Seite 4 von 14 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 135

Welche Papiere für Heirat in Th.?

Erstellt von pongneng, 02.01.2011, 13:14 Uhr · 134 Antworten · 14.149 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838
    Zitat Zitat von JT29 Beitrag anzeigen
    Augenkrebs

    "4. Ich erfülle alle gem. Section 1448 bis 146o des thailändischen Zivil- und Handelsrechts erforderlichen Voraussetzungen für eine Eheschließung mit einer thailändischen Staatsangehörigen."
    dachte eigentlich mehr an den Inhalt von Section 1448 bis 1460

    Ist das gleiche in Bangrak, man unterschreibt da ein thailändisches Dokument nach dem anderen und erst bei Kiesow weiß man was man da alles unterschrieben hat.

    Gruß Sunnyboy

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.282
    Zitat Zitat von sunnyboy Beitrag anzeigen
    dachte eigentlich mehr an den Inhalt von Section 1448 bis 1460
    Ist das gleiche in Bangrak, man unterschreibt da ein thailändisches Dokument nach dem anderen und erst bei Kiesow weiß man was man da alles unterschrieben hat.
    Daran dachte ich eben auch, was steht da alles wohl drin?

  4. #33
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Hier nachzulesen:

    Thailand Civil and Commercial Code - Buch 5
    CHAPTER II

    CONDITIONS OF MARRIAGE
    ---------------------------


    "Section 1448

    A marriage can take place only when the man and woman have completed their seventeenth year of age. But the court may, in case of having appropriate reason, allow them to marry before attaining such age.

    Section 1449

    A marriage cannot take place if either the man or the woman is an insane person or adjudged incompetent.

    Section 1450

    A marriage cannot take place if the man and woman are blood relations in the direct ascendant or descendant line, or brother or sister of full or half blood. The said relationship shall be in accordance with blood relation without regard to its legitimacy.

    Section 1451

    An adopter cannot marry the adopted.
    Section 1452

    A marriage cannot take place if the man or woman is already the spouse of another person. Section 1453

    In case of the woman whose husband died or whose marriage has become terminated, the marriage can only take place if not less than three hundred and ten days have elapsed since the termination of her previous marriage; unless

    (1) A child has been born during such period;
    (2) The divorced couple remarries;

    (3) There is a certificate issued by a qualified doctor who is a lawful physical practitioner in
    medicine showing that the woman is not pregnant;

    (4) There is an order of the Court allowing the woman to marry.
    Section 1454

    In case of marriage of a minor, the provisions of Section 1436 shall be applied mutatis mutandis. Section 1455

    Giving consent to the marriage may be made:

    (1) By affixing signature of the person giving consent in the Register at the time of
    registration of the marriage;

    (2) By a consent document stating the names of the parties to the marriage and signed by
    the person giving consent;

    (3) By verbal declaration before at least two witnesses in case of necessity.

    The consent having been given cannot be revoked.
    Section 1456

    In case where there is no person having the power to give consent under Section 1454, or if the person refuses to give consent or is in the position of being unable to give consent, or the minor cannot, in such circumstances, ask for the consent, the minor may file an application with the Court for giving consent to the marriage.

    Section 1457

    Marriage under this Code shall be effected only on registration being made.
    Section 1458

    A marriage can take place only if the man and woman agree to take each other as husband and wife, and such agreement must be declared publicly before the Registrar in order to have it recorded by the Registrar.

    Section 1459

    A marriage in foreign country between Thai people or between a Thai people and a foreigner may be effected according to the form prescribed by Thai laws or by the laws of the country where it takes place.
    If the spouses desire to have the marriage registered according to Thai laws, the registration shall be affected by a Thai Diplomatic or Consular Officer.

    Section 1460

    In case where there exists special circumstances that make the marriage registration by the Registrar unable because either or both of the man and woman were in imminent danger of death or in the state of armed conflict or war, if a declaration of intention to marry has been made by the man and woman before a person of sui juris living there, who would have noted down as an evidence such intention, and if the registration of marriage between the man and woman was effected thereafter not later than ninety days as from the date of first possible opportunity to apply for registration of marriage with production of the evidence of the intention in order to have the date and place of declaration of intention to marry and the special circumstances recorded by the Registrar in the Marriage Register. The day on which declaration of intention to marry has been made to the said person shall be deemed as the date of registration of marriage.

    The provisions of this Section shall not be applied to the marriage that is void if it should take place on the date of declaration of intention. "
    :: www.ThaiLaws.com ::

    Man erklärt hier, dass man z.B. keine bigamische Ehe eingehen würde. In anderen Ländern würde man dies halt lieber vorher nachprüfen.

