Seite 4 von 18 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 177

Visum zur Eheschließung

Erstellt von Gabriel, 26.05.2009, 01:04 Uhr · 176 Antworten · 21.227 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.491
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    Als ich unsere Hochzeit beim Standesamt anmeldete,.....
    Ich befördere dich hiermit zum ,,positiven Schleimer und Analkriecher,,
    Hast du gut gemacht. Würde ich, wenn nötig, auch so machen.

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von weyon

    Registriert seit
    28.06.2010
    Beiträge
    97
    @rickyjames

    Nicht die Botschaft genemigt das Visum zur Eheschließung.

    Bei einem Touristenvisum ist die Botschaft für die Genemigung/Ablehnung zuständig. Bei einen Visum zur Eheschließung genemigt die ALB (nach Prüfung und Freigabe der Unterlagen durch das Standesamt) das Visum. Die Botschaft gibt nur den Stempel in den Pass. Das Visum wird Online von der ALB genemigt (laut Aussage Leiter ALB ganz einfach durch Mausklick).

    Das Visum meiner Freundin wurde durch ALB am 26.10. genemigt, am 28.10. war dann der Stempel im Pass drin. Also sind meine Infos nicht ganz so alt. Aber es kann natürlich sein das die Vorschriften wieder mal (zu unserem aller Nachteil) geändert wurden.

  4. #33
    Avatar von jerry1959

    Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    325
    Zitat Zitat von weyon Beitrag anzeigen
    @rickyjames

    Nicht die Botschaft genemigt das Visum zur Eheschließung.

    ... Bei einen Visum zur Eheschließung genemigt die ALB (nach Prüfung und Freigabe der Unterlagen durch das Standesamt) das Visum. ... Das Visum wird Online von der ALB genemigt (laut Aussage Leiter ALB ganz einfach durch Mausklick).

    Das Visum meiner Freundin wurde durch ALB am 26.10. genemigt, am 28.10. war dann der Stempel im Pass drin. Also sind meine Infos nicht ganz so alt. Aber es kann natürlich sein das die Vorschriften wieder mal (zu unserem aller Nachteil) geändert wurden.
    das ist so nicht richtig. Die Visastellen entscheiden, brauchen aber, wenn sie Visa, Kategorie D, erteilen wollen, die Zustimmung der ABH. In der Praxis sieht es wohl aber so aus, dass sich die beteiligten Behörden einig werden.

  5. #34
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    weyon,

    somit kam am 26.10. die Zustimmung der ALB zum nationalen Visum. Die Botschaft hatte ebenfalls nichts dagegen und erteilte am 28. das Visum. Das siehst du auch daran, dass bei allen juristischen Verfahren bezüglich FNZ die ALB nur Beigeladene ist.

  6. #35
    Avatar von weyon

    Registriert seit
    28.06.2010
    Beiträge
    97
    @franky_23

    Wenn du das einstempeln des Visums als Zustimmung siehst, dann ja. Jedoch ist die Bearbeitungsdauer eines Besuchervisums schon einige Tage (damals bei uns 4 Tage), die Zustimmung zum Heiratsvisum hat demnach nur wenige Minuten gedauert (gemenigt vom ALB 26.10. ca. 11:30 Uhr deutsche Zeit, Anruf von der Botschaft 27.10. ca. 9:30 Thaizeit). Wenn die Botschaft was entscheidet, dann sicher nicht viel. Dann hätten die armen Beamten noch mehr arbeit, und die macht sich keiner. Wenn ALB JA sagt, sagt die Botschaft sicher nichts anderes.

  7. #36
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von weyon Beitrag anzeigen
    Wenn ALB JA sagt, sagt die Botschaft sicher nichts anderes.
    Quatsch!
    Es ist allgemein sogar so, dass die Botschaft häufig die Zweifel an der Schutzwürdigkeit einer Ehe streut.

  8. #37
    Avatar von jerry1959

    Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    325
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Quatsch!
    vollkommen richtig franky, was weyon da schreibt, ist Quatsch
    Es ist allgemein sogar so, dass die Botschaft häufig die Zweifel an der Schutzwürdigkeit einer Ehe streut.
    was Du da schreibst, ist aber ebenso Quatsch und entbehrt jeder Grundlage.

