Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Vollmacht bei Visumsantrag

Erstellt von thunderstorm007, 06.04.2005, 23:57 Uhr · 15 Antworten · 19.270 Aufrufe

  1. #1
    thunderstorm007
    Avatar von thunderstorm007

    Vollmacht bei Visumsantrag

    Hallo,
    wie ist das, wenn man seine Freundin auf der Botschaft zur Beantragung eines Visums begleitet. Muss man da eine Vollmacht vorlegen, dass man sie vertritt, wenn man mit den Deutschen Beamten dort über ihren Fall redet? Wenn ja, kann diese Vollmacht auf Deutsch oder muss diese in Englisch oder Thai geschrieben sein?
    Wie sollte der Wortlaut der Vollmacht sein. Vielleicht kann mir ja jemand weiter helfen.
    Grüße
    Tim

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von jerry

    Registriert seit
    24.03.2005
    Beiträge
    100

    Re: Vollmacht bei Visumsantrag

    Wenn ihr zusammen hingeht wird keine Vollmacht nötig sein; die brauchst Du nur, wenn Sie nicht dabei ist bzw. Du telefonisch bei der Botschaft etwas nachfragen möchtest.

    Ich hatte seinerzeit folgendes Schreiben beigefügt:

    Absender: Adresse deiner Freundin in TH
    Empfänger: deine Adresse in D


    Vollmacht


    Hiermit erteile ich Herrn xxxx die generelle Vollmacht, mich in allen
    behördlichen Angelegenheiten (wie z.b. Ausländerbehörde, Deutsche
    Botschaft Bangkok) insbesondere bezüglich meines Visumantrages zu vertreten.

    Unterschrift

  4. #3
    thunderstorm007
    Avatar von thunderstorm007

    Re: Vollmacht bei Visumsantrag

    Hallo Jerry,
    vielen Dank für Deine Antwort. Hat mir schon sehr weitergeholfen.
    Grüße
    Tim

  5. #4
    Liggi
    Avatar von Liggi

    Re: Vollmacht bei Visumsantrag

    Wenn Du mit Deiner Freundin zusammen zur Botschaft in Bangkok gehst, brauchst Du keine Vollmacht wenn sie dabei ist.

    Im übrigen gehört zu einer Vollmacht UNBEDINGT auch eine Kopie des Reisepasses oder Personalausweises (ID Karte) damit die Echtheit der Unterschrift geprüft werden kann !

  6. #5
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.290

    Re: Vollmacht bei Visumsantrag

    Well,

    das sehe ich anders - theoretisch wird man keine Vollmacht brauchen, aber die Botschaft kann sie sehr wohl verlangen - auch gerade wenn man dabei ist und auf solche Fälle sollte man vorbereitet sein:

    Ähh - für was eine Kopie der ID. Die Vollmacht wird der Antragsakte beigefügt - that s it.


    Hier mein Muster, das immer den Antragsakten beigefügt worden ist (aber nie ernstlich gebraucht wurde):


    Kratae xxxxxxx Naklua, 21.12.2003
    Xxxxx
    Xxxxx
    Xxxxx


    Vollmacht

    Ich, Kratae xxxxxx, geb. xx.xx.xxxx erteile hiermit

    Herrn JT xxxxxx, geb. xx.xx.xxxx, Beruf, Adresse

    Auftrag und Vollmacht, mich in folgenden Angelegenheiten zu vertreten:

    - gegenüber allen deutschen Behörden (u.a. Deutsche Botschaft, Bangkok)

    Herr JT xxxxxx wird dazu ermächtigt, in den oben aufgeführten Beziehungen für mich sämtliche Anträge zu stellen, Erklärungen abzugeben oder in Empfang zu nehmen sowie Zahlungen zu leisten oder in Empfang zu nehmen. Die Vollmacht umfasst auch die Vertretung vor Gericht und die Prozessführung.

    Naklua, 21.12.2003

    Kratae xxxxxxxx


    -------------------

    Juergen

  7. #6
    Chak2
    Avatar von Chak2

    Re: Vollmacht bei Visumsantrag

    Zitat Zitat von JT29",p="234484
    Well,

    das sehe ich anders - theoretisch wird man keine Vollmacht brauchen, aber die Botschaft kann sie sehr wohl verlangen - auch gerade wenn man dabei ist und auf solche Fälle sollte man vorbereitet sein
    Spricht irgendetwas dagegen die Vollmacht in einem solchen Fall an Ort und Stelle zu geben zur Niederschrift?

