Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 25

Visum für Deutschland über 90 Tage?

Erstellt von G&N2011, 20.01.2011, 15:08 Uhr · 24 Antworten · 5.417 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von G&N2011

    Registriert seit
    20.01.2011
    Beiträge
    7
    Danke waanjai_2 , aber das wollte oder will ich gar nicht lesen.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Wenn das nationale Visum keine Arebeitserlaubnis enthalten sollte, dann reklamiere sofort bei der Botschaft.
    Die Arbeitserlaubnis wird mit der Aufenthaltsgenehmigung durch die ALB erteilt. Ist lt. ALB so Standart und sollte auch zeitlich kein Problem darstellen. Einreisetag- dann Anmeldung bei der Gemeinde und Antrag bei der ALB stellen. Ein oder 2 Tage später den Aufkleber in den Pass kleben lassen. Zwischendurch noch zum Träger des Intergationskurses fahren- Einstufungstest machen und den Berechtigungschein der ALB abgeben.

  4. #13
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    michael59 Wenn es so gehandhabt wird wie du beschreibst, so wird es falsch gehandhabt. Denn die Arbeitserlaubnis folgt den Richtlinien für den zu erteilenden Aufenthaltstitel. Zumindest müsste es so gemacht werden, wenn die Nachziehende bereits mit dem Deutschen verheiratet ist. Seit wann sagt eine ALB immer das Richtige? Wer sagt, dass du dann nach 2 Tagen die AE bekommst?

    Lies doch einfach was unter 6.4.5 der Verwaltungsvorschriften steht.

  5. #14
    Avatar von noritom

    Registriert seit
    15.02.2010
    Beiträge
    1.705
    Mal noch kurz zurück zur "Verpflichtung", den 600 (645) Stunden Integrationsunterricht abzulegen. Auch das ist eine "Kann-Bestimmung". Ich hatte und habe einen guten Draht zur AB. Bei meiner Frau wurde auf eine Verpflichtung, den Integrationskurs zu machen, verzichtet. Meine Frau bekam einen Drei-Jahres-Titel, natürlich mit Arbeitserlaubnis.

  6. #15
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    noritom

    § 44a Verpflichtung zur Teilnahme an einem Integrationskurs

    (1) Ein Ausländer ist zur Teilnahme an einem Integrationskurs verpflichtet, wenn

    er nach § 44 einen Anspruch auf Teilnahme hat und
    sich nicht zumindest auf einfache Art in deutscher Sprache verständigen kann oder
    zum Zeitpunkt der Erteilung eines Aufenthaltstitels nach § 23 Abs. 2, § 28 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 oder § 30 nicht über ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache verfügt oder


    gibt zwar ein paar Ausnahmen aber die müssten dann schon geklärt werden.

  7. #16
    Avatar von noritom

    Registriert seit
    15.02.2010
    Beiträge
    1.705
    @franky_23, ja, genau so ist es!!!!!!!! Meine AB hatte wohl den Eindruck (dafür habe ich schon gesorgt), dass eine Verpflichtung nicht notwendig ist. Hatte vor ein paar Minuten noch mal das Formular in den Händen. Das Kreuzchen wurde bei "freiwillig" gesetzt!!!!!!!!!! Natürlich wird meine Frau den Kurs besuchen (Start am 14. Februar). Wo komme ich sonst für solch ein überschaubares Budget an einen Sprachkurs ??? Aber wie du als "alter Hase und Kenner der Materie" ja weist, es kommt immer darauf an, wie man mit Menschen, Botschaften, Behörden.......etc umgeht. Also, ich habe die Ausnahme geklärt !!!!!

  8. #17
    Avatar von Philip

    Registriert seit
    11.01.2009
    Beiträge
    696
    Auch hier nochmals zur Info:

    Es gibt keine gesonderte Arbeitserlaubnis mehr. Die AE berechtigt zur Aufnahme jeglicher Taetigkeit.

    Nicht jede Auslaenderbehoerde verlangt zwingend den Besuch eines Integrationskurses.
    Zumal nicht jeder AB bekannt ist, wo und wann diese Kurse stattfinden und wer diese Kurse anbietet.

  9. #18
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.492
    Zitat Zitat von Philip Beitrag anzeigen
    Zumal nicht jeder AB bekannt ist, wo und wann diese Kurse stattfinden und wer diese Kurse anbietet.
    Das ist ja auch nicht Sache der Ausländerbehörde, sonders des Einwanderers sich um einen Kurs zu kümmern.

  10. #19
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Aber im Gesetz steht, dass der Staat ein Mindestmaß an Angeboten unterbreitet!

  11. #20
    Avatar von Hitori

    Registriert seit
    18.09.2010
    Beiträge
    595
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Aber im Gesetz steht, dass der Staat ein Mindestmaß an Angeboten unterbreitet!
    Wenn ich dass richtig mitbekommen habe, wurde in NRW in den letzten Jahren das Mindestmaß vermindert...

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 60 Tage Visum
    Von andrusch im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.01.09, 20:47
  2. 60 tage visum
    Von fastburner im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.01.05, 22:21
  3. Visum über 90 Tage
    Von Flash im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.01.05, 14:53
  4. Probleme bei 90 Tage Visum
    Von Micha_S im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 07.09.03, 11:53
  5. Visum über 90 Tage
    Von seven im Forum Treffpunkt
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 15.12.02, 22:27