  5. #34
    Avatar von pongneng

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    219
    Also ich war heute auf unserem Standesamt. Hier das Ergebnis (was wird von der thail. Person benötigt):
    - Geburtsurkunde vom Amphoe (bzw. Geburtsnachmeldung)
    - Ledigkeitsbescheinigung vom Amphoe
    - Familienstand vom Melderegister BKK
    - personenrelevanter Auszug aus dem Hausbuch (Amphoe)
    - Kopie vom Reisepaß
    Alles übersetzen (Kiesow o.ä.) und von dt. Botschaft beglaubigen lassen
    Desweiteren:
    Antrag auf Erteilung des EFZ und Vollmacht zur Beantragung einer Eheschließung - muß beides in Gegenwart eines Botschaftsmitarbeiters unterschrieben werden (Stempel d. Botschaft)

  6. #35
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.426
    Wie machst du das mit der Kosularbescheinigung ,die meines Wissen notwendig in Bangrak?

  7. #36
    Avatar von pongneng

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    219
    aus o.g. Unterlagen + wenigen Papieren von mir resultiert dann das EFZ aus Dtl.
    Dieses + Kopien beider Reisepässe + ausgefülltes Formular (Antrag auf Konsularbescheinigung) sollte dann innerhalb weniger Tage nach Abgabe auf der Botschaft eine Konsularbescheinigung bescheren.

  8. #37
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von sunnyboy Beitrag anzeigen
    Ist merkwürdig, dass Geschichten a la EFZ in D noch nicht vereinheitlicht sind. Das EFZ ist ja lediglich die Grundlage für die Konsularbescheinigung und auf dieser finden Kinder kein Interesse.
    D betreibt mit dem EFZ absoluten Missbrauch, um eine Heirat mit einer Ausländerin zu erschweren.
    Nur in 7 Staaten weltweit, ist ein EFZ vorgeschrieben - in allen anderen Staaten empfehlen die deutschen Botschaften den Standesämtern lediglich - eine Konsularbescheinigung (deutsche Erlaubnis um eine Ausländerin heiraten zu dürfen) - eine Konsularbescheinigung zu verlangen.
    Bang Rak akzeptiert diese Empfehlung - andere wiederum nicht.
    Meine Frau hat es mal unserem Nai Amphoe erklärt - der hat dann darauf in seinem schlauen Buch nachgesehen und mir auch o.g. Ausführung bestätigt.
    Seine Anmerkung dazu gefiel mir - er meinte: wir sind in Thailand und halten uns nach den thail. Gesetzen, ausl. Gesetze interessen uns nicht :-)

    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Man erklärt hier, dass man z.B. keine bigamische Ehe eingehen würde. In anderen Ländern würde man dies halt lieber vorher nachprüfen.
    wird auch in TH überprüft.
    Eine Konsularbescheinigung garantiert keine genaue Überprüfung, ob man nicht doch schon verheiratet ist.
    Wenn das deutsche Standesamt z.B. nicht weiss, das man z.B. in Singapur bereits verheiratet ist - stellen die ohne Probleme
    ein EFZ aus.
    Überprüft wird eigentlich nur in Deutschland.

    Auch wenn ich heute als Deutscher in TH eine Thai heirate, diese Ehe in D beim Standesamt nicht anmelde - bleibe ich dort
    als ledig vermerkt.
    Ziehe ich dann z.B. auf die Philippinnen und lerne dort eine neue Frau kennen, kann ich die ohne Probleme ebenfalls heiraten, da ich
    ja in D als ledig gelte.

    In TH wird die Ledigkeit durch eine Bestätigung eines deutsches Amtes (Meldebehörde) überprüft - das genügt lt. intern. Recht
    aus und ist genauso sicher oder unsicher, wie eine Bestätigung vom Standesamt.

    100%ige Sicherheit würde nur eine weltweit vernetzte Datenbank garantieren :-)

  9. #38
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.282
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    Nur in 7 Staaten weltweit, ist ein EFZ vorgeschrieben - in allen anderen Staaten empfehlen die deutschen Botschaften den Standesämtern lediglich - eine Konsularbescheinigung (deutsche Erlaubnis um eine Ausländerin heiraten zu dürfen) - eine Konsularbescheinigung zu verlangen.
    Na, dann zähle uns doch mal die 7 Staaten auf - jetzt bin ich mal gespannt

    Wenn ich z.B. in Spanien heiraten möchte, brauche ich keine Konsularbescheinigung, aber - oh Wunder - ein EFZ ... also musst Du nur noch 6 Staaten hier nennen ... ...und keine Sorge, ich hab da noch viel mehr Länder im Petto.

    Würdest Du schreiben, dass 7 Länder eine Konuslarbescheinigung wollen, das dürfte dann eher hinkommen; ist aber eine andere Baustelle.

