Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 30

Warten auf die Papiere aus Bangkok

Erstellt von Michael008, 14.12.2009, 12:57 Uhr · 29 Antworten · 2.988 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Warten auf die Papiere aus Bangkok

    Zitat Zitat von aalreuse",p="803954
    Bei uns hat das zuständige Amphoe vier Wochen lang, obwohl wir von der Deutschen Botschaft die Empfangsbestätigung bekommen hatten, glatt weg behauptet, sie hätten die Dokumente zur Echtheitsbestätigung nie erhalten. ...
    Ja, sowas ist wohl nicht völlig auszuschliessen.
    Bei uns wollte der Beamte dieses Spiel auch spielen.

    Gott sei Dank ist die Frau seines 2 Stufen höheren Vorgesetzten eine Freundin meiner Frau.
    Dies führte - nachdem dem Bearbeiter diese Tatsache bewusst gemacht wurde - zu einer unmittelbaren und zügigen Bearbeitung unserer Anliegen
    Monate später wurde dieser Mann dann angeblich auch wegen seiner zu offensichtlichen Begehrlichkeiten aus dem Amt entfernt.
    Korruptionsbekämpfung findet also durchaus auch in TH statt.

    Gruss,
    Strike

    P.S.:
    Die Qualität der Arbeit allerdings stieg nicht signifikant :-(

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Pustebacke

    Registriert seit
    15.01.2002
    Beiträge
    3.277

    Re: Warten auf die Papiere aus Bangkok

    6 Wochen sind sportlich
    8-10 Wochen sind die Regel

  4. #13
    carsten
    Avatar von carsten

    Re: Warten auf die Papiere aus Bangkok

    Uns wurde vor 4 Jahren vom Konsul Naumann in Phuket gesagt, dass sie ca. 14 Tage nach Abgabe der Papiere bei ihm die entsprechenden Behörden (hauptsaechlich das Heimat-Amphoe) etwas anschubsen soll. Hatte dann insgesamt knapp 6 Wochen gedauert. (ohne Teegeld).

  5. #14
    Avatar von divedaus

    Registriert seit
    08.09.2009
    Beiträge
    40

    Re: Warten auf die Papiere aus Bangkok

    Also, hier die Antwort eine gerade Betroffenen. Wir wollten jetzt zu den Feiertagen in Bangkok heiraten. Das können wir aber vergessen.
    -Beantragung und Einreichung aller übersetzten Papiere in der dt. Botschaft in Bangkok am 14. Oktober 2009.
    Nach 4 Wochen Nachfrage. Antwort: dauert noch.
    Nach 6 Wochen-Nachfrage, Antwort-alles sei unterwegs. Ende November alles in Berlin. Ab zum Senat für Justiz (ist wohl dem OLG gleichzusetzen). Dort der Hammer! Nach einer Woche,(obwohl vorher schon alles in Kopie eingereicht, was natürlich nicht reicht). Bitte zahlen sie 60 Euro an die Landeskasse, wir prüfen dann den Eingang des Geldes und da dauert ca. 2-3 Wochen. Und Tschüß, lieber Termin in der Weihnachtszeit, weil damit muß man ja noch zum Standesamt und die Ehefähigkeit bescheinigen. Nun kann ich wenigstens im April noch mal rüber und die formale Hochzeit mit der buddhistischen verbinden.
    Also, ich war am Anfang auch so blauäugig und habe gedacht, dass Ganze ziehen wir in 3 Monaten durch. Mittlerweile sind wir bei 7 Monaten ab Antragstellung, denn da ist ja auch noch der beliebte A1-Deutsch Test.
    Viel Glück und vielleicht klappt´s ja bei Euch schneller.

  6. #15
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.288

    Re: Warten auf die Papiere aus Bangkok

    Well,

    irgendwas stimmt da nicht mit den Ausführungen:

    "Wir wollten jetzt zu den Feiertagen in Bangkok heiraten."
    -> Das heisst ich brauche ein EFZ und dann die Konsularbescheinigung.

    Dazu brauche ich übersetzte Papiere der Braut, dass die auch noch legalisiert sein sollen, erschließt sich mir nicht so ganz der Sinn. Normalerweise vertraut der Standesbeamte in dem Fall den Papieren, denn was der Kollege in TH macht, ist ja letztlich seine Sache, aber aufgrund den vorgelegten Papieren wird ja nur bestätigt, dass unter diesen Voraussetzungen bei diesem paar nach deutschem Recht kein Ehehindernis vorliegt. Ergo ist so ein EFZ auch recht schnell zu bekommen.

    "Ab zum Senat für Justiz (ist wohl dem OLG gleichzusetzen). Dort der Hammer!"

    -> Das braucht man aber, wenn man in DE heiraten will und dann braucht man zumeist auch die Legalisierung. Da TH kein EFZ ausstellt, muss man sich befreien lassen, sprich das OLG oder hier der Senat prüft das nach TH-Recht.



    "Nach einer Woche,(obwohl vorher schon alles in Kopie eingereicht, was natürlich nicht reicht). Bitte zahlen sie 60 Euro an die Landeskasse, wir prüfen dann den Eingang des Geldes und da dauert ca. 2-3 Wochen."

    -> Kopien bringen eigentlich da gar nichts, sollte eigentlich der Standesbeamte wissen, zumindest hier in BW. Gibt beim OLG Stuttgart einen tollen Leitfaden zum Herunterladen über das Warum und Wie. Mit 60 € ist das Günstig, gibt andere OLGs, die rechnen auch noch das Gehalt des Hochzeiters mit ein; ansonsten arbeiten die wohl alle erst nach Vorkasse.

    "weil damit muß man ja noch zum Standesamt und die Ehefähigkeit bescheinigen."

