Seite 11 von 14 ErsteErste ... 910111213 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 135

Welche Papiere für Heirat in Th.?

Erstellt von pongneng, 02.01.2011, 13:14 Uhr · 134 Antworten · 14.167 Aufrufe

  1. #101
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von JT29 Beitrag anzeigen
    Ceterum censeo Carthaginem esse delendam
    was hat das mit der Zerstörung Karthagos zu tun?

  2.  
    Anzeige
  3. #102
    Avatar von berliner35

    Registriert seit
    17.04.2009
    Beiträge
    330
    Hallo @JT29,entweder ich schreibe juristischen Blödsinn,oder ich habe Recht mit der Gesetzesauslegung.
    Die EMRK ist für Deutschland Gültig bindend seit 1950.

    Nicht nur die einzelnen Artikel lesen,sondern auch den Artikel 1.

    Artikel 1.Verpflichtung der Achtung der Menschenrechte.
    Die Hohen Vertragsparteien sichern allen ihrer Hoheitsgewalt unterstehenden Personen die in Abschnitt I bestimmten Rechte und Freiheiten zu.

    Abschnitt I Rechte und Freiheiten
    In den Artikeln 2-18.

    Nach Artikel 12,steht einem Deutschen das Recht und die Freiheit zu,nach den innerstaatlichen Gesetzen im Ausland eine Ehe mit einer Ausländerin einzugehen.

    So stet es auch in der UN Menschenrechten von 1948.Daran wurde die EMRK ausgerichtet.


    Für Dich nur Rechtsgültig für Deutschland.Das mußt Du mir aber mit Gesetzen erklären,nicht mit Bla Bla.
    Nach Deiner Auffassung enden unsere Menschenrechte und Freiheiten an der Grenze der BRD,oder Europa.

    Deine Auslassung über Legalisation,ich sollte doch googlen,sind auch ein Verstoß gegen meine Menschenrechte und Freiheiten.
    Die Botschaft muß irgendeine Form der Legalisation meiner Heiratsurkunde finden.Sie kann nicht Erklären,geht nicht,können wir nicht tun.

    Ich würde meine Heiratsurkunde zur Registration beim Standesamt einreichen.Standesamt verweigert ohne Legalisation.
    Meine Antwort,Botschaft verweigert die Legalisation,nun kommt aber der Amtsschimmel in Trab.

  4. #103
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.286
    "entweder ich schreibe juristischen Blödsinn"

    -> Genau so ist es, von Staatsrecht sollte man halt ein wenig Ahnung haben, bevor man mit Begriffen um sich wirft ... du machst Dich nur lächerlich (das habe ich aber so auch schon letztes Jahr geschrieben)

    Wenn dein Auto einen Mangel hat, gehst Du ja auch zu deinem Händler und nicht zum Kraftfahrtbundesamt, das die Erlaubnis zum Inverkehrbringen für diesen Fahrzeugtyp erlassen hat


    "Artikel 1.Verpflichtung der Achtung der Menschenrechte.
    Die Hohen Vertragsparteien sichern allen ihrer Hoheitsgewalt unterstehenden Personen die in Abschnitt I bestimmten Rechte und Freiheiten zu."

    -> Schön, da steht lediglich global, dass die Vertragsstaaten in ihrer Hoheitsgewalt unterstehenden Personen bestimme Rechte und Freiheiten zustehen, mehr nicht. Weiterhin sollte man halt wissen, dass sich eine Hoheitsgewalt zwangsläufig nur auf ein Hoheitsgebiet erstrecken kann.



    "Nach Artikel 12,steht einem Deutschen das Recht und die Freiheit zu,nach den innerstaatlichen Gesetzen im Ausland eine Ehe mit einer Ausländerin einzugehen."

    -> Das interpretiertst Du da hinein, das steht dort nicht so!
    Es steht dort lediglich, dass jeder nach den innerstaatlichen Regeln das Recht hat eine Ehe einzugehen - mehr auch hier nicht. Früher muste man den Landgrafen um eine Heiratserlaubnis bitten und dieser hat sich noch das Recht der Prima Noctis herausgenommen. Da diese Zeiten vorbei sind, wird hier auch nur global geregelt, dass jeder in den Grenzen der innerstaatlichen Regeln heiraten darf.


    "Deine Auslassung über Legalisation,ich sollte doch googlen,sind auch ein Verstoß gegen meine Menschenrechte und Freiheiten."

    -> Ei, Ei, Ei ...die geneigte Leserrschaft sollte sich diesen geistlichen Erguss mal auf der Zunge zergehen lassen. Ja, wenn der Bauer nicht schwimmen kann, ist seine Badehose schuld, oder wie? Dann erkläre doch uns allen hier mal, wessen Freiheit und Menschenrecht ich denn da verletzt habe ... jetzt bin ich mal gespannt. SO EIN SCHWACHSINN !!!!


    "Ich würde meine Heiratsurkunde zur Registration beim Standesamt einreichen.Standesamt verweigert ohne Legalisation.
    eine Antwort,Botschaft verweigert die Legalisation,nun kommt aber der Amtsschimmel in Trab."

