Seite 6 von 11 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 109

Visa + Behördenwillkür der Embassy

Erstellt von nicknoi, 20.04.2005, 23:52 Uhr · 108 Antworten · 8.030 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von Shiai

    Registriert seit
    11.10.2001
    Beiträge
    403

    Re: Visa + Behördenwillkür der Embassy

    Zitat Zitat von dulidirk",p="241576
    Und wie ist es mit der von J.F. vor kurzem erst wieder gelobten Politk der Reisefreiheit für Ausländer nach D?
    Gruß dulidirk
    Die gilt nur für muslimische Terroristen und osteuropäische Mafiosi

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Schulkind
    Avatar von Schulkind

    Re: Visa + Behördenwillkür der Embassy

    Zitat Zitat von dulidirk",p="241576

    @ Schulkind

    Frage : Hat Deine Freundin 90 Tage Urlaub am Stück ?
    Das alles hat sie auch schriftlich von ihrer Tante, die natürlich auch gleizeitig ihre Chefin ist.

    Ich würde am Anfang einen Antrag mit maximal 4 Wochen beantragen, da ist die normale Grösse. Denn mehr Urlaub hat in TH niemand.
    Du siehst also, es gibt doch tatsächlich Menschen in Th die mehr als die von dir behaupteten 4 Wochen Urlaub haben.
    Und den Nachweis für eine Arbeitsstelle kann sie auch erbringen, ihre Tante bestätigt es schriftlich.
    Nun ist es so, daß sie das Visum noch nicht beantragt hat, sondern sich auf dem Deutschen Konsulat nur informiert hat, auf Anraten des Deutschen Konsuls selbst.

    Aber jetzt mal auf deine von dir erwähnten 2000€ Barvermögen minimum zu kommen. Was denkst Du, wie hoch ist die Prozentzahl der Ausländer die nach D mit einem Touristenvisum einreisen, die so eine Summe wirklich vorweisen können (Beleg der heimischen Bank vor Ort)?

    sorry, komme erst jetzt dazu für eine Antwort.

    Ist ja schön wenn Deine Freundin so eine lange Urlaubszeit hat, nach einer langen Sesion soll ihr das auch vergönnt sein. Und wieder bestätigt sich die Ausnahme von der Norm.

    Dann kann ich ihr nur wünschen das die Deutschen auch das Verständnis mitbringen, a - für lange Urlaubszeit und b - das sie eine Bestätigung nicht als Gefälligung ansehen. Bei Verwandten wird schon mal genauer geschaut.

    Da hat der deutsche Konsul einen grossen Gefallen getan, denn die Auflagen werden immer höher. Wahrscheinlich hat er die Problematik der Verwandtenbindung erkannt und deswegen zu einer Voranfrage geraten.

    Was ich denke, mit welchen Voraussetzungen jemand ein Visum bekommt, ist mir persönlich nicht wichtig, da ich keinen Einfluss darauf habe, lahmt auch mein Intresse wer mit was nach DE einreist.

    Trotz alledem wünsche ich Euch das ein Visum erteilt wird. Nur sollte sich jeder Antragsteller darauf vorbereiten das dass Erreichen eines solchen ein schwerer Weg wird. Noch dazu, wenn man die Berichterstattung über die Visaaffäre liest. Erst heute wurde das AA von einem deutschen Botschafter scharf angegriffen, dass sich mit Sicherheit in Runderlässen niederschlägt.


    Gruss, ------------------ >>

  4. #53
    jojo2911
    Avatar von jojo2911

    Re: Visa + Behördenwillkür der Embassy

    Hallo zusammen,

    ich habe zuerst versucht meine Freundin per Touristenvisum nach DEutschland einzuladen. Habe freundlich telefonisch angefragt wie die Öffnungszeiten sind. Als Antwort erhielt ich fo.lgendes: Wenn sie ein Touristenvisum beantragen wollen, vergessen sie esm die stellen wir nur unter ganz bestimmten Bedingungen aus.
    Diese Bedingungen hat mann mir aber nicht genannt.
    Also haben wir es mit einem Heiratsvisum versucht. Die Unterlagen wurden am 20.01.2005 eingereicht. Zum Glück hatte ich eine Agentur engagiert, die alles für mich regelt. Es hat zwar nur 4 Wochen gedauert, bis der Antrag zu meinem Ausländeramt geschickt wurde, aber der Zeitraum bis zu r Herausgabe der Papiere an meine Freundin dauerte noch einmal 3 Monate.Sie hat die Papier nur bekommen, weil ich eine Agentur engagiert habe, die jemanden in der Deutschen Botschaft kennt. Um eine "zügige" Bearbeitung zu bekommen musste natürklich auch noch Schmiergeld gezahlt werden.

