Seite 6 von 17 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 161

Warum gibt es so viele Farang-Sonderlinge in Thailand? (traurig ist das)

Erstellt von nevergiveup, 03.02.2016, 18:06 Uhr · 160 Antworten · 14.008 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    Zitat Zitat von benni Beitrag anzeigen
    Es gibt so viele Farang Sonderlinge in Thailand, weil die im Farang Country nicht auffallen.
    Einspruch, Euer Ehren. Es handelt sich i.d.R. um eine sorgfältig gefilterte Unterschicht, die in Farang-Land keinen Stich bekommen können, keine Perspektive haben oder aus anderen Gründen "weg müssen". Von Ausnahmen abgesehen.

    Die Sonne/ das warme Klima/ die dortigen "Experten" einschliesslich der Medien wie Farang, TIP, PattayaMail, Blick, DW usw. geben ebenfalls ihr Bestes um diesen besonderen Menschentyp zu beeinflussen.

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    Zitat Zitat von benni Beitrag anzeigen
    man ist dann integriert, wenn man sich in der Gesellschaft eingefügt hat und von dieser aufgenommen wurde. Erstrebenswert ist es nicht unbedingt. Ist man nun in Thailand ein Sonderling oder nicht?
    Nicht umsonst nennen Dich die dortigen Behörden einen ALIEN (ausserirdischen) ........ehhhhm Farang auf Thai.

  4. #53
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    Der war nicht schlecht..........Tante Frieda ist der Spiegel aller deutschsprachigen Aliens......."Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist der schlauste Farang in diesem Land?"

  5. #54
    Avatar von toonhua

    Registriert seit
    10.01.2016
    Beiträge
    17
    Zitat Zitat von nevergiveup Beitrag anzeigen
    ...oder wie man es schafft aus einer Win-Win Situation alle Beteiligten zu Verlierern zu machen!!!
    Soetwas gibt es tatsächlich!
    Weil wir die Thai-Sonderlinge und alle anderen Sonderlinge auf der Welt ausblenden. Alle Menschen sind Sonderlinge...*hust* ... in meinen Augen

  6. #55
    Avatar von papa

    Registriert seit
    25.06.2012
    Beiträge
    1.014
    Vielleicht gibt es gar nicht so viele Sonderlinge, sondern die Leute zeigen einfach ehrlicher, was sie wollen, weil sie sich von gewissen gesellschaftlichen Normzwängen befreit fühlen (zu Recht oder zu Unrecht, das lasse ich dahingestellt - in einem fremden Land nimmt man die dortigen Normen ja die erste Zeit nicht so klar wahr wie im eigenen kulturellen Umfeld)?

  7. #56
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    5.748
    Interessant, interessant-da eröffnet jemand hier einen Fred, um über "Sonderlinge"in TH zu parlieren und schon nach wenigen Posts erscheinen bereits die Ersten Exemplare hier auf der Bildfläche des Forums.
    Seit ich vor über 20 Jahren den ersten Kontakt mit der thai-deutschen Community hatte steht für mich fest :
    Ca. 75-80 % der deutschen Ehegespunste kannste in der Pfeife rauchen- ich freue mich aber über jeden, der mich vom Gegenteil überzeugt und diesen %-Satz senkt.
    Und damit bin ich bisher gut gefahren. Das meine Aussage immer noch tagesaktuell ist liegt aber daran, das hinter jedem neuen Freund, den man kennen-u. schätzenlernt gleich wieder der ein oder andere Döspaddel(unaufgefordert) um die Ecke biegt.
    Die meisten der hier Lebenden, die an diversen Steintischen aufschlagen und dann über ihre Heimleiterinnen herziehen sitzen zu Hause im Kral allein und quatschen die Wand an.Ich mach mich nützlich und gebe den Hausmeischta und fördere sogar die Deutschkenntnisse in unserer Thai-Community.So wurde aus dem bisher sehr wohlbekannten "Kaputt" schon ein "Pappa, kaputt" und wenn es dann wieder "ganz"ist, dann bekommt der "Pappa"auch mal unaufgefordert ein "Chang" oder auch 2 oder 3 und ein "Manna"hingestellt.
    Es gibt ja im Netz auch Beispiele für wöchentliche Bankette von "Farang-Jüngern"in den Weiten des Isaan, wo zumindest ganz offensichtlich die Mienen der Abgelichteten im umgekehrten Verhältnis zur angepriesenen Qualität des deutschen Mannas und/oder der "locker-flockigen Stimmung" bei der Nahrungsaufnahme zu stehen scheinen.
    Die meisten gucken, als ob sie ihre "Dritten" zu Hause vergessen haben oder der ATM den aktuellen"Ruhegenuss"nicht ausgespuckt hat.
    Da ich ja momentan noch nicht "Voll-Expat" sondern eher "Teilzeit-Expat" bin, frage ich mich schon-ob meine Zukunft so sein könnte- oder ob ich nicht doch selbst an mir ein bisschen arbeite und mich irgendwie nützlich mache.

