Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Visum für Freundin: wie stehen die Chancen ?

Erstellt von ChangPhutDai, 19.10.2011, 22:13 Uhr · 15 Antworten · 2.979 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von ChangPhutDai

    Registriert seit
    19.10.2011
    Beiträge
    2

    Visum für Freundin: wie stehen die Chancen ?

    Hallo, das ist mein erster Beitrag also seit nachsichtig mit mir ;)
    Also meine Situation:

    • Ich bin ein 28 Jahre alter Deutscher der in Deutschland lebt und arbeitet. Bin noch verheiratet aber getrennt lebend. Habe einen ordentlichen beruf und Gehaltsnachweise.
    • Meine Freundin ist Thai in Thailand:
      • 24 Jahre alt.
      • Kein Uniabschluss
      • Eine 5 jährige Tochter (nicht von mir)
      • Kein Geld
      • Kein Job

    Mich würde interessieren wie die Chancen sind das sie mich mal besuchen kann, und welche Möglichkeiten es gibt. Soweit ich weis gibt es 3 Möglichkeiten:


    1. Au-Pair Visum: Meine Schwester hat einen noch nicht ganz ein Jahr alten Sohn
    2. Sprach Visum: Sie hat noch keinerlei Deutschkenntnisse, wenn ich recht informiert bin braucht sie erst Grundkenntnisee damit das überhaupt möglich ist. Eine Bürgschaft für Sie ist wohl auch notwendig oder ?
    3. Besuchsvisum: Hier muss ich wohl für ihren Aufenthalt bürgen und Sie muss ihre Rückkehrwilligkeit beweisen ? Könnte auch meine Mutter bürgen ? Macht es überhaupt einen Unterschied wer bürgt ? Sie ist Beamte, daher dachte ich vielleicht ist das ein Pluspunkt

    Wo sind meine Chancen denn in meiner Situation am Besten ? Oder gibt es noch andere Möglichkeiten, außer Heirat ?

    Danke schonmal

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.283
    [*]Au-Pair Visum: Meine Schwester hat einen noch nicht ganz ein Jahr alten Sohn

    -> setzt Sprachkenntnisse voraus, da bei diese ja in einer Familie vertieft werden sollen.


    [*]Sprach Visum: Sie hat noch keinerlei Deutschkenntnisse, wenn ich recht informiert bin braucht sie erst Grundkenntnisee damit das überhaupt möglich ist. Eine Bürgschaft für Sie ist wohl auch notwendig oder ?

    -> Ja und Ja.


    [*]Besuchsvisum: Hier muss ich wohl für ihren Aufenthalt bürgen und Sie muss ihre Rückkehrwilligkeit beweisen ?

    -> Ja und Ja.



    Könnte auch meine Mutter bürgen ?

    -> Ja.


    Macht es überhaupt einen Unterschied wer bürgt ?

    -> Nein, sofern die Voraussetzungen erfüllt werden kann jeder bürgen.

  4. #3
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.368
    Ehrliche Antwort aus eigener Erfahrung:

    Null Chance...

    einzige Ausnahme: Heiratsvisum... ob ihr dann heiratet bleibt dahin gestellt... doch dazu benötigt sie den A1... dann habt ihr 3 Monate Zeit

  5. #4
    Avatar von jerry1959

    Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    325
    das können wohl nur die Entscheider in der Visastelle sagen, wenn sie den entsprechenden Antrag sehen.

  6. #5
    Avatar von Hausmeischda

    Registriert seit
    17.07.2011
    Beiträge
    129
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    Ehrliche Antwort aus eigener Erfahrung:

    Null Chance...

    einzige Ausnahme: Heiratsvisum... ob ihr dann heiratet bleibt dahin gestellt... doch dazu benötigt sie den A1... dann habt ihr 3 Monate Zeit


    wieso Null Chance? Laut Deiner Aussage hier in Post 28 sollte das Kind Rückkehrgrund genug sein und somit besteht eine Chance auf das Visum

    Visaangelegenheit: Schengenvisum und buddhistisch verheiratet sein...geht das?


