Seite 9 von 9 ErsteErste ... 789
Ergebnis 81 bis 90 von 90

Welche Kosten entstehen heutzutage bei der Eheschließung.

Erstellt von Hans.K, 06.10.2010, 12:08 Uhr · 89 Antworten · 9.214 Aufrufe

  1. #81
    Monta
    Avatar von Monta
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Ne Gebrauchte kostet nix....
    Na na na.
    Aber da kommt ja direkt der Gedanke auf, ob man nicht versuchen sollte, sogar noch was raus zu bekommen.

  2.  
    Anzeige
  3. #82
    Avatar von snoopy2910

    Registriert seit
    05.06.2010
    Beiträge
    3
    Hallo,

    die Kosten für meine Frau betrungen (Ich will es gar nicht wissen *lol):
    30.000 Baht Schule
    7.000 Baht Bücher und A1 Test
    8.000 Baht Übersetzungen
    2.500 Baht Übersetzungen
    1.700 Baht Legalisation in Bangkok
    2.000 Baht Konsularbescheinigung
    3.000 Baht Übersetzungen
    40 Baht Standesamt (ja richtig gelesen!)
    1.148 Euro Eheringe
    40 Euro Ehefähigkeitszeugniss

    ...hab ich was Vergessen...?
    Nunja, die etlichen Flüge und Hotelaufenthalte.

    Macht also Ohne Hotel und Flug ~ 2.300 Euro bzw. ~ 92.000 Baht.
    Mit Hotels, Flügen und Taschengeld über 20.000 Euro


    LG Thomas

  4. #83
    Monta
    Avatar von Monta
    Zitat Zitat von snoopy2910 Beitrag anzeigen
    ...1.148 Euro Eheringe...
    Selber Schuld.

  5. #84
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von snoopy2910 Beitrag anzeigen
    Mit Hotels, Flügen und Taschengeld über 20.000 Euro
    Und dabei bleibt es auf keinen Fall. Es gibt ja noch die direkt zurechenbaren Folgekosten, über die ich bereits schrieb.
    Wenn wir die Kosten einer Eheschließung mit einer Thailänderin ins Auge fassen, dann müssen wir zwangsläufig als Opportunitätskosten die Kosten einer Eheschließung mit einer Deutschen in Deutschland als Vergleichsmaßstab anlegen. Also die Frage stellen, was kommt bei einer Heirat einer Ausländerin an typischen Kosten und Folgekosten noch hinzu.

    Ich meine wirklich, jedwede bi-nationale Ehe - und dann natürlich auch abhängig von den Transportkosten zwischen den Ländern und den kulturellen Unterschieden - ist teurer als die Uralt-Vorstellung: Bleibe im Lande und ernähre dich redlich. Ist ja im großen Stile in der Tat eine Folge des größeren Wohlstands im Land des Bräutigams gewesen.

  6. #85
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838
    Zitat Zitat von Monta Beitrag anzeigen
    Selber Schuld.
    die Dinger sind überall teuer geworden. Man kann natürlich ein paar Silberringe für 1000 Baht kaufen und nach ein paar Jahren sucht man sich wieder neue Ringe aus und so weiter und so weiter.
    Div. Goldqualitäten nutzen sich sehr schnell ab, da macht es Sinn alle paar Jahre zu wechseln.

    Gruß Sunnyboy

  7. #86
    Avatar von snoopy2910

    Registriert seit
    05.06.2010
    Beiträge
    3
    Zitat Zitat von Monta Beitrag anzeigen
    Selber Schuld.
    Nun ja, sehe das mal als Einmailge Investition :-D

    Habe übrigens die 60.000 Baht für Mamma und Pappa Vergessen zu erwähnen :-)

    LG Thomas

  8. #87
    Monta
    Avatar von Monta
    Zitat Zitat von snoopy2910 Beitrag anzeigen
    ...sehe das mal als Einmailge Investition...
    Schaun mer mal.

  9. #88
    Avatar von marryj

    Registriert seit
    24.02.2011
    Beiträge
    2
    Hallo,
    wir hatten damals um die 5000€ ausgegeben. Davon gingen alleine 2000€ an das Brautkleid. Die Eheringe kamen da mit etwas 300€ etwas zu kurz. Dafür hat uns ein Sternekoch bekocht ;)
    Ist also schon ziemlich teuer, aber es lohnt sich.
    lg

  10. #89
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Wieso haben einige nicht die Anfahrt für die Antragstellung des Visums aufgeführt?

    Gibt aber auch fiktiv gesparte Kosten, wie günstigerer Jahresurlaub im Vergleich mit einer Deutschen. Geringere Kosten für eine Hochzeitsfeier.

    STeuersparnis, evt. reduzierte Pflegekostenbeiträge wg. gemeinsamen Kindern, ...

    Im Grunde hochgradiger Schwachsinn eine Beziehung nach diesem Muster zu bewerten,deshalb ist für mich bei dieser Betrachtungsweise Schluss!!!

  11. #90
    Avatar von marryj

    Registriert seit
    24.02.2011
    Beiträge
    2
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Wieso haben einige nicht die Anfahrt für die Antragstellung des Visums aufgeführt?

    Gibt aber auch fiktiv gesparte Kosten, wie günstigerer Jahresurlaub im Vergleich mit einer Deutschen. Geringere Kosten für eine Hochzeitsfeier.

    STeuersparnis, evt. reduzierte Pflegekostenbeiträge wg. gemeinsamen Kindern, ...

    Im Grunde hochgradiger Schwachsinn eine Beziehung nach diesem Muster zu bewerten,deshalb ist für mich bei dieser Betrachtungsweise Schluss!!!
    Die Beziehung wird ja danach nicht bewertet, sondern man zeig, dass sie einem was wert ist. Und mit Brautkleid, Versorgung, Location und Eheringe kann da schon was zusammenkommen, das man im besten Falle liebend gerne ausgibt.
    lg

Seite 9 von 9 ErsteErste ... 789

Ähnliche Themen

  1. Visum zur Eheschließung
    Von Gabriel im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 176
    Letzter Beitrag: 27.09.13, 03:59
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.02.11, 06:32
  3. Ist ein Putsch heutzutage wirklich unwahrscheinlich?
    Von Chak2 im Forum Thailand News
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 06.10.04, 08:22
  4. Eheschließung
    Von alien im Forum Treffpunkt
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.05.04, 20:58
  5. Heutzutage kann es auch so rum gehen
    Von Iffi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 79
    Letzter Beitrag: 20.10.03, 00:00