Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 73

Visumsrestriktion - versteckter Rassismus

Erstellt von manao, 21.03.2009, 12:54 Uhr · 72 Antworten · 5.759 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Silom

    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    4.776

    Re: Visumsrestriktion - versteckter Rassismus

    Zitat Zitat von Thaimax",p="703470
    Ich muß meine Neueroberung nicht gleich am 1. Tag heiraten.
    Aber ich werde gezwungen sie zu heiraten, wenn ich mit ihr in meinem Heimatland zusammenleben möchte.
    Nein, ich muss nicht meine Partnerin heiraten, obwohl sie aus Südostasien stammt. Aber wie sieht die Situation in Thailand aus? Kann ich problemlos mit ihr in Thailand leben, ob verheiratet oder nicht?

    Wer mit dem deutschem Recht Probleme hat, wer zwingt diejenigen in Deutschland zu leben und Leistungen zu beziehen?

    Das Hauptproblem. Ihr seht nur das Negative an Deutschland und das Positive an Thailand.

    Zitat Zitat von tira",p="703473
    Zitat Zitat von Silom",p="703468
    ...2.) Wenn es von Deutscher Seite diskriminierent ist, was hindert Dich/Euch in Thailand zu leben? ....
    moin,

    impliziert dann jedoch den vorwurf des rassismus als zutreffend
    Ich kann Dir wieso oft nicht folgen.

    Was ist diskriminierent? Das Erlernen der Sprache in der ich leben möchte?

    Ist es auch diskriminierent, daß ich zuerst einen Führerschein absolvieren muss bevor ich Auto fahren darf?

    Ist es auch diskriminierent, daß ich erst Geld verdienen muss, um mir ein Auto kaufen zu können?

    Bin ich jetzt in einen Kindergarten gelandet?

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von jaki

    Registriert seit
    21.11.2008
    Beiträge
    53

    Re: Visumsrestriktion - versteckter Rassismus

    Zitat Zitat von Silom",p="703468

    Ich kann Deinen Unmut verstehen. Aber

    1.) Ich muß meine Neueroberung nicht gleich am 1. Tag heiraten. Sie könnte sugsesiv ihre Deutschkenntnisse aufbauen, die mittler Weile verlangt werden. Ich bin kein Gegner dieser Anforderung, aber die Ausführung läßt zu wünschen übrig.
    Nein, aber um diese Entscheidung treffen zu können, sollte man sich auch kennenlernen dürfen. Ein echtes Kennenlernen bedeutet kennenlernen in ALLTAGSSITUATIONEN, da dort Probleme auftreten können, an die man so in Urlaubssituationen nicht denkt. Es wird durch die Visapolitik Deutschlands sehr erschwert.

    Bezüglich Sprachenlernen stimme ich zu, ABER ... es sollte selbstverständlich möglich sein, die Sprache erst in Deutschland zu erlernen, weil es weitaus effektiver ist. Wie soll jemand, der 10 Stunden vom nächsten Goethe-institut entfernt wohnt (und auch keinen Computer mit Internetanschluss besitzt um online zu lernen) in einem Land wo niemand Deutsch spricht, diese schwere Sprache effektiv erwerben?

    Zitat Zitat von Silom",p="703468
    2.) Wenn es von Deutscher Seite diskriminierent ist, was hindert Dich/Euch in Thailand zu leben? Oder sind die Voraussetzungen in Thailand auch etwas diskriminierent?
    In meinem Fall geht es um Indonesien, aber das nur am Rande (ich schreibe in diesem Forum hier, weil es relativ stark frequentiert wird). Der Grund ist einfach: in Indonesien müssten wir ums Überleben kämpfen, hier habe ich einen guten Job. Das heißt aber nicht, dass wir nicht nach Möglichkeiten suchen werden, zukünftig woanders zu leben.

