Seite 8 von 11 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 109

Visa + Behördenwillkür der Embassy

Erstellt von nicknoi, 20.04.2005, 23:52 Uhr · 108 Antworten · 7.994 Aufrufe

  1. #71
    mrhuber
    Avatar von mrhuber

    Re: Visa + Behördenwillkür der Embassy

    @magnum

    mit @wingman hast Du Dir wohl das ungeeignetste Beispiel ausgesucht. Wenn Du schon andere Leute anprangerst, solltest Du vorher richtig lesen. Außerdem ist dieses Forum wenig dazu geeignet, andere hier schlecht zu machen.

    Du kannst Deine Meinung haben, aber laß andere Mitglieder aus dem Spiel.

    Karlheinz

  2.  
    Anzeige
  3. #72
    Avatar von Johann

    Registriert seit
    09.04.2005
    Beiträge
    413

    Re: Visa + Behördenwillkür der Embassy

    @alhash,

    magnunm guido, hat doch nur Folgendes geschrieben

    Geht doch mal durch die .......e in Deutschland, beispielweise die Laufhäuser in Hannover. Was da an Thai Damen arbeitet. Wie sind die denn alle hier her gekommen?!
    womit er garnicht so Unrecht hat! Wieso Dein Post gegenüber einem Neuling so hart ausfällt, kann ich nicht nachvollziehen und diese Antwort

    Zitat Zitat von alhash
    ...Hast Du denn alle .......e in Deutschland bzw. Hannover besucht. Deine Aussage suggeriert, daß die meisten Thaifrauen in .......en arbeiten.......
    ist schlichtweg eine Interpretation von Dir und eine Unterstellung. Hätte dies ein Anderer gemacht, wäre wohl eine Verwarnung fällig gewesen. Jedenfalls ist das von Dir suggerierte in seinem Text nicht zu lesen, den da steht etwas völlig Anderes.

    Ich kenen ihn nicht und weiß nicht inwieweit er sich im Milieu auskennt. Das ist auch für mich nicht wichtig. Aber ich kenne mich aus und das ist vielen Member hier bekannt. Und es gibt ganz schön viele "Damen" aus TH, die in D der Prostitution nachgehen und es sind nicht nur eine Handvoll.

    Und sie sind nicht nur in Laufhäusern, wobei es heute auch in Großstädten heute Laufhäuser gibt, die nur mit thail. Personal besetzt sind, zu finden, sondern in Bars, Clubs und Appartments, einige bieten ihre Dienst auch in den eigenen Räumen, bei Abwesenheit des Ehemannes (in manchen Fällen sogar ohne dessen Wissen) an. Es sind einige Tausend im Bundesgebiet die dies tun. Es gibt heute keine Stadt im Bundesgebiet wo sie nicht zu finden währen. Dies ist einfach Realität! Davor sollte man nicht die Augen verschließen. Und nur die Allerwenigsten werden dazu genötigt oder gezwungen. Es gibt eine Menge die kommen ausschließlich zu diesem Zweck in das "gelobte Land".

    So wie ich es sehe hat der Member nur versucht, die Gründe für die nun härtere Gangart bei der Visapraxis darzulegen. Und dies ist mit Sicherheit einer davon und zwar ein ganz Gewichtiger.

    Und sowetwas sollte in einem Forum, dessen Hauptthema TH ist, auch offen dargestellt werden dürfen. Blauäugigkeit die manchmal schon fast an Dummheit grenzt, erleben wir hier und in anderen Foren wahrlich genug.

    Johann

  4. #73
    Avatar von Armin

    Registriert seit
    13.10.2001
    Beiträge
    1.415

    Re: Visa + Behördenwillkür der Embassy

    Ich habe diesen Thread zufällig gelesen und kann dazu auch etwas einbringen, da ich vorigen Monat erst dort war.

    Mit dem Fachpersonal bin ich immer bestens klar gekommen. Sie waren immer freundlich und hilfsbereit.
    Mit dem übrigen Personal sieht das etwas anders aus. Thai-Personal ok, doch sollten sie deutsch oder klares Englisch sprechen. Sie sollten auch nicht deutsche Organisation mit Thai-Mentalität erledigen.
    Ok, die Botschaft wird wieder mal umgebaut und da lassen dich bestimmte organisatorische Schwierigkeiten nicht vermeiden.