    Tatsache ist, dass keiner von uns hier das zu 100 % sagen kann, da alles Einzelfallentscheidungen sind und auch vieles davon abhängt ob Deine Freundin alle Unterlagen parat hat und es ihr gelingt die Interviewdame zu überzeugen.

  7. #6
    Avatar von ChangPhutDai

    Registriert seit
    19.10.2011
    Beiträge
    2
    Danke schonmal für die Antworten
    Habe noch ein parr Fragen:

    1. Wäre Au Pair eine gute Option wenn sie Grundkenntnisse in Deutsch hat ? Eine Agentur ist hier ja so weit ich weis nicht nötig. Sind Grundkenntnisse ein bestimmtes Zertifikat, oder reicht es das sie in der Botschaft zeigen kann das Sie etwas gelernt hat ?
    2. Wenn ihr erster Visumsantrag abgelehnt wird, gibt es dann überhaupt noch eine realistische zweite Chance? Macht es Sinn dann ein anderes Visum zu probieren - Oder wäre dass ein KO ?
    3. Was machen Visa-Helfer-Dienste in Thailand ? Sind sie sinnvoll oder abzocke ?

  8. #7
    Avatar von jai po

    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    3.060
    Würde mich einmal mit diesem Member kurzschließen

    http://www.nittaya.de/members/tramaico-334/

    Bangkok, Thailand - Deutsche Visum und Visa Hilfe, Service und Dienstleistung der thailaendisch-deutschen Firma Tramaico Co., Ltd.

  9. #8
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    eine Chance besteht immer, wie gross sie ist ist eine andere Frage. Vor kurzem hatten wir ja hier zwei Beispiele, bei denen die Vorauusetzungen ähnlich waren und das Visa erteilt wurde.

    Aupair und Sprache halte ich rein subjektiv für aussichtslos.

    Zum Kind: als alleiniger Rückkehrgrund kein Argument, besonders wenn die bisherigen Lebensumstände zB. Kind bei den Eltern
    hier keine enge Verwurzelung nahelegen. Richard wird es schon machen

  10. #9
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.368
    @ Hauswart

    Warum willst Du jemandem Hoffnungen machen, die i.d.R nicht erfüllt werden. Dass es Ausnahmen gibt, die sich keiner erklären kann, wissen wir.

    Der von mir aufgezeigte Weg dagegen ist 100 % sicher, wenn auch aufwendiger....

    und vor allem: hat sie mal den A1 Test, kann das Heiratsvisum immer wieder neu beantragt werden... ist halt etwas aufwendiger, da die Papiere zum Teil nur 6 Monate gültig sind...

    Niemand kann sich bei diesem gewählten Weg quer stellen. Eine Möglichkeit ist auch, nach der ersten Rückreise ein Besuchervisum zu beantragen, da die Rückkehrwilligkeit bereits gezeigt wurde.

  11. #10
    Avatar von Hausmeischda

    Registriert seit
    17.07.2011
    Beiträge
    129
    @ Socrate

    und warum willst Du jemand die Hoffnung nehmen? Es sind doch sowieso alles Einzelfallentscheidungen und die Botschaft entscheidet bei jedem anders. Es muss halt ein Bild ergeben.

    Erst kürzlich habe ich hier gelesen dass 2 Besuchervisum erteilt wurden wo die Vorraussetzungen gleich mit dem diesem Thread warten.

    Natürlich ist Heirat zu 100 % sicher aber will der Threadstarter dass überhaupt?

    Versteh mich nicht falsch aber ich mag es nur nicht wenn man direkt sagt vergiss es lass es du hast Null Chance...Möglich ist alles man muss nur wissen wie...

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 09.08.11, 22:05
  2. Visum für die Freundin
    Von Marco82 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 29.04.09, 22:37
  3. Grundsatzfragen zum Thema Einreise/Visum für Freundin
    Von olisch im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 17.07.06, 09:11
  4. Visum abgelehnt. schlechte Chancen für 2. Versuch?
    Von Mr.Lof im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 05.07.06, 01:34
  5. Mit ...... stehen B..... länger
    Von papa im Forum Sonstiges
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 15.02.05, 11:26