    Aber zu deinem Argument: es mag sein, dass es auch in anderen Ländern Diskriminierungen verschiedener Art gibt - das heißt aber nicht, dass das ein Grund ist, Diskrminierung in Deutschland damit zu rechtfertigen. Ich setze mit meiner Kritik zunächst dort an wo ich wohne, weil mich die hiesige Diskriminierung nunmal am stärksten betrifft.
    Abgesehen davon, dass es mich gewaltig nervt wie sich Deutschland gerne selbstgefällig als Verteidiger freiheitlicher Werte und Demokratie betrachtet, was gerade unter einer CDU-Regierung und einem Innenminister wie Schäuble, der die Freiheitsrechte der Bürger dem angeblichen Schutz vor Terroristen opfern will, eine einzige Farce ist. Das Motto Deutschlands lautet zur Zeit eher "Kontrolle des Bürgers statt Freiheit und Selbstbestimmung".

  4. #33
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Visumsrestriktion - versteckter Rassismus

    Wer mit dem deutschem Recht Probleme hat, wer zwingt diejenigen in Deutschland zu leben und Leistungen zu beziehen?

    Das Hauptproblem. Ihr seht nur das Negative an Deutschland und das Positive an Thailand.
    Zum ersten, es soll Leute geben, denen in ihrer Erziehung soetwas wie Heimatverbundenheit vermittelt wurde, es ist nur logisch, dass die sich auch gerne in ihrem Heimatland wohl fühlen würden. Das ist, zumindestens meines Erachtens nach, sehr schwer eingeschränkt, sobald man es wagt sich in einen Menschen zu verlieben, der ethnisch nicht so ganz ins Konzept passt. Ich bin Österreicher, und schreibe deswegen eigentlich über Österreich. Das macht aber keinen Unterschied, weil sowohl in Österreich, als auch in Deutschland die Gesetzeslage fast ident ist. Und, Du hast absolut recht, wem es nicht passt, der kann ja gehen. - Ich ging.

    Zum Zweiten, ich gebe Knarf in sehr vielen Punkten recht, aber nicht in dem Punkt, dass Thailand weniger rassistisch wäre, bzw. dort der Himmel auf Erden wäre. Wäre dem so würde ich ja in Thailand leben und nicht auf Gran Canaria. Hier, also auf Gran Canaria leben zig verschiedene Kulturen friedlich nebeneinander, mit jedem nur erdenklichen ethnischen Hintergrund. Somit ist aber auch keiner wirklich fremd, Rassismus gibt es hier so gut wie gar nicht, das liegt aber auch sicherlich daran, dass die Sozialleistungen so niedrig sind, dass es sich dabei wirklich um Überleben handelt, wenn einer auf diese angewiesen ist.

    Trotz (eher gerade deswegen) dieser geringen Sozialleistungen habe ich hier Armut wie in Österreich, oder Deutschland, nirgendwo gesehen. Hier neigt der Bürger doch tatsächlich dazu Menschen in Not zu helfen anstatt mit erhobenem Zeigefinger darauf hinzuweisen, dass es keine Not geben könne, weil wir ja in einem Sozialstaat leben.

    Eine ganz andere Welt, und das obwohl, zumindestens politisch gesehen, auch Europa...

  5. #34
    Avatar von jaki

    Registriert seit
    21.11.2008
    Beiträge
    53

    Re: Visumsrestriktion - versteckter Rassismus

    Wäre dem so würde ich ja in Thailand leben und nicht auf Gran Canaria.
    Das klingt sehr interessant, ich glaube, wenn ich mal mehr Zeit habe, werde ich dich irgendwann mit einer PM voller Fragen über das Leben dort 'nerven' müssen.

