Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Welches Visa, wenn man schon in DE verheiratet ist?

Erstellt von J-M-F, 12.08.2011, 19:44 Uhr · 17 Antworten · 8.655 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von jerry1959

    Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    325
    Zitat Zitat von J-M-F Beitrag anzeigen
    so kannte ich das auch.

    kann die AB dann noch die Aufenthaltserlaubnis verweigern, wenn wir dort mit einem Schengen-Visa aufschlagen?
    Grundsatz, ja kann sie. Sie kann Deine Frau sogar ausweisen (§55 Nr 2 AufenthG), weil dass Schengenvisum, unter Vorspielung falscher Tatsachen, erschlichen und dabei die Unwahrheit gesagt wurde. Bezahlen tud das derjenige, der die Verpflichtungserklärung abgegeben hat. Kann man dagegen klagen? Ja, aber ohne Rechtsanspruch. Das bedeutet, dass das ganze noch teurer werden kann und am Ende die Ausreise ansteht.
    Macht das die ABH? Keine Ahnung, wie weit die dort ihr Ermessen anwenden wollen. Da Du hier fragst, hast Du Dich wohl schon erkundigt und es siehr eher mau aus. Wenn Deine Frau in Thailand ist, mit der deutschen HU zur Botschaft und die FZ beantragen. Sprachkenntnisse sind, so wie Du schreibst, nachgewiesen, der ganze Mist mit Standesamt und OLG fällt weg, sollte also nicht alzu lange dauern.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Stelle einen Antrag auf Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis. Verweise auf §39 Abs. 3 AufenthV. Schlimmer als zurück kann es nicht kommen. Auch gilt der Aufenthalt bis Entscheid über den Aufenthaltstitel als erlaubt. z.b. wenn ihr 2 Tage vor Ablauf des Schengenvisums den Antrag am Eingang mit Eingangsstempel abgebt.

    Normalerweise sollte der Aufenthaltstitel im Inland einholbar sein, wenn ihr in Deutschland geheiratet habt. Somit habt ihr ja die Prüfung der Ehevoraussetzungen nicht "umschifft".

    Auch die ablehnenden Urteile z.b. bei Dänemarkehen sprechen immer von den Ausnahmen nach §39 - 41 AufenthV. Bei Heirat in Dänemark geht man halt davon aus, dass die Einreise als Verheirateter erfolgte und das Visaverfahren umgangen werden sollte. Bei Heirat in D wird dann die Voraussetzung für den Aufenthaltstitel durch die Heirat in D ermöglicht. Genau dafür hAT die Executive die AUFENTHVerordnung erlassen. Diese hat, da keinem Gesetz zuwiderläuft, sondern besondere Regelungen für das AufenthG liefert letztendlich Gesetzescharakter an den sich eine Behörde zu halten hat.

    Ihr sagt ja selbst, dass der Wunsch in D zu bleiben erst später entstanden ist. Heiraten als solches ist ja mit dem Schengenvisum möglich.

  4. #13
    Avatar von J-M-F

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    4.032
    Zitat Zitat von jerry1959 Beitrag anzeigen
    Bezahlen tud das derjenige, der die Verpflichtungserklärung abgegeben hat.
    es bedarf keiner Verpflichtungserklärung mehr, da wir schon in Deutschland verheiratet sind!!

    meine Frau bekommt eine Schengenvisa, wenn sie zur Botschaft geht. dafür braucht Sie einzig und allein nur die deutsche Heiratsurkunde.

  5. #14
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Jmf,

    hast du deinen gewöhnlichen Aufenthalt in D? habt ihr schon öfters ein Schengenvisa beantragt bekommen? evt. ein unechtes Jahres- oder Mehrjahresvisum?

  6. #15
    Avatar von J-M-F

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    4.032
    ja, ich habe meinen gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland und meine Frau war schon öfters hier, unter anderem wo wir hier heirateten. Nur normales Schengen- / Heiratsvisa

  7. #16
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.512
    Mir ist immer noch nicht ganz klar, ob sie jetzt gerade hier ist.

    Wenn ja, dann musst du aber an einen besonders übel gelaunten Beamten treffen, damit deine Frau keine AE bekommt.

  8. #17
    Avatar von jerry1959

    Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    325
    Zitat Zitat von J-M-F Beitrag anzeigen
    es bedarf keiner Verpflichtungserklärung mehr, da wir schon in Deutschland verheiratet sind!!

    meine Frau bekommt eine Schengenvisa, wenn sie zur Botschaft geht. dafür braucht Sie einzig und allein nur die deutsche Heiratsurkunde.
    und sie braucht einen Nachweis über Deinen Daueraufenthalt in Thailand, sonst geht da nichts.

  9. #18
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Ganz so extrem ist das nicht,

    wenn sie schon öfters in D war und zurück reiste dann greift da auch Art 6 GG. Und wir sind in einem freiheitlichen Rechtsstaat, da steht es den Eheleuten frei zu entscheiden ob und wie lange sie in D bleiben wollen.

    Wenn sie schon öfters in D war, wer möchte da ernsthaft an der Rückkehrwilligkeit zweifeln. Bei Schengenvisum sind die Erfolgsaussichten bei einer Klage gering. In der hier beschriebenen Konstellation nicht zu vernachlässigen.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 14.06.11, 14:40
  2. Welches Visum wenn man in LOS heiraten will,die Frau aber nu
    Von BumBui im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 10.09.08, 19:38
  3. 6Monate Thailand welches Visa?
    Von sie-vi im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 18.04.07, 09:15
  4. Welches Visa brauche ich?
    Von Rossi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.10.03, 13:19