Seite 2 von 19 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 181

Warum heiraten so viele Ausländer in bestimmte Schichten in Thailand?

Erstellt von Chak, 19.02.2012, 15:07 Uhr · 180 Antworten · 13.102 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Wer in Deutschland hat eigentlich am Anfang des Interesses an Thailand die Reisen ins Violett-Licht-Milieu organisiert? Herrenreiter Neckermann? Ohne diese unternehmerischen Vorreiter gäbe es doch die ganzen Thailand-Foren inkl. des Nittaya-Forums gar nicht. Oder glaubt Ihr, dass der Fan einer Nittaya ein berufsmäßiger Ethnologe war?

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von AndyLao

    Registriert seit
    23.07.2003
    Beiträge
    949
    Warum schreiben eigentlich in Foren bildungsferne Leute über noch bildungsfernere Leute, die unverschuldet ungebildete heiraten?

  4. #13
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.951
    Zitat Zitat von Waitong Beitrag anzeigen
    Wer wuerde denn freiwillig in die "Unterschicht" einheiraten wenn er es besser haben kann ?
    Na ja abgesehen davon, dass ich überhaupt nicht heirate, würde ich normalerweise eine 20 jährige aus der sogenannten "Unterschicht", einer 50 jährigen aus der Oberschicht - oder sonst woher - vorziehen - und zwar ganz freiwillig.

  5. #14
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Ohne diese unternehmerischen Vorreiter gäbe es doch die ganzen Thailand-Foren inkl. des Nittaya-Forums gar nicht.
    Und du würdest dann wahrscheinlich noch in Köln leben?

    Im Ernst.
    Was meinst du, war es eher ein demand pull oder demand push?

  6. #15
    woody
    Avatar von woody
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Oder glaubt Ihr, dass der Fan einer Nittaya ein berufsmäßiger Ethnologe war?
    Dass die Mehrheit der Thailandreisenden 5extouris waren wird keiner abstreiten.

    Aber es gab auch in den 70er Jahren andere Gruende um nach Thailand zu reisen. Und nein ich bin kein Ethnologe.

  7. #16
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.951
    Zitat Zitat von woody Beitrag anzeigen
    Aber es gab auch in den 70er Jahren andere Gruende um nach Thailand zu reisen.
    Wäre mal interessant zu lesen. Wobei, die unterschiedlichsten Gründe um erstmals nach Thailand zu fliegen, gab es schon immer. Doch warum bleibt Mann nach dem ersten Mal normalerweise hängen, bzw. fliegt immer wieder hin?

  8. #17
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.509
    Zitat Zitat von phimax Beitrag anzeigen
    Was wäre daran vermeintlich?
    Vermeintlich deshalb, weil viele Probleme erst hinterher kommen.

    Wie du ja weißt, kann ich selbst das anhand von zwei Ehefrauen vergleichen. Die Integration fiel im zweiten Fall wesentlich leichter.

  9. #18
    woody
    Avatar von woody
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    Wäre mal interessant zu lesen. Wobei, die unterschiedlichsten Gründe um erstmals nach Thailand zu fliegen, gab es schon immer. Doch warum bleibt Mann nach dem ersten Mal normalerweise hängen, bzw. fliegt immer wieder hin?
    Nun, das habe ich schon oefters mal geschrieben. Ich war 1976-77 in einem GTZ Projekt in Lopburi und habe dort meine Frau kennengelernt.

    Und immer wieder nach Thailand geflogen sind wir erst ab 1989 nachdem wir uns in D etabliert hatten.

  10. #19
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Vermeintlich deshalb, weil viele Probleme erst hinterher kommen.
    Die Integration...
    ...geht sicherlich bei Frauen mit höherer Bildung schneller resp. einfacher.
    Letztlich hängt sie imho allerdings vom Wollen beider Partner ab.
    Wenn einer der beiden Partner aus eher niederen Motiven handelt, nutzt auch eine höhere Bildung nix.

  11. #20
    Avatar von Hans.K

    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    2.320
    aus dem Farang:

    Begehrst Du eine Thailand-Frau, dann sollst Du wissen ganz genau, was Dir da so ins Hause steht, kaum ein Tag vorübergeht, an dem sie nicht nach Kohle fleht. Sie ist in Not, sie braucht das Geld, sie setzte Kinder in die Welt. Auch Eltern hat sie zu versorgen, das funktioniert mit Geld ausborgen. Doch fairerweise muss man fragen, wer soll die Alimente tragen? Der Ex doch nicht, auch nicht der Staat, gefragt ist jetzt ein guter Rat. Da wird nicht lang herumgeraten, denn Buddha kommt mit seinen Taten. Er sendet Dich als den Erlöser, Du denkst vielleicht er sei ein Böser. Das ist er nicht, Du wirst es merken, er wird ja Dein Gewissen stärken. Du tust was Gutes mit den Spenden, obwohl, sie scheinen nicht zu enden. Darum lass Dir eines raten, rieche schon zuvor den Braten. Du kannst sie bei der Stange halten, Dein Geld musst Du ganz streng verwalten, und prüfe alles was sie tut, Kontrolle ist ja immer gut. Begrenzt soll sein das viele Spenden, sie soll sich an den Buddha wenden. Zuneigung, die gibt sie schon, Du verdienst ja diesen Lohn. Mit Zärtlichkeit mag sie nicht sparen, doch hält sie Dich vielleicht zum Narren? Sei auf der Hut mit Deinem Herzen, mit manchen Frauen ist nicht zu scherzen. Sei vorsichtig und auch gescheit, denn Ausnahmen sind Seltenheit.


Seite 2 von 19 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 87
    Letzter Beitrag: 18.02.12, 14:51
  2. Antworten: 92
    Letzter Beitrag: 02.11.11, 00:29
  3. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 29.07.10, 08:56
  4. warum haben viele was gegen den isaan?
    Von Doc-Bryce im Forum Treffpunkt
    Antworten: 122
    Letzter Beitrag: 18.11.09, 13:11