Seite 5 von 18 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 177

Visum zur Eheschließung

Erstellt von Gabriel, 26.05.2009, 01:04 Uhr · 176 Antworten · 21.281 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von sombath

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    2.733
    Hallo ,
    ich bin kein Verwaltungsbeamter , nur ein ehemals Betroffener .
    Die Frage war doch , kann das Heiratsvisum verlängert werden . Ja es kann .
    Ein fester Termin kann man auch verschieben .
    Ich hatte bei uns folgenden Eindruck .
    Die Botschaft trifft ihre Entscheidung nach dem Eingang der Dokumente und nach dem INTERVIEW .
    Hat die Botschaft bei dem Interview den Eindruck gewonnen , es stimmt was nicht , zB Scheinehe , meldet
    sie das an die AB . Diese entscheidet dann ,wie weiter vorgegangen wird , zB zeitgleiches Interview auf der
    Botschaft und auf der AB ( war bei Bekannten so ) .
    Also bereits nach dem INTERVIEW hat die Botschaft ihre Entscheidung getroffen und führt nach der Entscheidung
    der AB nur noch aus . Das ist der Normalfall .

    Sombath

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von PonyXX

    Registriert seit
    04.03.2009
    Beiträge
    289
    Zitat Zitat von sombath Beitrag anzeigen
    Das ist der Normalfall .
    Ein Interview hat es bei "uns" nicht gegeben.Das Standesamt hat mich informiert,daß das OLG(Hamm)sein ok gegeben hat.Ich bin dann mit dem positiven Bescheid des OLGs zur AB und der für mich zuständige Mitarbeiter sagte zu mir:dann werde ich gleich heute noch die Botschaft informieren,daß ein Visum ausgestellt werden kann.2 Tage später ruft mich meine "Verlobte" bei der Arbeit an und sagt mir:die Botschaft hat mich gerade angerufen,das Visum ist fertig und ich kann es abholen.

  4. #43
    Avatar von sombath

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    2.733
    Hallo ,
    du kannst sicher sein , deine Freundin war bei der Botschaft und wurde befragt .
    Die Fragen sind zB wie alt ist der Verlobte , hat er Kinder , wo wohnt er , wo habt ihr euch kennengelernt .
    Die Botschaft will sich versichern , daß ihr euch überhaupt richtig kennt und nicht es sich nicht um
    eine Scheinehe handelt .
    Das sogenannte Interview findet ja schon früher statt , denn damit ist die Arbeit der Botschaft abgeschlossen
    ( bis auf den Stempel im Paß 9 ).
    Die Botschaft ist vor Ort und prüft die Unterlagen der Frau und soweit das möglich ist , die Frau .
    Im Normalfall :
    Besuchervisum entscheidet die Botschaft
    Heiratsvisum die AB ( wenn alles ok ist )

    Sombath



    Zitat Zitat von PonyXX Beitrag anzeigen
    Ein Interview hat es bei "uns" nicht gegeben.Das Standesamt hat mich informiert,daß das OLG(Hamm)sein ok gegeben hat.Ich bin dann mit dem positiven Bescheid des OLGs zur AB und der für mich zuständige Mitarbeiter sagte zu mir:dann werde ich gleich heute noch die Botschaft informieren,daß ein Visum ausgestellt werden kann.2 Tage später ruft mich meine "Verlobte" bei der Arbeit an und sagt mir:die Botschaft hat mich gerade angerufen,das Visum ist fertig und ich kann es abholen.

  5. #44
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.290
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    manchmal hilft es wenn man eine Kaution beim Standesamt hinterlegt, die für das Befreiungsverfahren ausreichen. Dann muss der Schritt der Kostenfestsetzung und das Warten bis die Gerichtsgebühr bezahlt ist, nicht abgewartet werden.
    So so .... den Bären wolltest Du uns schon vor ein paar Jahren hier uns aufbinden - das ist doch so was von hanebüchen wiedermal


    Hast Du das selbst so mal gemacht, ich wette nein. Was soll das bringen, wenn der Bescheid vom OLG kommt und die Gebühren dazu bei der Landesoberkasse einzuzahlen sind. Warum soll das über das Standesamt schneller gehen, wobei die nicht mal dafür befugt sind....

  6. #45
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von JT29 Beitrag anzeigen
    So so .... den Bären wolltest Du uns schon vor ein paar Jahren hier uns aufbinden - das ist doch so was von hanebüchen wiedermal


    Hast Du das selbst so mal gemacht, ich wette nein. Was soll das bringen, wenn der Bescheid vom OLG kommt und die Gebühren dazu bei der Landesoberkasse einzuzahlen sind. Warum soll das über das Standesamt schneller gehen, wobei die nicht mal dafür befugt sind....
    In Bayern geht dies! Wies bei den Deutschen Mafiosis (Toskana) funktioniert, kann ich dir nicht sagen.

