Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30

Welche Krankenversicherung für "Deutschland fast unbegrenzt"

Erstellt von Rolex, 14.04.2014, 05:55 Uhr · 29 Antworten · 4.917 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Rolex

    Registriert seit
    05.03.2012
    Beiträge
    133

    Welche Krankenversicherung für "Deutschland fast unbegrenzt"

    Das nationale Visa zur Familienzusammenführung wurde der Mutter meines Kindes erteilt, ab Mai ist ein ca. 1,5 jähriger Aufenthalt in Deutschland geplant.

    Bis August sind Mutter und Kind noch krankenversichert bei der AllianzWorldwideCare. Das Kind werde ich bei der Ankunft in meine private Krankenversicherung hinzunehmen.

    Die AllianzWorldwideCare scheint mir für Deutschland nicht zweckmäßig, weil ambulante Behandlungen ausgeschlossen sind. Meine Freundin benötigt also eine optimalere Versicherung - welche Alternativen gibt es und was ist die vernünftigste Lösung...?

    Interessant um das erste Jahr zu überbrücken scheint mir die "Hanse-Merkur" zumal die Versicherung auch noch einen Monat nach Einreisebeginn abgeschlossen werden kann.

    Welchen Stolperstein habe ich übersehen? Gibt es irgendwelche Hacken, Ösen, oder gar elegantere Lösungen?


  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Deine private KV.

  4. #3
    Avatar von franki

    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    2.432
    Meines Wissens nach geht die Versicherung der Hanse-Merkur nicht, da befristet. Sie benötigt eine unbefristete KV ab Datum der Ausstellung der AE (nicht ab Einreise, also erstmal bis zu Ausstellung der AE eine befristete KV abschließen). Wahrscheinlich ist die gesetzliche KV für Mutter + Kind günstiger als eine private.

  5. #4
    DJ
    Avatar von DJ

    Registriert seit
    12.05.2004
    Beiträge
    93
    Ich hatte für meine Cousine eine KV und Haftpflicht Versicherung von ADAC abgesclossen.
    Erschien mir sehr günstig.
    Leider durfte sie ja nicht kommen :-(

  6. #5
    Avatar von patricia

    Registriert seit
    14.04.2014
    Beiträge
    1
    Also gute Erfahrungen habe ich mit der von dir erwähnten Hanse Merkur gemacht. Mein Tipp: bei covomo.de mal ein paar Krankenversicherungen vergleichen.

  7. #6
    Avatar von ediundbledi

    Registriert seit
    29.01.2013
    Beiträge
    615
    Vorsicht mit den ADAC /Hanse Merkur usw. Auslandsversicherungen. Die werden tw. nicht als Vorversicherung anerkannt, wenn deine Perle in die PKV oder GKV will, d.h. du kannst dann alle Monatsbeiträge als Strafe nachzahlen.
    Hatte das Problem auch, am Ende nichts gespart. Alle ab Einreise bei deiner PKV versichern.
    VG

  8. #7
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    @Rolex, der sicherste Weg ist die Gute bei Deiner PKV anzumelden, dürfte nicht das Problem werden, so Du immer guter Beitragszahler warst und die Bonität stimmt. Der Sparsamste Weg dagegen findet sich für ein Jahr nicht bei Hanse-Merkur zu 69€ sondern aus dem ausland kommend zu 49,60€ monatlich bei der Würzburger Versicherung. Versicherungsschein, Bedingungen etc. alles per e-mail. Am sinnvollsten ist es dann im weiteren Vorgehen die Mia so schnell wie möglich zu beschäftigen mit 451€ Gehalt, was Sozialabgaben von insgesamt 163€ auslöst.. ist sie nicht nur auf dem Papier beschäftigt schnurpst ihr Anteil sogar auf weniger 60€ monatlich runter und das Kind kann bei ihr Kraft Gesetz kostenlos familienversichert werden, die PKV wird aufgehoben..

    Fragen? joachimroehl@web.de

  9. #8
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    Zitat Zitat von franki Beitrag anzeigen
    Wahrscheinlich ist die gesetzliche KV für Mutter + Kind günstiger als eine private.
    Ob sie da reinkommt?