  8. #57
    Avatar von Kubo

    Registriert seit
    19.04.2015
    Beiträge
    953
    Zitat Zitat von Chumpae Beitrag anzeigen
    Seit ich vor über 20 Jahren den ersten Kontakt mit der thai-deutschen Community hatte steht für mich fest :
    Ca. 75-80 % der deutschen Ehegespunste kannste in der Pfeife rauchen- ich freue mich aber über jeden, der mich vom Gegenteil überzeugt und diesen %-Satz senkt.
    Der Prozentsatz ist nicht weiter zu senken, denn 75-80 % klingt schon etwas beschönigt..

    Die meisten der hier Lebenden, die an diversen Steintischen aufschlagen und dann über ihre Heimleiterinnen herziehen sitzen zu Hause im Kral allein und quatschen die Wand an.
    Was sollen sie als 5. Rad am viel zu fremdartigen Thai-Familienwagen auch anders machen ? Den halten sie trotz Sprach- und Mentalitäts-Barrieren zwar die ganzen 365 Tage des Jahres am Laufen, jedoch ohne dass sie entsprechende Lenkmöglichkeiten dafür bekommen oder sogar die Fahrtrichtung und Geschwindigkeit bestimmen können. Das hält eben nicht jeder aus, ohne im Laufe der Zeit mehr oder weniger "seltsam" zu werden .

    Ich mach mich nützlich und gebe den Hausmeischta und fördere sogar die Deutschkenntnisse in unserer Thai-Community.
    "Nützling" ist schließlich genau die dem Farang von den Thais zugedachte Bestimmung. Du verhältst dich also genau so, wie es Khon Thai von seinen zahlenden Gästen erwartet.

    Was die Deutschkenntnisse der Thais angeht, bin ich der festen Überzeugung, dass sich "keine Sau" dafür interessiert, falls diese Sprachkenntnisse nicht für einen offensichtlich lohnenden Zweck unbedingt erforderlich sind.

    Erforderlich ist beispielsweise das Deutschlernen für die A1 Prüfung, weil es sonst nichts wird für Mia Thai plus bereits vorhandenem Nachwuchs mit dem besseren Leben im deutschen Schlaraffenland, wo der rettende Farangmann mit den wertvollen Euros schon auf sie wartet.

    Natürlich lernt Khon Thai auch mal einzelne deutsche Worte zu sprechen, um einen großzügigen deutschen Freund zu erfreuen, der dann ganz begeistert von dem hochintelligenten und deutschfreundlichen "Thaikumpel" oft und gern für ihn am Steintisch "einen ausgibt"..

    Es gibt ja im Netz auch Beispiele für wöchentliche Bankette von "Farang-Jüngern"in den Weiten des Isaan, wo zumindest ganz offensichtlich die Mienen der Abgelichteten im umgekehrten Verhältnis zur angepriesenen Qualität des deutschen Mannas und/oder der "locker-flockigen Stimmung" bei der Nahrungsaufnahme zu stehen scheinen.
    Da hat dann schon die Dauer- bzw, Langzeit-Stimmungslage ihre untrüglichen Zeichen in die Farangtrottelgesichter eingraviert und die Gesichtszüge sind dann nicht mehr reversibel. Schauspielern und Beschönigen geht höchstens noch schriftlich in Internetforen, so lange die Kamera des Laptop oder Smartphones ausgeschaltet oder abgedeckt ist und keine Gesichts-Bildübertragung erfolgen kann.

    Die meisten gucken, als ob sie ihre "Dritten" zu Hause vergessen haben oder der ATM den aktuellen"Ruhegenuss"nicht ausgespuckt hat.
    Das ist vermutlich der sich im Laufe der Zeit ganz von selbst einstellende Standardblick der in Thailand oft schon viele Jahre geduldeten Langzeitnützlinge, welchen bisher die finale Rückkehr "heim ins Reich" auf Grund unterschiedlicher Umstände nicht gelungen ist..

    Da ich ja momentan noch nicht "Voll-Expat" sondern eher "Teilzeit-Expat" bin, frage ich mich schon-ob meine Zukunft so sein könnte- oder ob ich nicht doch selbst an mir ein bisschen arbeite und mich irgendwie nützlich mache.
    Deine Zukunft sähe später wahrscheinlich genau so trübe aus. Arbeite also noch etwas an dir, indem du durch logisches Denktraining zusätzliches geistiges Potential aufbauen kannst. Plötzlich könnte dir dann die Idee kommen, dass du als "Teilzeit-Expat" sicher am besten davor bewahrt bleiben würdest, später von anderen "externen Gutachtern" (..also nicht von bereits betriebsblinden Langzeitnützlingen) ebenfalls zu den von dir anfangs schon erwähnten 75 - 80 Prozent Farang-"Expats" gezählt zu werden , welche derartig "eigenartig" werden, dass man sie nur noch "in der Pfeife" rauchen kann.