  7. #46
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.290
    Was soll diese saublöde Anmache von Dir?
    Bist du einmal fähig auf meine Fragen korrekt zu antworten anstatt mit nichtssagendem in BY geht das auszuweichen?


    Auch in BY gilt die JVKostO. Nenn mir das Standesamt, wo eine "Kaution" vereinamt und für Dich die Zahlung an die Landesoberkasse veranlasst und ich werde dort und bei anderen Standesämtern gerne die Amtsleiter anrufen und deine Aussage verfizieren lassen - dann hat das auch Hand und Fuss.

  8. #47
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Auch wenn du es nicht glaubst es ist so in BY. Unser Staatsdiener JT ist so echauffiert. Ich weiss es dass man in BY eine Kaution hinterlegen konnte. Dafür gibt es sogar Quittungen. Du kannst es glauben oder nicht, bleibt Dir überlassen, wenn jemand der ein ernsthaftes Anliegen zu diesem Punkt hat, der soll mir dies über PN mitteilen, ggf. kann ich ihm dann auch eine Kopie der Quittung senden. Aber nur wegen dir jetzt in den Unterlagen nachschauen? Neee, .... . Lerne Manieren, dann können wir ggf. mal vernünftig reden. Stell dir vor in Bayern kann man sogar jemanden beauftragen so eine Kaution zu hinterlegen, da muss man dies gar nicht selbst machen. Du solltest doch auch Wissen, dass eine Kaution in der Regel zurückgezahlt wird wenn die Forderung getilgt ist und es somit nicht zwangsweise sein muss, dass die Forderung aus der Kaution beglichen wird. Wäre im Grunde ein sehr unüblicher Vorgang. Befasse dich mal mit Geschäftsprozessen bevor du Amtsleiter anrufst und dich blamierst. Da ein Standesamt meist keine eigene Kasse hat, kann auch kein Standesamt etwas vereinnahmen, oder ? Wenn dann wäre es eine Zahlungsanweisung zwischen Stadt/Gemeindekasse und die entsprechende Kasse der Justiz.

  9. #48
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.290
    Viel heisse Luft mal wieder .... anstatt Ross und Reiter zu nennen, wo dies möglich ist - aber das ist ja nichts Neues bei diesem Member.

  10. #49
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Du wirst doch nicht glauben, dass ich einem x-beliebigen Deutsch toskanischem Beamten im gehobenen Dienst eine Vorlage gebe wie er mit Hilfe des Forum andere Member das Leben schwer machen kann.

    Jeder der ein Problem hat und dies vernünftig vorträgt bekommt von mir die nötigen Informationen. Doch wenn ein Beamter sagt, ich werde den bayerischen kommunalen Kollegen mal die Leviten lesen, weil sie evt. Freiräume zugunsten von Bürgern nutzen, so kann er davon ausgehen, dass ich solche linkenden Touren nicht unterstützen werde. Ein Beamter im gehobenen Dienst in Bayern würde den nötigen Intellekt haben um dies zu erkennen. Dass hier jemand aus persönlich egoistischen Zügen darlegt, dass ihm das wohl von anderen Binationalen oder Membern hier einen feuchten interessiert, so hat er schon eine schräge geistige Haltung.

    Argumentativ hast ja anscheinend nichts mehr drauf, da es ja diverse weitere Optionen gibt. Denkbar wäre überdies, dass jemand eine Kaution hinterlegt, den Antrag aber nach 3 Tagen zurückzieht, weil er bessere Pläne hat.

    Ich weiss, dass es das in BY gegeben hat. Die Gründe hast du oben, weshalb ich schrägen Handlungsabsichten nicht den Weg bereite.

  11. #50
    Avatar von asok

    Registriert seit
    13.11.2011
    Beiträge
    186
    So Leute, jetzt ist Schluss. Ich bitte darum, dass hier klare und rechtlich korekte Aussagen gemacht werden. Dieses ewige was wäre wenn und dort könnte es so sein und vielleicht könnte es so sein, bringt niemandem etwas. Last uns den Fragestellern helfen und nicht unsere eigene Rechtsmeinung oder das was wir dafür halten, in den Vordergrund rücken. Da dies eine Unart im gesamten Behördenforum ist, werde ich bei solchen Beiträgen in Zukunft einschreiten.

Seite 5 von 18 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Geplante Eheschließung
    Von Willi im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 112
    Letzter Beitrag: 16.03.12, 17:54
  2. Visum für Eheschließung und Nachzug der Kinder?
    Von johnny_BY im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 18.12.11, 17:30
  3. Dolmetscher für Eheschließung
    Von Rooy im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 18.09.06, 14:01
  4. Eheschließung
    Von alien im Forum Treffpunkt
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.05.04, 20:58
  5. Visum zwecks Eheschließung = Schengenvisum?
    Von alhash im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.06.02, 09:14