    Zitat Zitat von joachimroehl Beitrag anzeigen
    Am sinnvollsten ist es dann im weiteren Vorgehen die Mia so schnell wie möglich zu beschäftigen mit 451€ Gehalt, was Sozialabgaben von insgesamt 163€ auslöst.. ist sie nicht nur auf dem Papier beschäftigt schnurpst ihr Anteil sogar auf weniger 60€ monatlich runter und das Kind kann bei ihr Kraft Gesetz kostenlos familienversichert werden, die PKV wird aufgehoben..
    Die PKV kann auf Antrag aufgehoben werden. Ob das Kind automatisch (bei einer Midi-Beschäftigung) bei der Mutter GKV-versichert sein kann, richtet sich nach dem Einkommen des PKV-versicherten Vaters.......

    Ganz so einfach funktioniert Sozial-Schmarotzer-Tum auch in D nicht.

  10. #9
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Wenn sie was zu erwarten ist als Mutter eines deutschen Kindes auch die Arbeitserlaubnis hat und beschäftigt ist, wird sie nach SGB V §5 pflichtversichert. Das Einkommen des Vaters spielt nur dann eine Rolle, wenn beide verheiratet sind..

  11. #10
    Avatar von Rolex

    Registriert seit
    05.03.2012
    Beiträge
    133
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Deine private KV.
    Meine private KV ist die "PBeaKK", vermute die Freundin würde nur als Ehegatte akzeptiert werden.



    Zitat Zitat von franki Beitrag anzeigen
    Meines Wissens nach geht die Versicherung der Hanse-Merkur nicht, da befristet. Sie benötigt eine unbefristete KV ab Datum der Ausstellung der AE (nicht ab Einreise, also erstmal bis zu Ausstellung der AE eine befristete KV abschließen). Wahrscheinlich ist die gesetzliche KV für Mutter + Kind günstiger als eine private.
    Ob z.B. die Hanse-Merkur, welche sich auch auf 5 Jahre abschliessen lässt (geplante Aufenthaltszeit ist 1,5 Jahre), zur Austellung einer Aufenthaltserlaubsnis genügt, müsste dann vorab mit dem Ausländeramt geklärt werden.



    Zitat Zitat von joachimroehl Beitrag anzeigen
    @Rolex, der sicherste Weg ist die Gute bei Deiner PKV anzumelden, dürfte nicht das Problem werden, so Du immer guter Beitragszahler warst und die Bonität stimmt. Der Sparsamste Weg dagegen findet sich für ein Jahr nicht bei Hanse-Merkur zu 69€ sondern aus dem ausland kommend zu 49,60€ monatlich bei der Würzburger Versicherung. Versicherungsschein, Bedingungen etc. alles per e-mail. Am sinnvollsten ist es dann im weiteren Vorgehen die Mia so schnell wie möglich zu beschäftigen mit 451€ Gehalt, was Sozialabgaben von insgesamt 163€ auslöst.. ist sie nicht nur auf dem Papier beschäftigt schnurpst ihr Anteil sogar auf weniger 60€ monatlich runter und das Kind kann bei ihr Kraft Gesetz kostenlos familienversichert werden, die PKV wird aufgehoben..

    Fragen? joachimroehl@web.de
    Die Würzburger Versicherung ist auf 12 Monate begrenzt, das ist etwas zu knapp und könnte auch zu einem Problem bei der Austellung einer AE führen.

    Interessant klingt es die durchaus arbeitswillige Mutter arbeiten zu lassen, dies ist jedoch Aufgrund des knapp 2 jährigen Kindes und fehlender deutscher Sprachkenntnisse kaum möglich und ich möchte es ihr auch nicht zumuten, zumal die kulturelle Veränderung genügend Belastung ist.



    Zitat Zitat von joachimroehl Beitrag anzeigen
    Wenn sie was zu erwarten ist als Mutter eines deutschen Kindes auch die Arbeitserlaubnis hat und beschäftigt ist, wird sie nach SGB V §5 pflichtversichert. Das Einkommen des Vaters spielt nur dann eine Rolle, wenn beide verheiratet sind..
    Arbeitserlaubnis hätte sie schon, aber...

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 20.10.12, 04:53
  2. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.09.12, 13:04
  3. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 07.05.09, 15:44
  4. Welche Krankenversicherung für meine Thaifrau?
    Von Sabay im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 14.12.07, 10:58
  5. Welche Unterlagen für Hochzeit in Deutschland?
    Von bergmensch im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 27.03.05, 18:27