Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 47

wenn die unsicherheit zehrt- der vaterschaftstest

Erstellt von antibes, 30.11.2007, 20:47 Uhr · 46 Antworten · 3.684 Aufrufe

  1. #21
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: wenn die unsicherheit zehrt- der vaterschaftstest

    hi micha,
    nur wenn er unberechtigt unterhalt zahlen soll.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.306

    Re: wenn die unsicherheit zehrt- der vaterschaftstest

    Aber Zweifel an der (nicht vorhandenen) Vaterschaft dürfte es nicht geben......

  4. #23
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: wenn die unsicherheit zehrt- der vaterschaftstest

    ja man(n) weiss nie............

  5. #24
    Avatar von spartakus1

    Registriert seit
    27.09.2005
    Beiträge
    2.021

    Re: wenn die unsicherheit zehrt- der vaterschaftstest

    Zitat Zitat von antibes",p="546694
    Die Diskussion über Vaterschaftstests paßt sehr gut zur Diskussion über die sinkenden Geburtenzahlen in Deutschland: Kann ein Mann heute wirklich noch guten Mutes Vater werden? Oder muß er die berechtigte Angst haben, zum entrechteten Unterhaltszahler degradiert zu werden?
    Genauso sieht es doch aus. Bei sehr vielen Ehen endet es leider mit einer Scheidung.

    Nur die meisten sind sich vor Eheschliessung und "kinder in die Welt setzen" gar nicht bewusst was sie auf sie zukommt, wenn die Ehe geschieden werden sollte.
    Nämlich in den meisten Fällen der finanzielle Ruin der Männer für die nächsten 15 bis 20 Jahre.

    Und wenn man dann noch als Unterhaltszahler missbraucht wird, ohne der leibliche Vater zu sein, sollte doch jeder "Vater" das Recht haben dies zu prüfen, und zu handeln.

    Schwierig wird es allerdings, wenn diese Tatsache erst nach etlichen Jahren ans Licht kommt. Ich könnte mir auch nicht vorstellen, von heute auf morgen meine Gefühle für meine Kinder einfach abzulegen, Aufgrund der Tatsache, dass ich nicht der leibliche Vater bin. Ich würde sie dann doch weiterhin als meine Kinder betrachten, und zahlen...

    Gruss Rolf

  6. #25
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: wenn die unsicherheit zehrt- der vaterschaftstest

    ich denke auch, dass man nicht die gefühle nicht abstellen kann oder auch möchte. trotzdem sollte das recht des vaters auf kenntnis der vaterschaft davon unberührt bleiben.

  7. #26
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872

    Re: wenn die unsicherheit zehrt- der vaterschaftstest

    Schwierig wird es allerdings, wenn diese Tatsache erst nach etlichen Jahren ans Licht kommt.
    Ich habe einen älteren Bekannten der hatte 18 Jahre lag Alimente gezahlt , als sein Sohn schon 45 war hatte er auf drängen seiner neuen Ehefrau einen Vaterschaftstest gemacht .......... die hatte schon immer so einen Verdacht und vor allen sein Erbe dabei im Auge .

    Und es war tatsächlich nicht sein Sohn , sondern der Vater war ein hier stationierter russischer Soldat , das wusste auch die leibliche Mutter , hat das aber bewusst vertuscht und ihn dummfrech zum Unterhalt verklagt und Recht bekommen !

    Er war dazu dann auch mal beim Anwalt , der hat sich fast totgelacht , Rückzahlung von 18 Jahren Unterhalt , nach deutschen Recht Null Chancen ....................

  8. #27
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Re: wenn die unsicherheit zehrt- der vaterschaftstest

    Zitat Zitat von Leipziger",p="546740
    Und es war tatsächlich nicht sein Sohn , sondern der Vater war ein hier stationierter russischer Soldat , das wusste auch die leibliche Mutter , hat das aber bewusst vertuscht
    in der früheren DDR hat man es sowieso nicht mit dem monogamen so genau genommen. kukuseier sind zu der zeit sehr oft ausgebrühtet worden.