  6. #35
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Visumsrestriktion - versteckter Rassismus

    Zitat Zitat von jaki",p="703493
    Wäre dem so würde ich ja in Thailand leben und nicht auf Gran Canaria.
    Das klingt sehr interessant, ich glaube, wenn ich mal mehr Zeit habe, werde ich dich irgendwann mit einer PM voller Fragen über das Leben dort 'nerven' müssen.
    Kein Problem, wird von mir selbstverständlich nach bestem Wissen und Gewissen beantwortet :-)

  7. #36
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Visumsrestriktion - versteckter Rassismus

    Zitat Zitat von Silom",p="703474
    Was ist diskriminierent? Das Erlernen der Sprache in der ich leben möchte?
    Ich möchte nicht in der deutschen Sprache leben, sondern in einem Land, in dem zufällig eine große Anzahl von Mescehn deutsch sprechen. Aber auch englisch (wird ja extra in Schulen ausnahmslos gelernt), türkisch, französisch, italienisch etc.).
    Wenn ich nur mit meiner Frau sprechen möchte und Heimarbeite betreibe, sowie alle Waren im Internet bestelle (die meistens englischsprachige Seiten haben) und das Land ohnehin bald wieder verlasse, wozu brauche ich dann deutsch?

    Meine Frau heiratet nicht einen Staat, sondern mich!

  8. #37
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.012

    Re: Visumsrestriktion - versteckter Rassismus

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="703497
    Ich möchte nicht in der deutschen Sprache leben, sondern in einem Land, in dem zufällig eine große Anzahl von Mescehn deutsch sprechen.
    Du bist echt der absolute Knaller!

    Da bleiben Dir Oesterreich und die Schweiz.

    Du hast ja bereits erwaehnt, Sprache ist nicht Dein Ding, weil es bald diese Computer gibt .

  9. #38
    Avatar von Silom

    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    4.776

    Re: Visumsrestriktion - versteckter Rassismus

    @Jaki,
    in diesen Punkten vollkommene Übereinstimmung.

    Die schwierigen Visavoraussetzungen stört ein Kennenlernen von uns zu Asiatinnen. Ich lebe momentan auch in einem Prozess, der um ein weiteres Schwieriger ist, obwohl Deutsches Blut in jenem Körper fliesst.

    Ein Deutschlernen kann praktisch nur in Deutschland gut funktionieren. Anfängerkurse finde ich nützlich, aber das Goethe verlangt tatsächlich ein halbes Studium.

    @Thaimax,
    kann ich nicht ganz folgen. Wenn ich etwas unflexibel bin, kann ich nicht andere dafür verantwortlich machen.

    Eine Frage, wenn der A1 Kurs, der zu schwierig das müssen wir nicht diskutieren, absolviert ist, welche Schwierigkeiten fallen sonst noch an?

  10. #39
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Visumsrestriktion - versteckter Rassismus

    @Thaimax,
    kann ich nicht ganz folgen. Wenn ich etwas unflexibel bin, kann ich nicht andere dafür verantwortlich machen.
    Bei den Betroffenen die ich selbst kenne hatte ich eigentlich nicht den Eindruck, dass sie unflexibel wären. Das einzig unflexible Teil ist dabei der Staat.
    Aber Du hast recht, Deutschland zb. bezahlt durch diese Unflexibilität mit jährlich ungefähr 150.000 flexiblen, gut ausgebildeten Leuten, die das Land verlassen. Diese werden dann durch weniger gut ausgebildete Leute ersetzt.

    Aber natürlich kann der Staat, der "etwas unflexibel" ist nicht die Auswanderer für seine Misere verantwortlich machen, das wäre ja noch schöner......

  11. #40
    Avatar von messma2008

    Registriert seit
    01.11.2008
    Beiträge
    3.077

    Re: Visumsrestriktion - versteckter Rassismus

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="703226
    Zitat Zitat von J-M-F",p="703221
    nur solange du kohle hast! hast du keine kohle, bist du in thailand unerwünscht
    Unsinn. Bis zu einem Monat kann ein deutscher völlig gratis und ohne irgendwelche Bedingungen in Thailand einreisen. Weil es in Thailand eben keinen Rassismus gibt - im Gegensatz zu Europa.
    naja, keinen Rassismus, frag da mal die Flüchtlinge aus Birma.

Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 505
    Letzter Beitrag: 20.09.05, 14:47