Seite 13 von 19 ErsteErste ... 31112131415 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 181

Warum heiraten so viele Ausländer in bestimmte Schichten in Thailand?

Erstellt von Chak, 19.02.2012, 15:07 Uhr · 180 Antworten · 13.118 Aufrufe

  1. #121
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.532
    Zitat Zitat von ILSBangkok Beitrag anzeigen
    meine mum eher der Cote d'Azur typ.
    ah ,daher kommt deine Überheblichkeit ,Doppelberuf .....Sohn und Schwiegersohn.

    ich frag dich aber nicht ,warum du nicht gleich was Richtiges studiert hast..am Geld wirds ja wohl nicht gelegen sein , und BWL machen bei uns Söhne ,die sonst nix bringen ,damit der reiche Papa ein bisschen beruhigt ist .

  2.  
    Anzeige
  3. #122
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Woraus schließt Du, dass @ILSBangkok überheblich ist ?

  4. #123
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Franky53 Beitrag anzeigen
    .......ich frag dich aber nicht ,warum du nicht gleich was Richtiges studiert hast..am Geld wirds ja wohl nicht gelegen sein , und BWL machen bei uns Söhne ,die sonst nix bringen ,damit der reiche Papa ein bisschen beruhigt ist .
    Das ist mir neu. Früher hieß es immer: Besser Pyschologie als gar nix.

  5. #124
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.512
    Zitat Zitat von schimi Beitrag anzeigen
    Auch in Botswana gibt es Förderungsmöglichkeiten für Begabte, dass es das in Thailand auch gibt ist mir auch klar.
    Ich schrieb aber von den Durchschnittlichen. In Deutschland, und wie schon hier gesagt wurde eher Mittelmaß im westlichen Bildungssystem, erreichen über 40 % die Hochschulvoraussetzung und könnten studieren. Das machen dann immerhin noch ein Viertel. Es ist hier grundsätzlich keine Frage des Geldes, ob man Abi und Studium macht, sondern eine Persönliche.
    In Thailand ist das grundsätzlich aber anders und zudem bleibt nochmals fest zu halten, dass das Bildungssystem schlecht ist, und nicht nur im Vergleich zu den westlichen Ländern, sondern auch im Vergleich zu Ländern wie Malaysia, Singapore etc..
    Auch in Thailand studieren etwa ein Viertel.
    http://www.kmutt.ac.th/pi/backup/fil...%20Roadmap.pdf

    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Die Ausgangsfrage koennte man sich leicht beantworten, indem man schriebe: Dies sind die einzigen Schichten, die für die Masse der Ausländer überhaupt erreichbar sind. Die restlichen Schichten in Thailand sperren sich gegen eine wie immer geartetete Kontaktaufnahme mit den Ausländern.
    Aber der Beruf der Prostitution war nie und nimmer die alleinige Schiene, um einen Farang kennenzulernen. Es gab und gibt vielmehr eine ganze Reihe von sog, "farang-nahen" Berufen, in denen thail. Mädchen eine überdurchschnittliche Chance hatten und immer noch haben, einen Ausländer kennenzulernen. Diese Berufe brauche ich hier nicht im Einzelnen aufzulisten. Die sind gut bekannt.
    Diesen verschlossenen Zugang zu anderen Schichten als den untersten fabulierst du dir doch herbei, bestätigen kann ich ihn aus eigenen Beobachtungen nicht. Es ist ja nicht ehrenrührig, wenn deine Frau vielleicht Bauerntochter ist, wenn, dann wärst du der einzige, der offensichtlich ein Problem damit hat, sonst müsstest du dir ja nicht solche Rechtfertigen zurecht legen.

    Welche "farangnahen Berufe" du meinst könntest du gerne konkretisieren, mir sind sie nicht so offensichtlich.

    P.S. Vielleicht kann sich ja mal Chak's Frau hierzu hier äußern.
    Ich gebe die Fragen gerne weiter, wenn du sie konkretisierst.

  6. #125
    ILSBangkok
    Avatar von ILSBangkok
    Ich weiss nicht was überheblich an mir klingte. Versuche nur mal meine Story zu erzählen, da ich es interessant finde, wenn man diverese Perspektiven kennt.

    Ich habe eine allgemeine Kaufmännische Ausbildung (Achtung: In der Schweiz sind die nicht zwingend spezialisiert auf eine Berufsgattung ausser Banken und Versicherungen). Dann das höhere Wirtschaftsdiplom gemacht. Leider sind meine Eltern sehr auf Bildung fixiert und ich war nicht unbedingt der beste Schüler. Verwöhnt werde ich von meiner eigenen Familie gar nicht!

    Jedoch frage ich mich warum gewisse Leute was gegen "habe kein Geldproblem" Leute und gegen "meine Beziehung funktioniert bis anhin" Menschen haben? Man sollte nicht neidisch sein, sondern sich für das Glück andere freuen und evtl. selber schauen wie ich glücklich werde.