    Das Schöne ist, die Schikane seitens der Behörden geht in Deutschland weiter

  5. #54
    Avatar von Malivan

    Registriert seit
    26.06.2003
    Beiträge
    293

    Re: Visa + Behördenwillkür der Embassy

    Hallo
    Schmiergeld ? Du meinst sicherlich die Gebühr für die Papiere.Glaube nicht das sich Deutsche Ausländer Behörden bestechen lassen.

    Gruß Malivan

  6. #55
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.289

    Re: Visa + Behördenwillkür der Embassy

    Zitat Zitat von jojo2911",p="243126
    Die Unterlagen wurden am 20.01.2005 eingereicht. Zum Glück hatte ich eine Agentur engagiert, die alles für mich regelt. Es hat zwar nur 4 Wochen gedauert, bis der Antrag zu meinem Ausländeramt geschickt wurde, aber der Zeitraum bis zu r Herausgabe der Papiere an meine Freundin dauerte noch einmal 3 Monate.Sie hat die Papier nur bekommen, weil ich eine Agentur engagiert habe, die jemanden in der Deutschen Botschaft kennt. Um eine "zügige" Bearbeitung zu bekommen musste natürklich auch noch Schmiergeld gezahlt werden.

    Das Schöne ist, die Schikane seitens der Behörden geht in Deutschland weiter

    Sorry, jetzt muss ich aber lachen !

    Also wenn man für ein "popliges" Heiratsvisum eine Agentur braucht - well, ich denke mir lieber meine Teil.

    Dieser Visumstyp stellt so ziemlich die geringsten Anforderungen: Papiere besorgen, nebenan übersetzen lassen, kopieren, Originale zu Legalisation abgeben, Antrag mit Kopien abgeben - Thats it (Es wurde hier schon genug auf einen Leitfaden verwiesen, der auch die Botschaft anerkannt hat)

    Wenn man dann etwas durch die Forenwelt geistert, wird man dann feststellen, wie so etwas schneller abläuft:
    Zuerst Kontakt mit Standesamt, dann die Sache mit der AB besprechen:
    - Gegen Kostenerstattung kann die Botschaft die Papiere vorab durchfaxen
    - evtl. verzichtet die AB auf die legalisierten Papiere und erteilt vorher das Visum.
    - und nach Ablauf der Regelfrist für die Legalisation hätte man auch einmal nach dem Stand der Dinge sich erkundigen können.

    Schmiergeld ? ;-D - wer hat denn Dir den Bären aufgebunden - die Agentur - das wäre dann mehr wie unseriös - oder gar deine Verlobte ?

    Ja, und hier geht der Papierkrieg weiter mit Dolmetscher, OLG und die Nachbereitung nach der Hochzeit .....

    Trotzdem viel Glück Euch beiden

    Juergen

  7. #56
    jojo2911
    Avatar von jojo2911

    Re: Visa + Behördenwillkür der Embassy

    Hallo Jürgen,

    so einfach mag es mal gewesen sein, aber leider sieht es heute anders aus.Auch die wunderbaren Leitfäden die hier im Forum sind bringen leider überhaupt nichts, wenn sich jede Behörde quer stellt.
    Mich würde nur mal interessieren ob du dieses Verfahren schon einmal durchgezogen hast und wann.

  8. #57
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.289

    Re: Visa + Behördenwillkür der Embassy

    Zitat Zitat von jojo2911",p="243297
    Mich würde nur mal interessieren ob du dieses Verfahren schon einmal durchgezogen hast und wann.
    Well, ich habe so ziemlich fast alles durch. Angefangen mit einem abgelehnten Schengenvisum und anschließender erfolgreicher Remonstration in 2003, Sprachvisum in 2004, seit 25.02.2005 verheiratet und nun momentan mit der Papier-Nachbereitung auf thailändischer Seite beschäftigt.

    Daher stehe ich eigentlich noch ganz gut im Stoff. Die Behörden (unsere?) stellen sich eigentlich nur quer, wenn etwas nicht passt oder etwas noch fehlt (ist uns beim OLG passiert, haben aber schnellstens Abhilfe geschaffen).