  9. #58
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    5.748
    @kubo-ich geb Dir mal auf diesem Wege mein "Danke"-möchte aber erläuternd doch noch hinzufügen"....das ich anders bin(in der Analogie zu "...meine ist anders ").Das mit dem Hausmeischta wird von mir nicht verlangt aber wahrscheinlich wohltuend zur Kenntnis genommen.Und wenn die Schwiegermutter(85) mangels englisch oder deutscher Sprache die 2 Daumen mir gegenüber mit einem Lächeln gen Himmel hebt-weiß ich, das alles OK ist.
    Naja und für einen Joke bezüglich der Deutschkenntnisse bin ich immer zu haben-manche sehen das wohl aber nicht.
    Bezüglich des von Dir vorgebrachten"Heim ins Reich"stelle ich aktuell fest, das ich mich hier momentan eher wohlfühle als zu Hause-wobei meine Arbeitswelt aktuell sowieso fernab von D ist, also irgendwo zwischen Norwegen und Italien,so what.
    Und ob Du es glaubst oder nicht,mit den hier lebenden 20-25 % Expats oder Teilzeit-Expats hab ich auch meinen Spaß und dabei muß ich an keinem Steintisch vor einer Büchse "Archa"philosophieren.(Apropos sind das Internet respektive diverse Foren für mich "logisches Denktraining")
    Um mich mal ein wenig zu outen-ich fühle mich dem kürzlich verstorbenen W. Rademann in vielerlei Hinsicht wesensverwandt und so kann ich eigentlich momentan relativ entspannt,gesund und halbwegs zukunftssicher(Arbeit 2016 ff.) agieren.

  10. #59
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373
    Zitat Zitat von Chumpae Beitrag anzeigen
    Da ich ja momentan noch nicht "Voll-Expat" sondern eher "Teilzeit-Expat" bin, frage ich mich schon

    -ob meine Zukunft so sein könnte-
    oder ob ich nicht doch selbst an mir ein bisschen arbeite und mich irgendwie nützlich mache.
    Schlau schlau..an sich selber zu arbeiten..und sich " irgendwie " nützlich zu machen..
    Nur,..warum willst du dich mit ANDEREN überhaupt vergleichen ?

  11. #60
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    5.748
    Zitat Zitat von Nokgeo Beitrag anzeigen
    Schlau schlau..an sich selber zu arbeiten..und sich " irgendwie " nützlich zu machen..
    Nur,..warum willst du dich mit ANDEREN überhaupt vergleichen ?
    Wie kommst Du darauf, das ich mich mit anderen vergleichen will-ich hoffe ich bin unique ?Nein, es geht mir darum heute schon gewisse Verhaltensweisen zu registrieren, abzuwägen und Schlußfolgerungen für sich selber und seine Zukunft(letzter Lebensabschnitt)zu ziehen.Nun hab ich für mich schon Dinge entdeckt, die ich grundsätzlich ablehne,habe andere Dinge gefunden oder aufleben lassen für die ich in den letzten Jahren wenig Zeit hatte(z.B. Fahrrad fahren, Badminton,Kochen,Werkeln)und versuche nunmehr auch meine Sprachkenntnisse zu erweitern.Das heißt ich strukturiere mein zukünftiges Leben. Dazu gehört auch sich einen gleichwertigen Freundeskreis aufzubauen(da ist mir auch wichtig, das meine Heimleiterin mit den Ehegespunsten meiner Freunde klarkommt und die mit ihr).
    Solange die Gesundheit noch so mitmacht und toitoitoi und man sich bei seelisch-moralischen Hängern auch mal gute Musik aus längst vergangenen Jahren auf die Ohrwascheln knallen kann-ist doch alles OK und die Vorbereitung meines Jobs kann ich auch sehr gut von hier aus machen.Wie schreibst Du immer......smile!!!

Seite 6 von 17 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 09.02.15, 04:40
  2. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.11.12, 12:19
  3. Warum gibt's so wenige Reihenhäuser in Thailand?
    Von Bajok Tower im Forum Treffpunkt
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 09.08.11, 20:56
  4. Rationierung in Thailand, was ist da los?
    Von J-M-F im Forum Treffpunkt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.02.11, 09:28
  5. Als Farang in Thailand leben ist schön, aber gibt es einen G
    Von thai norbert im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 20.05.03, 11:33