Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Visa kein Problem...

Erstellt von joerg, 05.11.2009, 22:17 Uhr · 11 Antworten · 3.037 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von joerg

    Registriert seit
    08.05.2004
    Beiträge
    162

    Visa kein Problem...

    Also nachdem mir Kollege "Pustebacke" sagte das die meisten es nicht wissen wie man einfach an ein Visa kommt und es sehr interesant sein könnte für einige...

    also am einfachsten ist es wenn SIE schwanger in Thailand ist/wird , das Kind in Thailand geboren wird, Vaterschaft anerkannt wird auf der deutschen Botschaft , damit ist das Kind Deutscher , dann ein Visa beantragen auf Familienzusammenführung , das wär´s...

    Das Visa MUß genehmigt werden...ich war dann so ca. 4 Jahre in Deutschland nicht mit Ihr verheiratet ( haben aber in Deutschland zusammen gelebt ) und das Visa wurde immer verlängert...naja irgandwann habe ich dann geheiratet , aber ohne Zwang...

    man sollte sich natürlich auch über die evtl. Folgen im klaren sein...z.B. UNTERHALT

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Tschaang-Frank

    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    4.213

    Re: Visa kein Problem...

    also am einfachsten ist es wenn SIE schwanger in Thailand ist/wird
    So einfach kann das Leben sein werde meinem Schwager naechsten Monat drueben erklaeren wie ich meine Schwaegerin zu nem Besuch hier nach D am einfachsten rueberbekomme

  4. #3
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Visa kein Problem...

    Zitat Zitat von Tschaang-Frank",p="792742
    werde meinem Schwager naechsten Monat drueben erklaeren wie ich meine Schwaegerin zu nem Besuch hier nach D am einfachsten rueberbekomme
    Aber denke dran: du musst das Kind ja nicht selber zeugen, nur die Vaterschaft anerkennen.

    Ich dachte, das Kind müsste zuerst mit dem "Vater" nach Deutschland, bevor die Mutter nachkommen darf. Aber wenn es so geht, wäre das in der Tat eine gute Lösung.

    Ich hoffe, der deutsche Staat meint nicht irgendwann, auch das Kind könne weit entfernt von seiner Mutter leben.
    Ich trau ihm da alles zu.
    Also besser beeilen, falls man noch ein Kind in die Welt setzen muss.

  5. #4
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Visa kein Problem...

    Bin mal gespannt wann die lieben Gesetzgeber für diese Fälle auch eine Lösing finden,so ein Visa zu verweigern.

    Können ja dann einen Staatsvormund füe das Kind einsetzen,dann hat Thai Mutter kein Betreuungsrecht für das Kind und somit kein Visagrund.

    PS.Was mir in D auffällt,Ausländer haben oft ein Baby ,aber Deutsche laufen lieber mit Hunden rum

  6. #5
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Visa kein Problem...

    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai",p="792816
    ... Was mir in D auffällt,Ausländer haben oft ein Baby ,aber Deutsche laufen lieber mit Hunden rum ...
    Klar.
    Wo sich in unserer Gesellschaft doch "alles rechnen muss".
    Eine überschaubare Steuer ( == kalkulierbare Kosten).
    Kein Schulzwang ( == Ferienzwang).
    (Fr)Essen mit reduziertem Mwst-Satz.
    Einfachere Wohnungssuche.
    Bei Nichtbedarf ist so ein Tier auch mal schnell ohne Diskussion einzuschläfern und ohne strafrechtliche Relevanz.
    Ein angesagteres Tier ist dann schnell gefunden.

    Alles in allem also ein viel bequemeres Leben.
    Für die eigene Rente kommen dann eben die Kinder der Migranten auf - vielleicht.

    Die Mitnahmebestimmungen für Tiere sind auch nicht so willkürlich wie bei einem Visa - womit wir wieder beim Thema wären

  7. #6
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Visa kein Problem...

    Also fuer jede laengere Kennenlern-Phase (etwas was andere Laender mit einem sog. Verlobten-Visum, fiancee visa ermoeglichen) braucht der Deutsche nur eine Vaterschaftsanerkennung. Sonst nix.
    Jetzt wurde ja schon darauf aufmerksam gemacht, dass dies gar schon fuer das ungeborene Deutsche Kind gilt.
    Deshalb ergibt sich die Frage: Gilt dies nicht auch fuer einen Schwangerschafts-Verdacht?
    Und wird das Visum fuer die Personenfuersorge wirklich nicht weiter verlaengert, wenn sich in D die Schwangerschaft als Ente herausstellt? Wenn man auf dem Amt hoch und heilig verspricht, das auszubuegeln?