    Woran hat es denn dann gelegen?


    Juergen

  9. #58
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Visa + Behördenwillkür der Embassy

    Bisher war ich selbst noch nicht in der Situation...
    ...allerdings Freunde/Bekannte von mir.

    Zitat Zitat von jojo2911",p="243297
    so einfach mag es mal gewesen sein, aber leider sieht es heute anders aus.
    Bei zweien dauerte das Heiratsvisum ca. ein Jahr.
    Der Grund liegt imo in den Beteiligten und ihren Intensionen (beides mehr als offensichtlich) begründet.

    Ein anderer lernte seine Freundin Anfang des Jahres in Thailand kennen...
    ...vor ein paar Tagen habe ich beide zufällig bei Essen hier getroffen.
    Sie bleibt drei Monate.

    So what?

  10. #59
    Avatar von ChangKhao

    Registriert seit
    24.05.2004
    Beiträge
    330

    Re: Visa + Behördenwillkür der Embassy

    Zitat Zitat von jojo2911",p="243297
    Hallo Jürgen,

    so einfach mag es mal gewesen sein, aber leider sieht es heute anders aus.Auch die wunderbaren Leitfäden die hier im Forum sind bringen leider überhaupt nichts, wenn sich jede Behörde quer stellt.
    Mich würde nur mal interessieren ob du dieses Verfahren schon einmal durchgezogen hast und wann.
    Hallo jojo2911,

    wir haben mitte März`05 für die Tochter meiner Frau ein Touristen-Visum beantragt.
    Habe mich vorher per eMail bei der Botschaft Informiert, welche unterlagen wir benötigen.
    Früh um 7:00 zur Botschaft, anstehen ca. 1Stunde.
    Gleich am Eingang wird kontrolliert ob alle Unterlagen zusammen sind.
    Letzte möglichkeit, um noch Kopien oder sonstiges zu erledigen.
    Alle Unterlagen beisammen: Wartenummer
    Warten......
    Dann, nach langen warten und "Informatieven" gesprächen, einlass in den "Interwie-Raum" ( Aircon )
    nach zwei Tagen, nochmal zur Botschaft, Passport mit Stempel abholen
    ( hat bekannte erledigt ).

    Fazit: 1/2 Tag , kein "Schmiergeld" ;-D

  11. #60
    Avatar von VolkerKr

    Registriert seit
    24.04.2005
    Beiträge
    10

    Re: Visa + Behördenwillkür der Embassy

    Also ich habe keine schlechten Erfahrungen gemacht.
    Ich bin mit einem Ehefähigkeitszeugnis in die Botschaft.
    Nach 3 Tagen erhielt ich eine Konsularbescheinigung und die
    gute Info, dass ich in Bang Rak mit dieser gleich heiraten könnte. Dadurch würde ich mir die Sache mit dem Aussenministerium sparen. Diese Info von Hr. Görres fand ich mehr als klasse. Bis jetzt habe ich kein Schmiergeld bezahlt.
    Nach der Änderung der ID-Card meiner Frau musste nun auch der Name in Ihrem Reisepass geändert werden. Das ganze hat, weil ich nur 1 Stunden warten wollte 1200 Bath gekostet(Tipp für jemanden der jemanden kennt ) Dann alles übersetzen und legalisieren lassen, Visum für meine Frau beantragt....alles lief rund. Am 28.8.04 geheiratet und am 2.10.04 war meine Frau in Germany mit unseren legalisierten Papieren. Von Willkür keine Spur.
    Erwähnen möchte ich noch Thai Airways....Ich bat bei der Gesellschaft um Hilfe für meine Frau da der Flughafen in FFM
    ja nicht der Kleinste ist. Meine Frau wurde bis zu mir gebracht und ich konnte mit ihr zusammen den Koffer abholen und den Zoll passieren....klasse Service für NULL Euro. : super :

    Gruß
    Volker Kr

Seite 6 von 11 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wedding Visa vs. Family Visa
    Von hucher im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.04.12, 07:30
  2. Visa gegen Bezahlung - Star Visa Service
    Von Dhien im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 04.02.09, 19:43
  3. Schengen- Visa / Visa bis 90 Tag
    Von Korat993 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.02.09, 01:36
  4. Thaivisa "letter from embassy"
    Von Kieler im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.09.08, 10:08
  5. Imigrant Status/ Imigrant Visa / Resident Visa
    Von tantrapan im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.04.03, 09:02