    Ja ich habe NULL Geld probleme, kann mir viele Sachen kaufen etc. bin aber nicht wirklich glücklich. Sage ich ganz ehrlich in diesem Forum. Hätte ich selber was anders machen sollen? Ja, ich hätte lieber in der Schweiz arbeiten sollen und Länder bereisen um mehr LEBENSERFAHRUNG zu erlangen. Ich bin aber jung und wild, habe ein eigenes Geschäft das läuft, aber trotzdem gibt es viele Sachen die mich mehr glücklich machen würden, für das ich alles Aufgeben könnte. ABER: Der Respekt meiner eigener Familie geht dahin - also, wie ihr seht, es ist nicht alle Gold das glänzt. - Ich stecke in einer Zwickmühle.

  7. #126
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.512
    Zitat Zitat von Micha L Beitrag anzeigen
    Ist es nicht ungewöhnlich, daß ärmere Schwiegersöhne überhaupt akzeptiert werden?

    Normalerweise wird in Asien die Bonität vor der Hochzeit geprüft, d.h. der Schwiegersohn hat die Tochter des Hauses standesgemäß zu versorgen.
    Zum einen kommt ILS ja laut eigener Aussage auch aus nicht ganz mittellosem Hause, zum anderen werden wohl Kompromisse eingegangen, wenn die Tochter bereits geschwängert ist. Da geht die eine Ehre dann vor der anderen.

    Zitat Zitat von ILSBangkok Beitrag anzeigen
    Ich wohne nicht im Haus der Schwiegereltern, sondern sie (die Mutter) in unserem.
    Hatte sie das aber nicht auch bezahlt?

  8. #127
    ILSBangkok
    Avatar von ILSBangkok
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Zum einen kommt ILS ja laut eigener Aussage auch aus nicht ganz mittellosem Hause, zum anderen werden wohl Kompromisse eingegangen, wenn die Tochter bereits geschwängert ist. Da geht die eine Ehre dann vor der anderen.


    Hatte sie das aber nicht auch bezahlt?
    Das Haus hat sie aus dem Erbe des Vaters selber bezahlt. Die Mutter bezahlt aber die laufenden Kosten Elektrizität und Wasser.

    Ganz ehrlich: Ich komme aus gutem Hause und die Thai Familie ist super lieb, aber habe das Gefühl das sie lieb zu mir sind wegen dem Gesichtsverlustdings wenn ich abhauen würde. Aber langsam schiebe ich die Kriese: Meine Frau hat sich nach der Schwangerschaft sehr verändert und was mich stört ist, dass meine Frau soooowas von eingebildet ist, das habt ihr noch nie gesehen. Thai Familie reich hin oder her....ist es wert wegen eines Kindes sich unterdrücken zu lassen? Frage ans Forum

  9. #128
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.582
    Zitat Zitat von ILSBangkok Beitrag anzeigen
    Ich weiss nicht was überheblich an mir klingte. Versuche nur mal meine Story zu erzählen, da ich es interessant finde, wenn man diverese Perspektiven kennt.

    Ich habe eine allgemeine Kaufmännische Ausbildung
    Das klingte für mich aber ganz anders.

    Leider sind meine Eltern sehr auf Bildung fixiert und ich war nicht unbedingt der beste Schüler.
    Das klingte für mich wieder einleuchtend.

  10. #129
    woody
    Avatar von woody
    Zitat Zitat von Micha L Beitrag anzeigen
    Pardon, das hatte ich mißverstanden.
    Die "Köderung" funktioniert demnach, obwohl ihr es nicht nötig habt.

    Von den hier erwähnten "Goldenen Käfig" kann demnach keine Rede sein.
    Thailand ist inzwischen wesentlich integrativer als Vietnam.

    ILS hat der Familie einen Sohn gezeugt und deshalb hat die "Mutter" ihn in den Clan eingebunden.

    Da gibt es kein entrinnen mehr, es sei denn, er gibt alles auf. Und so wie ich ihn verstehe, gehen diese Uerberlegungen im Moment durch seinen Kopf.

  11. #130
    ILSBangkok
    Avatar von ILSBangkok
    Zitat Zitat von woody Beitrag anzeigen
    Thailand ist inzwischen wesentlich integrativer als Vietnam.

    ILS hat der Familie einen Sohn gezeugt und deshalb hat die "Mutter" ihn in den Clan eingebunden.

    Da gibt es kein entrinnen mehr, es sei denn, er gibt alles auf. Und so wie ich ihn verstehe, gehen diese Uerberlegungen im Moment durch seinen Kopf.
    Ja Woody da hast du recht, diese Überlegungen gehen mir wirklich durch den Kopf. Hange aber sehr an meinem Sohn und das weiss die Frau und nützt sie vollunfänglich aus.

Seite 13 von 19 ErsteErste ... 31112131415 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 87
    Letzter Beitrag: 18.02.12, 14:51
  2. Antworten: 92
    Letzter Beitrag: 02.11.11, 00:29
  3. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 29.07.10, 08:56
  4. warum haben viele was gegen den isaan?
    Von Doc-Bryce im Forum Treffpunkt
    Antworten: 122
    Letzter Beitrag: 18.11.09, 13:11