    Eine Konsularbescheinigung garantiert keine genaue Überprüfung, ob man nicht doch schon verheiratet ist.
    Wenn das deutsche Standesamt z.B. nicht weiss, das man z.B. in Singapur bereits verheiratet ist - stellen die ohne Probleme
    ein EFZ aus.
    Das ist auch nicht Sinn einer Konsularbescheinigung; siehe vorstehendes Muster. Das EFZ sagt auch nur aus, dass eine Ehe mit den Verlobten nach deutschem Recht nichts entgegensteht, mehr nicht.

  10. #39
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von JT29 Beitrag anzeigen
    Na, dann zähle uns doch mal die 7 Staaten auf - jetzt bin ich mal gespannt
    Italien, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Portugal, Schweiz, Spanien und Türkei.

    Türkei scheint neu dazugekommen zu sein - war vor 1-2 Jahren noch nicht auf der Liste.

    Standesamt: Eheschließung im Ausland: Ehefähigkeitszeugnis

    Thailand ist also sicher nicht dabei :-)
    D.h. ich brauche dort, wo kein EFZ Voraussetzung ist, natürlich auch keine Konsularbescheinigung, da ich diese ohne EFZ von der Botschaft sowieso nicht
    erhalte.
    Wie schon erwähnt, der Heiratsstaat entscheidet, nicht Deutschland.
    Ich bin sogar überzeugt, wenn ich in Bang Rak heiraten möchte, geht es auch dort ohne Konsularbescheinigung - nur wer verklagt schon ein Amphoe, wenn er heiraten möchte.

    Wenn ich z.B. in Spanien heiraten möchte, brauche ich keine Konsularbescheinigung, aber - oh Wunder - ein EFZ ... also musst Du nur noch 6 Staaten hier nennen ... ...und keine Sorge, ich hab da noch viel mehr Länder im Petto.
    ja, weil das EFZ in Spanien Vorraussetzung ist, d.h. es wird direkt das EFZ anerkannt. Die Vorraussetzung für eine Heirat nur mit Konsularbescheinigung wurde vielen Amphoes
    in TH empfohlen - manche haben es einfach angenommen, andere wiederum nicht.
    Ist für die Amphoes nicht verpflichtend - D muss die Ehe nach intern. Recht auch ohne diese Konsularbescheinigung anerkennen, da führt kein Weg daran vorbei.

    Würdest Du schreiben, dass 7 Länder eine Konuslarbescheinigung wollen, das dürfte dann eher hinkommen; ist aber eine andere Baustelle.
    nein, Konsularbescheinigungen wollen wohl einige Standesämter von vielen Staaten dieser Welt sehen. Vor allem jene, die sich diese Voraussetzung für eine Ehe von D aufs Aug drücken lassen.
    Dänemark benötigt auch kein EFZ und sämtliche Staaten dieser Welt - ausser die oben aufgeführten auch nicht, ev. nur auf freiwilliger Basis.



    Das ist auch nicht Sinn einer Konsularbescheinigung; siehe vorstehendes Muster. Das EFZ sagt auch nur aus, dass eine Ehe mit den Verlobten nach deutschem Recht nichts entgegensteht, mehr nicht.[/QUOTE]

  11. #40
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.282
    Der Link macht es nicht viel besser, Bukeo - denn dort steht auch nur insbesondere, denn du vergisst China, Phills, Korea, Sri Lanka für Afrika z.B. Ägypten, für Südamerika, z.B. Peru, Brasilien .. das ist eine sehr lange Liste und nicht nur 7, wie Du hier immer schreibst ... einfach mal beim Standesamt nachfragen

    "Konsularbescheinigungen wollen wohl einige Standesämter von vielen Staaten dieser Welt sehen."
    -> wollen oder wollen sie nicht, was Genauses weiss ich nicht? Thailand, Phills, China und Ägypten sind u.a mit im Boot aber dann wird es schon eng...

    "Dänemark"
    -> DK ist ein Sonderfall, aber die verlangen eh mittlerweile genau die gleichen Papiere wie in DE, von daher ist das unbedeutend.

Seite 4 von 14 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Eintrag der in Deutschland geschlossenen Ehe,welche Papiere?
    Von Tanega im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.07.10, 19:44
  2. Reisepass fuer Tilak-Welche Papiere?
    Von beerchang im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.09.09, 18:12
  3. Benötigte Papiere zur Heirat in BKK
    Von tim082 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.06.09, 22:20
  4. Notwendige Papiere zur Heirat
    Von matthi im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.07.03, 23:34
  5. Heiratsvisum beantragen: welche Papiere?
    Von Harakon im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 20.06.02, 09:03