Ergebnis 1 bis 9 von 9

Versendung legalisierter Unterlagen nach Deutschland

Erstellt von bama100, 17.05.2006, 08:38 Uhr · 8 Antworten · 1.374 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von bama100

    Registriert seit
    19.01.2005
    Beiträge
    150

    Versendung legalisierter Unterlagen nach Deutschland

    Hat sich jemand von euch schon mal die legalisierten Unterlagen von der Botschaft in BKK nach Deutschland schicken lassen.Die Botschaft in BKK teilt mir per e-mail mit, dies sei leider nicht möglich. Im Merkblatt von Kiesow steht, daß man sich alternativ für eine Gebühr von 200 Baht die legalisierten Dokumente nach Deutschland schicken lassen kann. Was stimmt jetzt?
    Danke Bernhard

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von LaoFallang

    Registriert seit
    13.01.2006
    Beiträge
    73

    Re: Versendung legalisierter Unterlagen nach Deutschland

    Ist kein Problem, die kommen über das Auswärtige Amt per Post. Die Botschaft will allerdings sichergestellt haben, daß die Gebühren hierfür auch bezahlt werden und dafür musst Du eine schriftliche Kostenübernahmeerklärung mitschicken.
    Geht formlos und reicht aus wenn Du schreibst: hiermit erkläre ich, Herr xxxx, daß ich für sämtliche anfallenden Kosten für die Legalisierung der Papiere von Frau xxx aufkommen werde. Ich bitte um Übersendung der Dokumente an meine Anschrift: xxxxxxxx.
    Wäre natürlich schön wenn deine Zukünftige ihr Einverständnis hierzu bestätigen würde mit einen 2. Satz: "Hiermit bin ich, Frau xxx einverstanden, daß meine legalisierten Unterlagen an Herrn xxxx übersandt werden". Aber inwiefern das notwendig ist??

  4. #3
    Avatar von bama100

    Registriert seit
    19.01.2005
    Beiträge
    150

    Re: Versendung legalisierter Unterlagen nach Deutschland

    Zitat Zitat von LaoFallang",p="346131
    Ist kein Problem, die kommen über das Auswärtige Amt per Post. Die Botschaft will allerdings sichergestellt haben, daß die Gebühren hierfür auch bezahlt werden und dafür musst Du eine schriftliche Kostenübernahmeerklärung mitschicken.
    Geht formlos und reicht aus wenn Du schreibst: hiermit erkläre ich, Herr xxxx, daß ich für sämtliche anfallenden Kosten für die Legalisierung der Papiere von Frau xxx aufkommen werde. Ich bitte um Übersendung der Dokumente an meine Anschrift: xxxxxxxx.
    Wäre natürlich schön wenn deine Zukünftige ihr Einverständnis hierzu bestätigen würde mit einen 2. Satz: "Hiermit bin ich, Frau xxx einverstanden, daß meine legalisierten Unterlagen an Herrn xxxx übersandt werden". Aber inwiefern das notwendig ist??
    Danke Lao Fallang,

    hab mir gleich gedacht, daß die Auskunft der Dame in der Botschaft BKK nicht richtig war.
    Meine Freundin bringt die Papiere zur Legalisierung zur Botschaft bevor Sie in 4 Wochen für drei Monate zu mir nach Deutschland kommt. Schickt die Botschaft dann die legalisierten Unterlagen in dieser Zeit zu mir nach Deutschland, kann ich bei unserem Standesamt das Ledigkeitszeugnis beantragen und der geplanten Hochzeit in Thailand im Dezember steht nichts mehr im Wege (hoffe ich zumindest).
    Gruß Bernhard

  5. #4
    Schulkind
    Avatar von Schulkind

    Re: Versendung legalisierter Unterlagen nach Deutschland

    [quote="bama100",p="346143"]
    Zitat Zitat von LaoFallang",p="346131
    Ist kein Problem, /quote]

    Danke Lao Fallang,

    Da würde ich aber aufpassen, denn es könnte Dir ausgelegt werden dass das Besuchervisum als Hochzeitsvisum umgemünzt und dadurch erschlichen wurde.


    Gruss, ------------------ Rainer

  6. #5
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.488

    Re: Versendung legalisierter Unterlagen nach Deutschland

    Vielleicht war das auch nur ein Missverständnis. Meine, damals zukünftige, Frau hatte mir auch gesagt, dass die legalisierten Papiere abgeholt werden müssen.