  9. #38
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von jerry1959 Beitrag anzeigen
    was Du da schreibst, ist aber ebenso Quatsch und entbehrt jeder Grundlage.
    beziehst du es jetzt nur auf die Botschaft wo du bist, oder generell? Dann frag doch mal auf dem Dienstweg in den Botschaften einiger Länder nach.

  10. #39
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.960
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    Als ich unsere Hochzeit beim Standesamt anmeldete, bat ich darum, die Papiere selbst zum OLG bringen zu dürfen. Hab mich vorher telefonisch beim OLG erkundigt, wer zuständig ist. Auch mir wurden vorher Bearbeitungszeiten von mehreren Wochen in Aussicht gestellt. Nachdem ich die Papiere beim Standesamt abholte fuhr ich die 100 km zum OLG und gab die Papiere persönlich bei dem Beamten ab... auf das Kuvert des Standesamtes hatte ich meine Visitenkarte mit Telefonnummer geklebt. Ich sah dem Beamten sehr tief in die Augen und teilte ihm mit, dass meine Verlobte schon auf gepackten Koffern sitzen würde uns es nun von ihm abhängt, wann sie einreisen kann... das natürlich sehr freundlich... und mit dem Hinweis, dass er sicher sehr viel Arbeit hätte, aber ich sehr dankbar wäre... usw..

    Sein Anruf, dass ich die Papiere wieder abholen könnte kam nach 48 Stunden.... 1 Woche später war meine Frau hier.
    Ja und da sieht man wieder, so kanns auch gehen, je nachdem Wo (Stadt, B-Land, ) und wer hinterm Schreibtisch sitzt.
    Sachsen, Standesamt Dresden sagt : erst Befreiung EFZ, dann Termin Festlegung, und das heißt halt warten, da ohne H-Termin kein Visum.?, ALB sagt kein Problem (momentan).
    OLG sagt Bearbeitungsdauer 1 Monat wenn alle Papiere ok, Nachfragen und antreiben zwecklos, da streng nach Eingang bearbeitet wird. ( Muß mal lobend erwähnen, die Damen da freundlich und kompetent, tut den Leid nicht schneller zu können, da Personaldecke zu klein, und zum Schluß ein aufmunterndes "Das wird schon", hilft zwar nicht weiter, tut aber der geplagten Seele gut, Danke Frau H.)

  11. #40
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von tuxluchs Beitrag anzeigen
    Sachsen, Standesamt Dresden sagt : erst Befreiung EFZ, dann Termin Festlegung, und das heißt halt warten, da ohne H-Termin kein Visum.?, ALB sagt kein Problem (momentan).
    das haben auch Gerichte so entschieden, steht auch in den Allg. Verwaltungsvorschriften zum AufenthG in dieser Form drin.


    OLG sagt Bearbeitungsdauer 1 Monat wenn alle Papiere ok, Nachfragen und antreiben zwecklos, da streng nach Eingang bearbeitet wird.
    manchmal hilft es wenn man eine Kaution beim Standesamt hinterlegt, die für das Befreiungsverfahren ausreichen. Dann muss der Schritt der Kostenfestsetzung und das Warten bis die Gerichtsgebühr bezahlt ist, nicht abgewartet werden.


    ( Muß mal lobend erwähnen, die Damen da freundlich und kompetent, tut den Leid nicht schneller zu können, da Personaldecke zu klein, und zum Schluß ein aufmunterndes "Das wird schon", hilft zwar nicht weiter, tut aber der geplagten Seele gut, Danke Frau H.)[/QUOTE]

Seite 4 von 18 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Geplante Eheschließung
    Von Willi im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 112
    Letzter Beitrag: 16.03.12, 17:54
  2. Visum für Eheschließung und Nachzug der Kinder?
    Von johnny_BY im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 18.12.11, 17:30
  3. Dolmetscher für Eheschließung
    Von Rooy im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 18.09.06, 14:01
  4. Eheschließung
    Von alien im Forum Treffpunkt
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.05.04, 20:58
  5. Visum zwecks Eheschließung = Schengenvisum?
    Von alhash im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.06.02, 09:14