Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456
Ergebnis 51 bis 59 von 59

War die Thai wirklich NIE verheiratet?

Erstellt von dreamer, 31.01.2004, 11:39 Uhr · 58 Antworten · 6.295 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von AndyLao

    Registriert seit
    23.07.2003
    Beiträge
    949

    Re: War die Thai wirklich NIE verheiratet?

    @dreamer

    Zur Erklärung:

    "DIE THAI" klingt in meinen Ohren recht abwertend. Bei uns zu Hause sagt man bei solchen Entgleisungen standardmäßig: "Die steht im Stall und Du daneben!" Ein Thai-Pendent wäre z.B., "1 Stück Mensch" zu sagen.

    Zum "Visa-Schwein-Alarm": Ich kenne außerordentlich wenige Thais, die einen Pass besitzen, das sind meist nur Frauen, die schon mal "eigeladen waren" oder auswärts verheiratet.

    Aber ich sagte auch nur "Alarm" und nicht "untrügliches Zeichen", denn wer unter uns könnte ihnen das Probieren verübeln, wo wir doch die Weltmeister darin sind oder waren.

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    dreamer
    Avatar von dreamer

    Re: War die Thai wirklich NIE verheiratet?

    Zitat Zitat von AndyLao",p="110365
    "DIE THAI" klingt in meinen Ohren recht abwertend. Bei uns zu Hause sagt man bei solchen Entgleisungen standardmäßig: "Die steht im Stall und Du daneben!" Ein Thai-Pendent wäre z.B., "1 Stück Mensch" zu sagen.

    Zum "Visa-Schwein-Alarm": Ich kenne außerordentlich wenige Thais, die einen Pass besitzen, das sind meist nur Frauen, die schon mal "eigeladen waren" oder auswärts verheiratet.
    Ich seh´s nicht ganz so krass: Ich bin einfach "DER SCHWEIZER" und sie ist eben "DIE THAI". Das ist weder eine Entgleisung noch eine Respektlosigkeit - ist ganz einfach die Wahrheit.
    Zurueck zum Pass: Ich verstehe was Du meinst... in ihrem Fall handelt es sich um einen nagelneuen Pass. Wie auch immer... ich kann mir jetzt meinen eigenen Reim darauf machen...


    (Zitat khontingtong) Bist Du Dir da soooo sicher?
    khontingtong, natuerlich habe ich mir dazu noch andere Ueberlegungen gemacht, die ich aber hier nicht breitschlagen moechte. Gib mir lieber ein paar CH-Tips bezueglich Visa, Sprache und Assimilierung.

  4. #53
    Marco
    Avatar von Marco

    Re: War die Thai wirklich NIE verheiratet?

    Hoi dreamer

    Hier meine CH-Tips (sind nicht Patentrezepte).

    Betreffend Sprache:
    Hier stellt sich die Frage Deutsch oder Schweizerdeutsch?
    Auch in der Schweiz wird Deutsch geschrieben (zumindest versuchen wir es). Wir haben aber unsere gesprochene Sprache, das Schweizerdeutsch. Selten nehmen wir auf einen Fremdsprachigen rücksicht und sprechen Deutsch (ich spreche hier nicht von öffiziellen Anlässen). Stell Dir vor, Du triffst auf der Strasse einen Freund. Würde es Dir einfallen, Deutsch zu sprechen? Würde es Dir einfallen, wenn Deine Mia dabei ist, Deutsch zu sprechen?
    Ja, ich weiss, bis jetzt habe ich Dir noch keinen Tip gegeben.
    Wir haben (und würden es wieder) so gemacht:
    Mit der Mia nur Schweizerdeutsch sprechen. Keine Übersetzungen! Falls sie Dich nicht versteht, die Sache nochmals, mit anderen Worten, erklären. Das ist zu Beginn sehr hart. Äusserst hart sogar aber irgendwann musst Du mal anfangen. Ich habe den Fehler gemacht, die ersten 6 Monate noch Englisch zu sprechen. Jeden Tag habe ich mit meiner Mia Schweizerdeutsch gelernt und mich gewundert, dass sie keine Fortschritte gemacht hat (wie auch, sie konnte ja nie über).
    BTW: Ich kenne ein Ehepaar, sie sprechen nach 6 Jahren immer noch Englisch zusammen. Die Frau versteht kaum Deutsch und gar kein Schweizerdeutsch. Ist es verwunderlich, dass es ihr hier nicht gefällt, weil sie keinen Kontakt zu Schweizerinnen findet und alleine (isoliert) lebt?
    Deutsch muss sie in einer Schule lernen (Wir haben hier ja so komische Schriftzeichen). Ich hatte das Glück, eine Lehrerin zu finden, die Einzelunterricht gibt.