  8. #7
    Avatar von Roah

    Registriert seit
    14.06.2006
    Beiträge
    844

    Re: Visa kein Problem...

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="792835
    Also fuer jede laengere Kennenlern-Phase (etwas was andere Laender mit einem sog. Verlobten-Visum, fiancee visa ermoeglichen) braucht der Deutsche nur eine Vaterschaftsanerkennung. Sonst nix.
    Jetzt wurde ja schon darauf aufmerksam gemacht, dass dies gar schon fuer das ungeborene Deutsche Kind gilt.
    Deshalb ergibt sich die Frage: Gilt dies nicht auch fuer einen Schwangerschafts-Verdacht?
    Und wird das Visum fuer die Personenfuersorge wirklich nicht weiter verlaengert, wenn sich in D die Schwangerschaft als Ente herausstellt? Wenn man auf dem Amt hoch und heilig verspricht, das auszubuegeln?
    Es müßte schon für den Schwangerschaftsverdacht gelten - daher eigentlich immer - da eine Frau ja immer im Verdacht steht schwanger zu werden .. oder zu sein ... eventuell..

  9. #8
    Avatar von joerg

    Registriert seit
    08.05.2004
    Beiträge
    162

    Re: Visa kein Problem...

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="792835
    Jetzt wurde ja schon darauf aufmerksam gemacht, dass dies gar schon fuer das ungeborene Deutsche Kind gilt.
    blödsinn...geh mal hin zu einer Behörde und frage nach einen Pass für´s ungeborere...

    und auch gibt es nur eine Geburtsurkunde ( es gibt auch keine vorläufige Geburtsurkunde für ein ungeborenes Kind ) für geborene Kinder und die ist immer vorraussetzung für einen Pass...

  10. #9
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Visa kein Problem...

    Daraus resultiert dann als neue Geschaeftsidee:
    Ein bebilderter Farb-Katalog mit schwangeren, unverheirateten thail. Frauen.
    Die Vaterschaftsanerkennung gegenueber der Deutschen Botschaft erwaehnt im Bezug die Katalog-Nummer.

    Endlich wieder ein geruhsames Kennenlernen in D. :-)



    Zitat Zitat von joerg",p="792847
    und auch gibt es nur eine Geburtsurkunde ( es gibt auch keine vorläufige Geburtsurkunde für ein ungeborenes Kind ) für geborene Kinder und die ist immer vorraussetzung für einen Pass...
    Das Kind reist doch noch in der Mutter nach D. Braucht keinen Pass noch Urkunde fuer die noch nicht stattgefundene Geburt

  11. #10
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Visa kein Problem...

    Zitat Zitat von joerg",p="792740
    Also nachdem mir Kollege "Pustebacke" sagte das die meisten es nicht wissen wie man einfach an ein Visa kommt und es sehr interesant sein könnte für einige...

    also am einfachsten ist es wenn SIE schwanger in Thailand ist/wird , das Kind in Thailand geboren wird, Vaterschaft anerkannt wird auf der deutschen Botschaft , damit ist das Kind Deutscher , dann ein Visa beantragen auf Familienzusammenführung , das wär´s...

    Das Visa MUß genehmigt werden...ich war dann so ca. 4 Jahre in Deutschland nicht mit Ihr verheiratet ( haben aber in Deutschland zusammen gelebt ) und das Visa wurde immer verlängert...naja irgandwann habe ich dann geheiratet , aber ohne Zwang...

    man sollte sich natürlich auch über die evtl. Folgen im klaren sein...z.B. UNTERHALT
    das ist doch ein alter Hut, den (fast) jeder halbwegs Intelligente kennt

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 3 monatsticket und kein visa
    Von MenM im Forum Touristik
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 16.03.11, 04:03
  2. Problem mit Visa
    Von same im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 22.04.07, 15:28
  3. Visa Problem
    Von Mehran im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 09.10.05, 09:49
  4. Kein Problem aber vielleicht eine Optimierung
    Von Pustebacke im Forum Computer-Board
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 30.03.05, 20:38
  5. "Ohne" im .... kein Problem?
    Von Torsten im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 124
    Letzter Beitrag: 30.12.01, 16:03