    Da wir zusammen in der Botschaft waren habe ich nochmal nachgefragt. Die Mitarbeiterin hatte nur empfohlen die Unterlagen abzuholen, eventuell über einen bevollmächtigten Verwandten.

    Hintergrund dabei ist, dass die Papiere ansonsten mit der Diplomatenpost nach Deutschland gehen und dann von Berlin aus weitergeschickt werden. Das kann schon mal einige Wochen in Anspruch nehmen.


    phi mee

  7. #6
    Avatar von LaoFallang

    Registriert seit
    13.01.2006
    Beiträge
    73

    Re: Versendung legalisierter Unterlagen nach Deutschland

    Zitat Zitat von bama100",p="346143
    ...bevor Sie in 4 Wochen für drei Monate zu mir nach Deutschland kommt.
    Sieht natürlich für die Botschaft sehr anrüchig aus, wenn vor dem D-Besuch Unterlagen legalisiert werden. Der Schuß könnte schnell nach hinten losgehen, denn ich gehe mal davon aus daß es ein Schengenvisum ist wenn sie nur für 3 Monate kommt.
    Dann wäre ich auch vorsichtig, die Unterlagen bei der Einreise im Koffer zu haben; sonst kommt evtl. der Rückflug schneller als er lieb ist.

    @PhiMee: bei mir hatte der Versand der Unterlagen von TH nach D gerade mal ca. 1 Woche gedauert.

  8. #7
    Avatar von Lille

    Registriert seit
    22.04.2004
    Beiträge
    3.481

    Re: Versendung legalisierter Unterlagen nach Deutschland

    der unterschied beim versenden entsteht wohl ob ,an selbst schickt und wie z.b. express etc. oder mit der botschaftspost.

    mfg lille

  9. #8
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.283

    Re: Versendung legalisierter Unterlagen nach Deutschland

    Well,

    die Auskunft der Botschaft ist in DIESEM Fall richtig!

    Das Warum wurde bereits gemutmasst, es ist mehr als anruechig und wenn man Kiesows Merkblatt aufmerksam liest, dann wird bei einem erteilten Schengenvisum die legalisierten Papiere absichtlich nicht nach DE gesandt: diese sind - man weisst damit dann auch die Rueckkehrbereitschaft nach - persoenlich in BKK abzuholen.

    Wuensche der Dame trotzdem viel Spass in DE.

    Juergen

  10. #9
    Avatar von bama100

    Registriert seit
    19.01.2005
    Beiträge
    150

    Re: Versendung legalisierter Unterlagen nach Deutschland

    Danke euch allen.
    Nur kurz zur Info. Ich habe nicht vor, irgend welche krummen Sachen mit dem Touristvisa zu drehen. Wir haben nicht vor in Deutschland, sondern wie beschrieben, im Dezember in Thailand zu heiraten. Sollte das mit dem Zusenden der legalisierten Unterlagen nicht klappen, könnte die Zeit um im Dezember in Thailand zu heiraten evtl. zu knapp werden. Sie müsste dann die Unterlagen Mitte September wenn Sie wieder zurück in Thailand ist, bei der Botschaft abholen, zu mir schicken, ich die Ledigkeitsbescheinigung beim Standesamt beantragen und die Papiere wiederum nach Thailand schicken. Ich habe heute nochmal eine e-mail Anfrage bei der Botschaft gestartet. Ich werde über das Ergebnis berichten. Die Rückkehrwilligkeit dürfte bei meiner Freundin kein Thema sein, weil Sie schon 5 mal bei mir in Deutschland war und auch immer wieder nach Thailand zurückreiste.
    Gruß Bernhard

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 31.12.06, 12:41
  2. Wichtige Unterlagen nach LOS schicken – wie??
    Von Luftretter im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 13.07.06, 12:48
  3. Jahresvisum-Unterlagen
    Von Claude im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.06.06, 12:47
  4. Thailänderin nach Schulvisum nochmal nach Deutschland holen
    Von silence34 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.05.05, 04:48
  5. Welche Unterlagen für Hochzeit in Deutschland?
    Von bergmensch im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 27.03.05, 18:27