    Betreffend Assimilierung:
    IMO der wichtigste Punkt ist die Sprache (siehe oben). Versuche von Anfang an, Deine Mia zu Selbständigkeit "zu erziehen" (ist nicht böse gemeint). Mach ihr schmackhaft, in einem Verein mitzumachen. Sie soll sich möglichst unter Schweizerinnen bewegen und mit ihnen Kontakt halten. Zu diesem Punkt musst Du sie über unsere "Fremdenfeindlichkeit" aufklären (Swiss rak Swiss). Einige Leute denken auch im 21. Jahrhundert, dass alle Thailänderinnen nur an 5ex denken und dass man ihnen "eindeutige" Angebote machen soll. Deine Mia soll einen Reiskocher mitbringen. Läden mit Thaifood gibt es mittlerweilen an jeder Ecke.
    Sprich vor der Ankunft Deiner Mia mit Deiner Mutter. Sie war und ist es gewöhnt, Dich zu erziehen. Sie soll das aber nicht mit Deiner Frau machen. Thais haben grossen Respekt vor dem Alter. Deine Mia wird Deiner Mutter nie wiedersprechen und sich bei Dir nie über sie beklagen. Wenn sie es doch tut, ist es dann vielleicht zu spät.

    Betreffend Visa:
    Du kannst auf der Gemeindeverwaltung die Anträge für einen dreimonatigen Aufenthalt in der CH stellen. Dazu brauchst Du ein "Garantiepapier" (Bescheinigung, dass Du die finanzielle Verantwortung für Deinen Gast übernimmst). Das Visa muss Deine Holde in BKK auf der CH-Botschaft einholen. Erkundige Dich dort, was sie für Anträge / Papiere einreichen muss.
    Vor Ablauf der drei Monate kannst Du den Antrag auf "Verlängerung zwecks Heirat" stellen. Sie erhällt dann nochmals 3 Monate. Nach spätestens 6 Monaten seid ihr verheiratet oder sie muss nach THL zurück.

    Vielleicht klingen meine Tips wie Ratschläge, ist aber nicht so gemeint.

    vili Grüess us Bern
    khontingtong

  5. #54
    dreamer
    Avatar von dreamer

    Re: War die Thai wirklich NIE verheiratet?

    Khontingtong, vielen Dank fuer die wertvollen Tips - echt Klasse!

    Ich gehe morgen mal zur Botschaft in BKK... die sollen mir die Visa-Prozedur mal genau erklaeren.

    Bei weiteren Fragen wende ich mich dann wieder an Dich, OK?

    Bis dann...


    P.S. Bin uebrigens aus Biel...

  6. #55
    bangkokspider
    Avatar von bangkokspider

    Re: War die Thai wirklich NIE verheiratet?

    @dreamer
    .... ES ist ja nun zehn Tage her....
    hast du jetzt herausgefunden, ob sie ein Visa-Schwein ist???BKK
    ;-D ;-D

  7. #56
    Marco
    Avatar von Marco

    Re: War die Thai wirklich NIE verheiratet?

    Zitat Zitat von dreamer",p="110787
    Bei weiteren Fragen wende ich mich dann wieder an Dich, OK?
    Kein Problem. Sende einfach eine pm.

    Freundliche Grüsse
    khontingtong

  8. #57
    dreamer
    Avatar von dreamer

    Re: War die Thai wirklich NIE verheiratet?

    Jungs, gebt mir noch etwas Zeit... bin noch am abchecken...

    Sieht aber ganz gut aus...

  9. #58
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: War die Thai wirklich NIE verheiratet?

    [mod:57fb398ff2="Jinjok"]Ob die Frauen neuerdings Schweine sein können oder doch nur die Männer und die Frauen nicht eher Säue wären, wer wie weit zählen kann sowie anderen provozierenden Smolltork:[/mod:57fb398ff2]

    Bitte hier entlang

  10. #59
    Avatar von Visitor

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    1.093

    Re: War die Thai wirklich NIE verheiratet?

    [mod:30ab151159="Visitor"]@bangkokspider
    Auch diesen Beitrag von dir habe ich aus urheberrechtlichen Gründen editieren müssen.
    Nochmals der Link zum Hinweis an dich:
    http://www.nittaya.de/viewsource.php?p=110750
    [/mod:30ab151159]

Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456

Ähnliche Themen

  1. Pheu Thai, wirklich die Partei der Armen?
    Von ILSBangkok im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.08.11, 10:03
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.06.11, 13:10
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.01.07, 20:49
  4. frisch verheiratet
    Von hamburg im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 07.10.02, 10:36