Seite 12 von 14 ErsteErste ... 21011121314 LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 135

Welche Papiere für Heirat in Th.?

Erstellt von pongneng, 02.01.2011, 13:14 Uhr · 134 Antworten · 14.157 Aufrufe

  1. #111
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von JT29 Beitrag anzeigen
    @bukeo

    Einfach auch mal einen kleinen Blick auf meinen o.a. Link werfen:

    "Einige deutsche Auslandsvertretungen haben die Legalisation von Urkunden einstellen müssen.
    nicht die deutsche Botschaft in Bangkok - wir haben gerade gestern wieder eine legalisierte Heiratsurkunde zurück erhalten.
    Heirat war ohne EFZ.

  2.  
    Anzeige
  3. #112
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.283
    Ich lass Dich mal in deinem Traum, wird mir jetzt zu blöde

  4. #113
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von JT29 Beitrag anzeigen
    Ich lass Dich mal in deinem Traum, wird mir jetzt zu blöde
    einfach mal jene hier fragen, die hier geheiratet und die anstandslos die Legalisation durch die DB bekommen haben.
    Auch das FZV wurde anhand dieser Heiratsurkunde dann problemlos ausgestellt.

    Es tut mir leid, es ist halt wie es ist

  5. #114
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.283
    Einfach halt mal den Stempel lesen, beide sind gleich groß und mit Dienststempel versehen, aber inhaltlich leicht unterschiedlich. Nenn Du das weiterhin Legalisation, es erfüllt ja letztlich den Zweck, formaljuristisch ist da aber ein Unterschied.

    Das ist wie mit einer Flex, die der Heimwerker zu Hause hat. Richtigerweise heisst das Ding Einhandwinkelschleifer, es sei denn man hat tatsächlich das Original von Flex - aber alle wissen was gemeint ist

  6. #115
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von JT29 Beitrag anzeigen
    Nenn Du das weiterhin Legalisation, es erfüllt ja letztlich den Zweck, formaljuristisch ist da aber ein Unterschied.
    es gibt Amphoes, von denen liegt der Botschaft Siegel und Unterschrift vor - damit kann die Botschaft bei der Heiratsurkunde eine Legalisation durchführen.
    Liegt keine Unterschriftenprobe und Siegel vor, handelt es sich um ein Legalisationsersatzverfahren, da dann eine Kopie der Urkunde zum jeweiligen Amphoe gesandt werden muss, das dann dort bestätigt wird.

    Man spricht aber trotzdem umgangssprachlich von Legalisation - da beide Verfahren in D voll anerkannt werden. Ich kenne keinen Fall, wo eine Heiratsurkunde mit Legalisationsersatzverfahren in D abgelehnt wurde - wäre auch gegen intern. Recht.

    Ich schätze nun ist klarer formuliert.

  7. #116
    Avatar von berliner35

    Registriert seit
    17.04.2009
    Beiträge
    330
    Für alle hier,die der Meinung sind eine legalisation der D.Botschaft ist Gesetzlich vorgeschrieben mal der Gesetzestext dazu!
    Jede Eheurkunde kann von deutschen Behörden anerkannt werden,auch ohne vorherige Legalisation.

    Für die Anerkennung einer im Ausland geschlossenen Ehe für den deutschen Rechtsbereich gibt es kein bestimmtes Verfahren sowie dafür
    allein zuständige Behörden.

    Jede Behörde entscheidet allein und in eigener Verantwortung über die vollzogene Ehe.

    Die deutschen Auslandsvertretungen berichten regelmäßig über die jeweils geltenden Eheschließungsbestimmungen im ihrem Gastland.

    Rechtsverbindliche Auskünfte können jedoch nur von den Amtspersonen bzw.der zuständigen Behörde im Ausland erteilt werden,die die Eheschließung vornehmen soll.

    Die Auskünfte der Botschaften sind nicht Rechtsverbindlich.

  8. #117
    Avatar von berliner35

    Registriert seit
    17.04.2009
    Beiträge
    330
    Zitat Zitat von JT29 Beitrag anzeigen
    Einfach halt mal den Stempel lesen, beide sind gleich groß und mit Dienststempel versehen, aber inhaltlich leicht unterschiedlich. Nenn Du das weiterhin Legalisation, es erfüllt ja letztlich den Zweck, formaljuristisch ist da aber ein Unterschied.