    -> Wie gschrieben, ist das eine Sache von einem Tag.


    "Mittlerweile sind wir bei 7 Monaten ab Antragstellung, "

    -> Das Problem ist einfach, dass viele oft denken, das geht mal so schnell, dabei bleibt einem nichts anderes übrig, als sich ein bischen in die Materie einzuarbeiten.
    Dann wird man feststellen, dass man ein Dreiecksverhältnis hat. Zum einen mit dem Standesamt (Hochzeit), zum anderen mit der AB (Visum) und hier heisst es immer am Ball zu bleiben und notfalls eingreifen, dann ist das problemlos in 3 Monaten zu machen.


  7. #16
    Avatar von divedaus

    Registriert seit
    08.09.2009
    Beiträge
    40

    Re: Warten auf die Papiere aus Bangkok

    Im Prinzip alles richtig, aber! ohne Bescheinigung des Senats für Justiz gibt's kein EFZ vom Standesamt. Beim Senat sind z.Zt. alle Papiere (übersetzt und legalisiert).
    Da nun aber im Zeitalter des Internets ein Beamter 2-3 Wochen braucht, um den Eingan meiner Zahlung zu prüfen werde ich nächste Woche nach Bangkok fliegen und kein EFZ bei haben. Demnach krieg ich in Bangkok auch keine Konsularbescheinigung und werde in diesem Urlaub nicht in Thailand heiraten.
    Da ich abr erst wieder im April nach Thailand kann, (man muß ja auch noch die Gebühren, das Schulgeld und die laufenden Unkosten erarbeiten:-)) werden wir dann heiraten und dann wird meine Frau ihr Visa beantragen und dann hoffentlich 4 Wochen später in Germany sein. (so Gott und das Goethe-Institut will).
    Nochmal, im Prinzip alles richtig. Ich glaube das hängt oft von den einzelnen Umständen ab und kann man so pauschal nicht sagen. Also ich glaube von min. 3 Monaten bis 1 Jahr ist alles drin.

  8. #17
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.288

    Re: Warten auf die Papiere aus Bangkok

    Zitat Zitat von divedaus",p="804202
    ohne Bescheinigung des Senats für Justiz gibt's kein EFZ vom Standesamt.
    OK, sehr ungewöhlich m.E. - scheint Berlin eine eigene Suppe zu kochen oder ist da noch eine Scheidung im Spiel?

  9. #18
    Avatar von divedaus

    Registriert seit
    08.09.2009
    Beiträge
    40

    Re: Warten auf die Papiere aus Bangkok

    Bingo, das ist der Haken.
    Meine Zukünftige war schon mal mit 'nem Japaner verheiratat, deshalb das ganze Theater mit dem Senat.
    Aber was mich eigentlich so tierisch nervt ist diese 3 Wochen Wartezeit für die Kontrolle der Gebührenüberweisung. Das ist doch nicht normal und so kommt unser Zeitplan so ein wenig durcheinander, aber .... happens und wie gesagt, macn wir dann alles im April, da ihr Deutschkurs ja eh bis März geht.
    Du scheinst Dich ja gut auszukennen. Da hab ich dann auch noch 'ne Frage. Kann ich denn im Vorfeld bei der AB schon was abklären oder geht das alles erst nach Heirat und Visumsantrag? Danke im Voraus

  10. #19
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Warten auf die Papiere aus Bangkok

    Zitat Zitat von divedaus",p="804105
    Bitte zahlen sie 60 Euro an die Landeskasse, wir prüfen dann den Eingang des Geldes und da dauert ca. 2-3 Wochen.
    So eine Formulierung kenne ich auch vom OLG. Bin dann kurz entschlossen zum OLG geduest und habe das Geld an der Gerichtskasse bar eingezahlt. Ueberweisungen scheinen bei denen alle 14 Tage analysiert zu werden. Mit der Einzahlungsquittung bin ich rauf zum Sachbearbeiter und habe die ihm gezeigt. Der hat sich schnell eine Kopie gezogen und schon liefen OLG und Standesamt wieder synchron. :-)

  11. #20
    Godefroi
    Avatar von Godefroi

    Re: Warten auf die Papiere aus Bangkok

    divedaus, frag doch mal am Telefon nach, ob es möglich wäre, eine PDF des online-Überweisungsvorganges (da gibt´s ja am Ende oft so eine Art Bestätigung, die man drucken kann, also auch nach PDF), per Email oder Fax zuzusenden, um die Wartezeit der Kontrolle zu verkürzen.

    Wenn du am Bankschalter überweist, kannst du dort ja auch einen Überweisungsbeleg erhalten und eventuell faxen, wenn die Behörde das akzeptieren kann.

    Alternativ dazu gibt es die Möglichkeit, von der Bank direkt eine Bestätigung der Überweisung an den Empfänger zu faxen, sowas hat mir schonmal jemand vorgeschlagen und das hat gut funktioniert.

    Manche Empfänger akzeptieren das und warten dann nicht mehr auf den tatsächlichen Geldeingang.

    Wie gesagt, ob die Behörde das akzeptiert, weiss ich nicht. Aber mal höflich anfragen könntest du ja.

    edit - waanjai hat mich überholt, wenn du in der Nähe der Behörde wohnst, ist das was waanjai vorschlägt natürlich der schnellere Weg

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Warten auf Sprachvisum
    Von MahNoi im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 11.11.06, 09:49
  2. Warten auf Vista?
    Von wasa im Forum Computer-Board
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 14.10.06, 15:33
  3. Warten auf das Heiratsvisum
    Von fieberglascoyote im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 04.03.05, 12:41
  4. Warten auf das Freihandelsabkommen
    Von seven im Forum Thailand News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.09.03, 12:14