Ergebnis 1 bis 8 von 8

Wann kann man wieder heiraten???

Erstellt von bigsam76, 01.09.2011, 09:00 Uhr · 7 Antworten · 2.283 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von bigsam76

    Registriert seit
    21.01.2010
    Beiträge
    9

    Wann kann man wieder heiraten???

    Hallo,

    ich bin schon länger hier angemeldet, habe aber bisher nur in den Foren gelesen.

    Ich habe einen Kollegen, der sich beim letzten Thailand Urlaub in eine Thai verliebt hat und sie jetzt mit dem Heiratsvisum nach Deutschland holen will. Jetzt ist es bei ihr so, daß sie schon einmal verheiratet war (bzw. noch ist). Da ihr deutscher Mann (nach der Heirat in Thailand) in Deutschland bei einem Unfall ums Leben kam und die Ehe in Deutschland noch nicht eingetragen war, gab es Probleme für sie an eine Sterbeurkunde zu kommen. Das ist aber inzwischen erledigt. Das Problem was jetzt besteht: Man sagte ihr sie könne erst nach Ablauf von 12 Monaten wieder heiraten. Da ihr Mann im März verstorben ist, bekommt sie auch erst dann ein Ehefähigkeitszeugnis?? Weiß jemand ob das richtig ist?? Vielleicht hat sie nur was falsch verstanden und sie meinten das Trennungsjahr vor der Scheidung??

    Ich wäre dankbar für eure Hilfe.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Willi
    Avatar von Willi
    Zitat Zitat von bigsam76 Beitrag anzeigen
    Das Problem was jetzt besteht: Man sagte ihr sie könne erst nach Ablauf von 12 Monaten wieder heiraten.
    Das ist Richtig. Eine geschiedene Thai darf erst nach Ablauf von 12 Monaten erneut heiraten. Zudem muß Sie noch Ihren alten Mädchennamen annehmen.
    Ob dies auch im Falle des Todes eines Partners ist, kann ich Dir jetzt aber nicht sagen. Ist aber anzunehmen.

  4. #3
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.283

  5. #4
    Avatar von bigsam76

    Registriert seit
    21.01.2010
    Beiträge
    9
    @Willi: Weißt du zufällig auch ob sie ein EFZ bekommt, in dem drin steht dass sie ab März 2012 wieder heiraten darf, um so ein Heiratsvisum für diesen Zeitraum zu beantragen (sprich von Januar bis März)??

  6. #5
    Willi
    Avatar von Willi
    Zitat Zitat von bigsam76 Beitrag anzeigen
    @Willi: Weißt du zufällig auch ob sie ein EFZ bekommt, in dem drin steht dass sie ab März 2012 wieder heiraten darf, um so ein Heiratsvisum für diesen Zeitraum zu beantragen (sprich von Januar bis März)??
    Das kann ich Dir nicht sagen,weiß ich nicht. Habe so ein EFZ noch nie gesehen. Ich weiß nur von meiner Ex Frau, das Sie ein Jahr lang warten mußte um erneut zu heiraten,dafür bedürfte es zur damaliger Zeit auch die Annahme ihres Mädchennamen wieder.

  7. #6
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    ordne mal die Dinge.

    ein EFZ stellt D aus. Möchte sie in D oder in TH heiraten?

    Dass sie bei Tod so lange warten muss dürfte nicht stimmen. Auch bei eine Scheidung könnte sie eher heiraten, wenn sie einen Nachweis erbringt nicht schwanger zu sein.


    Mit der Sterbeurkunde - Apostille in D machen lassen, zum Generlakonsulat oder Botschaft und dann dürfte dies auch schneller möglich sein.

    Ausserdem bekommt eine Thai kein EFZ. Lebt sie in D- vermutlich nicht? Bei heirat in D wäre ehe eine Bescheinigung vom Thai Generalkonsulat oder Botschaft nötigt, da sie dann eine Befreiung von der Beibringung eines EFZ für das OLG in D benötigt.

    Bei Heirat in Thailand sollte es mit der anerkannten Sterbeurkunde und einer negativbescheinigung einer Schwangerschaft ebenfalls schneller gehen, evt. sogar ohne EFZ mit Hilfe von Bukeo etc.

  8. #7
    Avatar von bigsam76

    Registriert seit
    21.01.2010
    Beiträge
    9
    Sie benötigt eine Bescheinigung, die besagt das sie ehefähig ist, das meinte ich als ich von EFZ gesprochen habe. Sorry, da hab ich mich wohl falsch ausgedrückt. Wie gesagt, das mit der Sterbeurkunde ist erledigt. Aber laut Generalkonsulat (siehe Link oben) sollte es auch in diesem Fall nicht schneller gehen. Oder was meinst du??

    Es ist vorgesehen in Deutschland zu heiraten.

  9. #8
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Folgenden Part hast anscheinend überlesen

    Es muss eine Wartezeit von mindestens 310 Tagen für die Verlobten/den Verlobten nach Auflösung einer früheren Ehe oder nach dem Tod des früheren Ehepartners eingehalten werden. Diese Wartzeit kann entfallen, wenn
    die Eheschließung nach der Geburt stattfindet, falls die Frau bei Beendigung der früheren Ehe schwanger war.
    die Heirat mit dem früheren Ehepartner erfolgt.
    ein ärztliches Attest vorliegt, das die Schwangerschaft ausschließt.
    ein gerichtlicher Beschluss vorliegt, der die erneute Heirat erlaubt.

    nachzulesen auf
    der Seite des Royal Thai Consulate

    Thema Eheschließung in Thailand.

    Im Grunde das gleiche für D, nur dass dann halt in D noch das OLG der Befreiung für die Beibringung des EFZ zustimmen muss.

Ähnliche Themen

  1. heirat in D: ab wann kann visum beantragt werden?
    Von kart672 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.12.08, 11:49
  2. Heiraten in Thailand - Wer kann aktuell informieren ???
    Von kesselgucker im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.04.08, 14:45
  3. Wann werden wieder Arbeitslager gebaut?
    Von Paddy im Forum Sonstiges
    Antworten: 226
    Letzter Beitrag: 02.03.07, 23:29
  4. Wann "dürfen" Thais heiraten?
    Von bodo9 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 27.01.07, 07:56
  5. x wieder Heiraten :-)
    Von dawarwas im Forum Treffpunkt
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 12.05.04, 19:28