Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 36

Visum zur Familienzusammenführung steuerlich absetzbar?

Erstellt von ingohsv, 16.05.2006, 12:55 Uhr · 35 Antworten · 11.728 Aufrufe

  1. #21
    Auntarman2
    Avatar von Auntarman2

    Re: Visum zur Familienzusammenführung steuerlich absetzbar?

    Zitat Zitat von wingman",p="493575
    ... da wäre Familienzusammenführung und auch Kindesnachzug mal eine vernünftige Geldausgabe.
    Aber bitte nicht von meinem Geld.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Visum zur Familienzusammenführung steuerlich absetzbar?

    jaul nicht immer um deine steuern, oder ist dir die verschwendung in afghanistan oder libanon lieber.

  4. #23
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: Visum zur Familienzusammenführung steuerlich absetzbar?

    Wingman, dazu ist das aber jetzt der falsche Thread. Ich kann jedenfalls in Afghanistan und vor dem Libanon keine Steuerverschwendung feststellen.

    Im uebrigen waere ich auch dafuer die Diaeten um 100 % zu erhoehen bei gleichzeitiger Abschaffung der Abgeordnetenpensionen.


    Sioux

  5. #24
    Auntarman2
    Avatar von Auntarman2

    Re: Visum zur Familienzusammenführung steuerlich absetzbar?

    Zitat Zitat von wingman",p="493580
    ...oder ist dir die verschwendung in afghanistan oder libanon lieber.
    Nö. Aber was willst Du damit sagen? Weil an einer Stelle meine Kohle gegen meinen Willen vergeigt wird, darf sie das an anderer Stelle auch? Komisches Argument.

    Im Übrigens gibt es einige Gruppen, die ich hier nicht haben will. Geschweige denn, dass das Herholen auch noch finanziert wird.

    Damit bist Du und Deine Zukünftige nicht gemeint !

  6. #25
    Avatar von prometheus

    Registriert seit
    29.05.2006
    Beiträge
    89

    Re: Visum zur Familienzusammenführung steuerlich absetzbar?

    Allzu viel konstruktives kommt hier leider nicht rum.
    Schade.

    Es geht hier nicht darum den Staat zu betrügen, sondern eben so viel als möglich von der Steuerlast abzusetzen.
    Das ist ja wohl legitim, oder?

    Was andere so völlig legal absetzen (können) - da gibt es ganz andere Kracher...
    Die Ehescheidung ist ja auch absetzbar, da wäre es nur logisch, die Eheschliessung inkl. Familienzusammenführung abzusetzen. Ehe und Familie steht unter dem Schutz des Grundgesetzes und die Familienzusammenführung dient dazu, dass ich mit meiner Frau in einer ehelichen Lebensgemeinschaft zusammenleben kann. Also?
    Vielleicht hat ja auch ml einer einen vernünftigen Beitrag, statt nur rumzunölen.

  7. #26
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Visum zur Familienzusammenführung steuerlich absetzbar?

    Zitat Zitat von Achim",p="493511
    Die Heirat mit einer Ausländerin ist zwar freiwillig, aber ein Teil der Kosten für die Familienzusammenführung entsteht aufgrund gesetzlicher Vorschriften und Erfordernisse.
    Ich habe mich mit dem Thema ausführlich befasst, es funktioniert nicht, aber wir können gerne dagegen klagen.

    Mich würde auch mal interessieren - Kosten für getrennte Haushaltsführung weil der Gatte in einer anderen Stadt arbeitet. Vielleicht könnte Chak dazu mal was sagen. Bei deutschen Ehepaaren zumindest als ich noch in D lebte normal. Wenn die Gattin in Thailand wohnt weil Visum für Nachzug noch nicht fertig, der Ehemann aber in D arbeitet, hat man ja de facto auch zwingend eine getrennte Haushaltsführung. Hat das schonmal jemand probiert?
    Das funktioniert deshalb nicht, weil die doppelte Haushaltsführung durch die Arbeit begründet sein muss. Hier wird sie aber durch die Heirat begründet.

  8. #27
    Auntarman2
    Avatar von Auntarman2

    Re: Visum zur Familienzusammenführung steuerlich absetzbar?

    Ganz vernünftig:

    "Außergewöhnliche Belastungen" können von der Steuer abgesetzt werden.