    Mein Beispiel: Ich brauchte eine Bestätigung meiner Staatsangehörigkeit - einen Stempel auf der Fotokopie meines Reisepasses. Also kein großer Akt.
    Ich kam mit dem Nachtzug nach Bangkok und, weil kurz vor Songkran, konnte ich den Zug nicht auswählen, jedoch ein Rückticket für den Abend. Ich kam also verspätet in BKK an und erreichte die Botschaft erst gegen 10 Uhr. Wegen Umbau müssen die Leute auf dem Bürgesteig warten. Vor mir über 200 Personen. Weil nichts voranging bin ich zum Eingang und sah dass innen auch schon viele Leute standen. Einer erklärte mir, dass immer nur Kontingente eingelassen werden. Ich versuchte zwei Angestellten zu erklären, dass ich kein Visum bräuchte, sondern von der Konsularabteilung einen Stempel. War nichts zu machen. Entweder haben sie mich nicht verstanden, oder sie wollten nicht. Als der Eine dem Anderen dann erzählte: Farang nie chai roon (der Ausländer hier ist hitzig), da war ich wirklich wütend und hatte eine geballte Faust in der Hosentasche. Habe mich aber brav wieder hinten angestellt.
    Immer wieder kamen schluchtzende Frauen aus der Botschaft.
    Um 11 Uhr erklärte dann ein Angestellter dass heute keine Visa mehr beantragt werden können, diese Leute müßten morgen wieder kommen. Ich fragte mich allerdings auch, ob Halb Thailand auswandern wolle.

    Die Warteschlange lichtete sich, doch dauerte es noch eine ganze Weile, bis ich reingelassen wurde. Ich bekam langsam Sorgen, dass ich mein Zugticket vergessen könne. An dem Pult, wo die Laufnummern ausgegeben wurden saß keiner mehr und ich ging direkt zu Konsularabteilung. Ein ausnahmsweise freundlicher Thai erklärte mir, dass ich diesen Laufzettel benötige. Ich also wieder zurück, da war immer noch keiner, ich mir also so'ne Tasche genommen und auf nen kleinen Zettel "Identitätsbescheinigung" raufgeschrieben und wieder ab. Danach wurde ich, trotz noch vieler Wartenden, recht schnell aufgerufen und zügig und freundlich abgefertigt.

    An diejenigen, die sich über die Bearbeitung der Visaanträge beschweren:
    Je klarer die Richtlinien und Gesetze, desto konsequenter werden sie unterlaufen oder ausgehöhlt.
    All den Verliebten, die schnell ihre Geliebte in D. haben wollen kann ich nur sagen, übt Geduld. Die Thailändischen Behördenmühlen mahlen um ein vielfaches langsamer und undurchsichtiger.

    Gruß Armin

  5. #74
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Visa + Behördenwillkür der Embassy

    Zitat Zitat von Johann",p="245007
    [...] Hätte dies ein Anderer gemacht, wäre wohl eine Verwarnung fällig gewesen. Jedenfalls ist das von Dir suggerierte in seinem Text nicht zu lesen, den da steht etwas völlig Anderes....
    Ich glaube nicht, dass, hätte ein anderer diese Aussage gemacht, eine Verwarnung fällig gewesen wäre, nicht nur nicht von mir. Daß Du die Posts anderer Member allerdings sehr sorgfältig liest, ist durchaus lobenswert.

    Daß er sich gerade wingman herausgegriffen hat, verstehe ich allerdings auch nicht, da dieser mir keiner von denen zu sein scheint, die heute eine hier und morgen eine andere da

    Daß Visa-Missbrauch selbst bei der derzeitigen restriktiven Praxis letztendlich nicht ausgeschlossen werden kann, daß dieser vorher in der Tat massenhaft betrieben worden ist, um das zu registrieren, muss man nicht unbedingt in die Städte fahren, davon ist selbst mein beschauliches Heinsberg nicht verschont.
    Bei der Gelegenheit möchte ich auch noch mal fest halten, daß Visa-Missbrauch nicht unbedingt im Zusammenhang mit Prostitution stehen muss; Ihr macht Euch keine Vorstellung davon, wieviele Kinder der thail. Ehefrauen in meinem näheren Umfeld nach hier geholt werden, da wird getrickst mit Einkommensnachweisen und ganz offen über die zusätzliche Einnahmequelle durch Kindergeld und dem Unterhaltsgeld bei Kindern bis zu 12 Jahren gesprochen.
    Da kommen monatlich ein paar Euro zusammen...

