Seite 16 von 18 ErsteErste ... 61415161718 LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 160 von 177

Visum zur Eheschließung

Erstellt von Gabriel, 26.05.2009, 01:04 Uhr · 176 Antworten · 21.253 Aufrufe

  1. #151
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    Die Botschaft leitet nur noch legalisierte Urkunden weiter- was die ALB möchte ist egal.
    Auch mit EFZ/Konsularbescheinigung und nicht in Bang Rak geheiratet muss man für die Legalisierung Zeit einplanen.

    Wer gute Kontakte zum Amphoe hat kann sich mitteilen lassen wann die Bestätigung an die Botschaft geschickt wurde und dann 3 Tage später da nachfragen. Hilft.

  2.  
    Anzeige
  3. #152
    cln
    Avatar von cln

    Registriert seit
    19.02.2010
    Beiträge
    9
    So wie ich das sehe führt and er Legalisation der Thai Unterlagen durch die Botschaft kein Weg vorbei, egal wie man es anstellt...

    die Website der Botschaft sagt 6-8 Wochen für die Legalisation ....

    Heirat in THAI // für EFZ verlang mein Standesamt alle Dokumente mit Legalisation der Botschaft. ( 6-8 Wochen nachdem Einreichen der Papiere der Botschaft + Versand nach Deutschland / Bearbeitung beim Standesamt&OLG? = ~12 Wochen ?)

    Heirat in Deutschland // Legalisation der Papiere 6-8 Wochen + Visaprozess ~~12wochen++ ??

    help:
    ---> wie war das nochmal mit heirat in DK :>?

  4. #153
    Avatar von Doby

    Registriert seit
    22.12.2011
    Beiträge
    531
    Zitat Zitat von cln Beitrag anzeigen
    Um in Bang Rak zu heiraten, brauchen wir bzw ich doch aber ein EFZ bzw Konsularbescheinigung. ?!
    Genau. dann hast du aber das Problem, das du diese 8 Wochen vorher bruchst, um alle Papiere zu besorgen.

    Bei mir hat es auch keine 8 Wochen gedauert, bis die Urkunde legalisiert war sondern inkl. Versand nach D 5 Wochen.

  5. #154
    Avatar von Tschaelly

    Registriert seit
    10.05.2013
    Beiträge
    9
    Ist es moeglich nur die Kopie von dem Eheschliessungstermin beim Visumantrag abzugeben und die Verpflichtungserklaerung von meinem Verlobten, er hat sie mir per E-Mail geschickt da es per Post zu kurzfristig waere, weil er die Verpflichtungseraklerung erst heute machen konnte und ich den Termin zum Visumantrag am 21.08 habe, er schickt es mir vorsichtshalber nochmal per Expressversand, bin mir nicht sicher ob die Papiere dann rechtzeitig ankommen werden. Wie lange wuerde die Bearbeitungsdauer fuer das Visum dauern?

  6. #155
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.962
    Die Kopie per Mail reicht aus, die Verplichtungserklärung ist nicht notwendig, da sie alleine keinen Wert hat, die Zustimmung der Ausländerbehörde ist für das Visum wichtig, ist diese erteilt, ist sie im System eingetragen und von der Botschaft abrufbar.

    So war es jedenfalls bei mir.

  7. #156
    Avatar von Tschaelly

    Registriert seit
    10.05.2013
    Beiträge
    9
    Also die Auslaenderbehoerde weiss dass die Verpflichtungserklaerung fuer die Eheschliessung ist, waere das nicht eine Art Zustimmung, schliesslich muessen sie sowas doch dann zusaetzlich eintragen, oder etwa nicht?

  8. #157
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.286
    Nein, so einfach ist das nicht, aber eine interessante Idee .

    Die VE wird in einer separaten Abteilung der AB bearbeitet und dient nur dazu, eine Lücke zu schließen, nämlich dass sich die Dame auch so einen Trip nach DE leisten kann. Ihr seid ja noch nicht verheiratet und sie muss auch nicht mit dem Visum. Damit ist lediglich 1 Kriterium erfüllt. Die haben auch keinerlei Zugriff auf den Visumantrag.

  9. #158
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    Verpflichtungserklärung wird nur im Original akzeptiert- möglich das eine von der ALB direkt übermittelte Kopie akzeptiert wird, denn in BKK wird ja auch nur eine Kopie gemacht- das Original muss dann bei der Einreise mitgeführt werden- kann kontrolliert werden.

  10. #159
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Bei der Antragstellung fuer ein D-Visum zum Zwecke der Eheschliessung wird eine Verpflichtungserklaerung nicht von der Botschaft eingefordert, doch kann diese in Kopie zusaetzlich zu

    - Passkopie antragstellende Person
    - Bescheinigung ueber die Anmeldung der Eheschliessung
    - Kopie des Passes der Verlobten
    - Kopie Nachweis A1-Sprachpruefungszertifikat (plus Vorlage des Originals)

    mit einreichen. Die Vorlage des Originals bei Visumantragsstellung ist erfahrungsgemaess nicht erforderlich.

    Durch zusaetzliche freiwillige Beibringung dieses Zusatzdokuments koennte moeglicherweise das Zustimmungsverfahren durch die deutsche AB beschleunigt werden.

  11. #160
    Avatar von Tschaelly

    Registriert seit
    10.05.2013
    Beiträge
    9
    Visumantrag erledigt, bin nur etwas skeptisch weil ich noch ein Formular ausfuellen musste mit der Ueberschrift "Befragung zur Eheschliessung/Familienzusammenfuehrung", weil ich mit Sichertheit sagen kann dass die anderen das nicht ausfuellen mussten, nur weil ich mal in Deutschland gelebt habe und die Beamtin etwas misstrauisch geguckt hat und mir Fragen gestellt hat wie lange ich in Deutschland gelebt habe und seit wann. Wie wahrscheinlich ist es dass es zu einer weiteren Befragung kommt, mein Verlobter ist ausserdem nicht mal deutscher Staatsbuerger.

Ähnliche Themen

  1. Geplante Eheschließung
    Von Willi im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 112
    Letzter Beitrag: 16.03.12, 17:54
  2. Visum für Eheschließung und Nachzug der Kinder?
    Von johnny_BY im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 18.12.11, 17:30
  3. Dolmetscher für Eheschließung
    Von Rooy im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 18.09.06, 14:01
  4. Eheschließung
    Von alien im Forum Treffpunkt
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.05.04, 20:58
  5. Visum zwecks Eheschließung = Schengenvisum?
    Von alhash im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.06.02, 09:14