    etc. vielen Dank

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.677
    Es gibt meiner Erfahrung nach kein Familiengericht. Das macht das zustaendige Bezirksgericht.
    Dolmetscher wird nicht automatisch gestellt.

    Der Ablauf im Bezirksgericht ist etwas anders, als in Deutschland.
    Die einzelnen Faelle sind zeitlich nicht eingetaktet. Am Sitzungssaal haengt, wie in Deutschland ein Schild was heute verarztet wird, allerdings 9:00-16:00 alle Faelle.

    In Surat Thani:
    Der eigene Anwalt sagt, wann es Zeit ist den Gerichtssaal zu betreten. Schuhe aus, Verbeugung richtung Richtertisch und dann im Zuschauerbereich warten, bis man aufgerufen wird. Verhandlung, Verbeugung und raus. Kein Wai.

    Ko Samui:
    Zu frueh da, Rein in den Gerichtssaal, Richter erscheint, alle stehen auf, Richter sagt "nang lung" hinsetzen und warten bis der eigene Fall dran ist.

    In beiden Faellen hat sich das Gericht damit begnuegt, dass die eigene Frau und/oder der eigene Anwalt uebersetzt haben.


    Es gibt in Thailand ein Jugendamt. (Department vor human welfare)

  4. #3
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    20.985
    Es gibt Familiengerichte, aber evtl. nicht ueberall. Wir waren da, weil wir das Haus, das mit auf die noch nicht rechtsfaehige Tochter (<20) eingetragen war, umschreiben wollten. Das geht nur ueber Gericht zum Schutz der Kinder und ist erstmal eine gute Sache. Am Ende lief es aber auf eine masslose Abzocke durch Anwaelte raus. So mehr von den Cockroaches man fragte, umso teurer wurde es. Haben dann einfach das knappe Jahr gewartet, bis sie volljaehrig war.

  5. #4
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.677
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    Am Ende lief es aber auf eine masslose Abzocke durch Anwaelte raus. So mehr von den Cockroaches man fragte, umso teurer wurde es.
    Du beschaeftigst Anwaelte(Plural) um ein Grundstueck auf einen Minderjaehrigen zu uebertragen?

  6. #5
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    20.985
    Zitat Zitat von Volker M. aus HH. Beitrag anzeigen
    Du beschaeftigst Anwaelte(Plural) um ein Grundstueck auf einen Minderjaehrigen zu uebertragen?
    Nein, im umgedrehten Fall, schrieb ich doch.

  7. #6
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.677
    Es ging mir eigentlich nicht darum wer auf wen ueberschreibt, sondern darum, dass du Anwaelte beschaeftigt hast.
    Auch haben die Anwaelte, die ich bisher beauftragte immer an das vereinbarte Honorar gehalten oder gar darauf verzichtet und anschliessend bei uns Sangsom/Soda getrunken.

  8. #7
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    3.589
    Zitat Zitat von Volker M. aus HH. Beitrag anzeigen
    Auch haben die Anwaelte, die ich bisher beauftragte immer an das vereinbarte Honorar gehalten oder gar darauf verzichtet und anschliessend bei uns Sangsom/Soda getrunken.
    du scheinst ein juristisch hartes, ausgefülltes Leben zu führen, umgeben von trinkfreudigen Anwälten

  9. #8
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.563
    abend, ich gebe einem anwalt nur bei erfolg sein honorar. das wird mit ihm vorher so vereinbart, wenn er zb.der meinung ist,da wäre was zu machen hat er den auftrag,aber wie gesagt nur bei erfolg ! bei nichterfolg wird auch nicht bezahlt. bei dieser regelung muss er sich in den fall auch reinhängen,obs ihm passt oder nicht .die unkosten,was fahrgeld angeht,telefonieren,briefe verschicken oder faxe wird natürlich bei nachweiss bezahlt. diese regelung ist thai üblich,alles andere wird nich akzeptiert. also nur bei erfolg verdient der anwalt, bei nicht erfolg am ende, guckt er in die röhre. ein seriöser anwalt ist mit dieser regelung fast immer einverstanden.

  10. #9
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.677
    Zitat Zitat von berti Beitrag anzeigen
    du scheinst ein juristisch hartes, ausgefülltes Leben zu führen, umgeben von trinkfreudigen Anwälten
    Das taeuscht.
    Adoption, Pachtvertrag und ab und zu Hilfestellung fuer Kunden meiner Frau und Bekannte.
    Aktuell ein Erbfall einer Thailaenderin, die mit einem Oestereicher verheiratet war.
    Mich interessieren halt die Umstaende in meiner Wahlheimat.

  11. #10
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.677
    Zitat Zitat von siamthai1 Beitrag anzeigen
    abend, ich gebe einem anwalt nur bei erfolg sein honorar.
    Ja sicher. Insbesondere bei Strafprozessen.

Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 97
    Letzter Beitrag: 22.08.16, 00:24
  2. Zwischenlandung Bahrain wer hat Erfahrung und Tipps?
    Von Ralf goes isaan im Forum Touristik
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 15.07.08, 11:09
  3. casette/cd aufnahme wo? wer hat erfahrung
    Von maxicosi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.11.05, 14:26
  4. JRD Motorräder, wer hat Erfahrung?
    Von Simpson im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.08.05, 09:58
  5. Wer hat Erfahrung BA und Qantas ab Dus
    Von EO im Forum Treffpunkt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.04.03, 11:48