    Das ist wie mit einer Flex, die der Heimwerker zu Hause hat. Richtigerweise heisst das Ding Einhandwinkelschleifer, es sei denn man hat tatsächlich das Original von Flex - aber alle wissen was gemeint ist
    Was reitest du hier auf formaljuristisch rum?Ein Stempel rot,einer grün.
    Ich frage hier auch für andere,formaljuristisch ist die Botschaft,nach Deiner Ansicht für die Legalisation verantwortlich?

    Ich sage Dir NEIN,jede Behörde,in Deutschland entscheidet für sich über die Anerkennung der Eheurkunde.
    Als Eheurkunde würde ich auch nur die Echte vom Amphö der Frau mit nach Deutschland nehmen.
    Diese übersetzt sagt mehr über die Eheschließung,wie der Bogen Din A4 .

  9. #118
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.283
    Zitat Zitat von berliner35 Beitrag anzeigen
    Ich frage hier auch für andere,formaljuristisch ist die Botschaft,nach Deiner Ansicht für die Legalisation verantwortlich?
    Berliner, Berliner, das wird jedes Jahr schlimmer mit Dir und jedesmal bekommst du von mir eine eingeschenkt, aber ja ... suum cuique.

    Logisch, eine Auslandsvertretung führt die Legalisierung durch und zeichnet sich damit auch dafür verantwortlich - wird ja auch schön abgesiegelt

    und wenn wir gerade dabei sind, der nächste Blödsinn von Dir:

    Jede Behörde entscheidet allein und in eigener Verantwortung über die vollzogene Ehe.
    Also noch bestimme immer noch ich und meine Frau, wenn wir eine Ehe vollziehen und nicht eine Behörde. Aber wenn bei Dir bereits eine Behörde bestimmen muss, wenn Du vollziehen darfst, ok ... jeder wie er es braucht


    Zitat Zitat von JT29 Beitrag anzeigen
    ""Deine Auslassung über Legalisation,ich sollte doch googlen,sind auch ein Verstoß gegen meine Menschenrechte und Freiheiten."
    -> Ei, Ei, Ei ...die geneigte Leserrschaft sollte sich diesen geistlichen Erguss mal auf der Zunge zergehen lassen. Ja, wenn der Bauer nicht schwimmen kann, ist seine Badehose schuld, oder wie? Dann erkläre doch uns allen hier mal, wessen Freiheit und Menschenrecht ich denn da verletzt habe ... jetzt bin ich mal gespannt. SO EIN SCHWACHSINN !!!!
    Wir warten hier noch auf einen weiteren Brüller von Dir, denn die Antwort steht noch aus .. also nur zu, wir wollen lachen


  10. #119
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.495
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    ich kenne Verheiratete, die haben die Legalisation beim Standesamt gar nicht benötigt.
    Ich wiederhole es gerne noch einmal, das Standesamt in der kalten Heimat kann man sich sparen.

  11. #120
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.495
    Zitat Zitat von JT29 Beitrag anzeigen

    Also noch bestimme immer noch ich und meine Frau, wenn wir eine Ehe vollziehen und nicht eine Behörde. Aber wenn bei Dir bereits eine Behörde bestimmen muss, wenn Du vollziehen darfst, ok ... jeder wie er es braucht
    Wie bitte, du als Beamter vollziehst die Ehe ohne ausdrückliche Anweisung einer Behörde?

Ähnliche Themen

  1. Eintrag der in Deutschland geschlossenen Ehe,welche Papiere?
    Von Tanega im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.07.10, 19:44
  2. Reisepass fuer Tilak-Welche Papiere?
    Von beerchang im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.09.09, 18:12
  3. Benötigte Papiere zur Heirat in BKK
    Von tim082 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.06.09, 22:20
  4. Notwendige Papiere zur Heirat
    Von matthi im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.07.03, 23:34
  5. Heiratsvisum beantragen: welche Papiere?
    Von Harakon im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 20.06.02, 09:03