  9. #28
    Avatar von spartakus1

    Registriert seit
    27.09.2005
    Beiträge
    2.021

    Re: wenn die unsicherheit zehrt- der vaterschaftstest

    Zitat Zitat von Leipziger",p="546740

    Und es war tatsächlich nicht sein Sohn , sondern der Vater war ein hier stationierter russischer Soldat , das wusste auch die leibliche Mutter , hat das aber bewusst vertuscht und ihn dummfrech zum Unterhalt verklagt und Recht bekommen !

    Er war dazu dann auch mal beim Anwalt , der hat sich fast totgelacht , Rückzahlung von 18 Jahren Unterhalt , nach deutschen Recht Null Chancen ....................
    Normalerweise würde man das als Betrug bezeichnen. Komischerweise ist es bei diesem Thema anders.

    Vor einiger Zeit hatten wir das Thema: "Thaifrauen zocken Männer im Internet ab" so sinngemäß.

    Da hieß es, so sah ich das auch, das es betrügerische Formen hat, da falsche Tatsachen vorgespielt werden, um an das Geld eines anderen zu gelangen.

    Da soll noch einer durchblicken...

    Auch die deutsche Gesetzeslage ist wohl nachbesserungsbedürftig.

    Gruß Rolf

  10. #29
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872

    Re: wenn die unsicherheit zehrt- der vaterschaftstest

    Hallo deguenni
    in der früheren DDR hat man es sowieso nicht mit dem monogamen so genau genommen. kukuseier sind zu der zeit sehr oft ausgebrühtet worden.
    Für die Höhe des Prozentsatzes an Kukuseier habe ich leider keine Informationen parat.............. :-)

    Aber bei Unterhaltsforderung war die DDR doch sehr human gegenüber den Zahlemännern ............ so zwischen 5% und 10 % des Nettolohnes mussten die da abdrücken , viel mehr war das nicht so wie ich mich erinnern kann .

    Für die heutige BRD geratezu lächerlich , ein Bekannter von mir hat für 3 Kinder zu bezahlen seid einigen Monaten kann er aber nicht mehr da sein Einkommen es nicht mehr hergibt ....................

    Der bekommt das jetzt gnadenlos angeschrieben , in ein paar Jahren sitzt er mal da mit über 50.000,-EUR Schulden , sollte sich sein Einkommen doch mal bessern dann hat er sofort den Gerichtsvollzieher für der Tür .

    Eigendlich ein bedauerliches armes Schwein .......... Kinder das Armutsrisiko Nr. 1 in Deutschland selbst wenn sie nicht bei einem im Haushalt leben ............

    Die höchste Kinderlosenquote gibt es bei gutverdienenten Männern , diese Unterhaltsgesetzte ( die es übrigens in so knallharter Form nur in der BRD gibt ) sind da sicher mit ein Grund dafür .............

  11. #30
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Re: wenn die unsicherheit zehrt- der vaterschaftstest

    ich bin vater von zwei leiblichen söhnen. leiblich deswegen, weil monogam lebend, bis zu dem tag als meine ex mich verlies. der eine sohn 24 der andere 29 jahre alt. bis zu ihrer wirtschaftlichen selbstständigkeit war es für mich eine verantwortungsbewuste und für mich selbstverständliche aufgabe meine söhne zu unterstützen. auch mit höhen und tiefen wäre es mir nie und nimmer eingefallen mich meiner verantwortung zu entziehen. mir sind männer bekannt die durch trennung von ihrer frau, sich absichtlich der verantwortung den kindern gegenüber entziehen und sich bewusst in eine hartz4 situation begeben. sie prahlen sogar noch damit was sie mit ihrem schniedelwod gutes geleistet haben. das sind in meinen augen sozialschmazotzer. was man mit denen machen sollte, erwähne ich hier lieber nicht.

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Vaterschaftstest erzwingen bzw. Sorgerecht
    Von ThailandNewb im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 07.10.11, 19:33
  2. Vaterschaftstest in Thailand, nähe Trad
    Von Farang im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.12.10, 16:24
  3. Unsicherheit wegen geplantem Urlaub
    Von bischtl im Forum Touristik
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 13.01.05, 15:04
  4. Was tun wenn ...
    Von Uwe im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 20.09.04, 10:29