    Doch das nur am Rande, man darf auch nicht vergessen, daß die derzeitige sehr eingeschränkte Vergabepraxis auch als Kollateralschaden der derzeitigen Ausschuss-Diskussion zu sehen ist.

  6. #75
    magnum guido
    Avatar von magnum guido

    Re: Visa + Behördenwillkür der Embassy

    Zitat Zitat von alhash",p="244982
    ich finde deine sichtweise ein wenig einseitig.
    ein wenig? Finde sie sehr einseitig. Hast Du denn alle .......e in Deutschland bzw. Hannover besucht. Deine Aussage suggeriert, daß die meisten Thaifrauen in .......en arbeiten.

    Und die Postings von Wingman würde ich an Deiner Stelle etwas aufmerksamer lesen, bevor Du ihm ex und hopp vorwirfst.

    Du fängst ja schon gut an hier

    AlHash

    Nein, ich kennen natürlich nicht alle .......e in Deutschland. Aber eine ganze Menge. Und es ist nunmal Realität, dass in den allermeisten .......en auch Thai-Damen arbeiten. An diesem Punkt will ich mich mal als "....-Gänger" outen, auch wenn ich in den letzten Jahren ruhiger geworden bin.

    Ich bin ein Neuling was das Forum betrifft, obwohl ich schon eine ganze Zeit einfach nur still mitlese. In Thailand war ich in den letzten zehn Jahre mehr als 25 mal und zwar nicht nur in Pattaya oder anderen Touristenorten, sondern auch recht häufig in der Provinz.

    Durch meine thailändische Ehefrau kenne ich auch die Szene in Deutschland recht gut. Manche Thai-Deutsche Ehen sind glücklich und funktioniere, manche nicht. Manche Ehefrauen tanzen ihrem Partner auf der Nase herum und manche nicht. Die überwiegende Mehrheit hat hier einen seriösen Lebensstil und geht natürlich nicht einer Tätigkeit im horizontalen Gewerbe nach. Pauschalieren wollte ich mit o.a. Posting sicher nicht so wie es rübergekommen ist.

    Und Wingman kenne ich wahrscheinlich besser hier als die meisten anderen, auch wenn ich "neu" bin.

  7. #76
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Visa + Behördenwillkür der Embassy

    @magnum guide,
    well, ich sehe einmal über deine Aussage einfach hinweg, solltest künftig die Treads sorgfältiger lesen . Stimmt ich habe die Verpflichtungserklärung gegeben, das Geld zu ihr geschickt, Freunde haben sie zur Botschaft in BKK begleitet. 3 x von Khonsawan nach BKK musste sie fahren um zu erfahren das ihr Visumantrag abgelehnt worden ist. Bis dahin waren ersteinmal etwa 300,- Euro von mir verbrannt, für nichts als Schikane und Willkür . Niemand lädt eine Thai zu sich ein, wenn nicht schon eine ernsthafte Absicht dahinter steht. Ist dies bereits ein Negativer Grund für die Botschaft? Ich kann ja auch eine Afrikanerin oder Japanerin heiraten, ist ja wurscht. Der Botschafter in BKK ist glaube ich sogar mit einer Japanerin verheiratet, also müsste er uns am besten verstehen, sollte man meinen . Ein Herz für deutsche die ihr Herz an Asiatinnen verloren haben . Leider schaut die Praxis eher anders aus . So drehen wir nun einfach die Reiserichtung um, ich lebe also unter einfachsten Bedingungen im Isaan und bin mir sicher es wird mir trotzdem sehr gefallen.
    Stimmt schon, ich fliege das erste mal nach Thailand, werde mich aber sehr hüten jeder Thaifrau zu unterstellen das sie bei einem drei Monate langen Aufenthalt hier dem horizontalen Gewerbe nachgeht. Ich bezeichne das einfach einmal als Schwachsinn, sorry. Die Fälle mag es geben, nicht nur bei den Thais.
    Hier geht es aber um etwas anderes, es geht um die verbriefte Reisefreiheit in Deutschland. Ein Australier, Neuseeländer etc. wird diese Probleme niemals haben. Meine Tante aus Australien ist gerade hier zu Besuch, no Problem, kein Mensch hat gefragt ob sie genug Dollar dabei hätte. Und da sind wir schon bei dem Grundübel, Gleichheitsprinzip? Auf dem Papier, sind wir auf dem Weg zum Bananenstaat? Sorry, in Thailand gibt es auch Bananen, nur können wir dort problemlos einreisen. Kommt dort einer auf die Idee, die deutschen Frauen gehen dem horizontalen Gewerbe nach? Well, davon abgesehen das die deutschen Frauen dort kaum konkurrenzfähig wären ;-D .
    Diese ganze Visavergabepraxis ist schieflastig und bedarf dringend einheitlicher nchvollziehbarer Regeln ohne Gummiparagraphen. Erst dann kann man vom Gleichbehandlung reden. Das hier ist Vergabepraxis ala Stasimethode. Vor allem das sogenannte Interview ist das letzte und schaut der Thai schon unter die Bekleidung. Peinlicher geht nimmer, armes Deutschland. War die ....... früher nicht ähnlich?