    Auswärtiges Amt Berlin - Internationaler Urkundenverkehr

  5. #104
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von JT29 Beitrag anzeigen

    "Ich würde meine Heiratsurkunde zur Registration beim Standesamt einreichen.Standesamt verweigert ohne Legalisation.
    eine Antwort,Botschaft verweigert die Legalisation,nun kommt aber der Amtsschimmel in Trab."
    ja, ist aber schon richtig.
    Nur verweigert halt die Botschaft keine Legalisierung, weil sie weiss - das sie damit gegen intern. Recht verstösst.
    Würde sie es tun, könnte man zuerst Klage in Deutschland einreichen, darauf wird es die Botschaft aber nicht ankommen lassen, weil dann wäre das EFZ für Thailand
    endgültig Geschichte.

  6. #105
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.286
    Das Zitat ist aber nicht so von mir, sondern vom Berliner - nur zur Klarstellung.

    Im Übrigen macht die Botschaft in der Tat schon gar keine Legalisierungen mehr in TH, sondern lediglich Legalisationsersatzverfahren ... der Schritt zum Vertrauensanwalt ist da nun nicht mehr weit

  7. #106
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von JT29 Beitrag anzeigen
    Das Zitat ist aber nicht so von mir, sondern vom Berliner - nur zur Klarstellung.
    Im Übrigen macht die Botschaft in der Tat schon gar keine Legalisierungen mehr in TH, sondern lediglich Legalisationsersatzverfahren ... der Schritt zum Vertrauensanwalt ist da nun nicht mehr weit
    ich kenne Verheiratete, die haben die Legalisation beim Standesamt gar nicht benötigt.
    Soweit ich informiert bin und Kiesow auch - legalisiert die DB schon noch rechtsgültig, da es kein anderes Legalisationsverfahren, als eine Überprüfung - ob der Urkundenaussteller dazu berechtigt war - gibt.
    Mehr ist das ja nicht und mehr geht auch nicht, egal ob man mit EFZ oder ohne geheiratet hat.
    Wenn prominente Anwälte mit Thailand-Bezug das bestätigten, sollte man es schon glauben.

  8. #107
    Avatar von jerry1959

    Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    325
    Zitat Zitat von JT29 Beitrag anzeigen
    Im Übrigen macht die Botschaft in der Tat schon gar keine Legalisierungen mehr in TH, sondern lediglich Legalisationsersatzverfahren ... der Schritt zum Vertrauensanwalt ist da nun nicht mehr weit
    vollkommen richtig und das Legalisationsersatzverfahren ist kein MUSS, sondern ein ganz starkes KANN. Deshalb verstehe ich hier auch die Aussagen nicht, dass die Botschaft in Thailand legalisieren muss.

  9. #108
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von jerry1959 Beitrag anzeigen
    vollkommen richtig und das Legalisationsersatzverfahren ist kein MUSS, sondern ein ganz starkes KANN. Deshalb verstehe ich hier auch die Aussagen nicht, dass die Botschaft in Thailand legalisieren muss.
    sie MUSS - sonst würde sie ohne EFZ nicht mal in einem Legalisationsersatzverfahren einen Finger krumm machen.
    Daher immer das Knirschen der Zähne, wenn sie den Stempel hinten aufdrücken müssen.

    Jemanden hier im Forum hat man auf die Frage, warum es denn auch ohne EFZ geht, geantwortet: die DB ist nicht verpflichtet, auch diesen Weg aufzuzeigen.

    Sie wissen also das ist müssen - ansonsten droht eine Musterklage und dann haben sie das EFZ im Mülleimer.
    Auch in Singapur benötigt man keines :-)

    Im Legalisationsersatzverfahren wird direkt beim Amphoe geprüft, ob das Siegel und die Unterschrift echt sind. Wenn ja, MUSS dies bestätigt werden und somit ist die Heiratsurkunde in D uneingeschränkt anzuerkennen.

  10. #109
    Avatar von jerry1959

    Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    325
    Durch das ständige Wiederholen, ändert sich nichts an der Rechtslage und das es sich um ein Legalisationsersatzverfahren handelt mit allen im Merkblatt aufgeführten Möglichkeiten.

  11. #110
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.286
    @bukeo

    Einfach auch mal einen kleinen Blick auf meinen o.a. Link werfen:

    "Einige deutsche Auslandsvertretungen haben die Legalisation von Urkunden einstellen müssen. Die dortigen Konsularbeamten können jedoch - je nach den lokalen Gegebenheiten - im Rahmen der Amtshilfe für deutsche Behörden / Gerichte überprüfen lassen, ob der bescheinigte Sachverhalt zutrifft und hierdurch den Inlandsbehörden Entscheidungshilfen geben."

    Und "können" heisst nunmal nicht "müssen" und TH ist in diesem erlauchten Kreis mit dabei.

Seite 11 von 14 ErsteErste ... 910111213 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Eintrag der in Deutschland geschlossenen Ehe,welche Papiere?
    Von Tanega im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.07.10, 19:44
  2. Reisepass fuer Tilak-Welche Papiere?
    Von beerchang im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.09.09, 18:12
  3. Benötigte Papiere zur Heirat in BKK
    Von tim082 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.06.09, 22:20
  4. Notwendige Papiere zur Heirat
    Von matthi im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.07.03, 23:34
  5. Heiratsvisum beantragen: welche Papiere?
    Von Harakon im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 20.06.02, 09:03