    Eine Ehe mit einer Thailänderin ist Deine freiwillige Entscheidung. Oder ist es eine "Belastung" für Dich?

    Nein. Also selber zahlen und glücklich sein :-) .

  9. #28
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Visum zur Familienzusammenführung steuerlich absetzbar?

    Zitat Zitat von prometheus",p="493584
    Vielleicht hat ja auch ml einer einen vernünftigen Beitrag, statt nur rumzunölen.
    Wenn du der Aussage eines Fachmannes nicht glaubst, was soll dann anderes an vernünftigen Beiträgen kommen? Tut mir leid, dass dir das Ergebnis nicht passt, aber ich denke mir das ja nicht aus, sondern Finanzgerichte und der Bundesfinanzhof haben so entschieden. Du bist ja nicht der erste, der in diese Richtung denkt.

  10. #29
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Visum zur Familienzusammenführung steuerlich absetzbar?

    Zitat Zitat von prometheus",p="493584
    Ehe und Familie steht unter dem Schutz des Grundgesetzes und die Familienzusammenführung dient dazu, dass ich mit meiner Frau in einer ehelichen Lebensgemeinschaft zusammenleben kann. Also?
    Ja, das bedeutet aber nicht, dass daraus auch folgt, dass es steuerlich gefördert werden muss. Das Einkommensteuergesetz sagt eben, was außergewöhnliche Belastungen sind, Eheschließung ist eben keine, da nicht zwangsläufig sondern wie Auntarman schon richtig sagt, deine private Entscheidung.

  11. #30
    max
    Avatar von max

    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    326

    Re: Visum zur Familienzusammenführung steuerlich absetzbar?

    Zitat Zitat von Chak3",p="493593
    Zitat Zitat von prometheus",p="493584
    Ehe und Familie steht unter dem Schutz des Grundgesetzes und die Familienzusammenführung dient dazu, dass ich mit meiner Frau in einer ehelichen Lebensgemeinschaft zusammenleben kann. Also?
    Ja, das bedeutet aber nicht, dass daraus auch folgt, dass es steuerlich gefördert werden muss. Das Einkommensteuergesetz sagt eben, was außergewöhnliche Belastungen sind, Eheschließung ist eben keine, da nicht zwangsläufig sondern wie Auntarman schon richtig sagt, deine private Entscheidung.
    wenn ich da so mit lese, stimmt was nicht mehr. Die Anfangsfrage war " Visum zur Familienzusammenführung steuerlich absetzbar? ", da ist aber alles weit entfernt davon. Das eine Eheschliessung nicht steuerlich absetzbar ist dürfte auch dem Unbedarfsten einfallen, warum also darauf endlose Antworten.

    Etwas anderes ist die anfangs gestellte Frage, und da stellt sich auch ein anderer Sachverhalt dar.

    Annahme: die Ehe ist geschlossen und in TH sind die Kinder der Frau ( Mann ) die gerne im Zuge einer Familienzusammenführung bei Mama und Stiefpapa wären. Die Kinder werden geholt und der Aufwand dazu ist im Rahmen der ausergewöhnlichen Belastungen auf Antrag erstattbar. Es werden aber sehr enge Grenzen bei der Überprüfung gesetzt. Ohne Belege und Nachweise geht nichts. Wie damals von Schulkind beschrieben: selber erscheinen und belegen.


    Eine Bitte am Rande, " bleibt doch einmal beim Thema", ihr esst doch auch nicht Erdbeerkuchen und Fisch zusammen. Danke, bestimmt auch von vielen anderen Members.

    Gruss Max

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Integrationskurs und Fahrtkosten; Steuerlich absetzbar?
    Von bama100 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 17.03.11, 12:44
  2. A1 Kurs steuerlich absetzbar?
    Von Paddy im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 178
    Letzter Beitrag: 22.01.10, 09:40
  3. Sprachkurs steuerlich nicht absetzbar
    Von Chak3 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.08.07, 21:34
  4. Thailand Urlaub steuerlich absetzbar?!
    Von uks im Forum Thailand News
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 13.01.05, 19:27
  5. Unterstützung steuerlich absetzbar?
    Von Isara im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 08.07.03, 21:08