    Wingman

  8. #77
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Visa + Behördenwillkür der Embassy

    Zitat Zitat von wingman",p="245026
    [...] War die ....... früher nicht ähnlich?
    Nein, die hat den Leuten die Kleider vom Leib gerissen, und viele sind aus der Botschaft nicht mehr lebend raus gekommen.
    Also, der Vergleich war nix, 6 - setzen !

    Ich verstehe allerdings sehr gut, dass Du sauer bist. Wie ich oben schon andeutete: Das Verhalten der Botschaft resultiert zu einem grossen Teil aus dem ´Missbrauch´, den nur diejenigen, die aufrichtig mit hehren Absichten eine Beziehung eingehen wollen, oder einfach nur aus touristischen Gründen jemanden einladen, nicht zu Gesicht bekommen.

  9. #78
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Visa + Behördenwillkür der Embassy

    @magnum guido,
    interessant ist das schon, ich kenne niemanden aus Northeim.
    Vorrausgesetzt, deine seine spärlichen Angaben in deinem Profil sind korrekt.

    Wingman

  10. #79
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Visa + Behördenwillkür der Embassy

    @Kali,
    nix für ungut, die ....... war wohl fehl am Platz, nehme die 6 zur Kenntnis . Das war wohl ein wenig der Frust, sorry.

    Wingman

  11. #80
    magnum guido
    Avatar von magnum guido

    Re: Visa + Behördenwillkür der Embassy

    @Wingman

    Da wird eine Thai aus dem Isaan oder von wo auch immer für drei Monate von jemanden aus Deutschland für einen dreimonatigen Besuch eingeladen, ohne dass sie den Einlader persönlich kennt.

    Sorry Peter, aber das stinkt für die Botschaft doch zum Himmel! Das in einem solchen Fall an der Rückkehrwilligkeit gezweifelt wird, kann man sich doch an fünf Fingern abzählen.

    Ich bin sehr, sehr sicher, dass wenn in Thailand jemand für einen Urlaub zwei oder drei Wochen nach Deutschland reisen möchte, das Visum mit ziemlicher Sicherheit ausgestellt wird.

    Auch sieht es wahrscheinlich sehr viel anders aus, wenn Du mit auf die Botschaft gehst und ehrlich und offen über mit der Botschaftsangestellte sprichst.

    Aber eine dreimonatiger Urlaub in Deutschland für eine Thai bei jemanden den sie gar nicht kennt, ist für die Botschaft mehr als fragwürdig. Fahr mal hin und schau Dir die teilweise sehr ärmlichen Verhältnisse dort an.

Seite 8 von 11 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wedding Visa vs. Family Visa
    Von hucher im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.04.12, 07:30
  2. Visa gegen Bezahlung - Star Visa Service
    Von Dhien im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 04.02.09, 19:43
  3. Schengen- Visa / Visa bis 90 Tag
    Von Korat993 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.02.09, 01:36
  4. Thaivisa "letter from embassy"
    Von Kieler im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.09.08, 10:08
  5. Imigrant Status/ Imigrant Visa / Resident Visa
    Von tantrapan im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.04.03, 09:02