  8. #7
    Avatar von zipfel

    Registriert seit
    19.07.2004
    Beiträge
    666

    Re: Vollmacht bei Visumsantrag

    servus

    Was sollte diese Vollmacht nützen ?
    Kannst Du so gut Thai das Du Deiner Freundin Alles genau erklären kannst ?
    Außerdem hast Du im Normalfall ja eine Verpflichtungserklärung vor Erteilung ihres Visums zu unterschreiben und d i e zählt .

    ts

  9. #8
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.290

    Re: Vollmacht bei Visumsantrag

    @chak2

    Das kannst Du auch machen ... liegt es aber bereits bei hat dies m.E. einen anderen Gehalt.

    @zipfel

    "Was sollte diese Vollmacht nützen ? "
    Die ermächtigt die Begleitung nur für sie zu sprechen und entspr. Erklärungen abzugeben (s.o.)

    "Kannst Du so gut Thai das Du Deiner Freundin Alles genau erklären kannst ? "
    Ich kann perfekt Thai - lol - nein, natürlich (noch) nicht.
    Erklärungen liefen bei uns intern in Deutsch-Englisch-Thai-Lao ab
    Aber die Amtssprache ist bei uns immer noch Deutsch und du kannst damit in das Verfahren aktiv eingreifen - selbstverständlich auch auf der Botschaft.

    "Außerdem hast Du im Normalfall ja eine Verpflichtungserklärung vor Erteilung ihres Visums zu unterschreiben und d i e zählt . "
    Die sagt nur aus, dass Du über den entspr. Wohnraum und finanz. Mittel verfügst und Du für sie bürgst - mehr nicht.

    Da Du zwar Einlader bist, bist Du noch lange nicht Antragsteller, somit hast Du rein datenschutzrechtlich auch nichts zu melden -> ergo brauchst du dann die Vollmacht.

    Juergen

  10. #9
    Avatar von zipfel

    Registriert seit
    19.07.2004
    Beiträge
    666

    Re: Vollmacht bei Visumsantrag

    Mahlzeit JT 29

    Leider kannst Du auf deutschen Behörden nur mit dem Wohlwollen der Beamten rechnen falls Du da mit einer Vollmacht und Deiner Freundin auftauchst , denn ( zumindest in München ) brauchst Du für Visaangelegenheiten einen Dolmetscher falls Deine Freundin nicht der deutschen Sprache mächtig ist .
    Aber ich kann mich natürlich auch mal wieder irren .

    ps
    und im übrigen ist die Frage des Unterhalts natürlich maßgebend in sämtlichen Belangen der deutschen Bürokratie

    ts

  11. #10
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.290

    Re: Vollmacht bei Visumsantrag

    Tach Zipfel

    "denn ( zumindest in München ) brauchst Du für Visaangelegenheiten einen Dolmetscher falls Deine Freundin nicht der deutschen Sprache mächtig ist . "

    Uih, in Bayern gehen die Uhren wieder anders - allerdings aber auch nachvollziehbar. Zumindest bei unserer AB und der Botschaft brauchte ich das nicht (auch keine Vollmacht).
    Allerdings war zur Eheanmeldung gleichwohl ein vereidigter Dolmetscher gefordert und da ging leider nichts mehr. Im Nachhinein war es aber auch besser so und der Dolmetscher wohnt glücklicherweise gerade 4km von mir entfernt.

    "und im übrigen ist die Frage des Unterhalts natürlich maßgebend in sämtlichen Belangen der deutschen Bürokratie "
    Wie wahr.

    Gruss rüber nach MUC


    Juergen

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Visumsantrag für eine Heirat in Deutschland. Hilfe!
    Von Chriscross im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 20.05.12, 16:25
  2. Termin für Visumsantrag oder nicht
    Von Andthei im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 12.01.11, 15:14
  3. Vollmacht
    Von Blondinenfreund im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.05.07, 00:05
  4. Visumsantrag für Freundin meiner Frau
    Von roloss im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15.12.04, 22:48
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.02.03, 02:40